Speaking Truths to Power

Policy Ethnography and Police Reform in Bosnia and Herzegovina
Author: Jarrett Blaustein
Publisher: Oxford University Press, USA
ISBN: 9780198723295
Category: Social Science
Page: 288
View: 401

Continue Reading →

Speaking Truths to Power: Policy Ethnography and Police Reform in Bosnia and Herzegovina presents a rigorous institutional-level analysis of the effects of globalisation on local policing, drawing on data generated from two ethnographic case studies conducted in 2011 in the transitional, post-conflict society of Bosnia and Herzegovina. Through a study of the structures, mentalities and practices, it situates the phenomenon of 'glocal policing' in relation to the converging development and security discourses following the collapse of the Soviet Union, and raises important questions about the purpose and value of criminological engagement with transitional policing. The idea of 'speaking truths to power' (as opposed to a single 'truth') is illustrated by the author's 2011 fieldwork, covering active police capacity building projects implemented by international organisations. Both studies indicate that global inequalities affect police reform projects, but also that nodal opportunities do exist for seemingly disempowered stakeholders, specifically international development workers and rank-and-file police officers, to exercise reflexivity and use their available power resources to mitigate structural harms, thus rendering their work responsive to the needs of policy recipients. This mediatory role is then analysed through the conceptual lens of 'policy translation', providing an innovative framework for interpreting how policy meaning and content are altered as a result of their transmission between contexts. Through detailed and persuasive investigation, Speaking Truths to Power argues that it is time for criminology to move beyond the established broad structural critiques of transnational policing power. As the author demonstrates, an institutional perspective employing ethnographic methods can ensure that the revealed criticisms adequately reflect the diverse interests, experiences and understandings of the research participants.

Taking Care of Business

Police Detectives, Drug Law Enforcement and Proactive Investigation
Author: Matthew Bacon
Publisher: Oxford University Press
ISBN: 0191511218
Category: Social Science
Page: 352
View: 952

Continue Reading →

Taking Care of Business: Police Detectives, Drug Law Enforcement and Proactive Investigation offers a rich and insightful empirical study of drug investigations, based on extensive fieldwork undertaken with the specialist detective units of two English police services. It fills a significant gap in criminological literature by providing a timely and thought-provoking ethnography of detective culture, investigative practice, and drug law enforcement. Drawing on data collected from over five hundred hours of direct observation of ordinary police work, both on and off the streets, the chapters are skilfully interwoven with fieldnotes, informal conversations, interviews and analysis of official documents. Taken together, they explore how police officers perceive the drug world and their role in it, translate policy from its written form into action, and utilise intelligence-led policing strategies to instigate covert operations and make cases. There is in-depth examination of the everyday realities of the 'war on drugs', alongside the associated working rules, tacit understandings and underlying assumptions that operate behind the public face of police organizations. The book also critically examines the most pertinent legislative initiatives, organizational reforms, and shifts in thinking concerning the values, objectives and norms of policing that have occurred over recent decades, which, between them, have contributed to significant changes in the ways that detectives are trained and investigations are controlled and carried out. With highly salient insights regarding operational policing and drug control policy in the current social, economic and political climate, Taking Care of Business is a compelling and important work on contemporary criminal investigation and the policing of drugs. It will be of interest to scholars of criminology, sociology, law, and policy studies, especially those researching and studying policing, regulation, surveillance, drug control policy and the informal economy, as well as policymakers, police practitioners, and criminal justice professionals.

Die neue Sklaverei


Author: Kevin Bales
Publisher: N.A
ISBN: 9783888972645
Category: Social problems
Page: 381
View: 8099

Continue Reading →

Ebenso wie das Buch 'Ware Mensch' (BA 12/00), mit dem der italienische Experte für internationale organisierte Kriminalität, Pino Arlacchi, kürzlich eine engagierte faktenreiche Darstellung der bestehenden Formen moderner Sklaverei vorlegte, zeichnet sich auch die umfangreiche Untersuchung des amerikanischen Soziologen und Unterstützers der Organisation 'Anti-Slavery International', Kevin Bales, durch engagierte Expertise und große Anschaulichkeit aus. Die ausführlich geschilderten Fallbeispiele aus Thailand, Mauretanien, Brasilien, Pakistan und Indien zeigen in differenzierter Wahrnehmung auch fließende Übergänge von harten Arbeitsbedingungen zu echter Versklavung, beleuchten nationale und internationale Hintergründe sowie zu beobachtende Ansätze einer Änderung der Verhältnisse. Arlacchi wie Bales können gleichermaßen als fundierte und aktuelle Problembeschreibungen öffentlichen Bibliotheken jeder Größe neben dem Schüler geeigneten Bändchen der Süd-Nord-Reihe 'Zum Beispiel Sklaverei' (BA 4/96) sehr empfohlen werden. (2 S).

Rationalitäten der Gewalt

Staatliche Neuordnungen vom 19. bis zum 21. Jahrhundert
Author: Susanne Krasmann,Jürgen Martschukat
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839406803
Category: Political Science
Page: 294
View: 6382

Continue Reading →

Moderne Gesellschaften beruhen auf dem Selbstverständnis, Gewalt einzuhegen, zugleich sind das Recht und die Pflicht zur Gewaltanwendung Grundprinzipien moderner Staatlichkeit. Gewalt, Ordnung und Staatlichkeit sind demnach konstitutiv aufeinander bezogen, doch ihr prekäres Verhältnis erscheint zu Beginn des 21. Jahrhunderts umstrittener denn je. Konzepte wie Rettungsfolter, gerechte Kriege, Ausnahme oder Sicherheit verweisen zugleich auf neue Rationalitäten staatlicher Gewalt. Der Band bietet interdisziplinäre Perspektiven auf historische Kontinuitäten und Brüche staatlicher Neuordnungen von Gewalt in der Gegenwart. Mit Beiträgen von David Garland, Christian Geulen, Sven Kramer, Susanne Krasmann, Alf Lüdtke, Jürgen Martschukat, Andrew W. Neal, Günter Riederer, Ruth Stanley und Anja Feth, Frank Schumacher, Klaus Weinhauer sowie einen bisher im Deutschen unveröffentlichten Text von Judith Butler.

Transnationale Vergangenheitspolitik


Author: Norbert Frei
Publisher: Wallstein Verlag
ISBN: 3835320777
Category:
Page: N.A
View: 2925

Continue Reading →

Nach dem Ende der nationalsozialistischen Besatzungsherrschaft in Europa sahen sich die Alliierten und die von Deutschland überfallenen Nationen, aber auch die einstigen deutschen Verbündeten und die beiden deutschen Staaten mit der ungeheuren Aufgabe konfrontiert, die Kriegs- und NS-Verbrechen der Deutschen zu ahnden. Anhand von 15 Länderstudien wird in dem vorliegenden Band erstmals systematisch gezeigt, wie unterschiedlich diese Aufgabe angegangen wurde: Die Auseinandersetzungen waren vielfach mit erheblichen juristischen Problemen und mit heiklen Fragen der zwischenstaatlichen Beziehungen und der internationalen Politik verbunden. In transnationaler und vergleichender Perspektive wird deutlich, wie stark das Interesse an einer Ahndung der Verbrechen Konjunkturen unterworfen war, wie die nationalen Öffentlichkeiten reagierten und wie das Thema den Neuanfang nach der Katastrophe des Zweiten Weltkrieges mitprägte.

Handbuch Transformationsforschung


Author: Raj Kollmorgen,Wolfgang Merkel,Hans-Jürgen Wagener
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658053488
Category: Political Science
Page: 789
View: 3662

Continue Reading →

Transformation als nicht-evolutorischer gesellschaftlicher Wandel ist ein historisches Phänomen der Moderne. Gegenstand des Handbuchs sind Felder, Theorien und Methoden der sozialwissenschaftlichen Transformationsforschung. Am Anfang stehen die drei großen Paradigmen der Transformationsforschung: System, Institutionen und Akteure. Es folgen prominente Forschungsansätze unter anderem aus der Modernisierungstheorie, dem Strukturalismus, dem Historischen Institutionalismus, der Entwicklungsökonomik und der Politischen Ökonomie. Ein weiterer Teil ist den Methoden gewidmet. Quantitativ-statistische Verfahren werden hier ebenso vorgestellt wie makro-qualitative Methoden, Methoden aus der Ethnographie, den Wirtschaftswissenschaften und der Diskursanalyse. Nach einem Überblick über die wichtigsten historischen Wellen gesellschaftlicher Transformationen folgt ein Blick auf Sphären der Transformation wie Recht, Staat, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Mehr als vierzig kürzere Stichworte von A wie Autokratieförderung bis W wie Wohlfahrtsregime vertiefen einzelne transformatorische Grundprobleme. Dieses Handbuch integriert politikwissenschaftliche, soziologische und wirtschaftswissenschaftliche Perspektiven. Daneben finden rechts- und kulturwissenschaftliche Zugänge Berücksichtigung.

Islam und Staat

abhängige Entwicklung, Verwaltung des Elends und religiöser Antiimperialismus ; mit ausführlicher Bibliographie
Author: Baber Johansen
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Islam and politics
Page: 55
View: 7087

Continue Reading →

Israel und Palästina

Warum kämpfen sie und wie können sie aufhören?
Author: Bernard Wasserstein
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 9783406591594
Category:
Page: 175
View: 2138

Continue Reading →

Internationales Handbuch der Gewaltforschung


Author: Wilhelm Heitmeyer,John Hagan
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3322803767
Category: Social Science
Page: 1583
View: 3350

Continue Reading →

Die Forschung zur Gewalt in modernen westlichen Gesellschaften hat in den letzten Jahren zugenommen. Die Erklärungen dafür sind zahlreich: tatsächlicher Anstieg bei bestimmten Gewaltvarianten, neue Sensibilitäten, Rückkehr alter Gewaltformen, Verlagerung von Gewalt in andere gesellschaftliche Bereiche etc. Bisher fehlt jedoch ein systematischer Überblick über die tatsächlichen Entwicklungen. Das vorliegende Handbuch informiert umfassend über Gewalt als soziales Phänomen. Dabei wird fast allen Facetten dieses Themas Rechnung getragen: · Sozialstrukturelle Verhältnisse und Gewalt, · Sozialisation und Lernen von Gewalt, · Gewalterfahrungen und Gewalttätigkeit, · Gewaltopfer, · Gewalt in gesellschaftlichen Institutionen, · Gewalt durch politische Gruppen, · Gewaltdiskurse etc. In 62 Artikeln von Autorinnen und Autoren aus zehn Ländern liefert der Band ein komplexes, transdisziplinäres Bild eines Forschungsfeldes zwischen Ordnung, Zerstörung und Macht.

Rationale Motivation


Author: Erich Ammereller,Wilhelm Vossenkuhl
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Motivation (Psychology)
Page: 206
View: 4191

Continue Reading →