The Social Significance of Religion in the Enlarged Europe

Secularization, Individualization and Pluralization
Author: Olaf Müller
Publisher: Routledge
ISBN: 1317015541
Category: Religion
Page: 278
View: 6620

Continue Reading →

Engaging with some of the central issues in the sociology of religion, this volume investigates the role and significance of churches and religion in contemporary Western and Eastern Europe. Based on an extensive international research project, it offers case studies of various countries (including Finland, Ireland, Portugal, Germany, Poland, Russia, Estonia, Hungary and Croatia), as well as cross-country comparisons. Researching more precisely the present social relevance of church and religion at different levels, The Social Significance of Religion in the Enlarged Europe raises and responds to both descriptive and explanatory questions: Can we observe tendencies of religious decline in the various Western and Eastern European countries? Are we witnessing trends of religious individualization? To what extent has there been a religious upswing in the last few years? And what are the factors causing the observed processes of religious change? Marked by its broad range of data and a coherent conceptual framework, in accordance with which each chapter assesses the extent to which three important theoretical approaches in the sociology of religion - secularization theory, the market model of religion, and the individualization thesis - are applicable to the data, this book will be of interest to scholars of sociology, politics and religion exploring religious trends and attitudes in contemporary Europe.

Europa mit oder ohne Religion?

Der Beitrag der Religion zum gegenwärtigen und künftigen Europa
Author: Kurt Appel,Isabella Guanzini,Angelika Walser
Publisher: V&R unipress GmbH
ISBN: 3847103202
Category: Religion
Page: 268
View: 7260

Continue Reading →

Biographische Informationen Kurt Appel ist Professor für Fundamentaltheologie an der Universität Wien. Dr. Isabella Guanzini ist wissenschaftliche Managerin der Forschungsplattform Religion and Transformation in Contemporary European Society. Dr. Angelika Walser war wissenschaftliche Managerin der Forschungsplattform Religion and Transformation(RaT)an der Universität Wien. Reihe Religion and Transformation in Contemporary European Society - Band 008.

Grenzen der Toleranz

Wahrnehmung und Akzeptanz religiöser Vielfalt in Europa
Author: Detlef Pollack,Olaf Müller,Gergely Rosta,Nils Friedrichs,Alexander Yendell
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531186795
Category: Social Science
Page: 247
View: 5883

Continue Reading →

Wie begegnen die Menschen in Europa „fremden“ Religionen und religiösen Gruppen in kognitiver, evaluativer und emotionaler Hinsicht? Unter welchen Bedingungen werden religiöser Pluralismus insgesamt, aber auch ganz konkrete Religionsgemeinschaften und religiöse Gruppen akzeptiert bzw. abgelehnt? Welche individuellen und kontextuellen Faktoren beeinflussen die Bereitschaft zu religiöser Toleranz und Wertschätzung? Dies sind einige der Fragestellungen, denen der vorliegende Band anhand von vergleichenden Analysen von fünf europäischen Gesellschaften nachzugehen versucht.​

Woran glaubt die Welt?

Analysen und Kommentare zum Religionsmonitor 2008
Author: Bertelsmann Stiftung
Publisher: Verlag Bertelsmann Stiftung
ISBN: 386793150X
Category: Religion
Page: 788
View: 5020

Continue Reading →

Das Thema Religion hat in den letzten Jahren eine ungeahnte Renaissance und mediale Aufmerksamkeit erlebt. Dahinter bleibt jedoch das tatsächliche Wissen über die persönliche Religiosität der Menschen und die gesellschaftlichen Ausprägungen und Dynamiken von Religion weit zurück. Dieses Wissen erlangt angesichts der zunehmenden religiösen Pluralität innerhalb unserer Gesellschaft und des steigenden Austausches mit kulturell und religiös anders geprägten Gesellschaften im Zuge der Globalisierung aber eine besondere Bedeutung. Die Bertelsmann Stiftung hat deshalb mit Hilfe von Religionswissenschaftlern, Soziologen, Psychologen und Theologen ein Instrument entwickelt, das die verschiedenen Dimensionen von Religiosität in der modernen Gesellschaft tiefergehend als bisher untersucht: den Religionsmonitor. Das Kernstück des Religionsmonitors bildet eine quantitative Erhebung, bei der 21.000 Menschen aus allen Kontinenten und Weltreligionen repräsentativ befragt wurden. Nach einer ersten populärwissenschaftlichen Publikation liefern im vorliegenden zweiten Band renommierte Experten nun ausführliche Analysen der internationalen Befunde des Religionsmonitors. Mit Beiträgen von: José Casanova, Michael N. Ebertz, Karl Gabriel, Hans Joas, Volkhard Krech, Armin Nassehi, Michael von Brück, Paul M. Zulehner u.v.a.

Handbuch Religionssoziologie


Author: Detlef Pollack,Volkhard Krech,Olaf Müller,Markus Hero
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531189247
Category: Social Science
Page: 600
View: 6818

Continue Reading →

Das Handbuch Religionssoziologie bietet einen umfassenden Überblick über den Stand der Forschung sowie über Weite und Relevanz des Forschungsfeldes. Die Herausgeber Prof. Dr. Detlef Pollack und Dr. Olaf Müller sind an der Universität Münster tätig. Prof. Dr. Volkhard Krech ist Leiter des Internationalen Kollegs für Geisteswissenschaftliche Forschung zum Thema „Dynamiken der Religionsgeschichte zwischen Asien und Europa“ an der RUB Bochum. Dr. Markus Hero ist am Institut für Transdisziplinäre Sozialwissenschaft an der PH Karlsruhe tätig.

Der erleuchtete Glaube


Author: Monika Petry
Publisher: epubli
ISBN: 3737544824
Category: Body, Mind & Spirit
Page: N.A
View: 2089

Continue Reading →

Im Jahr 2011 schrieb Monika Petry das Buch „Schleier der Mystik – Wege zum erleuchteten Glauben“, das ursprünglich eine Abhandlung über die spanische Mystikerin und Kirchenlehrerin Teresa von Àvila hätte werden sollen. Während des Schreibens wurde ihr bewusst, dass sie ihre eigene tiefgreifende mystische Erfahrung, der sogenannten Gottesschau, aufarbeitete, die sie im Jahr 2009 erlebt und die ihr Leben vollständig transformiert hat. Gleichzeitig bietet sie Anleitungen auf dem Weg zum erleuchteten Glauben. Dieses Buch ist die überarbeitete Version.

Moderne und Religion

Kontroversen um Modernität und Säkularisierung
Author: Ulrich Willems,Detlef Pollack,Helene Basu,Thomas Gutmann,Ulrike Spohn
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839419662
Category: Social Science
Page: 540
View: 4765

Continue Reading →

Ist Säkularisierung ein integraler Bestandteil der Moderne? Renommierte Sozial- und Kulturwissenschaftler, Historiker und Philosophen präsentieren in diesem Band unterschiedliche Zugänge zur analytischen Erfassung der Moderne und zur Rolle der Religion in modernen Gesellschaften. Damit ordnet sich das Buch ein in die aktuellen Diskussionen über Einheit und Vielfalt der Moderne, ihre Universalität und Kontingenz sowie über die Vereinbarkeit von Religion und Moderne und ihr andauerndes Spannungsverhältnis. Mit Beiträgen u.a. von Steve Bruce, Dipesh Chakrabarty, Shmuel N. Eisenstadt, Wolfgang Knöbl, Hartmut Rosa und Charles Taylor.

Zwischen Säkularisierung und religiöser Vitalisierung

Religiosität in Deutschland und Polen im Vergleich
Author: Michael Hainz,Gert Pickel,Detlef Pollack,Maria Libiszowska-Żółtkowska,Elżbieta Firlit
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658046635
Category: Social Science
Page: 319
View: 6545

Continue Reading →

Ob sich Religion in der Gegenwart durch Bedeutungsverlust oder eine Rückkehr des Religiösen auszeichnet, ist umstritten. Konsens ist, dass Religion in verschiedenen Kulturen und Ländern unterschiedliche Bedeutungen besitzt. In der Erkenntnis, dass Polen und Ostdeutschland diesbezüglich zwei Extreme darstellen, stellen sich hier erstmals deutsche und polnische Sozialwissenschaftler die Aufgabe, Ähnlichkeiten wie Differenzen zwischen Polen, Westdeutschland und Ostdeutschland herauszuarbeiten und entfalten vergleichende und weiterführende Perspektiven des Forschungsgebietes. Das umfasst die Frage, ob man trotz der Unterschiede in der verankerten Religiosität nicht in allen Gebieten Säkularisierungsprozesse feststellen kann genauso, wie Fragen nach dem Verhältnis der jüngeren Generation zu Religion und dessen politische Konsequenzen: Geht mit Säkularisierungsprozessen soziales Engagement zurück – und soziales Kapital verloren?​

Ein säkulares Zeitalter


Author: Charles Taylor
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518740407
Category: Philosophy
Page: 1299
View: 723

Continue Reading →

Was heißt es, daß wir heute in einem säkularen Zeitalter leben? Was ist geschehen zwischen 1500 – als Gott noch seinen festen Platz im naturwissenschaftlichen Kosmos, im gesellschaftlichen Gefüge und im Alltag der Menschen hatte – und heute, da der Glaube an Gott, jedenfalls in der westlichen Welt, nur noch eine Option unter vielen ist? Um diesen Wandel zu bestimmen und in seinen Folgen für die gegenwärtige Gesellschaft auszuloten, muß die große Geschichte der Säkularisierung in der nordatlantischen Welt von der frühen Neuzeit bis in die Gegenwart erzählt werden – ein herkulisches Unterfangen, dem sich der kanadische Philosoph Charles Taylor in seinem mit Spannung erwarteten neuen Buch stellt. Mit einem Fokus auf dem »lateinischen Christentum«, dem vorherrschenden Glauben in Europa, rekonstruiert er in geradezu verschwenderischem Detail die entscheidenden Entwicklungslinien in den Naturwissenschaften, der Philosophie, der Staats- und Rechtstheorie und in den Künsten. Dem berühmten Diktum von der wissenschaftlich-technischen »Entzauberung der Welt« und anderen eingeschliffenen Säkularisierungstheorien setzt er die These entgegen, daß es die Religion selbst war, die das Säkulare hervorgebracht hat, und entfaltet eine komplexe Mentalitätsgeschichte des modernen Subjekts, das heute im Niemandsland zwischen Glauben und Atheismus gefangen ist.

Osteuropas Bevölkerung auf dem Weg in die Demokratie

Repräsentative Untersuchungen in Ostdeutschland und zehn osteuropäischen Transformationsstaaten
Author: Gert Pickel,Detlef Pollack,Olaf Müller,Jörg Jacobs
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531902156
Category: Social Science
Page: 182
View: 6930

Continue Reading →

Mit den ersten systematischen Untersuchungen der Politischen-Kultur-Forschung in den späten fünfziger Jahren (Almond/Verba 1963) hat sich die Frage nach der Stabilität von politischen Systemen und ihre Abhängigkeit von den Einstellungen der Bevölkerungen fest als Forschungsthema in den Sozialwissenschaften etabliert. Die leitende Frage dieser Forschungsrichtung lautet, ob und inwieweit politische Systeme der kulturellen Unterstützung bedürfen, um dauerhaft zu funktionieren. Wie stabil sind die Neuen Demokratien Osteuropas 15 Jahre nach dem Umbruch? Diverse Analysen zu unterschiedlichen Themenbereichen, wie Demokratiezufriedenheit, soziale Ungleichheit, Einstellungen zur Marktwirtschaft und Nationalismus werden Bestandteil der Umfrageanalysen sein, die in diesem Band präsentiert werden.

Religion, Konfessionslosigkeit und Atheismus


Author: Katja Thörner,Martin Thurner
Publisher: Verlag Herder GmbH
ISBN: 3451808560
Category: Religion
Page: 360
View: 373

Continue Reading →

Mehr als ein Drittel der Deutschen ist konfessionslos – Tendenz steigend. Während das Bemühen um eine interreligiöse Verständigung groß ist, findet ein Dialog zwischen Religiösen und Nichtreligiösen nur selten statt. Das Buch "Religion, Konfessionslosigkeit & Atheismus" stellt kontroverse Positionen zu Themen wie Religionspolitik, Sterbehilfe und Theodizee aus christlicher und areligiöser Perspektive dar und setzt sie zueinander in Beziehung.

Religion und Religiosität im vereinigten Deutschland

Zwanzig Jahre nach dem Umbruch
Author: Gert Pickel,Kornelia Sammet
Publisher: VS Verlag für Sozialwissenschaften
ISBN: 9783531174280
Category: Social Science
Page: 358
View: 5909

Continue Reading →

Bereits zehn Jahre nach dem Umbruch war das Erstaunen groß, dass es entgegen weithin gehegter Erwartungen nicht zu einer umfassenden Revitalisierung von Religion und Religiosität in Ostdeutschland gekommen war. Zehn Jahre später stellt sich die Frage, ob diese Einschätzung aufrechtzuerhalten ist oder die Situation sich in der Zwischenzeit signifikant verändert hat. Kam es zu einem weiteren Rückgang der Bedeutung religiöser Überzeugungen, zu einem fortgesetzten Abbruch religiöser Traditionen, oder lassen sich inzwischen auch Gegenbewegungen feststellen? Das Buch beschäftigt sich mit verschiedenen Facetten dieser Fragestellung und berücksichtigt dabei auch eine zu dem europäischen Umfeld vergleichende Perspektive.

Religion in der Moderne

Ein internationaler Vergleich
Author: Detlef Pollack,Gergely Rosta
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593501759
Category: Religion
Page: 542
View: 2927

Continue Reading →

Sind Religion und Moderne vereinbar, führen Modernisierungsprozesse zur Säkularisierung oder hat die Religion selbst modernisierende Potenziale? Anhand einzelner Länder – Italien, Niederlande, Deutschland, Polen, Russland, USA, Südkorea und Brasilien u.a. – gehen die Autoren dem Verhältnis von Modernisierung und religiösem Wandel nach. Das Ergebnis besteht im Entwurf multipler Theorieperspektiven, die nicht nur den Anspruch erheben, wie die Säkularisierungstheorie die Abschwächung religiöser Bindungen in der Moderne zu erklären, sondern auch ihre Stärkung.

Religion zwischen Zivilgesellschaft und politischem System

Befunde - Positionen - Perspektiven
Author: Antonius Liedhegener,Ines-Jacqueline Werkner
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531927426
Category: Political Science
Page: 264
View: 1258

Continue Reading →

Das Verhältnis von Religion und Zivilgesellschaft ist komplex und ambivalent. Einerseits kann es keineswegs als ausgemacht gelten, dass Religion ein Teil der Zivilgesellschaft ist: Nicht jede Religion oder religiöse Gemeinschaft versteht oder verhält sich als zivilgesellschaftlicher Akteur und nicht alle Staaten weisen gleichermaßen jenen Bereich freiwilliger Selbstorganisation auf, den wir Bürger- oder Zivilgesellschaft nennen. Andererseits ist eine intakte Zivilgesellschaft ohne ein geklärtes, konstruktives Verhältnis von Staat, Religion und Gesellschaft kaum zu erreichen. In demokratisch verfassten Gesellschaften – so kann man im Anschluss an Alexis de Tocqueville vermuten – stellen Religion und ihre vielen Formen der Vergemeinschaftung einen wesentlichen Teil der Zivilgesellschaft. Während diese These für die USA als bewiesen gelten kann, herrscht relative Unklarheit für Europa und viele andere Teile der Welt. Der Band setzt an dieser Grenze des Wissens an. Seine Beiträge hinterfragen kritisch die Rolle der Religion in der Zivilgesellschaft. Dabei wird das Wechselverhältnis von Religion und Zivilgesellschaft zunächst aus theoretischer Perspektive untersucht. Drei Beiträge analysieren kontrovers den Zusammenhang von Religion und Sozialkapital vergleichend für die Staaten Europas. Empirische Fallstudien zur Bundesrepublik Deutschland, zu den Niederlanden, Weißrussland und den Philippinen zeigen, dass Religion eine wichtige zivilgesellschaftliche Ressource darstellt, deren politische Wirkung aber je nach Systemtyp sehr unterschiedlich ausfallen kann.