Cultural Politics of Emotion


Author: Sara Ahmed
Publisher: Edinburgh University Press
ISBN: 0748691154
Category: Philosophy
Page: 224
View: 1832

Continue Reading →

A bold exploration of the relationship between emotions and politics, through case studies on international terrorism, asylum, migration, reconciliation and reparation. Develops a theory of how emotions work and their effects on our daily lives.

Analyse der Phobie eines fünfjährigen Knaben


Author: Sigmund Freud
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 8027314623
Category: Psychology
Page: 76
View: 7795

Continue Reading →

Aus dem Buch: "Wir wollen zur Ehrenrettung unseres kleinen Hans ein Weiteres tun. Er benimmt sich eigentlich nicht schlechter als ein Philosoph der Wundtschen Schule. Für einen solchen ist das Bewußtsein der nie fehlende Charakter des Seelischen, wie für Hans der Wiwimacher das unentbehrliche Kennzeichen alles Lebenden. Stößt der Philosoph nun auf seelische Vorgänge, die man erschließen muß, an denen aber wirklich nichts von Bewußtsein wahrzunehmen ist – man weiß nämlich nichts von ihnen und kann doch nicht umhin, sie zu erschließen –, so sagt er nicht etwa, dies seien unbewußte seelische Vorgänge, sondern er heißt sie dunkelbewußte." Sigmund Freud (1856-1939) war ein österreichischer Neurologe, Tiefenpsychologe, Kulturtheoretiker und Religionskritiker. Er war der Begründer der Psychoanalyse und gilt als einer der einflussreichsten Denker des 20. Jahrhunderts. Seine Theorien und Methoden werden bis heute diskutiert und angewendet.

Die Leidenschaften der Seele. Les passions de l'âme


Author: René Descartes
Publisher: Meiner, F
ISBN: 9783787313082
Category: Philosophy
Page: 369
View: 448

Continue Reading →

Descartes' letzte Schrift aus dem Jahre 1649 entwickelt eine Affektenlehre, d. h. eine Lehre von der Mäßigung und vernunftgemäßen Leitung der Emotionen. Die aus der Lehre von den zwei Substanzen, Seele und Körper, sich ergebende unterschiedliche Betrachtung der körperlichen und geistigen Vorgänge, die im menschlichen Verhalten zusammenwirken, hat nicht nur für die med. Wissenschaft die Grundlage gegeben, sondern auch für eine Ethik, die die Vernunft selbst als affektive Kraft anerkannte.

Die Maske der Scham

Die Psychoanalyse von Schamaffekten und Schamkonflikten
Author: Leon Wurmser
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3642804578
Category: Psychology
Page: 563
View: 3261

Continue Reading →

Eine spannend zu lesende psychoanalytische Studie, die Ihnen das therapeutische Werkzeug für Ihre Praxis liefert. o Aktuelle psychoanalytische Erkenntnisse o Ausführliche Falldarstellungen, zahlreiche Beispiele aus der Weltliteratur o Neu in der 3. Auflage: Kafka und Joseph Conrad "Wurmser wirkt überzeugend durch die Feinheit und die Schärfe seiner Beobachtungen, die Besonnenheit seiner Methodologie und die Reflektiertheit seiner Epistemiologie. Man kann dieses Buch nicht aus der Hand legen, ohne durch die Lektüre verändert worden zu sein. Das Studium dieses Werkes - eines beispielhaften Beitrags der modernen Psychoanalyse - bringt eine seltene Bereicherung mit sich." (Aus dem Geleitwort von André Haynal)

Maurice

Roman
Author: Edward M. Forster
Publisher: N.A
ISBN: 9783596158997
Category:
Page: 295
View: 4000

Continue Reading →

Queer Attachments

The Cultural Politics of Shame
Author: Sally R. Munt
Publisher: Routledge
ISBN: 1351907158
Category: Social Science
Page: 268
View: 6486

Continue Reading →

Why is shame so central to our identity and to our culture? What is its role in stigmatizing subcultures such as the Irish, the queer or the underclass? Can shame be understood as a productive force? In this lucid and passionately argued book, Sally R. Munt explores the vicissitudes of shame across a range of texts, cultural milieux, historical locations and geographical spaces - from eighteenth-century Irish politics to Philip Pullman's His Dark Materials trilogy, from contemporary US academia to the aesthetics of Tracey Emin. She finds that the dynamics of shame are consistent across cultures and historical periods, and that patterns of shame are disturbingly long-lived. But she also reveals shame as an affective emotion, engendering attachments between bodies and between subjects - queer attachments. Above all, she celebrates the extraordinary human ability to turn shame into joy: the party after the fall. Queer Attachments is an interdisciplinary synthesis of cultural politics, emotions theory and narrative that challenges us to think about the queerly creative proclivities of shame.

Die empathische Zivilisation

Wege zu einem globalen Bewusstsein
Author: Jeremy Rifkin
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593385120
Category: Political Science
Page: 468
View: 5454

Continue Reading →

Bestsellerautor Jeremy Rifkin entwirft in dieser mitreissenden Zivilisationsgeschichte ein grundlegend neues Menschenbild. Empathie war seit jeher prägend für das Schicksal der Zivilisation und sie wird für unsere Zukunft sogar entscheidend sein. Neue Erkenntnisse von Biologen und Hirnforschern zeigen: Kooperation siegt über Konkurrenz. Das Internet und die Kommunikationstechnologie haben Wirtschaft und Gesellschaft von Grund auf verändert. Wir müssen unseren Platz auf der Erde grundlegend neu definieren. Doch wir stehen vor einem historischen Dilemma: Die Evolution der Empathie ging einher mit der immer räuberischeren Plünderung unseres Planeten. Die entscheidende Frage, mit der sich die Menschheit jetzt konfrontiert sieht, lautet: Wird globale Empathie rechtzeitig erreicht sein, um den Zusammenbruch der Zivilisation abzuwenden?.

Quell der Einsamkeit


Author: Radclyffe Hall
Publisher: Verlag Krug & Schadenberg
ISBN: 3944576659
Category: Fiction
Page: 540
View: 4516

Continue Reading →

»Quell der Einsamkeit« erzählt die Geschichte von Stephen Gordon, einer Frau aus der britischen Oberschicht, die eigentlich ein Sohn hätte werden sollen. Von Kind an hat Stephen das Gefühl, dass mit ihr etwas nicht stimmt - dass sie anders ist: Sie trägt gern Männerkleidung, begeistert sich für Fuchsjagd und Fechtkunst und verliebt sich von früher Jugend an in Frauen - zunächst in das Hausmädchen Collins, später in die mondäne Angela Crossby, deren eifersüchtigen Ehemann Stephen durch ihre Bewunderung seiner Rosenzucht zu beschwichtigen sucht. Als Krankenwagenfahrerin im Ersten Weltkrieg lernt Stephen schließlich Mary Llewellyn kennen und lieben. Die beiden Frauen gehen in den zwanziger Jahren nach Paris, schaffen sich zusammen ein Heim und schließen Freundschaften, doch ihr gemeinsames Glück ist massivem gesellschaftlichen Druck ausgesetzt ... »Quell der Einsamkeit« ist ein bis heute faszinierender historischer Roman und kann als ein Vorläufer von Leslie Feinbergs »Stone Butch Blues« gelten. Er löste Debatten über Sexualität, Homosexualität und Geschlechterrollen aus, die noch immer andauern.

Bausteine der Energiewende


Author: Olaf Kühne,Florian Weber
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658195096
Category: Social Science
Page: 772
View: 9819

Continue Reading →

Die Energiewende verändert in Deutschland mit dem Ausstieg aus der Kernkraft und dem Ausbau erneuerbarer Energien in weitreichender Weise bisherige Strukturen der Energieversorgung und wirkt sich dabei räumlich stark aus. Biomasse-, Windkraft- und Photovoltaikanlagen stellen einige der physisch sichtbaren Manifestationen dar. Hinzukommen neue Stromtrassen. Diese Entwicklungsprozesse laufen allerdings keineswegs konfliktfrei ab. Das Buch gibt Einblicke in unterschiedliche Facetten, unterschiedliche Bausteine der Energiewende und ordnet diese ein. Die Herausgeber Dr. Dr. Olaf Kühne ist Professor für Stadt- und Regionalentwicklung an der Eberhard Karls Universität Tübingen. Dr. Florian Weber ist Akademischer Rat im Forschungsbereich Stadt- und Regionalentwicklung an der Eberhard Karls Universität Tübingen.

Stimmungen und Atmosphären

Zur Affektivität des Sozialen
Author: Larissa Pfaller,Basil Wiesse
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658184396
Category: Social Science
Page: 285
View: 8889

Continue Reading →

​Unter dem Leitbegriff einer „Affektivität des Sozialen“ geht der vorliegende Sammelband den Phänomenen Stimmungen und Atmosphären nach, indem er theoretische Ansätze und empirische Analysen aus Sozial- und Kulturwissenschaften ins Gespräch bringt. Insgesamt loten die im Band versammelten Beiträge aus, wie die allgegenwärtige Affektivität des Sozialen konzeptionell zu fassen und einzuordnen ist, welche Rolle wechselseitige Affizierungen und affektive Gestimmtheiten in sozialen Situationen spielen und welche methodischen Zugänge für ihre Untersuchung in Frage kommen. So werden zum einen Theorieperspektiven im Spannungsfeld von Affekttheorie, Phänomenologie und soziologischer Theorie diskutiert: vor dem Hintergrund der Soziologie der Emotionen und der affect studies, im Rekurs auf soziologische Klassiker und der Rolle der Situation, sowie auf Basis der Atmosphäre als phänomenologischen Begriff. Zum anderen wird sich mittels breit gestaffelten methodischen Repertoir/div/dives der empirischen Untersuchung der affektiven Dimensionen unterschiedlichster Felder gewidmet – von Stimmungen bei Großgruppenereignissen und Atmosphären in pädagogischen Situationen über soziologische Kolloquien und mikronesische Chesols-Gesänge, bis hin zu Spitzensport und Straßenszenen.

Geschichte und Gefühl

Grundlagen der Emotionsgeschichte
Author: Jan Plamper
Publisher: Siedler Verlag
ISBN: 3641086485
Category: History
Page: 480
View: 5482

Continue Reading →

Über die Macht der Emotionen von der Antike bis in unsere Zeit Wie verändern sich Moral und Ehre im Laufe der Zeit, was bedeutet Vertrauen in der Wirtschaftsgeschichte, was richtete die sprichwörtliche »German Angst« im 20. Jahrhundert an, und wieso befinden wir uns im sogenannten therapeutischen Zeitalter?

Immersive Macht

Affekttheorie nach Spinoza und Foucault
Author: Rainer Mühlhoff
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593508346
Category: Philosophy
Page: 501
View: 2994

Continue Reading →

Nicht nur im Silicon Valley oder in Startups, sondern auch in den sozialen Medien und in den populistischen Bewegungen der Gegenwart hat sich eine neue Regierungstechnik etabliert: Menschen werden durch gezielte Stimulierung von Emotionen und Affekten beeinflusst. Dieses Buch entwickelt eine philosophische Theorie zum Zusammenhang von Affektivität, Macht und Subjektivierung. Zugleich nimmt es die sozialen und ökonomischen Verhältnisse westlicher Gesellschaften in den Blick. Es leistet einen Beitrag zur kritischen Sozialphilosophie und zu einer Theorie der Gouvernementalität.

Die Immanenz der Macht

Politische Theorie nach Spinoza
Author: Martin Saar
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 351878840X
Category: Philosophy
Page: 459
View: 2486

Continue Reading →

Jede Epoche entdeckt und deutet ihre philosophischen Klassiker neu, und so sagt das derzeitige intensive Interesse am Werk des holländischen Rationalisten Baruch de Spinoza mindestens so viel über die Gegenwart wie über die Frühe Neuzeit aus. Denn in seinen Schriften zeichnet sich eine bedeutsame ideengeschichtliche Alternative zu den bekannteren Wegen in die Moderne ab, die noch nicht ausgeschöpft ist. Martin Saar zeichnet das faszinierende politische Denken Spinozas nach, gibt einen Einblick in seine wechselhafte Rezeptionsgeschichte und wirbt für die systematische Produktivität seiner radikalen ontologischen Theorie der Politik. In ihrem Zentrum stehen die Begriffe Macht, Imagination und Affektivität, und mit ihrer Hilfe lassen sich heutige Lebensformen und Regierungsweisen besser begreifen.

Sexus und Herrschaft

Die Tyrannei des Mannes in unserer Gesellschaft
Author: Kate Millett
Publisher: Kiepenheuer & Witsch
ISBN: 3462411209
Category: Social Science
Page: 496
View: 2924

Continue Reading →

»Sexus und Herrschaft« ist Kate Milletts erstes Buch. Es erschien 1969 und machte die Autorin über Nacht berühmt. Übersetzungen in zahlreiche Sprachen folgten. Kate Millett stellt in ihrem Buch die These auf, daß Sexualität ein politisches Instrument ist und der Koitus, die scheinbar intimste Beziehung zwischen den Geschlechtern, dem Patriarchat zur Unterdrückung und Demütigung der Frau dient. Als Beleg für ihre These analysiert sie die Werke von Autoren wie D. H. Lawrence, Henry Miller, Norman Mailer, Jean Genet. Das Buch gehört seit seinem Erscheinen zu den Standardwerken der Frauenbewegung.

Über das befremdliche Überleben des Neoliberalismus

Postdemokratie II
Author: Colin Crouch
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518760904
Category: Political Science
Page: 248
View: 3911

Continue Reading →

Spätestens als Lehman Brothers im September 2008 Insolvenz anmelden mußte, hatte es für einen kurzen Moment den Anschein, als habe die letzte Stunde des Neoliberalismus geschlagen: Nachdem das Mantra vom Markt und von der Privatisierung seit den siebziger Jahren in aller Munde war, sollten nun die Regierungen eingreifen, um systemrelevante Banken zu retten. Die Kompetenz der Wirtschaftsführer stand massiv in Frage. Heute, nur drei Jahre später, bekommen die Manager wieder riesige Boni. Zur Refinanzierung der Rettungspakete werden Sozialleistungen gekürzt. Die Logik des radikalen Wettbewerbs und des unternehmerischen Selbst prägt nach wie vor unsere Mentalität. Wie ist das möglich? Diese Frage stellt Colin Crouch in seinem großen neuen Essay. Der Autor des vielbeachteten Bestsellers »Postdemokratie« zeichnet die Ideengeschichte des Neoliberalismus nach und betont, daß der Konflikt Staat vs. Markt zu kurz greift: Es sind die gigantischen transnationalen Konzerne, unter denen die Demokratie »und« das Marktmodell leiden. Doch wir können uns wehren, indem wir uns auf unsere Werte und unsere Macht als Verbraucher besinnen. Das ist Crouchs optimistische Vision einer sozialen und demokratischen Marktwirtschaft.

Emotionen und soziale Strukturen

Die affektiven Grundlagen sozialer Ordnung
Author: Christian von Scheve
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593389118
Category: Social Science
Page: 389
View: 2158

Continue Reading →

Die Angst vor dem sozialen Abstieg oder der Freudentaumel bei einem gewonnenen Fußballspiel: Emotionen sind nicht nur Ausdruck von Individualität und Persönlichkeit, sondern auch des sozialen Miteinanders und der gesellschaftlichen Verhältnisse. Im Rückgriff auf neurowissenschaftliche, psychologische und soziologische Emotionstheorien weist Christian von Scheve die tiefgreifende soziale Strukturierung von Affekten und Emotionen nach, zeigt den Einfluss von Gefühlen auf das soziale Handeln und analysiert die Regulation und soziale Kontrolle von Emotionen. Der Autor macht damit deutlich, wie wichtig Emotionen für die Entstehung und Reproduktion sozialer Ordnung sind.