The Crest of the Peacock

Non-European Roots of Mathematics (Third Edition)
Author: George Gheverghese Joseph
Publisher: Princeton University Press
ISBN: 9780691135267
Category: Mathematics
Page: 561
View: 813

Continue Reading →

"Enthralling ... After reading it, we cannot see the past in the same comforting haze of age-old stories, faithfully and uncritically retold from teacher to pupil down the years ... Invaluable for mathematics teachers at all levels."--New Scientist.

Erfahrung Mathematik


Author: P.J. Davis,R. Hersh
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3034850409
Category: Science
Page: 466
View: 3935

Continue Reading →

ie ältesten uns bekannten mathematischen Schriftta D feln stammen aus der Zeit um 2400 v. ehr. ; aber wir dürfen davon ausgehen, daß das Bedürfnis, Mathematik zu schaffen, ein Ausdruck der menschlichen Zivilisation an sich ist. In vier bis fünf Jahrtausenden hat sich ein gewalti ges System von Praktiken und Begriffen - die Mathematik herangebildet, die in vielfältiger Weise mit unserem Alltag verknüpft ist. Was ist Mathematik? Was bedeutet sie? Wo mit befaßt sie sich? Was sind ihre Methoden? Wie wird sie geschaffen und benützt? Wo ist ihr Platz in der Vielgestalt der menschlichen Erfahrung? Welchen Nutzen bringt sie? Was für Schaden richtet sie an? Welches Gewicht kommt ihr zu? Diese schwierigen Fragen werden noch zusätzlich kompliziert durch die Fülle des Materials und die weitver zweigten Querverbindungen, die es dem einzelnen verun möglichen, alles zu begreifen, geschweige denn, es in seiner Gesamtheit zu erfassen und zwischen den Deckeln eines normalen Buches unterzubringen. Um von dieser Material fülle nicht erdrückt zu werden, haben sich die Autoren für eine andere Betrachtungsweise entschieden. Die Mathema tik ist seit Tausenden von Jahren ein Feld menschlicher Ak tivität. In begrenztem Rahmen ist jeder von uns ein Mathe matiker und betreibt bewußt Mathematik, wenn er zum Beispiel auf dem Markt einkauft, Tapeten ausmißt oder ei nen Keramiktopf mit einem regelmäßigen Muster verziert. In bescheidenem Ausmaß versucht sich auch jeder von uns als mathematischer Denker. Schon mit dem Ausruf «Aber Zahlen lügen nicht!» befinden wir uns in der Gesellschaft von Plato oder Lakatos.

Architecture and Mathematics from Antiquity to the Future

Volume I: Antiquity to the 1500s
Author: Kim Williams,Michael J. Ostwald
Publisher: Birkhäuser
ISBN: 331900137X
Category: Mathematics
Page: 735
View: 1018

Continue Reading →

Every age and every culture has relied on the incorporation of mathematics in their works of architecture to imbue the built environment with meaning and order. Mathematics is also central to the production of architecture, to its methods of measurement, fabrication and analysis. This two-volume edited collection presents a detailed portrait of the ways in which two seemingly different disciplines are interconnected. Over almost 100 chapters it illustrates and examines the relationship between architecture and mathematics. Contributors of these chapters come from a wide range of disciplines and backgrounds: architects, mathematicians, historians, theoreticians, scientists and educators. Through this work, architecture may be seen and understood in a new light, by professionals as well as non-professionals. Volume I covers architecture from antiquity through Egyptian, Mayan, Greek, Roman, Medieval, Inkan, Gothic and early Renaissance eras and styles. The themes that are covered range from symbolism and proportion to measurement and structural stability. From Europe to Africa, Asia and South America, the chapters span different countries, cultures and practices.

Number Treasury3

Investigations, Facts and Conjectures about More than 100 Number Families
Author: Margaret J Kenney,Stanley J Bezuszka
Publisher: World Scientific
ISBN: 9814603716
Category: Mathematics
Page: 324
View: 3183

Continue Reading →

This resource volume is an enlargement as well as an update of the previous edition. The book aims to introduce the reader to over 100 different families of positive integers. A brief historical note accompanies the descriptions and examples of several of the families together with a mix of routine exercises and problems as well as some thought provokers to solve. Number Treasury3 especially aims to stimulate further study beyond the scope of the introductory treatment given in the book. The emphasis in Number Treasury3 is on doing not proving. However, the reader is directed to think critically about situations, to provide explanations, to make generalizations, and to formulate conjectures. To engage the reader from the start, the book begins with a set of rich Investigations. These are standalone activities that represent each of the chapters of the book. Contents:A Perfect Number of Investigations 28 = 1 + 2 + 4 + 7 + 14Numbers Based on Divisors and Proper DivisorsPlane Figurate NumbersSolid Figurate NumbersMore Prime ConnectionsDigital Patterns and Noteworthy NumbersMore Patterns and Other Interesting Numbers Readership: Secondary and intermediate classroom teacher and tertiary mathematics education instructor; undergraduates whose interest is in teaching mathematics at the pre-tertiary level and the segment of the general public for whom mathematics might be a hobby. Key Features:Differs from other books that treat numbers (formally or informally) because it contains numerous exercises and problems, detailed examples for the reader to follow, and the narrative is kept to a minimumHas broad appeal for different audiencesIs a gateway to families of positive integers which leads and encourages the reader to go beyond the book to deeper study of the topics presentedKeywords:Subsets of Positive Integers;Number Types/Families;Introductory Facts About Numbers

Mathematik im Mittelalter

Die Geschichte der Mathematik des Abendlands mit ihren Quellen in China, Indien und im Islam
Author: Dietmar Herrmann
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3662502909
Category: Mathematics
Page: 443
View: 9966

Continue Reading →

Der Band enthält zum ersten Mal in deutscher Sprache grundlegende Themen der chinesischen und indischen Mathematik, die den Nährboden für spätere Fragestellungen bereiten. Die nicht zu überschätzende Rolle, die islamische Gelehrte bei der Entwicklung der Algebra und der Verbreitung des Ziffernsystems gespielt haben, wird in exemplarischen Episoden veranschaulicht. Unterhaltsam wird geschildert, wie Fibonacci die orientalische Aufgabenkultur nach Italien bringt. Zahlreiche Beispiele demonstrieren das neue kaufmännische Rechnen, dessen Methoden sich in ganz Europa verbreiten. In Deutschland erwächst eine neue Generation von Rechenmeistern, die mit ihren erstmals im Druck verbreiteten Schriften eine ungeheure Popularisierung des Rechnens bewirken. Überraschende Einblicke in die Historie bieten die Kapitel über die Vermittlung mathematischen Wissens in Klöstern und Universitäten. Das Buch ist eine Fundgrube für historisch Interessierte; zahlreiche Aufgaben bieten vergnüglichen Stoff für Unterricht, Vorlesung und Selbststudium.

GAMMA

Eulers Konstante, Primzahlstrände und die Riemannsche Vermutung
Author: Julian Havil
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3540484965
Category: Mathematics
Page: 302
View: 1908

Continue Reading →

Jeder kennt p = 3,14159..., viele kennen e = 2,71828..., einige i. Und dann? Die "viertwichtigste" Konstante ist die Eulersche Zahl g = 0,5772156... - benannt nach dem genialen Leonhard Euler (1707-1783). Bis heute ist unbekannt, ob g eine rationale Zahl ist. Das Buch lotet die "obskure" Konstante aus. Die Reise beginnt mit Logarithmen und der harmonischen Reihe. Es folgen Zeta-Funktionen und Eulers wunderbare Identität, Bernoulli-Zahlen, Madelungsche Konstanten, Fettfinger in Wörterbüchern, elende mathematische Würmer und Jeeps in der Wüste. Besser kann man nicht über Mathematik schreiben. Was Julian Havil dazu zu sagen hat, ist spektakulär.

Mathematik im mittelalterlichen Islam


Author: J. L. Berggren
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783540766889
Category: Mathematics
Page: 200
View: 6796

Continue Reading →

Die Mathematik im mittelalterlichen Islam hatte großen Einfluss auf die allgemeine Entwicklung des Faches. Der Autor beschreibt diese Periode der Geschichte der Mathematik und bezieht sich dabei auf die arabischsprachigen Quellen. Zu den behandelten Themen gehören Dezimalrechnen, Geometrie, ebene und sphärische Trigonometrie, Algebra sowie die Approximation von Wurzeln von Gleichungen. Das Buch wendet sich an Mathematikhistoriker und -studenten, aber auch an alle Interessierten mit Mathematikkenntnissen der weiterführenden Schule.

Die fröhliche Wissenschaft


Author: Friedrich Nietzsche
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 3843027862
Category: Philosophy
Page: 268
View: 5341

Continue Reading →

Friedrich Nietzsche: Die fröhliche Wissenschaft Erstdruck: Chemnitz (E. Schmeitzner) 1882. Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2016. Textgrundlage ist die Ausgabe: Friedrich Nietzsche: Werke in drei Bänden. Herausgegeben von Karl Schlechta. München: Hanser, 1954. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage. Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt.

Erwachende Wissenschaft

Ägyptische, babylonische und griechische Mathematik
Author: Bartel Leendert Waerden
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Astronomy, Assyro-Babylonian
Page: 488
View: 5945

Continue Reading →

Ethnogeometrie

kulturanthropologische Beiträge zur Genese und Didaktik der Geometrie
Author: Paulus Gerdes
Publisher: N.A
ISBN: 9783881201896
Category: Ethnomathematics
Page: 359
View: 1107

Continue Reading →

Der Mensch und seine Zeichen


Author: Adrian Frutiger
Publisher: N.A
ISBN: 9783865399076
Category:
Page: 160
View: 5676

Continue Reading →

Das kleine Standardwerk für alle, die sich einführend und dennoch umfassend mit dem Phänomen der Zeichen und Symbole im allgemeinen und dem der Schriftentwicklung im speziellen auseinandersetzen möchten! In der Verbindung von dem Text des großen Schriftenentwicklers Adrian Frutiger, der die Wurzeln von Symbolen und Schrift verständlich macht, und seinen Illustrationen wird dem Leser Theorie und Praxis der Zeichengestaltung anschaulich vermittelt.

Der Staat


Author: Platon
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 3843030944
Category: Philosophy
Page: 356
View: 1181

Continue Reading →

Platon: Der Staat Entstanden etwa in der Mitte der siebziger Jahre des 4. Jahrhunderts v. Chr. Erstdruck (in lateinischer Übersetzung durch Marsilio Ficino) in: Opera, Florenz o. J. (ca. 1482/84). Erstdruck des griechischen Originals in: Hapanta ta tu Platônos, herausgegeben von M. Musuros, Venedig 1513. Erste deutsche Übersetzung (in Auszügen) durch G. Lauterbeck unter dem Titel »Summa der Platonischen Lere, von den Gesetzen und Regierung des gemeinen Nutzes« in: G. Lauterbeck, Regentenbuch, Leipzig 1572. Erste vollständige deutsche Übersetzung durch Johann Friedrich Kleuker unter dem Titel »Die Republik oder ein Gespräch über das Gerechte« in: Werke, 2. Band, Lemgo 1780. Der Text folgt der Übersetzung durch Wilhelm Siegmund Teuffel (Buch I-V) und Wilhelm Wiegand (Buch VI-X) von 1855/56. Vollständige Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2013. Textgrundlage ist die Ausgabe: Platon: Sämtliche Werke. Berlin: Lambert Schneider, [1940]. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Raffael, Die Schule von Athen (Detail). Gesetzt aus Minion Pro, 11 pt.