The Rise of the Creative Class--Revisited

Revised and Expanded
Author: Richard Florida
Publisher: Hachette UK
ISBN: 0465038980
Category: Social Science
Page: 512
View: 988

Continue Reading →

A provocative new way to think about why we live as we do today-and where we might be headed. Initially published in 2002, The Rise of the Creative Class quickly achieved classic status for its identification of forces then only beginning to reshape our economy, geography, and workplace. Weaving story-telling with original research, Richard Florida identified a fundamental shift linking a host of seemingly unrelated changes in American society: the growing importance of creativity in people's work lives and the emergence of a class of people unified by their engagement in creative work. Millions of us were beginning to work and live much as creative types like artists and scientists always had, Florida observed, and this Creative Class was determining how the workplace was organized, what companies would prosper or go bankrupt, and even which cities would thrive. In The Rise of the Creative Class Revisited, Florida further refines his occupational, demographic, psychological, and economic profile of the Creative Class, incorporates a decade of research, and adds five new chapters covering the global effects of the Creative Class and exploring the factors that shape "quality of place" in our changing cities and suburbs.

The Rise of the Creative Class--Revisited

Revised and Expanded
Author: Richard Florida
Publisher: Basic Books (AZ)
ISBN: 0465042481
Category: Social Science
Page: 512
View: 1773

Continue Reading →

Initially published in 2002, The Rise of the Creative Class quickly achieved classic status for its identification of forces then only beginning to reshape our economy, geography, and workplace. Weaving story-telling with original research, Richard Florida identified a fundamental shift linking a host of seemingly unrelated changes in American society: the growing importance of creativity in people’s work lives and the emergence of a class of people unified by their engagement in creative work. Millions of us were beginning to work and live much as creative types like artists and scientists always had, Florida observed, and this Creative Class was determining how the workplace was organized, what companies would prosper or go bankrupt, and even which cities would thrive. In The Rise of the Creative Class Revisited, Florida further refines his occupational, demographic, psychological, and economic profile of the Creative Class, incorporates a decade of research, and adds five new chapters covering the global effects of the Creative Class and exploring the factors that shape “quality of place” in our changing cities and suburbs.

Reset

Wie wir anders leben, arbeiten und eine neue Ära des Wohlstands begründen werden
Author: Richard Florida
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593391252
Category: Political Science
Page: 248
View: 8508

Continue Reading →

Vom Autor des internationalen Bestsellers The Rise of the Creative Class Die Kreativen sind der Wirtschaftsmotor der Zukunft. Sie sind der Rohstoff, auf den die neue Wirtschaftsordnung nach der Krise setzen muss. Für allgemeinen, dauerhaften Wohlstand müssen wir jetzt handeln und das kreative Potenzial unserer Gesellschaft aktivieren.

Arschlöcher - eine Theorie


Author: Aaron James
Publisher: Riemann Verlag
ISBN: 3641101948
Category: Social Science
Page: 288
View: 8411

Continue Reading →

Jeder kennt eines Man begegnet ihnen überall: im Job, in der Schule, im Freundeskreis, in der Politik, in Geschichtsbüchern, im Fernsehen oder im Straßenverkehr. Mitunter sogar in der Familie. Man könnte sie auch als Mistkerle, Tyrannen, Wichtigtuer, Intriganten oder Egomanen beschimpfen. Arschlöcher sind eine Zumutung. Doch was genau macht ein Arschloch aus? Warum sind es oft Männer? Weshalb bringen manche Länder mehr Arschlöcher hervor als andere? Ist der Kapitalismus schuld? Oder ist es eine Frage des Charakters? Und können wir uns überhaupt wohl fühlen in einer Gesellschaft, wo Arschlöcher sprießen wie Unkraut? Aaron James beschäftigen diese und weitere Fragen. Seine Theorie ist so intelligent wie unterhaltsam und enthält darüber hinaus eine nützliche Gebrauchsanleitung für den Umgang mit A*.

Arbeit und Beruf


Author: Simone Mellenthin
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638488063
Category: Social Science
Page: 21
View: 1777

Continue Reading →

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Soziologie - Arbeit, Beruf, Ausbildung, Organisation, Note: 1,0, Universität Duisburg-Essen (Gesellschaftswissenschaft - Soziologie), Veranstaltung: Einführung in die Soziologie von Arbeit und Beruf, 22 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: „Hab und Gut kann man Dir nehmen, doch was Du im Kopf hast das nicht!“ So beendet mein 77 jähriger Opa gewöhnlich unsere Diskussion über die Bildung und Ausbildung, besonders im Vergleich von damals und heute. Dieser Satz hat seit 1930 nicht an Bedeutung verloren. Im Gegenteil gerade heute, mit der Infragestellung unseres festgefahrenen, bürokratischen Bildungssystems und der Berufsbildungspolitik hat diese Hypothese an Aktualität gewonnen. Um so höher der berufsqualifizierende Abschluss, um so eher hat man die Chance auf einen der inzwischen zur Mangelware gewordenen Jobs auf dem Arbeitsmarkt. Doch nicht jeder kann diesem Anspruch gerecht werden, besonders nicht auf internationaler Ebene, glaubt man aktuellen Studien. Seit man mit PISA (Programme for International Student Assessment), die schulischen Leistungen von 15-jährigen Schülern aus allen Bereichen des Berufsbildungssystems gemessen hat. Steht fest, Deutschland schneidet im internationalen Vergleich unterdurchschnittlich ab. Vermeintliche Gründe dafür könnten die großen Unterschiede zwischen leistungsstarken und leistungsschwachen Schülern sein. Ausgelöst u.a. durch ungleiche Chancen im Bildungssystem und einer mangelhaften Berufsbildungspolitik. Wie das Berufsbildungssystem und die Berufsbildungspolitik aussieht, wird zu Beginn beschrieben. Um die vielfältigen Verflechtungen dieser zwei Bereiche aber auch die separat zu betrachtenden Gegebenheiten zu verstehen, wird das Berufsbildungssystem erläutern, mit dem Schwerpunkt auf das Duale System bei Berufsausbildungen. Im weiteren Verlauf wird die Berufsbildungspolitik definiert. Diese gestaltet sich komplex, durch historisch gewachsene, bürokratische Institutionen. Zudem werden die fortlaufend an Bedeutung gewinnenden beruflichen Weiterbildungen dargestellt. Die Problemlagen des Beschriebenen und die momentane Situation werden erläutert, dann auf aktuelle Debatten und angestrebte, sowie bereits laufende Reformen eingegangen.

The Design of Everyday Things

Psychologie und Design der alltäglichen Dinge
Author: Norman Don
Publisher: Vahlen
ISBN: 3800648105
Category: Business & Economics
Page: 320
View: 6045

Continue Reading →

Apple, Audi, Braun oder Samsung machen es vor: Gutes Design ist heute eine kritische Voraussetzung für erfolgreiche Produkte. Dieser Klassiker beschreibt die fundamentalen Prinzipien, um Dinge des täglichen Gebrauchs umzuwandeln in unterhaltsame und zufriedenstellende Produkte. Don Norman fordert ein Zusammenspiel von Mensch und Technologie mit dem Ziel, dass Designer und Produktentwickler die Bedürfnisse, Fähigkeiten und Handlungsweisen der Nutzer in den Vordergrund stellen und Designs an diesen angepasst werden. The Design of Everyday Things ist eine informative und spannende Einführung für Designer, Marketer, Produktentwickler und für alle an gutem Design interessierten Menschen. Zum Autor Don Norman ist emeritierter Professor für Kognitionswissenschaften. Er lehrte an der University of California in San Diego und der Northwest University in Illinois. Mitte der Neunzigerjahre leitete Don Norman die Advanced Technology Group bei Apple. Dort prägte er den Begriff der User Experience, um über die reine Benutzbarkeit hinaus eine ganzheitliche Erfahrung der Anwender im Umgang mit Technik in den Vordergrund zu stellen. Norman ist Mitbegründer der Beratungsfirma Nielsen Norman Group und hat unter anderem Autohersteller von BMW bis Toyota beraten. „Keiner kommt an Don Norman vorbei, wenn es um Fragen zu einem Design geht, das sich am Menschen orientiert.“ Brand Eins 7/2013 „Design ist einer der wichtigsten Wettbewerbsvorteile. Dieses Buch macht Spaß zu lesen und ist von größter Bedeutung.” Tom Peters, Co-Autor von „Auf der Suche nach Spitzenleistungen“

Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit

Drei Studien zur Kunstsoziologie
Author: Walter Benjamin
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518734059
Category: Philosophy
Page: 112
View: 2737

Continue Reading →

Walter Benjamin beschreibt in dem Aufsatz Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit die geschichtlichen, sozialen und ästhetischen Prozesse, die mit der technischen Reproduzierbarkeit des Kunstwerkes zusammenhängen. In die Reihe der kunstsoziologischen Arbeiten Benjamins gehören auch die beiden hier zum ersten Mal in Buchform veröffentlichten Texte: Kleine Geschichte der Photographie (1931) und Eduard Fuchs, der Sammler und der Historiker (1937). Sie erhärten Benjamins Einsichten am Einzelfall.

Probleme moderner Gesellschaften

Peter Atteslander zum 65. Geburtstag
Author: Horst Reimann,Hans-Peter Müller
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3322861430
Category: Social Science
Page: 308
View: 3311

Continue Reading →

Der Kulturinfarkt

Von Allem zu viel und überall das Gleiche. Eine Polemik über Kulturpolitik, Kulturstaat, Kultursubvention.
Author: Dieter Haselbach,Armin Klein,Pius Knüsel,Stephan Opitz
Publisher: Albrecht Knaus Verlag
ISBN: 3641072875
Category: Social Science
Page: 288
View: 9230

Continue Reading →

Zu viel Geld für Kultur schadet nur – eine Provokation Immer mehr Geld für die Kultur! Dabei haben wir schon von allem zu viel und überall das Gleiche. Vier führende Kulturexperten entlarven den Mythos vom Kulturstaat und ziehen gegen die Auswüchse der Subventionskultur zu Felde. Denn das oberste Ziel öffentlicher Kultureinrichtungen ist nicht etwa Kunst oder Innovation, sondern der schiere Selbsterhalt.

Das metrische Wir

Über die Quantifizierung des Sozialen
Author: Steffen Mau
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518751727
Category: Political Science
Page: 300
View: 670

Continue Reading →

Ob Bildung, Gesundheit oder Konsum: Über so ziemlich jeden Aspekt unserer Person und unseres Verhaltens werden inzwischen Daten gesammelt. Schritt für Schritt entsteht so eine Gesellschaft der Sternchen, Scores, Likes und Listen, in der alles und jeder ständig vermessen und bewertet wird. Das beginnt beim alljährlichen Hochschulranking, reicht über die Quantified-Self-Bewegung fitnessbegeisterter Großstädter, die über das Internet ihre Bestzeiten miteinander vergleichen, bis hin zur Beurteilung der Effizienz politischer Maßnahmen. Steffen Mau untersucht die Techniken dieser neuen Soziometrie und zeigt ihre Folgen auf. Die Bewertungssysteme der quantifizierten Gesellschaft, so sein zentraler Gedanke, bilden nicht einfach die Ungleichheiten in der Welt ab, sondern sind letztlich mitentscheidend bei der Verteilung von Lebenschancen.

Zeitschrift für Kulturmanagement: Kunst, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft

Jg. 2, Heft 1: Cultural Management Without Borders
Author: Raphaela Henze,Steffen Höhne,Martin Tröndle
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839434351
Category: Business & Economics
Page: 224
View: 4390

Continue Reading →

Die jährlich in zwei Heften erscheinende, referierte »Zeitschrift für Kulturmanagement« initiiert und fördert eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Kulturmanagement im Hinblick auf eine methodologische und theoretische Fundierung des Faches. Das international orientierte Periodikum nimmt nicht nur ökonomische Fragestellungen, sondern ebenso sehr die historischen, politischen, sozialen und wirtschaftlichen Bedingungen und Verflechtungen im Bereich Kultur in den Blick. Explizit sind daher auch Fachvertreterinnen und -vertreter akademischer Nachbardisziplinen wie der Kultursoziologie und -politologie, der Kunst-, Musik- und Theaterwissenschaft, der Kunst- und Kulturpädagogik, der Wirtschaftswissenschaft etc. angesprochen, mit ihren Beiträgen den Kulturmanagementdiskurs kritisch zu bereichern. Das dritte Heft befasst sich schwerpunktmäßig mit der Neuordnung des internationalen Kunst- und Kulturaustausches auseinander.

Unsere kreative Zukunft

warum und wie wir unser Rechtshirnpotenzial entwickeln müssen
Author: Daniel H. Pink
Publisher: N.A
ISBN: 9783570500972
Category:
Page: 303
View: 7613

Continue Reading →

Pink zeigt eindringlich, wie wir auf den wirtschaftlichen Wandel in der globalisierten Welt konstruktiv reagieren können. Sein Stil liest sich spielerisch und vergnüglich, anschaulich und lebendig.

Green Creative City


Author: Anna-Lisa Müller
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 3744506703
Category: Social Science
Page: 388
View: 1421

Continue Reading →

Wie verändern sich Städte im beginnenden 21. Jahrhundert? Anna-Lisa Müller zeigt anhand einer Untersuchung von Dublin und Göteborg, dass die Verbindung der Leitbilder »Kreativität« und »Nachhaltigkeit« entscheidend ist. Dabei entsteht eine spezifische Form von Stadt, die die Autorin als Green Creative City beschreibt. Alte, häufig denkmalgeschützte Gebäude – etwa Fabrik- und Werftengebäude – werden mit neuen Gebäuden und öffentlichen Plätzen kombiniert. Die Form einer Green Creative City kennzeichnet heute zahlreiche Großstädte und verbindet lokale und globale Elemente des Städtischen. Die Abkehr von Industriearbeit und die Hinwendung zu wissensintensiven Berufen im Bereich der Kreativwirtschaft und der neuen Technologien bringen neue Anforderungen an Städte mit sich. Anna-Lisa Müller ist Soziologin mit Fokus Stadtforschung und arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Geographie an der Universität Bremen.

Design a better business

Neue Werkzeuge, Fähigkeiten und Mindsets für Strategie und Innovation
Author: Patrick Pijl,Justin Lokitz,Lisa Kay Solomon
Publisher: Vahlen
ISBN: 3800652145
Category: Business & Economics
Page: 269
View: 5180

Continue Reading →

Eine außergewöhnliche Reise in die Welt von Innovation und Strategie – ein außergewöhnliches Buch. Persönliche Geschichten und Erfahrungen von 30 Designern und Autoritäten ihres Gebiets - 8 Kapitel - 48 Case Studies - 20 Werkzeuge - 24 Downloads - 7 Kernfähigkeiten - 30 Designer - 36 Hacks - >150 Illustrationen Die Welt um uns ist voller Unsicherheit. Aber innerhalb dieser Unsicherheit existieren unglaublich viele Möglichkeiten, neue Geschäftsmodelle zu entwickeln. Diese Möglichkeiten kannst du entdecken. Du musst dafür nur lernen, wie du darauf schaust. Ob du eine Führungskraft bist, ein angehender Gründer, Innovator, Investor, Change Agent oder Student: Design a Better Business macht dich mit neuen Werkzeugen, Fähigkeiten und Mindsets bekannt, um Ambiguität zu meistern und Werte aus der Unsicherheit der Business-Welt heraus zu entwickeln. Es ist eine Design-Reise, wie du sie vielleicht noch nicht erlebt hast: Schritt für Schritt vom ersten Funken einer Idee bis hin zur Skalierung deines Geschäfts. Dieses Buch stellt dir 20 strategische Werkzeuge vor, macht dich mit sieben zentralen Fähigkeiten und viele Fallstudien (ING Bank, Audi, Autodesk, Toyota Financial Services) sowie den Ideen von 29 Visionären vertraut: Steve Blank spricht über Innovation, Alex Osterwalder über Business Modelling oder Nancy Duarte über Storytelling. Es hilft dir, das richtige Team im volatilen Umfeld zusammenzustellen und eine Balance zu finden zwischen deinem Blick auf die Welt und den neuen Gedanken der Umwelt.

Careers in Serious Leisure

From Dabbler to Devotee in Search of Fulfilment
Author: R. Stebbins
Publisher: Springer
ISBN: 1137399732
Category: Sports & Recreation
Page: 193
View: 4848

Continue Reading →

Using the concept of fulfilment and the framework of the serious leisure perspective, this book examines the signposts marking the fulfilment career. This career begins with an interest in a serious pursuit, leading to an efflorescence many years later in amateurism, hobbyism, volunteering, or devotee work - and ultimately deeper fulfilment.