The Affect Theory Reader


Author: Melissa Gregg,Gregory J. Seigworth
Publisher: Duke University Press
ISBN: 0822347768
Category: Literary Criticism
Page: 402
View: 3969

Continue Reading →

A collection of essays on affect theory by groundbreaking scholars in the field

Die Macht der Gewohnheit: Warum wir tun, was wir tun


Author: Charles Duhigg
Publisher: ebook Berlin Verlag
ISBN: 3827070740
Category: History
Page: 416
View: 454

Continue Reading →

Seit kurzem versuchen Hirnforscher, Verhaltenspsychologen und Soziologen gemeinsam neue Antworten auf eine uralte Frage zu finden: Warum tun wir eigentlich, was wir tun? Was genau prägt unsere Gewohnheiten? Anhand zahlreicher Beispiele aus der Forschung wie dem Alltag erzählt Charles Duhigg von der Macht der Routine und kommt dem Mechanismus, aber auch den dunklen Seiten der Gewohnheit auf die Spur. Er erklärt, warum einige Menschen es schaffen, über Nacht mit dem Rauchen aufzuhören (und andere nicht), weshalb das Geheimnis sportlicher Höchstleistung in antrainierten Automatismen liegt und wie sich die Anonymen Alkoholiker die Macht der Gewohnheit zunutze machen. Nicht zuletzt schildert er, wie Konzerne Millionen ausgeben, um unsere Angewohnheiten für ihre Zwecke zu manipulieren. Am Ende wird eines klar: Die Macht von Gewohnheiten prägt unser Leben weit mehr, als wir es ahnen.

Hochspannend, die Elektrizität


Author: N.A
Publisher: N.A
ISBN: 9783785540404
Category: Electricity
Page: 158
View: 5448

Continue Reading →

Wissenswertes zu kernphysikalischen Grundlagen, Erscheinungen und technischen Anwendung von Elektrizität und Magnetismus; reich illustriert.

Geschichten von der Liebe


Author: Emanuel Bin-Gorion
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 3105604839
Category: Fiction
Page: 136
View: 1138

Continue Reading →

Die von Emanuel Bin-Gorion gesammelten und herausgegebenen ›Geschichten von der Liebe‹ kommen von weither. Im fernen Osten, im nahen Orient, in der Antike, aber auch im europäischen Erbe haben die zum überwiegenden Teil anonymen und dem jeweiligen Volk gemeinsamen Erzählungen ihre Wurzeln. Von der Liebe, der Unbedingtheit leidenschaftlicher Gefühle, aber auch von Verrat und Treulosigkeit wird erzählt. Dem Leser der Geschichten zeigen sich die unterschiedlichsten Frauen wie in einem Kaleidoskop. Medea beispielsweise oder Brynhild sind beide starke und stolze Frauen, die Verrat und Treulosigkeit unbarmherzig rächen. Ganz anders erscheinen die Frauen der chinesischen Novelle oder des indischen Märchens: vom Zauber exotischer Erotik umgeben, sind sie oft die demütigen, opferbereiten, die Verrat und Treulosigkeit des Mannes gegen sich selber wenden. Die deutsche Sage der ›Weiber von Weinsberg‹ zeigt die Frauen mutig und listig. ›Die Amazonen‹ aber brechen in die Domäne der herrschenden Männer ein. Allen Geschichten gemeinsam ist die den Leser verblüffende Pointe, das Ende, mit dem nicht zu rechnen gewesen ist. (Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)

Der reine Krieg


Author: Paul Virilio,Sylvère Lotringer
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: History
Page: 171
View: 9208

Continue Reading →

Affect Theory and Literary Critical Practice

A Feel for the Text
Author: Stephen Ahern
Publisher: Springer
ISBN: 3319972685
Category: Literary Criticism
Page: 263
View: 2247

Continue Reading →

Affect Theory and Literary Critical Practice develops new approaches to reading literature that are informed by the insights of scholars working in affect studies across many disciplines, with essays that consider works of fiction, drama, poetry and memoir ranging from the medieval to the postmodern. While building readings of representative texts, contributors reflect on the value of affect theory to literary critical practice, asking: what explanatory power is affect theory affording me here as a critic? what can the insights of the theory help me do with a text? Contributors work to incorporate lines of theory not always read together, accounting for the affective intensities that circulate through texts and readers and tracing the operations of affectively charged social scripts. Drawing variously on queer, feminist and critical race theory and informed by ecocritical and new materialist sensibilities, essays in the volume share a critical practice founded in an ethics of relation and contribute to an emerging postcritical moment.

Affect Theory and Early Modern Texts

Politics, Ecologies, and Form
Author: Amanda Bailey,Mario DiGangi
Publisher: Springer
ISBN: 1137561262
Category: Literary Criticism
Page: 234
View: 8396

Continue Reading →

The first book to put contemporary affect theory into conversation with early modern studies, this volume demonstrates how questions of affect illuminate issues of cognition, political agency, historiography, and scientific thought in early modern literature and culture. Engaging various historical and theoretical perspectives, the essays in this volume bring affect to bear on early modern representations of bodies, passions, and social relations by exploring: the role of embodiment in political subjectivity and action; the interactions of human and non-human bodies within ecological systems; and the social and physiological dynamics of theatrical experience. Examining the complexly embodied experiences of leisure, sympathy, staged violence, courtiership, envy, suicide, and many other topics, the contributors open up new ways of understanding how Renaissance writers thought about the capacities, pleasures, and vulnerabilities of the human body.

The Palgrave Handbook of Affect Studies and Textual Criticism


Author: Donald R. Wehrs,Thomas Blake
Publisher: Springer
ISBN: 3319633031
Category: Literary Criticism
Page: 883
View: 2142

Continue Reading →

This volume provides a comprehensive account of how scholarship on affect and scholarship on texts have come to inform one another over the past few decades. The result has been that explorations of how texts address, elicit, shape, and dramatize affect have become central to contemporary work in literary, film, and art criticism, as well as in critical theory, rhetoric, performance studies, and aesthetics. Guiding readers to the variety of topics, themes, interdisciplinary dialogues, and sub-disciplinary specialties that the study of interplay between affect and texts has either inaugurated or revitalized, the handbook showcases and engages the diversity of scholarly topics, approaches, and projects that thinking of affect in relation to texts and related media open up or enable. These include (but are not limited to) investigations of what attention to affect brings to established methods of studying texts—in terms of period, genre, cultural contexts, rhetoric, and individual authorship.

Feminist Theory Reader

Local and Global Perspectives
Author: Carole R. McCann,Seung-kyung Kim
Publisher: Routledge
ISBN: 1317397886
Category: Social Science
Page: 688
View: 7926

Continue Reading →

The fourth edition of the Feminist Theory Reader continues to challenge readers to rethink the complex meanings of difference outside of contemporary Western feminist contexts. This new edition contains a new subsection on intersectionality. New readings turn readers’ attention to current debates about violence against women, sex work, care work, transfeminisms, and postfeminism. The fourth edition also continues to expand the diverse voices of transnational feminist scholars throughout, with particular attention to questions of class. Introductory essays at the beginning of each section bring the readings together, provide historical and intellectual context, and point to critical additional readings. Five core theoretical concepts—gender, difference, women’s experiences, the personal is political, and intersectionality—anchor the anthology’s organizational framework. New to this edition, text boxes in the introductory essays add excerpts from the writings of foundational theorists that help define important theoretical concepts, and content by Dorothy Sue Cobble, Cathy Cohen, Emi Koyama, Na Young Lee, Angela McRobbie, Viviane Namaste, Vrushali Patil, and Jasbir Puar.

Stimmungen und Atmosphären

Zur Affektivität des Sozialen
Author: Larissa Pfaller,Basil Wiesse
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658184396
Category: Social Science
Page: 285
View: 2529

Continue Reading →

​Unter dem Leitbegriff einer „Affektivität des Sozialen“ geht der vorliegende Sammelband den Phänomenen Stimmungen und Atmosphären nach, indem er theoretische Ansätze und empirische Analysen aus Sozial- und Kulturwissenschaften ins Gespräch bringt. Insgesamt loten die im Band versammelten Beiträge aus, wie die allgegenwärtige Affektivität des Sozialen konzeptionell zu fassen und einzuordnen ist, welche Rolle wechselseitige Affizierungen und affektive Gestimmtheiten in sozialen Situationen spielen und welche methodischen Zugänge für ihre Untersuchung in Frage kommen. So werden zum einen Theorieperspektiven im Spannungsfeld von Affekttheorie, Phänomenologie und soziologischer Theorie diskutiert: vor dem Hintergrund der Soziologie der Emotionen und der affect studies, im Rekurs auf soziologische Klassiker und der Rolle der Situation, sowie auf Basis der Atmosphäre als phänomenologischen Begriff. Zum anderen wird sich mittels breit gestaffelten methodischen Repertoir/div/dives der empirischen Untersuchung der affektiven Dimensionen unterschiedlichster Felder gewidmet – von Stimmungen bei Großgruppenereignissen und Atmosphären in pädagogischen Situationen über soziologische Kolloquien und mikronesische Chesols-Gesänge, bis hin zu Spitzensport und Straßenszenen.

Material turn: Feministische Perspektiven auf Materialität und Materialismus


Author: Imke Leicht,Christine Löw,Nadja Meisterhans,Katharina Volk
Publisher: Verlag Barbara Budrich
ISBN: 3847404067
Category: Political Science
Page: 205
View: 8414

Continue Reading →

Das Thema Materialität wird innerhalb feministischer Forschungen in den letzten Jahren erneut diskutiert. Vor dem Hintergrund des material turn widmet sich der Band aktuellen Auseinandersetzungen mit Materialität und Materialismus. Dabei sollen zum einen bestehende Konfliktfelder zwischen Diskurs und Materialität sowie Struktur, Handlungsfähigkeit und Subjektivität aus feministischer Perspektive aufgezeigt werden. Zum anderen strebt der Band an, Potenziale einer verbindenden Perspektive auf 'neue' und 'alte' Konzeptionen von Materialität und Materialismen innerhalb feministischer Theorien und Praxen kritisch auszuloten.

Die Immanenz der Macht

Politische Theorie nach Spinoza
Author: Martin Saar
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 351878840X
Category: Philosophy
Page: 459
View: 6793

Continue Reading →

Jede Epoche entdeckt und deutet ihre philosophischen Klassiker neu, und so sagt das derzeitige intensive Interesse am Werk des holländischen Rationalisten Baruch de Spinoza mindestens so viel über die Gegenwart wie über die Frühe Neuzeit aus. Denn in seinen Schriften zeichnet sich eine bedeutsame ideengeschichtliche Alternative zu den bekannteren Wegen in die Moderne ab, die noch nicht ausgeschöpft ist. Martin Saar zeichnet das faszinierende politische Denken Spinozas nach, gibt einen Einblick in seine wechselhafte Rezeptionsgeschichte und wirbt für die systematische Produktivität seiner radikalen ontologischen Theorie der Politik. In ihrem Zentrum stehen die Begriffe Macht, Imagination und Affektivität, und mit ihrer Hilfe lassen sich heutige Lebensformen und Regierungsweisen besser begreifen.

Immersive Macht

Affekttheorie nach Spinoza und Foucault
Author: Rainer Mühlhoff
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593508346
Category: Philosophy
Page: 501
View: 3640

Continue Reading →

Nicht nur im Silicon Valley oder in Startups, sondern auch in den sozialen Medien und in den populistischen Bewegungen der Gegenwart hat sich eine neue Regierungstechnik etabliert: Menschen werden durch gezielte Stimulierung von Emotionen und Affekten beeinflusst. Dieses Buch entwickelt eine philosophische Theorie zum Zusammenhang von Affektivität, Macht und Subjektivierung. Zugleich nimmt es die sozialen und ökonomischen Verhältnisse westlicher Gesellschaften in den Blick. Es leistet einen Beitrag zur kritischen Sozialphilosophie und zu einer Theorie der Gouvernementalität.

Good memory


Author: Marcelo Brodsky,Martín Caparrós
Publisher: Cantz
ISBN: N.A
Category: Art
Page: 95
View: 6768

Continue Reading →

Edited by Inka Schube. Essays by Martin Caparros, Jose Pablo Feinmann and Juan Geiman.

Die Lebenserfahrung des Säuglings

mit einer neuen Einleitung des Autors
Author: Daniel N. Stern,Elisabeth Vorspohl,Wolfgang Krege
Publisher: Klett-Cotta
ISBN: 9783608946871
Category: Education
Page: 418
View: 6772

Continue Reading →

Quell der Einsamkeit


Author: Radclyffe Hall
Publisher: Verlag Krug & Schadenberg
ISBN: 3944576659
Category: Fiction
Page: 540
View: 5530

Continue Reading →

»Quell der Einsamkeit« erzählt die Geschichte von Stephen Gordon, einer Frau aus der britischen Oberschicht, die eigentlich ein Sohn hätte werden sollen. Von Kind an hat Stephen das Gefühl, dass mit ihr etwas nicht stimmt - dass sie anders ist: Sie trägt gern Männerkleidung, begeistert sich für Fuchsjagd und Fechtkunst und verliebt sich von früher Jugend an in Frauen - zunächst in das Hausmädchen Collins, später in die mondäne Angela Crossby, deren eifersüchtigen Ehemann Stephen durch ihre Bewunderung seiner Rosenzucht zu beschwichtigen sucht. Als Krankenwagenfahrerin im Ersten Weltkrieg lernt Stephen schließlich Mary Llewellyn kennen und lieben. Die beiden Frauen gehen in den zwanziger Jahren nach Paris, schaffen sich zusammen ein Heim und schließen Freundschaften, doch ihr gemeinsames Glück ist massivem gesellschaftlichen Druck ausgesetzt ... »Quell der Einsamkeit« ist ein bis heute faszinierender historischer Roman und kann als ein Vorläufer von Leslie Feinbergs »Stone Butch Blues« gelten. Er löste Debatten über Sexualität, Homosexualität und Geschlechterrollen aus, die noch immer andauern.