Why People Obey the Law


Author: Tom R. Tyler
Publisher: Princeton University Press
ISBN: 0691126739
Category: Law
Page: 299
View: 7528

Continue Reading →

People obey the law if they believe it's legitimate, not because they fear punishment--this is the startling conclusion of Tom Tyler's classic study. Tyler suggests that lawmakers and law enforcers would do much better to make legal systems worthy of respect than to try to instill fear of punishment. He finds that people obey law primarily because they believe in respecting legitimate authority. In his fascinating new afterword, Tyler brings his book up to date by reporting on new research into the relative importance of legal legitimacy and deterrence, and reflects on changes in his own thinking since his book was first published.

Power: Die 48 Gesetze der Macht

Kompaktausgabe
Author: Robert Greene
Publisher: Carl Hanser Verlag GmbH Co KG
ISBN: 3446435530
Category: Political Science
Page: 256
View: 570

Continue Reading →

Mit über 200.000 verkauften Exemplaren dominierte „Power – Die 48 Gesetze der Macht“ von Robert Greene monatelang die Bestsellerlisten. Nun erscheint der Klassiker als Kompaktausgabe: knapp, prägnant, unterhaltsam. Wer Macht haben will, darf sich nicht zu lange mit moralischen Skrupeln aufhalten. Wer glaubt, dass ihn die Mechanismen der Macht nicht interessieren müssten, kann morgen ihr Opfer sein. Wer behauptet, dass Macht auch auf sanftem Weg erreichbar ist, verkennt die Wirklichkeit. Dieses Buch ist der Machiavelli des 21. Jahrhunderts, aber auch eine historische und literarische Fundgrube voller Überraschungen.

Der Gesellschaftsvertrag


Author: Jean-Jacques Rousseau
Publisher: Jazzybee Verlag
ISBN: 3849679365
Category: Philosophy
Page: 112
View: 912

Continue Reading →

Der Gesellschaftsvertrag gilt als das Hauptwerk des Philosophen Jean-Jacques Rousseau. Es erschien erstmals 1762 in Amsterdam und wurde daraufhin in Frankreich, den Niederlanden, in Genf und Bern sofort verboten. Das Buch ist ein Schlüsselwerk der Aufklärungsphilosophie und ein großer Wegbereiter moderner Demokratie und Demokratietheorie.

Leadership

die 21 wichtigsten Führungsprinzipien
Author: John C. Maxwell
Publisher: N.A
ISBN: 9783765518010
Category: Führungseigenschaft - Führungserfolg
Page: 223
View: 9556

Continue Reading →

Wozu um alles in der Welt lebe ich?


Author: Rick Warren
Publisher: Gerth Medien
ISBN: 3961222169
Category: Religion
Page: 96
View: 7058

Continue Reading →

Dieses kleine Buch gibt Antwort auf die drei großen Fragen, die uns alle beschäftigen: Die Frage nach der Existenz (Warum lebe ich überhaupt?). Die Frage nach der Bedeutung (Kann ich mit meinem Leben etwas bewegen?). Die Frage nach dem Sinn (Was ist das Ziel meines Lebens?). Wenn Sie Sinn und Ziel Ihres Lebens kennen, wird dies Ihr Leben vereinfachen, Stress reduzieren, Ihre Energien bündeln, Ihrem Alltag Sinn und Ihrer Zukunft Hoffnung geben. Entdecken Sie die Grundgedanken des Weltbestsellers Leben mit Vision, die schon Millionen von Menschenleben auf der ganzen Welt verändert haben!

Reine Rechtslehre

Einleitung in die rechtswissenschaftliche Problematik
Author: Hans Kelsen
Publisher: Mohr Siebrek Ek
ISBN: 9783161497032
Category: Law
Page: 181
View: 5119

Continue Reading →

Die von Hans Kelsen im Jahre 1934 vorgelegte "Reine Rechtslehre" gehört zu den rechtstheoretischen Schlüsselschriften des 20. Jahrhunderts. In ihr entwickelt Kelsen erstmals systematisch seine einerseits das Recht von der Moral, andererseits die Norm vom Faktum konsequent scheidende, ideologiekritische Rechtstheorie. Wer auf der Höhe der Zeit über Struktur und Geltung von Recht und die Eigenart von Rechtswissenschaft, kurz: wer über das Rechtliche am Recht nachdenken will, kommt an der "Reine[n] Rechtslehre" nicht vorbei. Die Erstauflage der "Reine[n] Rechtslehre", die weltweit in rund ein Dutzend Sprachen übersetzt worden ist, wurde in deutscher Sprache mehrfach nachgedruckt, ist indes derzeit vergriffen. Sie wird hier in Gestalt einer Studienausgabe vorgelegt, die am Recht Interessierte zum Hineinlesen ermutigen und zum kritischen Nach- und Weiterdenken einladen möchte.

Das Buch Mormon


Author: Joseph Smith
Publisher: Рипол Классик
ISBN: 5883931774
Category: History
Page: N.A
View: 2301

Continue Reading →

Vorurteilskriminalität

Eine Untersuchung vorurteilsmotivierter Taten im Strafrecht und deren Verfolgung durch Polizei, Staatsanwaltschaft und Gerichte
Author: Kati Lang
Publisher: N.A
ISBN: 9783848717880
Category: Criminal justice, Administration of
Page: 509
View: 7984

Continue Reading →

Über den Ungehorsam und andere Essays

On Disobedience and Other Essays
Author: Erich Fromm
Publisher: Open Publishing Rights GmbH
ISBN: 3959120869
Category: Psychology
Page: N.A
View: 8907

Continue Reading →

Für Erich Fromm ist der Ungehorsam ein zutiefst menschlicher Akt, ohne den es weder Wachstum noch Befreiung und Freiheit gibt. Bereits die biblische Erzählung vom Sündenfall ist als Akt der Befreiung des Menschen zu sich selbst zu verstehen. Autoritäre Systeme jedoch haben schon immer blinden Gehorsam eingefordert und jedes ungehorsame Aufbegehren bekämpft. Heute fordern anonyme Mächte – etwa des Marktes, der Sachzwänge, der Gewinnmaximierung – Gehorsam ein. Angesichts der Bedrohung der Menschheit durch solche Gehorsamsforderungen ist die Frage des Ungehorsams von höchster Aktualität. In dem kurz nach Fromms Tod veröffentlichten Sammelband "Über den Ungehorsam und andere Essays" wird deutlich, welch eminent politische Bedeutung die Fähigkeit zum Ungehorsam schon immer, aber insbesondere heute hat. Schon die Propheten opponierten gegen die Gehorsamforderungen der Priester. Gegen die Übermacht des Zwangs zur Ökonomisierung sämtlicher Lebensbereiche verfolgte Fromm schon seit Mitte der Fünfziger Jahre die Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens für alle. Auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges verfasste Fromm ein politisches Manifest und Programm, das den Menschen wieder zum Maß des wirtschaftlichen, politischen und sozialen Handelns macht. Auch gegen den Wahnsinn atomarer Hochrüstung hilft nur eine Friedensstrategie bei der der Ungehorsam eine entscheidende Rolle spielt. So warnt Fromm in dem den Band einleitenden Artikel Der Ungehorsam als ein psychologisches und ethisches Problem: „Die Menschheitsgeschichte begann mit einem Akt des Ungehorsams, und es ist nicht unwahrscheinlich, dass sie mit einem Akt des Gehorsams ihr Ende finden wird.“ Aus dem Inhalt • Der Ungehorsam als ein psychologisches und ethisches Problem • Die Anwendung der humanistischen Psychoanalyse auf die marxistische Theorie • Propheten und Priester • Zum Problem einer umfassenden philosophischen Anthropologie • Den Vorrang hat der Mensch. Ein sozialistisches Manifest und Programm • Psychologische Aspekte zur Frage eines garantierten Einkommens für alle • Gründe für eine einseitige Abrüstung • Zur Theorie und Strategie des Friedens

Ich, der Roboter

Erzählungen
Author: Isaac Asimov
Publisher: Heyne Verlag
ISBN: 364113207X
Category: Fiction
Page: 304
View: 4315

Continue Reading →

Robots auf dem Vormarsch Dr. Susan Calvin war fünfzig Jahre lang als Robotpsychologin bei der U. S. Robot Company angestellt, einem der größten Unternehmen der Welt. Sie erlebte hautnah mit, wie Robots zum alltäglichen Bestandteil der menschlichen Kultur wurden und welche Probleme es mit sich bringt, wenn Menschen mit Robotern zusammenleben. Vor allem aber stellt sich eine Frage: Was passiert, wenn sich Mensch und Roboter kaum noch voneinander unterscheiden? In neun Erzählungen zeigt sie einem jungen Reporter, wie eine Zukunft, geprägt von gigantischen Positronengehirnen, für uns Menschen aussieht.

The Duty to Obey the Law

Selected Philosophical Readings
Author: William Atkins Edmundson
Publisher: Rowman & Littlefield
ISBN: 9780847692552
Category: Philosophy
Page: 352
View: 7897

Continue Reading →

The question, "Why should I obey the law?" introduces a contemporary puzzle that is as old as philosophy itself. The puzzle is especially troublesome if we think of cases in which breaking the law is not otherwise wrongful, and in which the chances of getting caught are negligible. Philosophers from Socrates to H.L.A. Hart have struggled to give reasoned support to the idea that we do have a general moral duty to obey the law but, more recently, the greater number of learned voices has expressed doubt that there is any such duty, at least as traditionally conceived. The thought that there is no such duty poses a challenge to our ordinary understanding of political authority and its legitimacy. In what sense can political officials have a right to rule us if there is no duty to obey the laws they lay down? Some thinkers, concluding that a general duty to obey the law cannot be defended, have gone so far as to embrace philosophical anarchism, the view that the state is necessarily illegitimate. Others argue that the duty to obey the law can be grounded on the idea of consent, or on fairness, or on other ideas, such as community.