The New York Trilogy


Author: Paul Auster
Publisher: Faber & Faber
ISBN: 0571246125
Category: Fiction
Page: 320
View: 2191

Continue Reading →

The New York Trilogy is perhaps the most astonishing work by one of America's most consistently astonishing writers. The Trilogy is three cleverly interconnected novels that exploit the elements of standard detective fiction and achieve a new genre that is all the more gripping for its starkness. It is a riveting work of detective fiction worthy of Raymond Chandler, and at the same time a profound and unsettling existentialist enquiry in the tradition of Kafka or Borges. In each story the search for clues leads to remarkable coincidences in the universe as the simple act of trailing a man ultimately becomes a startling investigation of what it means to be human. The New York Trilogy is the modern novel at its finest: a truly bold and arresting work of fiction with something to transfix and astound every reader. 'Marks a new departure for the American novel.' Observer 'A shatteringly clever piece of work . . . Utterly gripping, written with an acid sharpness that leaves an indelible dent in the back of the mind.' Sunday Telegraph 'The New York Trilogy established him as the only author one could compare to Samuel Beckett.' Guardian

Metafiktion in Paul Austers "The New York Trilogy"


Author: Tanja Lins
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640765362
Category:
Page: 74
View: 9426

Continue Reading →

Examensarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Anglistik - Literatur, Note: 1,3, Universitat zu Koln (Englisches Seminar), 56 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit gibt einen sehr guten Uberblick uber den Sinn und Zweck der verwendeten metafiktionalen Elemente in Austers bekanntestem Werk "The New York Trilogy." So spielen Sprachtheorien, Intertextualitat und die Implementierung Austers auf der Erzahlebene eine zentrale Rolle, um postmodernes Gedankengut zu transportieren.

Paul Auster's "The New York Trilogy" as Postmodern Detective Fiction


Author: Matthias Kugler
Publisher: diplom.de
ISBN: 3832418520
Category: Literary Collections
Page: 164
View: 9501

Continue Reading →

Inhaltsangabe:Abstract: Paul Auster's New York Trilogy, published in one volume for the first time in England in 1988 and in the U.S. in 1990 has been widely categorised as detective fiction among literary scholars and critics. There is, however, a striking diversity and lack of consensus regarding the classification of the trilogy within the existing genre forms of the detective novel. Among others, Auster's stories are described as: metaanti-detective-fiction; mysteries about mysteries; a strangely humorous working of the detective novel; very soft-boiled; a metamystery; glassy little jigsaws; a mixture between the detective story and the nouveau roman; a metaphysical detective story; a deconstruction of the detective novel; antidetective-fiction; a late example of the anti-detective genre; and being related to 'hard-boiled' novels by authors like Hammett and Chandler. Such a striking lack of agreement within the secondary literature has inspired me to write this paper. It does not, however, elaborate further an this diversity of viewpoints although they all seem to have a certain validity and underline the richness and diversity of Auster's detective trilogy; neither do I intend to coin a new term for Auster's detective fiction. I would rather place The New York Trilogy within a more general and open literary form, namely postmodern detective fiction. This classifies Paul Auster as an American writer who is part of the generation that immediately followed the 'classical literary movement' of American postmodernism' of the 60s and 70s. His writing demonstrates that he has been influenced by the revolutionary and innovative postmodern concepts, characterised by the notion of 'anything goes an a planet of multiplicity' as well as by French poststructuralism. He may, however, be distinguished from a 'traditional' postmodern writer through a certain coherence in the narrative discourse, a neo-realistic approach and by showing a certain responsibility for social and moral aspects going beyond mere metafictional and subversive elements. Many of the ideas of postmodernism were formulated in theoretical literary texts of the 60s and 70s and based an formal experiments include the attempt of subverting the ability of language to refer truthfully to the world, and a radical turning away from coherent narrative discourse and plot. These ideas seem to have been intemalized by the new generation of postmodern writers of the 80s to such [...]

The New York trilogy

whodunit? : tracking the structure of Paul Auster's anti-detective novels
Author: Anne M. Holzapfel
Publisher: Peter Lang Pub Inc
ISBN: N.A
Category: Literary Criticism
Page: 122
View: 4497

Continue Reading →

Stadt aus Glas


Author: Paul Auster
Publisher: N.A
ISBN: 9783937793054
Category:
Page: 176
View: 6668

Continue Reading →

Der Krimiautor Daniel Quinn kann kaum noch tiefer sinken. Nach dem Tod seiner Frau und seines Sohnes sieht er keinen Sinn mehr im Leben und zieht sich immer weiter in die Einsamkeit zurück. Doch da klingelt eines Nachts plötzlich das Telefon. Mit einem Mal hat Quinn völlig unerwartet einen geheimen Auftrag: Er schlüpft in die Rolle eines mysteriösen Privatdetektivs namens Paul Auster. Seine Mission besteht darin, den verrückten Forscher und Philosophen Peter Stillman zu observieren, der nach vielen Jahren aus einer psychiatrischen Klinik entlassen worden ist.

Sonnenaufgang über New York


Author: Ruthie Knox
Publisher: BASTEI LÜBBE
ISBN: 3802598733
Category: Fiction
Page: 480
View: 4298

Continue Reading →

May hasst New York - seit sie in der Stadt wohnt, geht es in ihrem Leben nur noch bergab. Sie entschließt sich deshalb kurzerhand, in ihre Heimat Wisconsin zurückzukehren. Doch dann wird ihr am Flughafen die Handtasche gestohlen. Ohne Handy, ohne Wohnung, ohne Freunde und mit den letzten fünf Dollar in der Tasche sitzt sie verzweifelt in einer kleinen Bar - und trifft Ben. Dieser ist sich schon bald ziemlich sicher, dass May die Richtige für seinen Neuanfang sein könnte. Doch dafür müsste er ihr erst einmal einen Grund geben, in New York zu bleiben.

Collected Novels Volume 1

New York Trilogy, In the Country of Last Things, Moon Palace
Author: Paul Auster
Publisher: Faber & Faber
ISBN: 0571317278
Category: Fiction
Page: 672
View: 5146

Continue Reading →

After years spent as a struggling translator and poet, Paul Auster published his first works of fiction in the mid 1980s - City of Glass, Ghosts and The Locked Room, three brilliant variations on the classic detective story which, published together as The New York Trilogy, became the international hit that established his reputation. Introducing themes that have run throughout his work ever since, Auster managed to combine formal experimentation with classic storytelling, and to inform his exploration of America and the self with a distinctly European sensibility. Included here in the first volume of his collected novels, alongside his seminal debut are In the Country of Last Things, a dark, dystopian vision of the future, and Moon Palace, a sweeping multi-generation novel that begins 'in the summer that man first walked on the moon'. All told in his characteristic clean prose style, these three novels form the first chapter in an ongoing career that has marked Auster out as one of the most original, relevant and enduring novelists at work today.

LEVIATHAN

ROMAN. AUSGEZEICHNET MIT DEM PRIX MEDICIS FUR AUSL
Author: Paul Auster
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category:
Page: 319
View: 2161

Continue Reading →

Mein New York


Author: Paul Auster
Publisher: Rowohlt Verlag GmbH
ISBN: 3644021414
Category: Fiction
Page: 128
View: 349

Continue Reading →

New York: rastlos, kreativ und unüberschaubar – vielbeschriebenes Sinnbild futuristischer Visionen und pulsierender Gegenwart. Paul Auster hat sich von der Metropole inspirieren lassen wie kaum ein anderer Künstler zuvor. Eine Unter- und Nebenwelt voll merkwürdiger Figuren und Ereignisse, ein antipodisches Negativ des Glitzers von Times Square und Fifth Avenue. «Mein New York» ist ein literarisches Stadtmosaik, komponiert aus Austers Werken. Ein wunderschöner Band über die Stadt der Städte.

Kudos

Roman
Author: Rachel Cusk
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 351875694X
Category: Fiction
Page: 215
View: 9884

Continue Reading →

Faye ist Schriftstellerin und unterwegs, ihren neuen Roman vorzustellen. Für sie scheint diese Reise lebensentscheidend. Nicht nur hofft sie, endlich die ihr gebührende öffentliche Anerkennung zu finden, sie sucht vor allem Abstand zu einer privaten Katastrophe. Sie begegnet Kollegen, die sich um Kopf und Kragen reden, sie bestreitet Bühnengespräche, in denen man ihr nicht zuhört und sie gibt Interviews, ohne wirklich selbst zu Wort zu kommen. Doch je mehr sie sich auf die anderen einlässt, umso deutlicher wird Faye, was jenseits all der Geschichten und Fiktionen liegt, mit denen die Menschen sich fast obsessiv wappnen. Die Konsequenz, die Faye für sich daraus zieht, ist einleuchtend – führt sie aber geradewegs zurück in die Bodenlosigkeit ihrer persönlichen Situation. Was verbergen wir, indem wir uns zeigen? Und warum wissen wir am wenigsten über das, was uns am meisten bewegt? Rachel Cusk ist »eine originäre, eine geradezu philosophische Schriftstellerin.« (taz) und Kudos ein lebenskluger, beziehungsreicher Roman, erzählt mit schlichter Eleganz und häretischem Witz.

Ein Leben in Worten

Ein Gespräch mit Inge Birgitte Siegumfeldt
Author: Paul Auster,Inge Birgitte Siegumfeldt
Publisher: Rowohlt Verlag GmbH
ISBN: 3644572518
Category: Literary Collections
Page: 416
View: 7467

Continue Reading →

Ein einzigartiger Zugang zu Austers Werk Jedes seiner Bücher ist für Paul Auster eine Reise auf einer unbekannten Straße. Zusammen mit der Professorin Inge Birgitte Siegumfeldt hat er sich aufgemacht, diese Reisen noch einmal aus der Rückschau zu betrachten. Drei Jahre lang trafen sich beide zu Gesprächen über Austers Bücher. In einem intensiven, persönlichen Dialog erkunden sie seine großen Romane und die autobiographischen Texte. Auster gibt dabei einen intimen Einblick in seine Arbeit, erzählt amüsante Anekdoten und spricht offen wie selten über Inspirationsquellen und Motivation. Die scharfsinnigen Fragen und Gedanken Siegumfeldts fordern den Autor heraus, und so entsteht ein überraschender, kluger Austausch zweier Literaturliebhaber.

Das Buch der Illusionen


Author: Paul Auster
Publisher: Rowohlt Verlag GmbH
ISBN: 3644009813
Category: Fiction
Page: 384
View: 7385

Continue Reading →

Die schillernde Welt des Paul Auster: ein Professor, eine Blondine und ein Moment des Glücklichseins Professor Zimmer, bekannt aus «Mond über Manhattan», ist ein gebrochener Mann, seit seine Frau und seine Kinder bei einem Flugzeugabsturz starben. Nur die Arbeit an einem Buch über einen 1929 verschollenen Stummfilmkomiker namens Hector Mann erhält ihn am Leben. Dann geschieht Seltsames: Manns verloren geglaubte Filme tauchen auf. Und eines Abends steht eine attraktive Blondine mit einem Revolver vor Zimmers Haustür. «Klüger kann Kino im Kopf nicht sein, kurzweiliger auch nicht.» (Brigitte) «Paul Auster ist vielleicht der bedeutendste amerikanische Schriftsteller der letzten Jahre, seine literarischen Qualitäten suchen hierzulande ihresgleichen.» (Deutschlandfunk) «Auster hat einen großartigen Roman geschrieben: ‹Das Buch der Illusionen› ist ein Kunststück.» (Neue Zürcher Zeitung) «Seelenkrimi nach Auster-Art: packend, fesselnd, cool.» (Freundin)

New York Trilogy


Author: Paul Hallasy
Publisher: iUniverse
ISBN: 0595002234
Category: Fiction
Page: 156
View: 1730

Continue Reading →

New York Trilogy follows the lead characer, Perry, from his days as a student at New York University to his initiation into the gay scene, the early days of the AIDS crisis, and his first relationships. When I began writing this book, I didn't realize that it would eventually become a historical record of a particular time and place, but that is true of any work of art. Between the devastation of the AIDS crisis, which has literally wiped out an entire generation of gay men, and the economic transformation of New York City in general, and the East Village in particular, the East Village and New York city of today are virtually unrecognizable from the places I first started writing about in 1981.

Mr. Vertigo


Author: Paul Auster
Publisher: Rowohlt Verlag GmbH
ISBN: 3644019916
Category: Fiction
Page: 352
View: 2950

Continue Reading →

Auf einem Jahrmarkt in Kansas spaziert im Jahre 1927 der zwölfjährige Waisenjunge Walter Clairborne Rawley durch die Lüfte. Es ist der Beginn einer wundersamen Karriere. Doch bald geraten Walter – frech, scharfzüngig und nie um einen Trick verlegen – und sein Lehrmeister Yehudi ins Visier der Schurken und Gangster Amerikas. Paul Austers abenteuerlicher Roman ist ein Gleichnis von ökonomischem Aufstieg und moralischem Verfall, ein Spiel mit den Mythen und Idealen eines Landes, das sich noch unschuldig wähnt, doch längst durch Gier und Übermut gefährdet ist.

Mann im Dunkel


Author: Paul Auster
Publisher: Rowohlt Verlag GmbH
ISBN: 3644003017
Category: Fiction
Page: 224
View: 1015

Continue Reading →

Der zweiundsiebzigjährige August Brill, ehemals Literaturkritiker und Lebemann, liegt morgens um drei in einem dunklen Zimmer – ein Schlafloser, von Erinnerungen getrieben und von seinen Phantasien. Er glaubt sich allein mit seinen Nachtgedanken, doch auch seine Tochter und seine Enkelin liegen wach, jede für sich, beide mit gebrochenem Herzen. Schwebend zwischen Traum und Wachzustand, spinnt der alte Mann sich eine Geschichte zusammen: Ein junger Mann erwacht in einem tiefen Erdloch. Wie er hineingekommen ist, weiß er nicht – auch nicht, wie er je wieder herausgelangen soll, aus dem Loch und aus jener merkwürdigen Uniform, die er am Leib trägt. Bei Tagesanbruch findet er sich auf einer einsamen Landstraße wieder, mit einer geladenen Pistole im Gepäck und dem Auftrag, im Namen der Sezession jenen zweiundsiebzigjährigen Witwer zu erschießen, dessen Kopf diese wundersam verkehrte Welt entspringt: ein Amerika im Krieg gegen sich selbst, ein Land, in dem der 11. September ein Tag ist wie jeder andere ...

Leviathan


Author: Paul Auster
Publisher: Rowohlt Verlag GmbH
ISBN: 3644019215
Category: Fiction
Page: 336
View: 8715

Continue Reading →

Der Schriftsteller Peter Aaron setzt sich hin, um die Lebensgeschichte seines Freundes Ben Sachs aufzuschreiben. Aber wo anfangen? Er könnte mit dem Mord beginnen. Oder besser damit, dass ein Terrorist Anschläge auf Freiheitsstatuen überall im Land verübt? Dass eine Frau ein Adressbuch findet und sich eine neue Identität zulegt? Egal: Aaron will die Wahrheit ans Licht bringen, bevor das FBI seine eigenen Schlüsse zieht. «Sie können den Auster aufschlagen, wo Sie wollen, und er ist immer interessant. Ein geistreicher Schriftsteller, der mit großem Können erzählt.» (Marcel Reich-Ranicki) «So ein wunderbar geschriebenes Buch, so eine Mischung aus Thriller, Unterhaltung und Nachdenklichkeit findet man in unseren Breiten nur äußerst selten.» (Spiegel special)

Von der Hand in den Mund

Eine Chronik früher Fehlschläge
Author: Paul Auster
Publisher: Rowohlt Verlag GmbH
ISBN: 3644020116
Category: Biography & Autobiography
Page: 512
View: 944

Continue Reading →

«Von der Hand in den Mund» ist ein amüsantes Porträt des Künstlers als hungernder Mann vor dem Hintergrund der bewegten sechziger und siebziger Jahre. Der schnöde Mammon spielt darin die entscheidende Rolle – als Metapher für den Tanz um das Goldene Kalb, als Fessel der Gesellschaft, als schlichtes Überlebensmittel. Auster beschreibt seinen ebenso kompromißlosen wie krummen Werdegang voller Selbstironie, aber auch mit der Sicherheit des gereiften Künstlers, für den der Weg seiner Identitätssuche stets das Ziel war. Und er komplettiert das Lesevergnügen, indem er im Anhang einen Teil seiner frühen Werke erstmals zugänglich macht.

Winterjournal


Author: Paul Auster
Publisher: Rowohlt Verlag GmbH
ISBN: 3644030510
Category: Fiction
Page: 256
View: 5648

Continue Reading →

Dies ist ein emotional mitreißendes, mit den ersten Zeilen packendes Buch: eine Lebensbeichte ganz aus der Warte des Körpers. Man kommt darin dem Schriftsteller Paul Auster sehr nahe, aber auch und vor allem dem Mann an der Schwelle zum Alter. Paul Auster spricht aus, was seine Hand, seine Füße, seine Glieder im Verlauf eines langen Lebens getan haben. Er lässt seine Liebesbeziehungen Revue passieren: viele zunächst und dann – dreißig Jahre lang – nur noch die eine, große Liebe! Die Kinder, die Abtreibungen, die Krankheiten. Er spricht über die Begegnungen mit dem Tod: ein Sturz als Junge, eine Herzattacke, ein Autounfall. Über die Körperlichkeit auch, die unendliche Empfindlichkeit jenes physischen Systems, das uns am Leben erhält und über das wir so wenig nachdenken, solange es funktioniert. Alkohol, Zigarillos, Süchte – all die Versuchungen, dieses System auszutricksen, sich dem Verfall, dem Alltag zu entziehen. «Winterjournal» ist eine Art Autobiographie, aber keine konventionelle, sondern höchste literarische Kunst: voll philosophischer Betrachtungen, poetischer Impressionen, intimer Einsichten.

Walking Through Paul Auster’s "City of Glass": "Flânerie" in his Novel


Author: Jeanette Gonsior
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640268938
Category: Literary Collections
Page: 27
View: 7141

Continue Reading →

Seminar paper from the year 2006 in the subject American Studies - Literature, grade: 1,0, Humboldt-University of Berlin (Department of English and American Studies), course: The Flaneur and the Visual Culture of the City, 30 entries in the bibliography, language: English, abstract: “To stroll is a science, it is the gastronomy of the eye. To walk is to vegetate, to stroll is to live.” (Balzac, "Physiologie du Mariage") 'City of Glass' is Paul Auster’s first novel, published in 1985, after being rejected by several publishers. The first part of 'The New York Trilogy' has been translated into 17 languages so far, a fact that pleads for the novel’s commercial success nowadays. An indication for the literary importance of 'City of Glass' is the continually growing number of essays, anthologies and monographs all over the world. It is undeniable that its selling success is related to the general fascination for the cosmopolitan city of New York and for detective stories, as — at first sight — Auster’s novel follows the tradition of Edgar Allan Poe. However, he follows the tradition “as creator of ‘the lost ones’”, as — on closer inspection — the reader has to realize that the real mystery is one of confused character identities and realities. 'City of Glass' does not meet the reader’s expectations about a typical New York ‘city novel’: Auster created an adequate text for a modified, postmodern cityscape where all objects of the city seem like linguistic codes that need to be deciphered. The risks of the city result from the confusion of language and perception. The fear of an identity collapse comes along with the apparent collapse of the cityscape. Auster picks out the loss of stability and security in the city as central theme. He describes a world begging for order and interpretation where “nothing is real except chance”. (...) Auster's character Quinn is a deconstructed character of postmodernism, he acts like a 'flâneur', but does not feel comfortable while walking through the city, he seems lost. New York is the ‘nowhere’ Quinn has built around himself. Professor Stillman also seems to stroll like a 'flâneur', but he has to fulfill an operation (in contrast to the “classical” 'flâneur' who has no aim). Auster deconstructs the postmodern figure of the flâneur as he deconstructs the classical detective novel. Ironically, these very deconstructions help to shape the novel. Quinn can be read as flâneur adapted to a postmodern world, I argue. In the following, I will explore the relations between Auster’s 'City of Glass' and concepts of 'flânerie', strolling urban observing. In order to discuss 'flânerie' in Auster’s work, it is essential to take a closer look on the term first. (...)