Teaching with Poverty in Mind

What Being Poor Does to Kids' Brains and What Schools Can Do About It
Author: Eric Jensen
Publisher: ASCD
ISBN: 1416612106
Category: Education
Page: N.A
View: 421

Continue Reading →

In Teaching with Poverty in Mind: What Being Poor Does to Kids' Brains and What Schools Can Do About It, veteran educator and brain expert Eric Jensen takes an unflinching look at how poverty hurts children, families, and communities across the United States and demonstrates how schools can improve the academic achievement and life readiness of economically disadvantaged students. Jensen argues that although chronic exposure to poverty can result in detrimental changes to the brain, the brain's very ability to adapt from experience means that poor children can also experience emotional, social, and academic success. A brain that is susceptible to adverse environmental effects is equally susceptible to the positive effects of rich, balanced learning environments and caring relationships that build students' resilience, self-esteem, and character. Drawing from research, experience, and real school success stories, Teaching with Poverty in Mind reveals * What poverty is and how it affects students in school; * What drives change both at the macro level (within schools and districts) and at the micro level (inside a student's brain); * Effective strategies from those who have succeeded and ways to replicate those best practices at your own school; and * How to engage the resources necessary to make change happen. Too often, we talk about change while maintaining a culture of excuses. We can do better. Although no magic bullet can offset the grave challenges faced daily by disadvantaged children, this timely resource shines a spotlight on what matters most, providing an inspiring and practical guide for enriching the minds and lives of all your students.

Die Chancen unserer Kinder

Warum Charakter wichtiger ist als Intelligenz
Author: Paul Tough
Publisher: Klett-Cotta
ISBN: 3608105891
Category: Psychology
Page: 380
View: 1017

Continue Reading →

Ein zentraler Aspekt von Toughs Untersuchung sind die Zukunftschancen von Kindern aus der unteren Skala der Gesellschaft. Wenn wir die richtigen Eigenschaften fördern, kann die soziale Schere geschlossen werden. Psychologen, Neurowissenschaftler und Ökonomen, die sich mit der Frage von Erfolg und Persönlichkeit beschäftigen, belegen: Charaktereigenschaften wie Ausdauer, Optimismus, Neugier, Mut und Gewissenhaftigkeit sind ausschlaggebend für späteren Erfolg. Aber wie kann man diese Eigenschaften fördern? Und warum sind sie so sichere Vorhersagemerkmale? Tough zeigt am Beispiel einer Brennpunktschule, wie die Förderung benachteiligter Schüler gelingt. Dieses kluge und provokante Buch wird den Leser fesseln – und es wird unser Verständnis von Kindheit, Schule und Ausbildung verändern.

Competing for Kids

21 Customer Service Concepts Public Schools Can Use to Retain and Attract Students
Author: Kelly E. Middleton
Publisher: Wheatmark, Inc.
ISBN: 1627876332
Category: Education
Page: 400
View: 5673

Continue Reading →

When was the last time you reflected on the quality of customer service your school gives to your students? As alternate forms of education become more prominent, public education faces the challenge of losing its best and brightest students to the competition. Competing for Kids is a full-service manual for giving great customer service throughout your school district. By implementing the concepts in this book, public schools can become more appealing and more successful in retaining and attracting students. Competing for Kids teaches: How the best companies use customer service to compete at the highest levelHow these twenty-one business concepts can help public schools better compete with other forms of educationHow to develop a district-wide customer service plan for all staff members working in the public school arena

Teaching/Engaging with Poverty in Mind Two Book Set


Author: Eric Jensen
Publisher: N.A
ISBN: 9781416618898
Category: Education
Page: N.A
View: 6388

Continue Reading →

This two-book set provides practical insights into the effects of poverty on learning and what strategies teachers can use to better engage students in the face of these difficulties. In Teaching with Poverty in Mind: What Being Poor Does to Kids' Brains and What Schools Can Do About It, veteran educator and brain expert Eric Jensen takes an unflinching look at how poverty hurts children, families, and communities across the United States and demonstrates how schools can improve the academic achievement and life readiness of economically disadvantaged students. Jensen argues that although chronic exposure to poverty can result in detrimental changes to the brain, the brain's very ability to adapt from experience means that poor children can also experience emotional, social, and academic success. A brain that is susceptible to adverse environmental effects is equally susceptible to the positive effects of rich, balanced learning environments and caring relationships that build students' resilience, self-esteem, and character. In Engaging Students with Poverty in Mind: Practical Strategies for Raising Achievement, Jensen digs deeper into engagement as the key factor in the academic success of economically disadvantaged students. Drawing from research, experience, and real school success stories, this book reveals smart, purposeful engagement strategies that all teachers can use to expand students' cognitive capacity, increase motivation and effort, and build deep, enduring understanding of content. Too many of our most vulnerable students are tuning out and dropping out because of our failure to engage them. This timely resource will help you take immediate action to revitalize and enrich your practice so that all your students may thrive in school and beyond.

The Working Class

Poverty, education and alternative voices
Author: Ian Gilbert
Publisher: Crown House Publishing Ltd
ISBN: 1781353069
Category: Education
Page: 544
View: 9302

Continue Reading →

In The Working Class: Poverty, education and alternative voices, Ian Gilbert unites educators from across the UK and further afield to call on all those working in schools to adopt a more enlightened and empathetic approach to supporting children in challenging circumstances. One of the most intractable problems in modern education is how to close the widening gap in attainment between the haves and the have-nots. Unfortunately, successive governments both in the UK and abroad have gone about solving it the wrong way. Independent Thinking founder Ian Gilbert’s increasing frustration with educational policies that favour ‘no excuses’ and ‘compliance’, and that ignore the broader issues of poverty and inequality, is shared by many others across the sphere of education – and this widespread disaffection has led to the assembly of a diverse cast of teachers, school leaders, academics and poets who unite in this book to challenge the status quo. Their thought-provoking commentary, ideas and impassioned anecdotal insights are presented in the form of essays, think pieces and poems that draw together a wealth of research on the issue and probe and discredit the current view on what is best for children from poorer socio-economic backgrounds. Exploring themes such as inclusion, aspiration, pedagogy and opportunity, the contributions collectively lift the veil of feigned ‘equality of opportunity for all’ to reveal the bigger picture of poverty and to articulate the hidden truth that there is always another way. This book is not about giving you all the answers, however. The contributors are not telling teachers or schools leaders how to run their schools, their classroom or their relationships – the field is too massive, too complex, too open to debate and to discussion to propose ‘off-the-shelf’ solutions. Furthermore, the research referred to in this book is not presented in order to tell educators what to think, but rather to inform their own thinking and to challenge some of the dominant narratives about educating the ‘feckless poor’. This book is about helping educators to ask the right questions, and its starting question is quite simple: how can we approach the education of young people from disadvantaged backgrounds in a way that actually makes a difference for all concerned? Written for policy makers and activists as well as school leaders and educators, The Working Class is both a timely survey of the impact of current policies and an invaluable source of practical advice on what can be done to better support disadvantaged children in the school system. Edited by Ian Gilbert with contributions from Nina Jackson, Tim Taylor, Dr Steven Watson, Rhythmical Mike, Dr Ceri Brown, Dr Brian Male, Julia Hancock, Paul Dix, Chris Kilkenny, Daryn Egan-Simon, Paul Bateson, Sarah Pavey, Dr Matthew McFall, Jamie Thrasivoulou, Hywel Roberts, Dr Kevin Ming, Leah Stewart, (Real) David Cameron, Sir Al Aynsley-Green, Shona Crichton, Floyd Woodrow, Jonathan Lear, Dr Debra Kidd, Will Ryan, Andrew Morrish, Phil Beadle, Jaz Ampaw-Farr, Darren Chetty, Sameena Choudry, Tait Coles, Professor Terry Wrigley, Brian Walton, Dave Whitaker, Gill Kelly, Roy Leighton, Jane Hewitt, Jarlath O’Brien, Crista Hazell, Louise Riley, Mark Creasy, Martin Illingworth, Ian Loynd, David Rogers, Professor Mick Waters and Professor Paul Clarke.

Writing the Playbook

A Practitioner’s Guide to Creating a Boy-Friendly School
Author: Kelley King
Publisher: Corwin Press
ISBN: 1452242984
Category: Education
Page: 191
View: 5915

Continue Reading →

Jump-start boys' achievement with a step-by-step leadership plan that draws on brain research to provide a blueprint for creating schools where boys (and girls!) thrive.

Befreit

Wie Bildung mir die Welt erschloss
Author: Tara Westover
Publisher: Kiepenheuer & Witsch
ISBN: 3462316680
Category: Biography & Autobiography
Page: 448
View: 993

Continue Reading →

Von den Bergen Idahos nach Cambridge – der unwahrscheinliche »Bildungsweg« der Tara Westover. Tara Westover ist 17 Jahre alt, als sie zum ersten Mal eine Schulklasse betritt. Zehn Jahre später kann sie eine beeindruckende akademische Laufbahn vorweisen. Aufgewachsen im ländlichen Amerika, befreit sie sich aus einer ärmlichen, archaischen und von Paranoia und Gewalt geprägten Welt durch – Bildung, durch die Aneignung von Wissen, das ihr so lange vorenthalten worden war. Die Berge Idahos sind Taras Heimat, sie lebt als Kind im Einklang mit der grandiosen Natur, mit dem Wechsel der Jahreszeiten – und mit den Gesetzen, die ihr Vater aufstellt. Er ist ein fundamentalistischer Mormone, vom baldigen Ende der Welt überzeugt und voller Misstrauen gegenüber dem Staat, von dem er sich verfolgt sieht. Tara und ihre Geschwister gehen nicht zur Schule, sie haben keine Geburtsurkunden, und ein Arzt wird selbst bei fürchterlichsten Verletzungen nicht gerufen. Und die kommen häufig vor, denn die Kinder müssen bei der schweren Arbeit auf Vaters Schrottplatz helfen, um über die Runden zu kommen. Taras Mutter, die einzige Hebamme in der Gegend, heilt die Wunden mit ihren Kräutern. Nichts ist dieser Welt ferner als Bildung. Und doch findet Tara die Kraft, sich auf die Aufnahmeprüfung fürs College vorzubereiten, auch wenn sie quasi bei null anfangen muss ... Wie Tara Westover sich aus dieser Welt befreit, überhaupt erst einmal ein Bewusstsein von sich selbst entwickelt, um den schmerzhaften Abnabelungsprozess von ihrer Familie bewältigen zu können, das beschreibt sie in diesem ergreifenden und wunderbar poetischen Buch. » Befreit wirft ein Licht auf einen Teil unseres Landes, den wir zu oft übersehen. Tara Westovers eindringliche Erzählung — davon, einen Platz für sich selbst in der Welt zu finden, ohne die Verbindung zu ihrer Familie und ihrer geliebten Heimat zu verlieren — verdient es, weithin gelesen zu werden.« J.D. Vance Autor der »Hillbilly-Elegie«

Neustart im Kopf

Wie sich unser Gehirn selbst repariert
Author: Norman Doidge
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593508397
Category: Science
Page: 382
View: 817

Continue Reading →

Die erstaunlichen Fähigkeiten unseres Gehirns Unser Gehirn ist nicht - wie lange angenommen - eine unveränderliche Hardware. Es kann sich vielmehr auf verblüffende Weise umgestalten und sogar selbst reparieren - und das bis ins hohe Alter. Diese Erkenntnis ist die wohl sensationellste Entdeckung der Neurowissenschaften. "Dr. Doidge, ein hervorragender Psychiater und Forscher, erkundet die Neuroplastizität in Begegnungen mit Pionieren der Forschung und mit Patienten, die von den neuen Möglichkeiten der Rehabilitation profitiert haben. ... Das Buch ist ein absolut außergewöhnliches und hoffnungsvolles Zeugnis der Möglichkeiten des menschlichen Gehirns." Oliver Sacks "...ein faszinierender Abriss der jüngsten Revolution in den Neurowissenschaften!" The New York Times "Das Gehirn ist kein fertig verdrahteter Denkapparat, der im Laufe des Lebens immer weiter verschleißt. Es kann sich umorganisieren, umformen und manchmal kann es sogar wachsen. Der Psychologe Norman Doidge erklärt neueste Ergebnisse der Hirnforschung: Durch einfühlsam geschilderte Beispiele macht er sie für jedermann verständlich und nachvollziehbar." Deutschlandfunk

Der Marshmallow-Effekt

Wie Willensstärke unsere Persönlichkeit prägt
Author: Walter Mischel
Publisher: Siedler Verlag
ISBN: 3641119278
Category: Psychology
Page: 400
View: 6529

Continue Reading →

Wie Willensstärke unsere Persönlichkeit prägt Es ist das wohl berühmteste Experiment in der Geschichte der Psychologie: Ein Kind bekommt einen Marshmallow vorgesetzt und hat die Wahl – sofort aufessen oder warten, um später zwei zu bekommen? Wird es zögern oder zugreifen? Und was bedeutet diese Entscheidung für sein späteres Leben? Walter Mischel, weltbekannter Psychologe und Erfinder des Marshmallow-Tests, zeigt in seinem Buch, wie Selbstdisziplin unsere Persönlichkeit prägt – und wie sie uns, in gesundem Maße, hilft, unser Leben zu meistern. Als Mischel vor mehr als vierzig Jahren vier- bis sechsjährige Kinder zum Marshmallow-Test bat, wollte er herausfinden, wie Menschen auf Verlockungen reagieren. Eher durch Zufall entdeckte er, dass die Fähigkeit der Kinder zum Belohnungsaufschub beeinflusste, wie sie später ihr Leben meistern würden. Je besser es ihnen gelang, sich zu beherrschen, desto eher entwickelten sie Selbstvertrauen, Stressresistenz und soziale Kompetenz. Wie aber kommt es, dass manche Menschen offenbar über stärkere Willenskraft verfügen als andere? Und, noch wichtiger: Ist diese Fähigkeit genetisch veranlagt oder kann man sie lernen? Walter Mischel beschäftigt sich seit mehr als vierzig Jahren mit diesen Fragen – im vorliegenden Buch präsentiert er seine faszinierenden Erkenntnisse zum ersten Mal der breiten Öffentlichkeit.

Der Körper vergißt nicht

Gehirn, Geist & Körper bei der Heilung von Traumata
Author: Bessel van der Kolk
Publisher: N.A
ISBN: 9783944476131
Category:
Page: 480
View: 4139

Continue Reading →

Das Kapital im 21. Jahrhundert


Author: Thomas Piketty
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 3406671322
Category: Business & Economics
Page: 816
View: 1656

Continue Reading →

Wie entstehen die Akkumulation und die Distribution von Kapital? Welche Dynamiken sind dafür maßgeblich? Fragen der langfristigen Evolution von Ungleichheit, der Konzentration von Wohlstand in wenigen Händen und nach den Chancen für ökonomisches Wachstum bilden den Kern der Politischen Ökonomie. Aber befriedigende Antworten darauf gab es bislang kaum, weil aussagekräftige Daten und eine überzeugende Theorie fehlten. In Das Kapital im 21. Jahrhundert analysiert Thomas Piketty ein beeindruckendes Datenmaterial aus 20 Ländern, zurückgehend bis ins 18. Jahrhundert, um auf dieser Basis die entscheidenden ökonomischen und sozialen Abläufe freizulegen. Seine Ergebnisse stellen die Debatte auf eine neue Grundlage und definieren zugleich die Agenda für das künftige Nachdenken über Wohlstand und Ungleichheit. Piketty zeigt uns, dass das ökonomische Wachstum in der Moderne und die Verbreitung des Wissens es uns ermöglicht haben, den Ungleichheiten in jenem apokalyptischen Ausmaß zu entgehen, das Karl Marx prophezeit hatte. Aber wir haben die Strukturen von Kapital und Ungleichheit andererseits nicht so tiefgreifend modifiziert, wie es in den prosperierenden Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg den Anschein hatte. Der wichtigste Treiber der Ungleichheit – nämlich die Tendenz von Kapitalgewinnen, die Wachstumsrate zu übertreffen – droht heute extreme Ungleichheiten hervorzubringen, die am Ende auch den sozialen Frieden gefährden und unsere demokratischen Werte in Frage stellen. Doch ökonomische Trends sind keine Gottesurteile. Politisches Handeln hat gefährliche Ungleichheiten in der Vergangenheit korrigiert, so Piketty, und kann das auch wieder tun.

Die Narben der Gewalt

Traumatische Erfahrungen verstehen und überwinden
Author: Judith Herman
Publisher: Junfermann Verlag GmbH
ISBN: 3955717631
Category: Psychology
Page: 352
View: 8875

Continue Reading →

Dieses Buch ist das Ergebnis jahrzehntelanger Forschung und praktischer Arbeit mit Opfern sexueller und häuslicher Gewalt. Es spiegelt zudem die vielfältigen Erfahrungen der Autorin mit zahlreichen anderen traumatisierten Patienten wider, vor allem mit Kriegsveteranen und Terroropfern. 2015 fasste Judith Herman die neuesten Forschungen und Entwicklungen zusammen und ergänzte somit ihren Klassiker, der nie an Aktualität verloren hat. "Das Buch von Judith Herman ist eines der wichtigsten und gleichzeitig lesbarsten Bücher der modernen Traumaforschung. Es sollte in allen universitären Seminaren zum Thema psychische Traumatisierungen zur Pflichtlektüre gehören." - Dr. Arne Hofmann

Der Zahlensinn oder Warum wir rechnen können


Author: Stanislas Dehaene
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3034878257
Category: Science
Page: 311
View: 6751

Continue Reading →

Wir sind umgeben von Zahlen. Ob auf Kreditkarten gestanzt oder auf Münzen geprägt, ob auf Schecks gedruckt oder in den Spalten computerisierter Tabellen aufgelistet, überall beherrschen Zahlen unser Leben. Sie sind auch der Kern unserer Technologie. Ohne Zahlen könnten wir weder Raketen starten, die das Sonnensystem erkunden, noch Brücken bauen, Güter austauschen oder Rech nungen bezahlen. In gewissem Sinn sind Zahlen also kulturelle Erfindungen, die sich ihrer Bedeutung nach nur mit der Landwirtschaft oder mit dem Rad vergleichen lassen. Aber sie könnten sogar noch tiefere Wurzeln haben. Tausende von Jahren vor Christus benutzten babylonische Wissenschaftler Zahlzeichen, um erstaun lich genaueastronomische Tabellen zu berechnen. Zehntausende von Jahren zuvor hatten Menschen der Steinzeit die ersten geschriebenen Zahlenreihen geschaffen, indem sie Knochen einkerbten oder Punkte auf Höhlenwände malten. Und, wie ich später überzeugend darzustellen hoffe, schon vor weiteren Millionen von Jahren, lange bevor es Menschen gab, nahmen Tiere aller Arten Zahlen zur Kenntnis und stellten mit ihnen einfache Kopfrechnungen an. Sind Zahlen also fast so alt wie das Leben selbst? Sind sie in der Struktur unseres Gehirns verankert? Besitzen wir einen Zahlensinn, eine spezielle Intuition, die uns hilft, Zahlen und Mathematik mit Sinn zu erfüllen? Ich wurde vor fünfzehn Jahren, während meiner Ausbildung zum Mathema tiker, fasziniert von den abstrakten Objekten, mit denen ich umzugehen lernte, vor allem von den einfachsten von ihnen- den Zahlen.

Laufen lernt man nur durch Hinfallen

Wie wir zu echter innerer Stärke finden
Author: Brené Brown
Publisher: Kailash Verlag
ISBN: 3641197120
Category: Self-Help
Page: 352
View: 7395

Continue Reading →

Wahre innere Stärke erwächst nicht aus Siegen, sondern aus Niederlagen: Gerade zu straucheln und hinzufallen, birgt die Chance für inneres Wachstum und weist uns den Weg zu Weisheit, Hoffnung und einem tieferen Lebenssinn. Die US-amerikanische Starpsychologin Brené Brown erforscht seit vielen Jahren die Gesetzmäßigkeiten innerer Stärke. Anschaulich und anhand vieler Beispiele beschreibt sie den Entwicklungsprozess, der uns in Krisenzeiten positiv formt: Wir lernen, mit Scham umzugehen. Uns trotz widriger Umstände als wertvoll zu empfinden. Gehen das Wagnis ein, uns in unserer Verletzlichkeit zu zeigen. Entwickeln den Mut, uns über die eigenen Grenzen hinauszuwagen und unser Leben aktiv zu gestalten – und sind schließlich stärker als je zuvor.

Hillbilly-Elegie

Die Geschichte meiner Familie und einer Gesellschaft in der Krise
Author: J. D. Vance
Publisher: Ullstein Buchverlage
ISBN: 3843715777
Category: Biography & Autobiography
Page: 304
View: 6845

Continue Reading →

Seine Großeltern versuchten, mit Fleiß und Mobilität der Armut zu entkommen und sich in der Mitte der Gesellschaft zu etablieren. Doch letztlich war alles vergeblich. J. D. Vance erzählt die Geschichte seiner Familie — eine Geschichte vom Scheitern und von der Resignation einer ganzen Bevölkerungsschicht. Armut und Chaos, Hilflosigkeit und Gewalt, Drogen und Alkohol: Genau in diesem Teufelskreis befinden sich viele weiße Arbeiterfamilien in den USA — entfremdet von der politischen Führung, abgehängt vom Rest der Gesellschaft, anfällig für populistische Parolen. Früher konnten sich die »Hillbillys«, die weißen Fabrikarbeiter, erhoffen, sich zu Wohlstand zu schuften. Doch spätestens gegen Ende des 20sten Jahrhunderts zog der Niedergang der alten Industrien ihre Familien in eine Abwärtsspirale, in der sie bis heute stecken. Vance gelingt es wie keinem anderen, diese ausweglose Situation und die Krise einer ganzen Gesellschaft eindrücklich zu schildern. Sein Buch bewegte Millionen von Lesern in den USA und erklärt nicht zuletzt den Wahltriumph eines Donald Trump.

Forschergeist in Windeln

Wie Ihr Kind die Welt begreift
Author: Alison Gopnik,Patricia Kuhl,Andrew Meltzoff
Publisher: N.A
ISBN: 9783492261487
Category:
Page: 291
View: 7957

Continue Reading →