The Sociology of Work

Continuity and Change in Paid and Unpaid Work
Author: Stephen Edgell
Publisher: SAGE
ISBN: 1849204128
Category: Social Science
Page: 279
View: 9247

Continue Reading →

Fully updated and restructured, the Second Edition of Stephen Edgell’s comprehensive title charts the rise of `work' from the first human societies. Drawing on classic and contemporary theorists, The Sociology of Work explores all aspects of work including paid and unpaid, standard and non-standard and unemployment. New material has been incorporated covering the theories and practices of globalization, capitalist globalization, neo-liberalism, economic crisis, technological and organizational change, and trade unions.

The SAGE Handbook of the Sociology of Work and Employment


Author: Stephen Edgell,Heidi Gottfried,Edward Granter
Publisher: SAGE
ISBN: 1473943272
Category: Social Science
Page: 728
View: 4371

Continue Reading →

The SAGE Handbook of the Sociology of Work and Employment is a landmark collection of original contributions by leading specialists from around the world. The coverage is both comprehensive and comparative (in terms of time and space) and each ‘state of the art’ chapter provides a critical review of the literature combined with some thoughts on the direction of research. This authoritative text is structured around six core themes: Historical Context and Social Divisions The Experience of Work The Organization of Work Nonstandard Work and Employment Work and Life beyond Employment Globalization and the Future of Work. Globally, the contours of work and employment are changing dramatically. This handbook helps academics and practitioners make sense of the impact of these changes on individuals, groups, organizations and societies. Written in an accessible style with a helpful introduction, the retrospective and prospective nature of this volume will be an essential resource for students, teachers and policy-makers across a range of fields, from business and management, to sociology and organization studies.

Warum wir arbeiten

TED Books
Author: Barry Schwartz
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 3104036233
Category: Literary Collections
Page: 112
View: 7844

Continue Reading →

Der Psychologieprofessor Barry Schwartz findet in seinem TED-Book ›Warum wir arbeiten‹ eine ganz überraschende, komplexe und eindringliche Antwort auf diese auf den ersten Blick so simple Frage. Er zerstört den Mythos, dass es bei der Arbeit nur ums Geldverdienen gehe und fordert – unterstützt durch zahlreiche Studien und Anekdoten –, dass wir neue Wege finden müssen, um unser Verhältnis zur Arbeit neu zu definieren. Schwartz nimmt uns mit in Krankenhäuser und Friseursalons, Fabriken und Vorstandsetagen und zeigt, welche unterschiedlichen Formen die Arbeit annehmen kann, welche Funktion sie für unsere Kultur innehat und wie jeder von uns seinen eigenen Weg zum Glück am Arbeitsplatz findet.

Transformation of the Employment Structure in the EU and USA, 1995-2007


Author: E. Fernandez-Macias,J. Hurley,D. Storrie
Publisher: Springer
ISBN: 0230369812
Category: Business & Economics
Page: 300
View: 5171

Continue Reading →

This collection describes the changing structure of employment during the period of robust employment expansion that preceded the credit crunch and features contributions from a team of leading labour market researchers from Europe and the United States.

Changing Education

A Sociology of Education Since 1944
Author: Janet McKenzie
Publisher: Pearson Education
ISBN: 9780582381216
Category: Education
Page: 365
View: 4032

Continue Reading →

For courses in Sociology (Sociology of Education, Applied Social Studies, Research Methods, Family Studies); Education (Educational Studies, Educational Management and Teacher training - including B.Ed. and PGCE); Social Policy (Education Policy, Research Methods) and History (Contemporary History, Social History, Research Methods, Family Histories). It can also be used as a supplementary text on courses in Education Policy/Management options on Politics (Education Policy, Political Sociology, Research Methods); Psychology (Knowledge, Intelligence, Attitudes, Research Methods) and Public Administration (Education Administration, Education Management). This unusual multidisciplinary approach combines textbook and original research to provide an accessible introduction to the sociology of education, and the evolution of education in post-war Britain. The book reviews existing research findings and theories and uses family education histories to illustrate how changes in education have been personally experienced and responded to. The issues, systems, key theories and research methods are all clearly explained. In providing a fresh and stimulating source of information and new ideas Changing Education enables students and teachers to understand and challenge assumptions about what education has been, is, and should be like.

Wandel der Governance der Erwerbsarbeit


Author: Irene Dingeldey,André Holtrup,Günter Warsewa
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658012382
Category: Social Science
Page: 356
View: 623

Continue Reading →

Unter dem Leitbegriff „Governance von Arbeit“ analysieren die AutorInnen Veränderungen und Kontinuitäten in Bezug auf die Gestaltung von Arbeitsbedingungen und Karriereentwicklung, Entlohnung und Interessenvertretung, wie auch Institutionen der Reproduktion (Berufsbildung, Familie) in Deutschland. Übergreifende These ist, dass sich alte und neue Institutionen im Sinne veränderter Komplementaritäten verbinden und sowohl individuelle als auch kollektive Akteure veranlassen, z.T. neue, eigene Bewältigungs- und Entlastungsstrategien zu entwickeln. Die sozialen Folgen dieser Entwicklung werden als „bipolare Heterogenisierung“ skizziert, d.h. dass jenseits des traditionellen Kerns, der nach wie vor durch Normalarbeitsverhältnis, Normalbiographie und Normalfamilie geprägt ist, eine zunehmende Polarisierung der Arbeits- und Lebensbedingungen in Richtung Privilegierung und Prekarisierung zu erkennen ist.

Industrial Dynamics, Innovation Policy, and Economic Growth through Technological Advancements


Author: Yetkiner, I. Hakan
Publisher: IGI Global
ISBN: 1466619791
Category: Technology & Engineering
Page: 374
View: 3894

Continue Reading →

"This book examines the nature of the process of technological change in different sectors of various countries, analyzing the impact of innovation as well as research and development activities on different outcomes in different fields and assessing the design and impact of policies aimed at enhancing innovation in organizations"--Provided by publisher.

Bullshit Jobs

Vom wahren Sinn der Arbeit
Author: David Graeber
Publisher: Klett-Cotta
ISBN: 3608115064
Category: Political Science
Page: 560
View: 356

Continue Reading →

Ein Bullshit-Job ist eine Beschäftigungsform, die so völlig sinnlos, unnötig oder schädlich ist, dass selbst der Arbeitnehmer ihre Existenz nicht rechtfertigen kann. Es geht also gerade nicht um Jobs, die niemand machen will, sondern um solche, die eigentlich niemand braucht. Im Zuge des technischen Fortschritts sind zahlreiche Arbeitsplätze durch Maschinen ersetzt worden. Trotzdem ist die durchschnittliche Arbeitszeit nicht etwa gesunken, sondern auf durchschnittlich 41,5 Wochenstunden gestiegen. Wie konnte es dazu kommen? David Graeber zeigt in seinem bahnbrechenden neuen Buch, warum immer mehr überflüssige Jobs entstehen und welche verheerenden Konsequenzen diese Entwicklung für unsere Gesellschaft hat. Im Jahr 1930 sagte der britische Ökonom John Maynard Keynes voraus, dass durch den technischen Fortschritt heute niemand mehr als 15 Stunden pro Woche arbeiten müsse. Fast ein Jahrhundert danach stellt David Graeber fest, dass die Gegenwart anders aussieht: Die durchschnittliche Arbeitszeit ist gestiegen und immer mehr Menschen üben Tätigkeiten aus, die unproduktiv und daher eigentlich überflüssig sind – als Immobilienmakler, Investmentbanker oder Unternehmensberater. Es sind Jobs, die keinen sinnvollen gesellschaftlichen Beitrag leisten. Es sind Bullshit-Jobs. Warum bezahlt eine Ökonomie solche Tätigkeiten, die sie nicht braucht? Wie ist es zu dieser Entwicklung gekommen? Und was können wir dagegen tun? David Graeber, einer der radikalsten politischen Denker unserer Zeit, geht diesem Phänomen auf den Grund. Ein packendes Plädoyer gegen die Ausweitung sinnloser Arbeit, die die moralischen Grundfesten unserer Gesellschaft ins Wanken bringt.

Sag allen, es wird gut!

Roman
Author: Sefi Atta
Publisher: Unionsverlag
ISBN: 3293307124
Category: Fiction
Page: 352
View: 1290

Continue Reading →

Enitan ist elf, als sie zum ersten Mal auf Sheri trifft. Sheri, frech und ziemlich frühreif, gefällt ihr auf Anhieb. Obwohl beide Mädchen der oberen Mittelschicht in Lagos angehören,könnten ihre Familien kaum unterschiedlicher sein. Enitans Vater ist ein angesehener Rechtsanwalt, der für Meinungsfreiheit kämpft und seine Tochter zu einer emanzipierten Frau erzieht. Sheris Vater, ein wohlhabender Muslim, hat zwei Ehefrauen und frönt den angenehmen Seiten des Lebens. Die Mädchen schlagen sehr verschiedene Wege ein. Enitan wird Rechtsanwältin und kämpft für ihre Unabhängigkeit, die attraktive Sheri lebt als Mätresse eines alten Generals im Luxus, bis sie ihn eines Tages mit einem Kochtopf zu Boden schlägt ...

Women, Work and Computing


Author: Ruth Woodfield
Publisher: Cambridge University Press
ISBN: 9780521777353
Category: Business & Economics
Page: 209
View: 5957

Continue Reading →

An exploration of claims that computers will ultimately provide women with a wealth of opportunities.

Die Großstädte und das Geistesleben


Author: Georg Simmel
Publisher: Musaicum Books
ISBN: 802721386X
Category: Social Science
Page: 47
View: 1129

Continue Reading →

Die Großstädte und das Geistesleben ist ein 1903 erschienener Aufsatz des Soziologen Georg Simmel, mit dem dieser die Grundlagen der Stadtsoziologie schuf. Das tiefste Problem des modernen Lebens ist nach Georg Simmel der Anspruch des Individuums nach der Selbstständigkeit und Eigenart seines Daseins gegen die Übermächte der Gesellschaft, das geschichtlich Ererbte der äußerlichen Kultur und Technik des Lebens zu bewahren. Der Großstädter ist - im Gegensatz zum Kleinstädter - einer "Steigerung des Nervenlebens" ausgesetzt. Darin besteht die Basis für den Typus großstädtischer Individualität. Georg Simmel (1858-1918) war ein deutscher Philosoph und Soziologe. Er leistete wichtige Beiträge zur Kulturphilosophie, war Begründer der "formalen Soziologie" und der Konfliktsoziologie. Simmel stand in der Tradition der Lebensphilosophie, aber auch der des Neukantianismus.

Retail Work


Author: Irena Grugulis,Ödül Bozkurt
Publisher: Macmillan International Higher Education
ISBN: 0230346146
Category: Business & Economics
Page: 336
View: 1628

Continue Reading →

Internationally renowned experts assess the role of retail work in modern industrial economies in Retail Work. Chapters are arranged thematically to capture four aspects of retail work: the nature of work and the shop floor; work across the supply chain and the wider productive system; the skills used in retailing; and workers as a collectivity.

Ein Leben ohne Kinder

Kinderlosigkeit in Deutschland
Author: Dirk Konietzka,Michaela Kreyenfeld
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783531149332
Category: Social Science
Page: 429
View: 8658

Continue Reading →

Trotz der offensichtlichen sozialpolitischen Relevanz und großen medialen Aufmerksamkeit des Phänomens Kinderlosigkeit sind das Ausmaß, die Ursachen und die Konsequenzen der Kinderlosigkeit in Deutschland bislang unzureichend untersucht worden, mit der Folge, dass in öffentlichen Debatten eine unkritische Verwendung irreführender, wenn nicht falscher Angaben über Kinderlosigkeit vorherrscht. Das Ziel des Bandes besteht vor diesem Hintergrund darin, das Phänomen der Kinderlosigkeit in Deutschland analytisch differenziert zu durchdringen und belastbare Daten und Ergebnisse über das Ausmaß und die Struktur, die Ursachen und Folgen von Kinderlosigkeit zu präsentieren.

Körperwissen


Author: Reiner Keller,Michael Meuser
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531927191
Category: Social Science
Page: 381
View: 5004

Continue Reading →

Der Körper, der wir sind und den wir leben, ist in weitreichende Veränderungen einbezogen. Von staatlichen Bio- und Gesundheitspolitiken, persönlichen (Um-)Gestaltungsprogrammen, Blogs und Chats zum Körpererleiden bis hin zur publikumswirksamen Erkundung von „Feuchtgebieten“ – die Transformation des Körperlichen lässt sich mit dem Begriff des „Körperwissens“ fassen. „Körperwissen“ bezeichnet das lebensweltliche, private und intime Wissen von Individuen über den eigenen Körper, aber auch die durch massenmediale Repräsentationen und Expertensysteme erzeugten, normierenden Wissensbestände über menschliche Körperlichkeit. Die Beiträge des vorliegenden Bandes untersuchen die Verflechtungen zwischen dem Körperwissen der Individuen und dem durch Diskurse, Medien und Expertensysteme bereitgestellten Wissens- und Gestaltungspotenzial in unterschiedlichen gesellschaftlichen Erfahrungsräumen, vom Sport über die Schule, die medizinische Behandlung des Körpers bis hin zur sexuellen Lust.

New Labour/hard labour?

restructuring and resistance inside the welfare industry
Author: Gerry Mooney,Alex Law
Publisher: Policy Pr
ISBN: N.A
Category: Business & Economics
Page: 300
View: 3144

Continue Reading →

Since the mid to late 1990s, there have been continual and recurring episodes of industrial action of various kinds involving social workers, teachers, lecturers, nurses, hospital ancillary staff, nursery nurses, home helps and local authority librarians among others. There are an increasing number of studies devoted to an examination of New Labour's social policies. However, there has been little in the way of substantive discussion of opposition to and conflict around key elements of New Labour's agenda for the welfare state and public sector, from those who are involved in the frontline implementation and delivery of welfare policies.