Reframing Europe's Future

Challenges and failures of the European construction
Author: Jody Jensen,Ferenc Miszlivetz
Publisher: Routledge
ISBN: 1317619498
Category: Political Science
Page: 268
View: 5134

Continue Reading →

The global financial crisis which erupted in 2008 had an astounding yet varied impact on the European Union (EU), with some countries benefiting from the crisis while others suffered. Today many more and varied voices articulate increasing frustration, dissatisfaction, distrust and cynicism with the current state of affairs in Europe. This book addresses the challenges and failures of the European construction today from an interdisciplinary perspective. It seeks to identify the deeper, structural causes of the failure of the European project by investigating a variety of aspects, placing Europe in a historical perspective and interpreting its trajectory in a global context. In doing so it argues that the EU, the unfinished European polity, the single European market, and the set of supranational institutions, are not sustainable in their present forms. This text will be of key interest to students and practitioners of international relations, economics, European studies, democracy and contemporary European and global challenges.

Energy from the Desert 4

Very Large Scale PV Power -State of the Art and Into The Future
Author: Keiichi Komoto,Christian Breyer,Edwin Cunow,Karim Megherbi,David Faiman,Peter van der Vleuten
Publisher: Routledge
ISBN: 113617348X
Category: Technology & Engineering
Page: 225
View: 4376

Continue Reading →

The fourth volume in the established Energy from the Desert series examines and evaluates the potential and feasibility of Very Large Scale Photovoltaic Power Generation (VLS-PV) systems, which have capacities ranging from several megawatts to gigawatts, and to develop practical project proposals toward implementing the VLS-PV systems in the future. It comprehensively analyses all major issues involved in such large scale applications, based on the latest scientific and technological developments by means of close international co-operation with experts from different countries. From the perspective of the global energy situation, global warming, and other environmental issues, it is apparent that VLS-PV systems can: contribute substantially to global energy needs become economically and technologically feasible soon contribute significantly to global environmental protection contribute significantly to socio-economic development This book recognises that very large scale solar electricity generation provides economic, social and environmental benefits, security of electricity supply and fair access to affordable and sustainable energy solutions and that VLS-PV systems must be one of the promising options for large-scale deployment of PV systems and renewable energy technologies.

Politik mit der Angst

Zur Wirkung rechtspopulistischer Diskurse
Author: Ruth Wodak
Publisher: Satzweiss.com
ISBN: 3902968192
Category: Political Science
Page: 254
View: 3601

Continue Reading →

In ihrem Buch zeichnet Ruth Wodak den Weg rechtspopulistischer Parteien von den Rändern der politischen Landschaft in den Mainstream nach. Sie beschreibt, wie die politischen Akteure mit ebenso einfachen wie wirkungsvollen Mitteln ihren Parteien zu politischem Einfluss verhelfen und auch den Medien die Themen vorgeben.

Anti-Genderismus

Sexualität und Geschlecht als Schauplätze aktueller politischer Auseinandersetzungen
Author: Sabine Hark,Paula-Irene Villa
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839431441
Category: Social Science
Page: 264
View: 1159

Continue Reading →

Sexualität und Gender werden immer wieder zu Schauplätzen intensiver, zum Teil hoch affektiver politischer Auseinandersetzungen. Ob es um die Thematisierung sexueller und geschlechtlicher Vielfalt in der Schule oder die Gender Studies an den Hochschulen geht - stets richtet sich der Protest gegen post-essentialistische Sexualitäts- und Genderkonzepte und stets ist er von Gesten heldenhaften Tabubruchs und Anti-Etatismus begleitet. Dieses Buch versammelt erstmals sozial- und kulturwissenschaftliche Analysen zum so genannten »Anti-Genderismus« im deutschsprachigen und europäischen Kontext. Die Beiträge zeigen, dass die Diffamierungen bisweilen auch Verknüpfungen etwa mit christlich-fundamentalistischen Strömungen oder mit der Neuen Rechten aufweisen.

Die vielen Stimmen des Bologna-Prozesses

Zur diskursiven Logik eines bildungspolitischen Programms
Author: Jens Maeße
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839413222
Category: Social Science
Page: 286
View: 6860

Continue Reading →

Wie ist es zu erklären, dass der Bologna-Prozess das traditionelle liberale Selbstverständnis der deutschen Universitäten innerhalb kürzester Zeit aufgelöst hat? Jens Maeße geht dieser Frage aus diskursanalytischer und poststrukturalistischer Sicht nach und zeigt, wie ausgehend von Texten, Reden und Interviews politische Handlungsträgerschaft hergestellt wird. Fazit: Nicht die vielbeschworene Unumkehrbarkeit macht den Bologna-Prozess so effizient, sondern das diskursive Unsichtbarmachen von politischer Verantwortlichkeit und konkreter Reformprogrammatik in einem technokratischen Konsensdiskurs.

Achsen der Differenz

Gesellschaftstheorie und feministische Kritik 2
Author: Gudrun-Axeli Knapp,Angelika Wetterer
Publisher: N.A
ISBN: 9783896912169
Category: Feminism
Page: 319
View: 6846

Continue Reading →

Die Dynamik Europas


Author: Georg Vobruba
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531905694
Category: Social Science
Page: 152
View: 4558

Continue Reading →

Die Europäische Union ist bisher in konzentrischen Kreisen expandiert. Integration und Erweiterung haben einander wechselseitig bestärkt. Diese Entwicklung gerät gegenwärtig an Grenzen. Innere Grenzen manifestieren sich als Probleme der politischen Willensbildung, äußere Grenzen als zunehmender Widerspruch zwischen Integration und Erweiterung der EU. Die Theorie der Dynamik Europas wird aus der gegenwärtigen Erweiterungskrise der EU entwickelt. Diese Theorie bildet den Rahmen, um zentrale Probleme der EU zu diskutieren: Entwicklungsperspektiven der EU nach dem Ende ihrer Erweiterungen, die Umstellung auf den Modus abgestufter Integration, die Frage des Beitritts der Türkei, die Neugestaltung der Außenbeziehungen der EU und der weiteren Interessensphäre Europas.

Interessen und Institutionen in der internationalen Politik

Grundlegung und Anwendungen des situationsstrukturellen Ansatzes
Author: Michael Zürn
Publisher: VS Verlag für Sozialwissenschaften
ISBN: 9783810009791
Category: Social Science
Page: 355
View: 1481

Continue Reading →

Die Theorie internationaler Politik hat dieselben Aufgaben zu erfüllen und steht vor denselben Problemen wie andere sozialwissenschaftliehe Theorien auch. Ihre zentrale Aufgabe besteht nach K. R. Popper somit darin, die nicht-intendierten, also ungewollten Konsequenzen von intentionalen, also absichts vollen menschlichen Handlungen aufzuspüren und dabei "vieles" mit "wenigem" zu erklären. Es gibt jedoch immer wieder Versuche der Theoriebildung in den Internationalen Beziehun l gen , die entgegen dem Poppersehen Postulat ungewollte Konsequenzen sozialen Handeins auf Kräfte, die unabhängig von den Intentionen der Entscheidungsträger wirken, zurückführen. So erklären Analytiker den Krieg als Resultat wirkungsmächtiger Triebkräfte der Geschichte oder als unabdingbar für die Reproduktion der bestandsnotwendigen Hierarchie des internationalen Systems. Derartige Erklärungsversuche beruhen ebenfalls auf fest etablierten sozialwissenschaftlichen Weltbildern. Generell kann zwischen drei sozialwissenschaJtlichen Weltbildern unterschieden werden, die sich durch einen jeweils eigenen Erklärungs modus auszeichnen. (a) Im funktionalistischen Weltbild werden nicht-intendierte Kon sequenzen sozialen Handeins durch die positiven Effekte (Funktionen) für ein System erklärt, das auf einer höheren Ebene angesiedelt ist. Es wird eine Theorie sozialer Systeme angestrebt. Der Prozeß der Auflösung von Fürstentümern und die Bildung von Nationalstaaten in Europa -um eine disziplinenübergeifende sozialwissenschaftliehe Problemstellung zu wählen - ist im Rahmen dieses Weltbildes durch die entsprechenden Bedürfnisse eines entstehenden kapitalistischen Weltsystems verursacht (vgl. Z.B. Wallerstein 1974).

Governance of Diversity

Zum Umgang mit kultureller und religiöser Pluralität in säkularen Gesellschaften
Author: Gunnar Folke Schuppert
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 359350801X
Category: Political Science
Page: 279
View: 6165

Continue Reading →

Moderne Gesellschaften sind durch einen hohen Grad kultureller und religiöser Pluralität gekennzeichnet. Globalisierung und transnationale Migration steigern diese Vielfalt noch. Man kann daher heute den Umgang mit kulturellen und religiösen Minderheiten als das zentrale Governance-Problem säkularer Gesellschaften bezeichnen. Dieses Buch zeigt auf, welche Strategien für einen säkularen Verfassungsstaat dafür in Betracht kommen und welche Teile der Religionsverfassung einer pluralistischen Gesellschaft unverzichtbar sind.

Kultur im Experiment


Author: Henning Schmidgen,Peter Geimer,Casey Alt,Sven Dierig
Publisher: N.A
ISBN: 9783931659660
Category: Animal experimentation
Page: 464
View: 8885

Continue Reading →

Verfassungsfragmente

Gesellschaftlicher Konstitutionalismus in der Globalisierung
Author: Gunther Teubner
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518772805
Category: Law
Page: 291
View: 8320

Continue Reading →

Nicht zuletzt durch eine Reihe von öffentlichen Skandalen wurde in den letzten Jahren die »Neue Verfassungsfrage« aufgeworfen. Menschenrechtsverletzungen durch multinationale Unternehmen, Korruption im Medizin- und Wissenschaftsbetrieb, Bedrohung der Meinungsfreiheit durch private Intermediäre im Internet, massive Eingriffe in die Privatsphäre durch Datensammlung privater Organisationen und mit besonderer Wucht die Entfesselung katastrophaler Risiken auf den weltweiten Kapitalmärkten – sie alle werfen Verfassungsprobleme im strengen Sinne auf. Ging es früher um die Freisetzung der politischen Machtenergien des Nationalstaats und zugleich um ihre wirksame rechtsstaatliche Begrenzung, so geht es nun darum, ganz andere gesellschaftliche Energien zu diskutieren und in ihren destruktiven Konsequenzen wirksam zu beschränken. Konstitutionalismus jenseits des Nationalstaats – das heißt zweierlei: Die Verfassungsprobleme stellen sich außerhalb der Grenzen des Nationalstaats in transnationalen Politikprozessen und zugleich außerhalb des institutionalisierten Politiksektors in den »privaten« Sektoren der Weltgesellschaft.

Europa in den Medien

die europäische Integration im Spiegel nationaler Öffentlichkeit
Author: Hans-Jörg Trenz
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Communication in politics
Page: 436
View: 9315

Continue Reading →

Theorie des Partisanen

Zwischenbemerkung zum Begriff des Politischen
Author: Carl Schmitt
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Guerrilla warfare
Page: 96
View: 8740

Continue Reading →

Die EU lesen

Diskursive Knotenpunkte in der britischen Europadebatte
Author: Thomas Diez
Publisher: VS Verlag für Sozialwissenschaften
ISBN: N.A
Category: Social Science
Page: 374
View: 421

Continue Reading →

Die britische Europapolitik ist eines der am häufigsten untersuchten Themen der Außenpolitikforschung. Dabei konzentrieren sich die meisten Arbeiten auf die Erklärung eines vorherrschenden Euroskeptizismus. Das Buch betont demgegenüber, daß die britische Europadebatte zumindest seit den sechziger Jahren von einer Vielzahl von Konstruktionen des Regierens in Europa geprägt ist, die sich in ihren zugrundeliegenden Legitimationskriterien unterscheiden. Im Mittelpunkt stehen dabei verschiedene Ausprägungen des Leitbilds einer "Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft", die sich vor allem über ihre ökonomische Leistungsfähigkeit legitimiert.

Empire Europe?

Die EU im Licht neuer Imperiumstheorien
Author: Philipp Hofmann
Publisher: Tectum Wissenschaftsverlag
ISBN: 3828856411
Category: Political Science
Page: 135
View: 4417

Continue Reading →

Die Europäische Union steht innerhalb des internationalen Systems seit geraumer Zeit im Fokus der Diskussion um innovative politische Ordnungs- bzw. Herrschaftsmodelle. Dabei nimmt zunehmend die Idee einer neuen imperialen Ordnung im Rahmen der EU Gestalt an. Sie steht im Widerspruch zu etablierten Ordnungskonzepten, die die EU auf dem Weg zum Staatenbund oder europäischen Einheitsstaat sehen. Philipp Hofmann widmet sich vier zentralen Beiträgen der "neuen Imperiumstheorien" aus der Governance-Perspektive. Dazu macht er die Qualität der EU als Imperium nicht vornehmlich in einer nach außen gerichteten Zwangsordnung fest, sondern an ihrer nach innen gerichteten Herrschaftsordnung. Nach Verortung jener Steuerungs- und Regelungs-Mechanismen, in denen sich imperiale Herrschaft widerspiegelt, identifiziert der Autor Anknüpfungspunkte von der imperialen Governance zur Multi-Level Governance der EU. Als Fallbeispiele zur Sprache kommen dabei die neuen EU-Entscheidungsregeln nach dem Lissabonvertrag sowie die Formung und Umsetzung der letzten Stufe der Wirtschafts- und Währungsunion.

Weltordnung


Author: Henry A. Kissinger
Publisher: C. Bertelsmann Verlag
ISBN: 3641155487
Category: Political Science
Page: 480
View: 6699

Continue Reading →

Henry Kissinger über die größte Herausforderung des 21. Jahrhunderts Hat das westlich geprägte Wertesystem im 21. Jahrhundert angesichts aufstrebender Mächte mit gänzlich anderem Menschenbild und Gesellschaftskonzept als Basis einer Frieden stiftenden Weltordnung ausgedient? Henry Kissinger, über Jahrzehnte zentrale Figur der US-Außenpolitik und Autorität für Fragen der internationalen Beziehungen, sieht unsere Epoche vor existenziellen Herausforderungen angesichts zunehmender Spannungen. In der heutigen global eng vernetzten Welt wäre eine Ordnung vonnöten, die von Menschen unterschiedlicher Kultur, Geschichte und Tradition akzeptiert wird und auf einem Regelwerk beruht, das in der Lage ist, regionale wie globale Kriege einzudämmen. Der Autor analysiert die Entstehung der unterschiedlichen Ordnungssysteme etwa in China, den islamischen Ländern oder im Westen und unternimmt den Versuch, das Trennende zwischen ihnen zusammenzuführen und den Grundstein für eine zukünftige friedliche Weltordnung zu legen.