Race, Gender, Sexuality, and Social Class

Dimensions of Inequality and Identity
Author: Susan J. Ferguson
Publisher: SAGE Publications
ISBN: 1483374971
Category: Social Science
Page: 656
View: 6560

Continue Reading →

An eye-opening exploration of how socials statuses intersect to shape our identities and produce inequalities. In this fully edited and streamlined Race, Gender, Sexuality, and Social Class: Dimensions of Inequality and Identity, Second Edition, Susan Ferguson has carefully selected readings that open readers’ eyes to the ways that social statuses shape our experiences and impact our life chances. The anthology represents many of the leading voices in the field and reflects the many approaches used by scholars and researchers to understand this important and evolving subject. The anthology is organized around broad topics (Identity, Power and Privilege, Social Institutions, etc.), rather than categories of difference (Race, Gender, Class, Sexuality) to underscore this fundamental insight: race, class, gender, and sexuality do not exist in isolation; they often intersect with one another to produce social inequalities and form the bases of our identities in society. Nine readings are new to this edition: Michael Polgar—on Jewish assimilation and culture in the U.S. Katherine Franke—on the 1940 Supreme Court case, Suneri v. Cassagne, concerning racial identity Carla Pfeffer—on transgender identity Michelle Alexander—on the New Jim Crow Richard Lachmann—on the decline of the U.S. as an economic and political power Abby Ferber—on privilege and “oppression blindness” Amada Hess—Why Women Aren’t Welcome on the Internet Iris Marion Young—Five Faces of Oppression Ellis Cose—Rage of the Privileged “The choice of readings in Race, Gender, Sexuality, and Social Class: Dimensions of Inequality and Identity is better than my current text in terms of inequality and steps of closing the gaps.” – Dr. Deden Rukmana, Savannah State University “I really like how Race, Gender, Sexuality, and Social Class: Dimensions of Inequality and Identity deals with underlying concepts rather than difference by x, y, or z.” – Ana Villalobos, Brandeis University

Race, Gender, Sexuality, and Social Class

Dimensions of Inequality and Identity
Author: Susan J. Ferguson
Publisher: SAGE Publications
ISBN: 1483374947
Category: Social Science
Page: 656
View: 8478

Continue Reading →

An eye-opening exploration of how socials statuses intersect to shape our identities and produce inequalities. In this fully edited and streamlined Race, Gender, Sexuality, and Social Class: Dimensions of Inequality and Identity, Second Edition, Susan Ferguson has carefully selected readings that open readers’ eyes to the ways that social statuses shape our experiences and impact our life chances. The anthology represents many of the leading voices in the field and reflects the many approaches used by scholars and researchers to understand this important and evolving subject. The anthology is organized around broad topics (Identity, Power and Privilege, Social Institutions, etc.), rather than categories of difference (Race, Gender, Class, Sexuality) to underscore this fundamental insight: race, class, gender, and sexuality do not exist in isolation; they often intersect with one another to produce social inequalities and form the bases of our identities in society. Nine readings are new to this edition: Michael Polgar—on Jewish assimilation and culture in the U.S. Katherine Franke—on the 1940 Supreme Court case, Suneri v. Cassagne, concerning racial identity Carla Pfeffer—on transgender identity Michelle Alexander—on the New Jim Crow Richard Lachmann—on the decline of the U.S. as an economic and political power Abby Ferber—on privilege and “oppression blindness” Amada Hess—Why Women Aren’t Welcome on the Internet Iris Marion Young—Five Faces of Oppression Ellis Cose—Rage of the Privileged “The choice of readings in Race, Gender, Sexuality, and Social Class: Dimensions of Inequality and Identity is better than my current text in terms of inequality and steps of closing the gaps.” – Dr. Deden Rukmana, Savannah State University “I really like how Race, Gender, Sexuality, and Social Class: Dimensions of Inequality and Identity deals with underlying concepts rather than difference by x, y, or z.” – Ana Villalobos, Brandeis University

My Life on the Road


Author: Gloria Steinem
Publisher: btb Verlag
ISBN: 3641201314
Category: Biography & Autobiography
Page: 384
View: 2581

Continue Reading →

Sie ist klug, elegant und charmant. Eine Kämpferin mit Leidenschaft und Stil. Ein Vorbild für Frauen seit fünf Jahrzehnten. Hillary Clinton verehrt sie genauso wie die Schauspielerin Emma Watson. Lange vor Facebook-Chefin Sheryl Sandberg hat Gloria Steinem Frauen den Glauben an sich selbst gegeben. Sie hat provoziert, Mut gemacht und alte Rollenbilder über den Haufen geworfen. Auch heute noch, mit über achtzig Jahren, ist Gloria Steinem ein Star, der Frauen jeder Generation begeistert. In MY LIFE ON THE ROAD erzählt Steinem von einem rastlosen Leben, ausgefüllt mit Reisen und unvergesslichen Begegnungen. Schon als Kind, als Tochter eines durch die Lande tingelnden Antiquitätenhändlers aus Toledo, Ohio, war ihr eines klar geworden: Man braucht nicht unbedingt einen geografischen Anker im Leben, dafür aber ein klares Ziel vor Augen.

Mixed Methods

Methodologie, Forschungsdesigns und Analyseverfahren
Author: Udo Kuckartz
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531932675
Category: Social Science
Page: 162
View: 2194

Continue Reading →

Mixed Methods-Ansätze gelten mittlerweile im angelsächsischen Raum als „drittes methodologisches Paradigma“ jenseits der Dualität von qualitativ versus quantitativ. Dieses Buch macht Forscher aus den Sozial- und Erziehungswissenschaften mit diesem neuen Methodenverständnis vertraut und gibt eine praktische Einführung in Designformen und Analysemethoden.

Mapping the Social Landscape

Readings in Sociology
Author: Susan J. Ferguson
Publisher: Sage Publications, Incorporated
ISBN: 9781506368283
Category: Social Science
Page: 688
View: 5901

Continue Reading →

Mapping The Social Landscape is one of the most established and popular readers for Introductory Sociology. Over the course of seven editions, MH sold over 143,000 new copies. The book's 58 reading selections are arranged into eight sections that correspond to the organization of a typical Intro Sociology survey text. Susan Ferguson edits the readings and writes introductions and discussion questions for each reading. There are a small number of classic selections (Marx, Mills, Weber, Davis, etc.), modern favorites (Annette Lareau, Arlie Hochschild, Elijah Anderson), and a range of readings from younger, contemporary scholars.

Gender, Sexuality, and Meaning

Linguistic Practice and Politics
Author: Sally McConnell-Ginet
Publisher: Oxford University Press
ISBN: 0195187806
Category: Language Arts & Disciplines
Page: 297
View: 3701

Continue Reading →

"This volume collects Sally McConnell-Ginet's most important published articles in the last twenty years, which circle around the following themes: language users are actively engaged in making meanings, both as speakers and listeners; linguistics systems and socio-political institutions constrain, but do not determine, communicative possiblities; language is essential to understanding gender and sexuality and their connection to ethnicity, class, race, and other parts of social identity"--

Das Elend der Welt. Zeugnisse und Diagnosen alltäglichen Leidens an der Gesellschaft


Author: Pierre Bourdieu
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 3744518337
Category: Social Science
Page: 852
View: 3135

Continue Reading →

»Nicht bemitleiden, nicht auslachen, nicht verabscheuen, sondern verstehen!« – so lautet das Credo dieser außergewöhnlichen soziologischen Studie über Formen und Ursachen des Leidens in und an der heutigen Gesellschaft. Menschen, die sonst weder zu Wort kommen noch gehört werden, berichten über ihr gewöhnliches, konkretes Leben, ihre Hoffnungen und Frustrationen, Verletzungen und Leiden. In ihrer Zusammenschau ergeben diese Lebens- und Gesellschaftsbilder »von unten« ein schonungsloses Röntgenbild der französischen – und nicht nur der französischen – Gegenwartsgesellschaft, geprägt von zunehmendem Konkurrenzdruck, struktureller Massenarbeitslosigkeit, Sozialabbau, gesellschaftlicher Marginalisierung bzw. Ausschließung immer breiterer Bevölkerungsgruppen, verstärkt durch den schleichenden Rückzug des Staates aus seiner Verantwortung für das Gemeinwohl und die zunehmende Deregulierung von Wirtschaft und Gesellschaft. Die kleinen und großen Miseren und Leiden dieser Alltagsmenschen erscheinen in der janusgesichtigen Gestalt von ökonomischer Lage bzw. materiellen gesellschaftlichen Zwängen hier und leidvollen Erfahrungen mit sozialen Hierarchien, wie sie mit der jeweiligen Stellung im Sozialraum einhergehen, dort. Gerade diese stellungsbedingte Form des Leidens an der Gesellschaft, allzu lange von der Soziologie vernachlässigt und im öffentlichen Diskurs verschwiegen, bringt die von Pierre Bourdieu und Mitarbeitern vorgelegte Analyse radikal zu Bewusstsein. Ein eminent politisches Buch.

Die feinen Unterschiede

Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft
Author: Pierre Bourdieu
Publisher: N.A
ISBN: 9783518576250
Category: Aesthetics, French
Page: 877
View: 9278

Continue Reading →

Die Analyse des kulturellen Konsums ist für alle von Interesse, die geneigt sind, ihre eigenen, meist als selbstverständlich aufgefassten kulturellen Vorlieben und Praktiken zu prüfen. Der Reiz und das Verdienst des Buches liegen darin, dass der Autor immer im Kontakt zum konkreten Alltag bleibt. Die Lektüre der Feinen Unterschiede wird ein spannender Selbsterfahrungsprozess.

Keine Zeit

Wenn die Firma zum Zuhause wird und zu Hause nur Arbeit wartet
Author: Arlie Hochschild
Publisher: VS Verlag für Sozialwissenschaften
ISBN: 9783531144689
Category: Social Science
Page: 306
View: 6951

Continue Reading →

Diese bahnbrechende Studie aus den USA untersucht die Situation berufstätiger Eltern zwischen den Anforderungen einer globalisierten Arbeitswelt und denen des Familienlebens. Es bleibt buchstäblich ,Keine Zeit'. Warum das so ist, zeigt dieses Buch, ein mitreißender und sehr gut lesbarer Bericht über die Praxis eines Unternehmens im Mittleren Westen der USA, geschrieben von der bekannten amerikanischen Soziologin Arlie Russell Hochschild. Mit ihrer Sensibilität, ihrem scharfen Blick und ihrer Gabe für spannende Porträts gibt Hochschild einen Einblick in das Alltagsleben der Arbeitnehmer bei Amerco von den untersten Rängen bis in die Chefetagen und kommt zu einem faszinierenden Schluss: Der Arbeitsplatz ist - für Männer wie Frauen - zum Zuhause geworden und die Familie ist für viele Eltern ein stressiger Arbeitsplatz.

Ein säkulares Zeitalter


Author: Charles Taylor
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518740407
Category: Philosophy
Page: 1299
View: 9539

Continue Reading →

Was heißt es, daß wir heute in einem säkularen Zeitalter leben? Was ist geschehen zwischen 1500 – als Gott noch seinen festen Platz im naturwissenschaftlichen Kosmos, im gesellschaftlichen Gefüge und im Alltag der Menschen hatte – und heute, da der Glaube an Gott, jedenfalls in der westlichen Welt, nur noch eine Option unter vielen ist? Um diesen Wandel zu bestimmen und in seinen Folgen für die gegenwärtige Gesellschaft auszuloten, muß die große Geschichte der Säkularisierung in der nordatlantischen Welt von der frühen Neuzeit bis in die Gegenwart erzählt werden – ein herkulisches Unterfangen, dem sich der kanadische Philosoph Charles Taylor in seinem mit Spannung erwarteten neuen Buch stellt. Mit einem Fokus auf dem »lateinischen Christentum«, dem vorherrschenden Glauben in Europa, rekonstruiert er in geradezu verschwenderischem Detail die entscheidenden Entwicklungslinien in den Naturwissenschaften, der Philosophie, der Staats- und Rechtstheorie und in den Künsten. Dem berühmten Diktum von der wissenschaftlich-technischen »Entzauberung der Welt« und anderen eingeschliffenen Säkularisierungstheorien setzt er die These entgegen, daß es die Religion selbst war, die das Säkulare hervorgebracht hat, und entfaltet eine komplexe Mentalitätsgeschichte des modernen Subjekts, das heute im Niemandsland zwischen Glauben und Atheismus gefangen ist.

Wandel der Intimität

Sexualität, Liebe und Erotik in modernen Gesellschaften
Author: Anthony Giddens
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 3105610855
Category: Social Science
Page: 220
View: 6218

Continue Reading →

Seit der »sexuellen Revolution« der siebziger Jahre ist das Thema Sexualität in aller Munde. Der Feminismus und das Coming-Out der Homosexuellen haben die tradierten Geschlechterrollen ebenso in Frage gestellt wie die sexuelle Moral. Trotzdem gelten Sex, Liebe und Erotik immer noch als ausschließlich private Bereiche. Der Wandel der Intimität, so zeigt Giddens, betrifft aber ebenso wie unsere ganz persönlichen Beziehungskrisen die Demokratie unserer modernen Gesellschaften. Dieser Wandel geht nicht etwa, wie Konservative behaupten, in die Richtung immer größerer Permissivität und ungehemmten Sex mit möglichst vielen Partnern. Vielmehr entwickeln sich unsere Liebesbeziehungen, Freundschaften und Eltern-Kind-Beziehungen hin zu mehr Partnerschaft und Gegenseitigkeit. »Demokratie«, dafür plädiert Giddens’ umfassende Analyse, ist daher nicht nur eine politische Forderung, sondern ein Schlüsselbegriff für die neue Partnerschaftlichkeit im privaten Leben. (Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)