Vergleich zwischen der Anthropologie Platons und Rudolf Steiners


Author: Christian Aichner
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 363873191X
Category:
Page: 60
View: 5495

Continue Reading →

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Padagogik - Wissenschaft, Theorie, Anthropologie, Note: 1,0, Ludwig-Maximilians-Universitat Munchen, Veranstaltung: Tod und Unsterblichkeit in der Philosophie Platons, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Durchdenken der Welt als Objekt gewinnt mit Platon die Oberhand uber die vorsokratische Art zu denken. Diese Art, das Erzahlen von Geschichten uber die Welt, gleich dem Mythenerzahlen, ist von enormer Bildlichkeit gepragt. Im Gegensatz zu dieser ist die platonische Philosophie ein Versuch der Objektivierung der Sinneseindrucke, ein Zuruckfuhren der kosmischen Vorgange auf Ursachen, die durch die Vernunft, die im Menschen angelegt ist, erkennbar sind. Dadurch schafft Platon einen dynamischen Wissensbegriff, der das andauernde Streben des Menschen nach Einsicht beschreibt und gerade die Neuzeit bestimmt.1 Steiner beschreibt den Ubergang, der sich bereits in der Vorsokratik anbahnte, wie folgt: Mit dem [...] Fortschritt der menschlichen Entwicklung hangt zusammen, dass sich der Mensch vom Auftreten des Gedankens [...] an in ganz anderem Sinne als abgesondertes Wesen, als Seele fuhlen musste, als das fruher der Fall war. [...]. Mit dem Gedanken [...] fuhlt sich der Mensch von der Natur ausgesondert; [...]. Es entsteht immer mehr die deutliche Empfindung des Gegensatzes von Natur und Seele."2 Die beschriebene Loslosung des Menschen von der Welt hat die Entstehung der apodiktischen Wissenschaft zur Folge. Die damit einhergehende Objektivierung der Welt ermoglicht nicht nur die wissenschaftliche Betrachtung der selben, sondern stellt den Menschen zudem als ein eigenstandiges Ich dar, welches sich nun auch selbst betrachten kann. Deshalb hat sich laut Steiner der Gedanke [...] in Platon erkuhnt, nicht nur auf die Seele hinzuweisen, sondern auszudrucken, was die Seele ist, sie gewissermassen zu beschreiben."3 Ausgehend von dieser Beschreibung der Seele werde ich nunmehr im Folgenden einen Vergle

Anthroposophie in Geschichte und Gegenwart


Author: Rahel Uhlenhoff
Publisher: BWV Verlag
ISBN: 383052708X
Category: Anthroposophy
Page: 806
View: 4554

Continue Reading →

HauptbeschreibungWaldorfpndagogik, anthroposophische Medizin, biologisch-dynamische Landwirtschaft und ethisch-Akologisches Bankwesen leisten gern konsumierte sowie gelegentlich gewrdigte Gesellschaftsbeitrnge und bilden mit diesen im Kontext der Alternativkultur eine Bewegung: die anthroposophische Bewegung. Wenig bekannt sowie geschntzt ist bislang jedoch, dass neben dieser pluralen Bewegung auch eine Affentliche Gesellschaft existiert: die Anthroposophische Gesellschaft. Und heute zunehmend zitiert, aber kaum kanonisch rezipiert ist die Inspirationsquelle beider, Rudolf Steiners Philosophie vom Menschen: die Anthroposophie.Rudolf Steiner hat die Anthroposophie zu Beginn des 20. Jahrhunderts zunnchst als Philosophie formuliert, dann zu ihrer Pflege eine Gesellschaft gegrndet und schlielich aus dieser heraus berufspraktische Anregungen gegeben. Die Akteure der anthroposophischen Philosophie, Gesellschaft und Bewegung blicken anlnsslich seines 150. Geburtstagsjahres auf eine nunmehr 100-jnhrige Wirkungsgeschichte zurck. Und die akademische Esoterikforschung beginnt nun, die Anthroposophie rckwnrts von den Praxisfeldern ber die Gesellschaftsgeschichte bis zu ihren Philosophiequellen zu erschlieen. Der Sammelband Anthroposophie in Geschichte und Gegenwart mAchte zu dieser jngst erAffneten Debatte einen Beitrag zum Dialog zwischen akademischer und anthroposophischer Wissenschaft leisten. Er bietet Laien wie Akademikern eine systematische Einfhrung in Kontext, Genese, Idee und Wirkungsgeschichte der anthroposophischen Philosophie, Gesellschaft und ihren Praxisfeldern. "

Der aufrechte Gang

Eine Geschichte des anthropologischen Denkens
Author: Kurt Bayertz
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 340663849X
Category: Social Science
Page: 415
View: 5804

Continue Reading →

Der aufrechte Gang ist niemals nur ein anatomisches Faktum gewesen. Er hat stets auch menschlicher Selbstdeutung gedient. Dieses Buch macht deutlich, dass der aufrechte Gang schon in der Antike als Ausdruck der privilegierten Stellung des Menschen im Kosmos angesehen wurde. Es führt seine Leser auf anthropologischen Seitenwegen durch das Mittelalter und legt schließlich die Hintergründe des neuzeitlichen Bruches mit der klassischen Tradition offen: In der Moderne erscheint der aufrechte Gang nicht mehr nur als Privileg, sondern auch als Risiko. Kurt Bayertz legt damit die erste historische Gesamtdarstellung des anthropologischen Denkens auf der Grundlage des aufrechten Ganges vor.

Michael Endes Kinderliteratur unter dem Einfluss Rudolf Steiners

Am Beispiel von "Momo", "Die unendliche Geschichte" und "Jim Knopf"
Author: Jana Hölters
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640890469
Category:
Page: 32
View: 7770

Continue Reading →

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,7, Heinrich-Heine-Universitat Dusseldorf, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] Aufgabe dieser Arbeit wird sein, Endes bekannteste Kinderbucher Momo, Die unendliche Geschichte und die beiden Bucher uber Jim Knopf (Jim Knopf und Lukas der Lokomotivfuhrer und Jim Knopf und die Wilde 13 ) nach ausgewahlten anthroposophischen Gesichtspunkten zu untersuchen. Diese werden zunachst fur ein besseres Verstandnis des Analyseteils dargestellt. Dabei werden aber nur jene Bereiche der Anthroposophie erlautert, die fur den zweiten Teil der Arbeit relevant sind. Eine allumfassende Darstellung der Theorien Steiners ist im Rahmen dieser Arbeit nicht zu leisten. Ausser der Dissertation Kaminskis gibt es keine Forschungsliteratur, die sich explizit mit dem Einfluss Steiners auf Michael Endes Kinderliteratur beschaftigt. Kaminski erwahnt viele von Endes Buchern und stellt einzelne Passagen in den Kontext mit der Anthroposophie, konzentriert sich aber grosstenteils auf Die unendliche Geschichte. Neben dieser Arbeit wird aber auch Sekundarliteratur mit anderen Schwerpunkten in dieser Untersuchung unterstutzend und belegend verwendet werden, sofern sie inhaltlich mit anthroposophischen Gesichtspunkten ubereinstimmt beziehungsweise sich mit ihnen in Verbindung setzen lasst."

Resultate und Desiderate der Paracelsus-Forschung


Author: Peter Dilg,Hartmut Rudolph
Publisher: Franz Steiner Verlag
ISBN: 9783515060967
Category: Medical
Page: 204
View: 5707

Continue Reading →

Aus dem Inhalt: Peter Dilg: Paracelsus-Forschung gestern und heute: Grundlegende Ergebnisse, gescheiterte Versuche, neue Ans�tze � Oskar Reichmann: M�glichkeiten der lexikographischen Erschlie�ung der Texte des Paracelsus � Hartmut Rudolph: Paracelsus' Laientheologie in traditionsgeschichtlicher Sicht und in ihrer Zuordnung zu Reformation und katholischer Reform � Heinz Schott: Die Heilkunde des Paracelsus im Schnittpunkt von Naturphilosophie, Alchemie und Psychologie � Wolf-Dieter Mueller-Jahncke: Magische Medizin bei Paracelsus und den Paracelsisten: Die Waffensalbe � Joachim Telle: �Von der Wahrheit der alchemischen Kunst�. Der pseudoparacelsische Brieftraktat ,Vom Wunderstein' in einer fruehneuzeitlichen Versfassung � Robert Juette: Valentin R�sswurm: Zur Sozialgeschichte des Paracelsismus im 16. Jahrhundert � Rudolf Schl�gl: Ans�tze zu einer Sozialgeschichte des Paracelsismus im 17. und 18. Jahrhundert � Siegfried Wollgast: Zur Wirkungsgeschichte des Paracelsus im 16. und 17. Jahrhundert � Udo Benzenh�fer: Die Paracelsus-Dramen der Martha Sills-Fuchs im Umfeld des ,Vereins Deutsche Volksheilkunde' Julius Streichers.

Spuren der Avantgarde: Theatrum anatomicum

Frühe Neuzeit und Moderne im Kulturvergleich
Author: Ludger Schwarte,Jan Lazardzig
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3110245795
Category: Literary Criticism
Page: 591
View: 9062

Continue Reading →

The book series Theatrum Scientiarum presents original contributions at the interface of philosophy, history of the humanities, cultural and theater studies. This 5th volume focuses on the anatomical theater representing a model which became formative for the production of knowledge and also for the practices of the arts, law, politics and culture. The avant-garde movements of the 20th century with their strategies of fragmentation and the systematic cut are a pithy, programmatic counterpole of the Early Modern Age.

Die Entwicklung des Kindes nach Rudolf Steiner und ihre Umsetzung in der Waldorfpädagogik


Author: Karsten Kramer
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 363825948X
Category: Education
Page: 12
View: 3958

Continue Reading →

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Pädagogik - Reformpädagogik, Note: 1,3, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Institut für Erziehungswissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Die von Rudolf Steiner (1861-1925) entwickelte Anthroposophie (von griech.: anthropos=Mensch) dient als Leitidee für die Waldorfpädagogik. Steiner beabsichtigte, das ganzheitliche Wesen des Menschen zu erfassen, also nicht nur die faktisch wahrnehmbare und weitgehend erforschte Seite des Menschen - Körperbau, physiologische Prozesse, etc. -, sondern auch das seelisch-geistige Gefüge. Steiner erkannte in diesem übersinnlichen Vermögen die strukturierende Kraft, welche die Entwicklung des Menschen vorantreibt. Aus seinen Erkenntnissen gewann Steiner ein erweitertes Menschenverständnis, das die Grundlage für seine Erläuterungen zur Entwicklung des Kindes bis zum Erwachsenenalter bildete.1 Die Faktoren, die laut Steiner diese Evolution bedingen und steuern, werden im folgenden zweiten Kapitel dargestellt. Sie bilden den Hintergrund für die pädagogische Arbeit in den Waldorfkindergärten und -schulen. Die Schilderung der pädagogischen Umsetzung in den Waldorfinstitutionen folgt in Kapitel 3. An dieser Stelle wird die spezifische Schul- und Unterrichtsorganisation der Waldorfschulen beschrieben und ihre Begründung aus Steiners anthroposophischem Menschenbild abgeleitet. Abschließend folgt im vierten Kapitel ein zusammenfassendes Resümee. Die vorliegende Arbeit erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, die anthroposophische Lehre samt ihrer Begründungszusammenhänge ist hierzu viel zu umfangreich. Auch eine kritische Hinterfragung der Anthroposophie und der aus ihr resultierenden pädagogischen Maßnahmen würde im Rahmen der Themenstellung zu weit führen. Obwohl sich an einigen Stellen im Text Ansatzpunkte für kritische Einwände ergeben, wird auf die Ausformulierung einer Kritik bewußt verzichtet. [...] 1 vgl.: Kiersch 19979, S. 11 ff.; Leber 19852, S. 4 ff. Zur Biographie Steiners: Hellmich 1992; Hemleben 1988.

Das anthroposophische Menschenbild Rudolf Steiners als Grundlage der Waldorfpädagogik- Ein Überblick


Author: Daniela Hammerschmidt
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638670597
Category:
Page: 52
View: 9713

Continue Reading →

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Padagogik - Reformpadagogik, Note: 1,3, Johannes Gutenberg-Universitat Mainz, Veranstaltung: MS Anthropologie II, 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahren ist gerade das deutsche Schulsystem vor allem durch die Ergebnisse der Pisa-Studien zunehmend in Kritik geraten. Um ihren Kindern einen besseren Bildungsweg zu ermoglichen und ihnen somit auch hohere Chancen fur das spatere Berufsleben zu eroffnen, suchen immer mehr Eltern nach einer Alternative zu den staatlichen Gymnasien, Haupt- und Realschulen. Eine Alternative bieten die Waldorfschulen, die in der Offentlichkeit haufig polarisieren. Sie werden von ihren Befurwortern in den hochsten Tonen gelobt, als das einzig wahre" Schulkonzept propagiert und gleichzeitig von einem grossen Teil der Bevolkerung mit Vorurteilen konfrontiert und kategorisch abgelehnt. Eine Schule ohne Zensuren und ohne Sitzenbleiben wird in einer Gesellschaft wie der unsrigen, in welcher das gesellschaftliche Handeln durch universalistische Wertorientierungen sowie durch das Leistungsprinzip gekennzeichnet ist, nur schwer ernst genommen. Die meisten Vorurteile bestatigen sich allerdings bei einer Auseinandersetzung mit dem Konzept der Waldorfschulen nicht. Somit stellt sich die Frage, inwiefern sich das Konzept der Waldorfpadagogik von dem anderer Schulen unterscheidet und welches Menschenbild diesem Konzept zugrunde liegt. Die Anthroposophie Rudolf Steiners bildet die Grundlage der Waldorfpadagogik. Aus ihr leiten sich sowohl der Lehrplan als auch die verwendeten Methoden ab. Zunachst widme ich mich den Fragen, was genau unter Anthroposophie verstanden wird und wo die Ursprunge dieses Begriffes zu suchen sind. araufhin soll das anthroposophische Menschenbild in Bezug auf die Entwicklung und die vier Wesensglieder des Menschen sowie auf die Temperamentenlehre nach Steiner und die zentrale Vorstellung von Reinkarnation und Karma dargestellt werden

Jahrbuch Der Psychoanalyse

Luge
Author: Peter Möhring
Publisher: N.A
ISBN: 9783772820748
Category:
Page: 200
View: 3931

Continue Reading →

English summary: Following the work of Eickhoff (1988) and O'Shaughnessy (1998), the Yearbook of Psychoanalyses 74 on the theme Lie is dedicated to a relational dimension which has been widely neglected in the psychoanalytic tradition until now. This may be due to the fact that it was seen more as a contraindication to treatment. However, the underlying view that the liar is someone who is supposed to know what the truth is (Philipps in Forrester 1997) cannot be maintained. For, as occasionally someone who thinks to tell the truth is basically lying, it might as well be the case that someone who lies consciously, unconsciously tells the truth. So, how can we understand the problem of lying more precisely from the point of view of psychoanalysis? And, what role does lying play in psychoanalytic work? With contributions by Joachim F. Danckwardt, Angelika Ebrecht-Laermann, John Forrester, Gertrud Hardtmann, Helmwart Hierdeis, Helga Kremp-Ottenheym, Howard Levine and Peter Mohring. German description: Anknupfend an die Arbeiten von Eickhoff (1988) und O'Shaughnessy (1998) widmet sich das >Jahrbuch der Psychoanalyse 74

Gerechtigkeit

eine philosophische Einführung
Author: Otfried Höffe
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 9783406447686
Category: Einführung
Page: 126
View: 5164

Continue Reading →

Diese kulturen- und epochenübergreifende Einführung in Begriff und Geschichte der Gerechtigkeit reicht von der Frühzeit des Menschen bis in das heutige Zeitalter der Globalisierung. Höffes historisch und systematisch kompetente Darlegung behandelt einen zentralen Grundsatz des menschlichen Zusammenlebens. Otfried Höffe ist o. Professor für Philosophie und Leiter der Forschungsstelle Politische Philosophie an der Universität Tübingen. Er ist Herausgeber der Reihe "Denker" in der beck'schen reihe. Zuletzt ist bei C.H. Beck von ihm erschienen: Kleine Geschichte der Philosophie (2001).

Die Waldorfpädagogik

Die praktische Umsetzung der Anthroposophie und des anthropologischen Menschenbildes Rudolf Steiners in der Waldorfpädagogik
Author: Tina Usner
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640465865
Category: Education
Page: 41
View: 1383

Continue Reading →

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 2, Hochschule Ludwigshafen am Rhein, Sprache: Deutsch, Abstract: Zur Darstellung und Bearbeitung der Waldorfpädagogik haben mich zum einen die immer größere Nachfrage und zum anderen die enorme Unwissenheit rund um die Waldorfpädagogik bewogen. Erkundigt man sich heute nach Anthroposophie, Waldorfpädagogik oder Rudolf Steiner, so begegnet einem oft ein unbeholfenes Achselzucken, ein etwas befremdlich in die Leere starrender, meist ratloser Blick. Viele sehen die Thematik rund um Waldorf als schwammig und uneinsichtig an, außerdem empfinden sie sich häufig selbst nicht in der Lage einen genauen Bezug zur Waldorfpädagogik zu erfassen, oder Näheres zu erläutern. So ist es nicht verwunderlich Aussagen wie: „Waldorf, ich glaub das ist eine Sekte...“ oder „Rudolf Steiner, noch nie gehört...“ zu vernehmen. Des Weiteren heißt es in Anbetracht der Unwissenheit: „gehört habe man schon davon“, aber was damit letztlich gemeint ist bleibt vorwiegend unerklärlich. Auch während der Bearbeitung meiner Seminararbeit sind mir neben dem „wirklichen“ Wissen und Verstehen der Lehre Steiners auch viel Kritik und Vorurteile begegnet. Begründet werden kann dies meiner Meinung nach unter anderem weil die Anthroposophie und Anthropologie Steiners einen obskuren oder befremdlichen Eindruck beim Leser hinterlassen kann und seine Werke sich nicht nur umfangreich gestalten , sondern auch zum Teil mühsam verständlich scheinen. Doch widerfährt einem in Bezug auf die Waldorfpädagogik nicht nur eine große Ratlosigkeit, ebenso ist auch der Aspekt zu erwähnen, dass mittlerweile eine starke Nachfrage dieser Schulform ersichtlich in den Vordergrund gerückt wurde. Denn gerade weil viele Eltern sich mit dem Leitbild der „Regelschule“ nicht anfreunden möchten oder können, versuchen sie eine andere, ihren Vorstellungen entsprechende Schulform zu finden.

Fines Hominis?

Zur Geschichte der philosophischen Anthropologiekritik
Author: Marc Rölli
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839429560
Category: Philosophy
Page: 232
View: 4613

Continue Reading →

Seit bereits gut 50 Jahren geistern in der Philosophie die Thesen vom »Verschwinden des Menschen«, seiner »Auflösung« oder seinem »Ende« herum. Vom »Tod des Subjekts« ist immer wieder die Rede. Von Kant, Hegel und Marx bis zu Nietzsche, Heidegger, Adorno und Foucault etabliert sich eine philosophische Skepsis, die sich auf »den Menschen« bezieht und über ihn hinausweist. Dieses Buch klärt über die Hintergründe und Bedeutungen dieser als »postmodern« geltenden Postulate auf, ohne dabei in polemische Vorurteile zu verfallen. In den einzelnen Beiträgen werden die historisch einschlägigen Kritiken rekonstruiert, die sich gegen eine anthropologische Erhöhung oder Verabsolutierung »des Menschen« aussprechen. Zugleich bezieht der Band philosophisch Position gegen den aktuellen Trend einer Wiederbelebung naturalistischer Menschenbilder in Biowissenschaften und Hirnforschung.

Platon-Handbuch

Leben – Werk – Wirkung
Author: Christoph Horn,Jörn Müller,Joachim Söder
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3476043355
Category: Philosophy
Page: 561
View: 477

Continue Reading →

Das Handbuch bietet einen konzisen Überblick über Werk und Themen, es stellt Problemfelder (z.B. Ontologie, Kosmologie, Ästhetik, Moralphilosophie) und Begriffe (wie Idee, Tugend, Seele, Wahrheit) dar. Ein umfangreiches Kapitel widmet sich wichtigen Stationen der Wirkungsgeschichte (z.B. Neukantianismus, Analytische Platon-Rezeption). Die 2. Auflage wurde durchgesehen, aktualisiert und um einen Beitrag zur französischen Rezeption Platons nach dem 2. Weltkrieg erweitert. Platon ist einer der zentralen Klassiker der westlichen Philosophiegeschichte. Nach Alfred N. Whiteheads berühmten Ausspruch besteht die philosophische Tradition Europas aus einer Reihe von Fußnoten zu Platon.

Freundschaftliche Beziehungen zwischen Männern und Frauen: Vergleich von Freundschaft und platonischer Freundschaft


Author: Heike Kunert
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 363865723X
Category:
Page: 76
View: 8480

Continue Reading →

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Psychologie - Sozialpsychologie, Note: bestanden, FernUniversitat Hagen (Lehrgebiet Sozialpsychologie), 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Die Hausarbeit wurde im Rahmen des virtuellen Seminars "Zwischenmenschliche Beziehungen" zur Begriffsbestimmung und -unterscheidung von Freundschaft und platonischer Freundschaft angefertigt. Hierzu wurde ein Fragebogen mit Bewertungsskalen entwickelt, der sowohl Online als auch in klassischer Papierform ausgefullt werden konnte. Insgesamt wurden 118 Fragebogen ausgewertet., Abstract: Freundschaft ist eine Form der zwischenmenschlichen Beziehungen mit einem breiten Spektrum von verschiedenen Arten. Sie grenzt sich in westlichen Kulturen von anderen zwischenmenschlichen Beziehungen wie Verwandtschaftsverhaltnissen, (ehelichen) Partnerschaften oder Liebesbeziehungen insbesondere dadurch ab, dass sie weitaus weniger Normen folgt und geringere stereotype Rollenzuweisungen aufzeigt. Freundschaft zwischen Mann und Frau ist ein eher sparlich untersuchtes Gebiet unter den verschiedenen Arten von Sozialbeziehungen. Sie kann eine sexuelle Komponente beinhalten, aber auch rein platonisch sein. Bisherige Ergebnisse von sozialpsychologischen Untersuchungen zum Phanomen der (platonischen) Freundschaft zwischen Mannern und Frauen deuten darauf hin, dass Manner und Frauen Unterschiedliches meinen, wenn sie von Freundschaft bzw. platonischer Freundschaft sprechen. Unterscheiden Manner und Frauen zwischen Freundschaft und platonischer Freundschaft und was verbinden sie jeweils mit den beiden Begriffen? Die Autorin geht diesen Fragestellungen im Rahmen eines virtuellen Seminars zu zwischenmenschlichen Beziehungen nach. Sie nimmt an, dass die Begriffe Freundschaft und platonische Freundschaft sich stark unterscheiden und dass Manner und Frauen zu Freundschaft und platonischer Freundschaft deutlich unterschiedliche Vorstellungen haben. Zur Uberprufung dieser Hypothese

Menschenwürde als heilige Ordnung

Eine Re-Konstruktion sozialer Exklusion im Lichte der Sakralität der personalen Würde
Author: Frank Schulz-Nieswandt
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839439418
Category: Political Science
Page: 244
View: 7199

Continue Reading →

Die Würde des Menschen ist unantastbar - dieses unbedingte Recht ist völker-, europa- und verfassungsrechtlich verbürgt. Dass die Würde des Menschen jedoch auch im säkularisierten sozialen Rechtsstaat letztendlich eine heilige Ordnung ist, kollektiv religiös geglaubt werden muss und sich nicht in einem rationalen Diskurs hinreichend wahrheitsfähig erweist, zeigt Frank Schulz-Nieswandt im Rekurs auf Böckenförde, Habermas, Joas und Agamben. Im Anschluss daran entfaltet er die Idee einer gottlosen Ontotheologie eines existenzialen personalistischen Humanismus, den er mit Verweis auf Paul Tillich und Romano Guardini zugleich gegen jeden Übergriff einer autoritären Theo-Dogmatik supranaturalistischer Art verteidigt.

"See? I'm real -"

multidisziplinäre Zugänge zum Computerspiel am Beispiel von 'Silent Hill'
Author: Britta Neitzel,Matthias Bopp,Rolf F. Nohr
Publisher: LIT Verlag Münster
ISBN: 3825883744
Category: Aufsatzsammlung - Computerspiel - Interdisziplinäre Forschung
Page: 256
View: 7628

Continue Reading →