Professional Ethics and Civic Morals


Author: Emile Durkheim
Publisher: Routledge
ISBN: 0429841094
Category: Social Science
Page: 242
View: 5054

Continue Reading →

Émile Durkheim is one of the founding fathers of sociology and Professional Ethics and Civic Morals is one of his most neglected yet insightful works. Durkheim's view that the instability of industrial society was connected to the decline of religion and his characterization of the state as the ultimate moral force in society reveal his lifelong engagement with the relationship between the individual and society. In Professional Ethics and Civic Morals Durkheim poses a major question: given the negative social consequences of unfettered markets, which caused what he termed ‘anomie’, how is the state to reconcile morality with the market? Durkheim argues that the answer is to be found in the evolution of a civil religion, in the form of professional codes and civic values, which would counteract the effects of individualism, just as guilds had regulated medieval economic life. Arguing that the state has a vital role to play in moral life and that morals are at bottom social facts – a controversial position which drew considerable criticism – Durkheim also argues that the state had a duty to protect the rights of the individual, via a form of cosmopolitan patriotism. Durkheim also articulates a highly original and critical interpretation of the rules around property and inheritance – a perspective which resonates with debates about inequality and the redistribution of wealth today. Included in this Routledge Classics edition is a new introduction by Bryan S.Turner, placing Durkheim in contemporary context and outlining the key tenets of Professional Ethics and Civic Morals.

Gerechte Freiheit

Ein moralischer Kompass für eine komplexe Welt
Author: Philip Pettit
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518740989
Category: Philosophy
Page: 350
View: 2082

Continue Reading →

Was heißt Freiheit heute – jenseits einer auf persönliche Interessendurchsetzung zielenden neoliberalen Marktfreiheit? Können wir noch ein Freiheitsverständnis entwickeln, das uns moralische Orientierung in einer immer komplexer werdenden Welt bietet? Philip Pettit, einer der meistdiskutierten Philosophen der Gegenwart, entwickelt in seinem mitreißenden Buch einen Freiheitsbegriff, der die Idee eines nichtbeherrschten Lebens in sein Zentrum stellt. Freiheit heißt ihm zufolge: sein eigener Herr sein, allen auf Augenhöhe begegnen können und den Einfluss anderer Menschen nicht fürchten müssen. Das hat weitreichende soziale, ökonomische und politische Konsequenzen. Ein unverzichtbarer Kompass für die Navigation im 21. Jahrhundert.

Was man für Geld nicht kaufen kann

Die moralischen Grenzen des Marktes
Author: Michael J. Sandel
Publisher: Ullstein eBooks
ISBN: 3843705097
Category: Philosophy
Page: 304
View: 2805

Continue Reading →

Darf ein Staat Söldner verpflichten, um Kriege zu führen? Ist es moralisch vertretbar, Leute dafür zu bezahlen, dass sie Organe spenden? Dürfen Unternehmen gegen Geld das Recht erwerben, die Luft zu verpesten? Fast alles scheint heute käuflich zu sein. Wollten wir das so? Und was können wir dagegen tun? Mit Verve und anhand prägnanter Beispiele widmet sich Michael J. Sandel dieser wichtigen ethischen Frage. Die Regeln des Marktes haben fast alle Lebensbereiche infiltriert, auch jene, die eigentlich jenseits von Konsum und Mehrwert liegen sollten: Medizin, Erziehung, Politik, Recht und Gesetz, Kunst, Sport, sogar Familie und Partnerschaft. Ohne es zu merken, haben wir uns von einer Marktwirtschaft in eine Marktgesellschaft gewandelt. Ist da nicht etwas grundlegend schief gelaufen? Mit Verve und anhand prägnanter Beispiele wirft Michael Sandel eine der wichtigsten ethischen Fragen unserer Zeit auf: Wie können wir den Markt daran hindern, Felder zu beherrschen, in denen er nichts zu suchen hat? Wo liegen seine moralischen Grenzen? Und wie können wir zivilisatorische Errungenschaften bewahren, für die sich der Markt nicht interessiert und die man für kein Geld der Welt kaufen kann?

The Antinomies of Classical Thought: Marx and Durkheim (Theoretical Logic in Sociology)


Author: Jeffrey C. Alexander
Publisher: Routledge
ISBN: 1317808665
Category: Social Science
Page: 592
View: 6132

Continue Reading →

This volume challenges prevailing understanding of the two great founders of sociological thought. In a detailed and systematic way the author demonstrates how Marx and Durkheim gradually developed the fundamental frameworks for sociological materialism and idealism. While most recent interpreters of Marx have placed alienation and subjectivity at the centre of his work, Professor Alexander suggests that it was the later Marx’s very emphasis on alienation that allowed him to avoid conceptualizing subjectivity altogether. In Durkheim’s case, by contrast, the author argues that such objectivist theorizing informed the early work alone, and he demonstrates that in his later writings Durkheim elaborated an idealist theory that used religious life as an analytical model for studying the institutions of secular society.

Classical Horizons

The Origins of Sociology in Ancient Greece
Author: George E. McCarthy
Publisher: SUNY Press
ISBN: 9780791487624
Category: Social Science
Page: 212
View: 6784

Continue Reading →

Argues that classical social theory has its intellectual and moral roots in classical Greece. Winner CHOICE 2003 Outstanding Academic Title “McCarthy’s ... erudition may very well render this work a contemporary classic in the continuing discussion of a maturing discipline.” — CHOICE

110 Regeln des Anstands und gegenseitigen Respekts in Gesellschaft und im Gespräch


Author: George Washington
Publisher: Deutscher Taschenbuch Verlag
ISBN: 3423434732
Category: Fiction
Page: 64
View: 7981

Continue Reading →

Als Amerika noch höflich war Was der erste amerikanische Präsident als Dreizehnjähriger schon wusste: Höflichkeit kommt nie aus der Mode. In diesem Fundstück aus dem 18. Jahrhundert kombiniert er auf originelle Weise Benimmratgeber mit philosophischen Lebensweisheiten. Washington, der in jungen Jahren noch mit der Rechtschreibung kämpfte, schrieb über Tischmanieren, das Verhalten im Gespräch und persönliche Charakterpflege. Nicht zuletzt dem einen oder anderen amtierenden Präsidenten würde dieses Buch guttun! »In der Gegenwart anderer sollst du nicht vor dich hin summen, mit den Fingern trommeln oder mit den Füßen den Takt schlagen.« (Nr. 4) »Entledige dich nicht deiner Kleidung, wenn andere dabei sind, und verlasse die Garderobe nicht nur halb bekleidet.« (Nr. 7) »Deine Miene sei angenehm, sollte aber den nötigen Ernst zeigen, wenn es um ernste Dinge geht.« (Nr. 19)

Classical Sociology


Author: Bryan S Turner
Publisher: SAGE
ISBN: 1847876854
Category: Social Science
Page: 304
View: 9887

Continue Reading →

In this book, one of the foremost sociologists of the present day, turns his gaze upon the key figures and seminal institutions in the rise of sociology. Turner examines the work of Karl Marx, Max Weber, Karl Mannheim, Georg Simmel, Emile Durkheim and Talcott Parsons to produce a rich and authoritative perspective on the classical tradition. He argues that classical sociology has developed on many fronts, including debates on the family, religion, the city, social stratification, generations and citizenship. The book defends classical perspectives as a living tradition for understanding contemporary social life and demonstrates how the classical tradition produces an agenda for contemporary sociology.

Readings from Emile Durkheim


Author: Prof Kenneth Thompson
Publisher: Routledge
ISBN: 1134951264
Category: Social Science
Page: 192
View: 1337

Continue Reading →

Emile Durkheim is regarded as a "founding father" of sociology, and is studied in all basic sociology courses. This handy textbook is a key collection of translations from Durkheim's major works.

Über die Zukunft unserer Bildungs-Anstalten


Author: Friedrich Nietzsche
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 374372152X
Category: Philosophy
Page: 92
View: 4839

Continue Reading →

Friedrich Nietzsche: Über die Zukunft unserer Bildungs-Anstalten Vortragsreihe an der Universität Basel: 16.1.1872 (1. Vortrag), 6.2.1872 (2. Vortrag), 27.2.1872 (3. Vortrag), 5.3.1872 (4. Vortrag), 23.3.1872 (5. Vortrag). Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2017. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage. Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt.

Moralische Grundbegriffe


Author: Robert Spaemann
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 3406686354
Category: Philosophy
Page: 109
View: 6035

Continue Reading →

Alles reale, in einer Gesellschaft geltende Ethos ist nicht selbstverständlich. Es trägt Spuren von Unwissenheit, Verdrängung, Unterdrückung. Ist es das Ethos der Herrschenden? Ist der Mißbrauch des Wortes „gut“ sein häufigster Gebrauch? Die acht Kapitel dieses Buches erörtern ohne terminologischen Aufwand und ohne gelehrte Voraussetzungen einige jener Grundbegriffe, die wir alle täglich verwenden, wenn wir mit uns selbst oder mit anderen über den moralischen Aspekt unserer Handlungen zu Rate gehen. Der Autor nähert sich dabei der „familiären Unterredung“, die Platon zur Erörterung ethischer Grundbegriffe empfohlen hat.

Theo Boone und der unsichtbare Zeuge


Author: John Grisham
Publisher: Heyne Verlag
ISBN: 3641109531
Category: Young Adult Fiction
Page: 288
View: 3295

Continue Reading →

Verbrecher, aufgepasst: Hier kommt Theo Boone. Theo Boone, Anwaltssohn mit ausgeprägtem Sinn für Recht und Gerechtigkeit, löst die schwierigsten Fälle – und er ist erst dreizehn! Als in seinem Heimatstädtchen Strattenburg, Louisiana, ein aufsehenerregendes Verbrechen geschieht, ist Theo wie elektrisiert – nun endlich kann er aus nächster Nähe einen großen Prozess verfolgen. Es scheint das perfekte Verbrechen zu sein, und schnell zeichnet sich ab, dass der Angeklagte seiner gerechten Strafe entkommen wird. Doch niemand hat mit Theo gerechnet: Er allein weiß, dass es einen Augenzeugen gibt – und er hat eine so geniale wie gefährliche Idee ...

Klinische Ethik


Author: Christian Hick
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 354068364X
Category: Medical
Page: 352
View: 9692

Continue Reading →

Die Klinische Ethik ist das Einsteigerbuch für die Ethik der Medizin im Querschnittsbereich 2. Darüber hinaus zeigt es den Weg zu ethisch verantwortlichem Handeln im klinischen Alltag. Grundlagen: Patientenverfügung, Sterbehilfe und Pränataldiagnostik. Pro & Contra argumentieren: Ethische Positionen werden ausführlich besprochen und ausgewogen bewertet.- Anschaulich und praxisnah geschrieben, mit zahlreichen Fallgeschichten. Relevant für die Praxis: Rechtlicher Kontext zu jedem Thema. - Empfehlungen ärztlicher Standesvertretungen. - Ethische Konflikte in der medizinischen Ausbildung. - 10 ethische Konfliktfälle zum Üben. Ethik endlich klinisch relevant!

Unerklärlich ehrlich

Warum wir weniger lügen, als wir eigentlich könnten
Author: Dan Ariely
Publisher: Droemer eBook
ISBN: 3426416670
Category: Self-Help
Page: 360
View: 5480

Continue Reading →

Täglich täuschen wir Kollegen und Bekannte. Aber es ist doch erstaunlich, dass wir weit weniger schwindeln, als wir eigentlich könnten. Dan Ariely eröffnet eine völlig neue Sichtweise auf unser Verhalten und erklärt, warum wir trotz aller lockenden Vorteile keine notorischen Falschspieler sind.

Die Idee der Gerechtigkeit


Author: Amartya Sen
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 9783406606533
Category: Civil rights
Page: 493
View: 9786

Continue Reading →

Drei Kinder streiten darüber, wem von ihnen eine Flöte gehören sollte. Das erste Kind hat Musikunterricht gehabt und kann als einziges Flöte spielen. Das zweite ist arm und besitzt keinerlei anderes Spielzeug. Das dritte Kind hat die Flöte mit viel Ausdauer selbst angefertigt. Mit diesem Gleichnis eröffnet Amartya Sen, einer der wichtigsten Denker unserer Zeit, sein Buch über die Idee der Gerechtigkeit. Es ist John Rawls gewidmet und grenzt sich doch von der wirkungsmächtigsten Gerechtigkeitstheorie des 20. Jahrhunderts ab. Wer eine weitere abstrakte Diskussion der institutionellen Grundlagen einer gerechten Gesellschaft erwartet, der wird enttäuscht sein. Wer sich hingegen darüber wundert, was diese Theorien eigentlich zur Bekämpfung real existierender Ungerechtigkeiten beitragen, der wird großen Gewinn daraus ziehen. Sen nämlich stellt die Plausibilität solcher Anstrengungen der reinen Vernunft in Frage. Seine Theorie der Gerechtigkeit ist weniger an der Ausformulierung einer ethisch perfekten Gesellschaft interessiert als an Argumenten, deren Maßstab die konkrete Überwindung von Ungerechtigkeit ist. Sen eröffnet Perspektiven, die dem westlichen Denken meist fehlen. Seine Kenntnis der hinduistischen, buddhistischen und islamischen Kultur ist wundervoll eingewoben in das Buch und prägt den ganzen Charakter seines Philosophierens. Die Vernunft sucht die Wahrheit, wo immer sie sich finden lässt - und wie der Autor dieses außergewöhnlichen Werkes entdeckt sie auf ihrer weiten Reise viele gangbare Wege zu einer gerechteren Welt.

Warum wir arbeiten

TED Books
Author: Barry Schwartz
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 3104036233
Category: Literary Collections
Page: 112
View: 8306

Continue Reading →

Der Psychologieprofessor Barry Schwartz findet in seinem TED-Book ›Warum wir arbeiten‹ eine ganz überraschende, komplexe und eindringliche Antwort auf diese auf den ersten Blick so simple Frage. Er zerstört den Mythos, dass es bei der Arbeit nur ums Geldverdienen gehe und fordert – unterstützt durch zahlreiche Studien und Anekdoten –, dass wir neue Wege finden müssen, um unser Verhältnis zur Arbeit neu zu definieren. Schwartz nimmt uns mit in Krankenhäuser und Friseursalons, Fabriken und Vorstandsetagen und zeigt, welche unterschiedlichen Formen die Arbeit annehmen kann, welche Funktion sie für unsere Kultur innehat und wie jeder von uns seinen eigenen Weg zum Glück am Arbeitsplatz findet.

Die Sakralität der Person

Eine neue Genealogie der Menschenrechte
Author: Hans Joas
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518754505
Category: Political Science
Page: 303
View: 2829

Continue Reading →

Ein hartnäckiger Meinungsstreit der letzten Jahrzehnte dreht sich um die Frage, welchen Ursprungs die Idee der Menschenrechte ist. Verdanken wir sie unserem christlich-jüdischen Erbe oder ist sie eine Erfindung der Aufklärung? Weder das eine noch das andere, behauptet der Sozialtheoretiker Hans Joas und erzählt in seinem Buch eine ganz andere Geschichte der Menschenrechte. Im Stile einer »historischen Soziologie« fördert er dabei eine überraschende dritte Sicht der Dinge zutage: Der Glaube an die universale Menschenwürde ist das Ergebnis eines Prozesses der Sakralisierung, in dessen Verlauf jedes einzelne menschliche Wesen mehr und mehr als heilig angesehen wurde. Diesen Prozeß zeichnet Joas in exemplarischen Studien etwa über die Abschaffung der Sklaverei sowie anhand der Genese paradigmatischer »Erklärungen der Menschenrechte« nach und analysiert ihn als eine komplexe kulturelle Transformation: Erfahrungen von Gut und Böse mußten vor dem Hintergrund unterschiedlicher Werttraditionen diskursiv artikuliert, in Rechten kodifiziert und in Praktiken gelebt werden. Die Menschenrechte, so zeigt sich, sind eben nicht das Ergebnis eines bloßen Konsenses über ein universalistisches Prinzip, sondern entstammen einem langen kulturübergreifenden Gespräch über Werte. Ihre Geschichte setzt sich aus vielen Geschichten zusammen. Hans Joas erzählt sie auf packende Weise und eröffnet damit die Debatte über die Idee der Menschenrechte neu.

Aufklärung jetzt

Für Vernunft, Wissenschaft, Humanismus und Fortschritt. Eine Verteidigung
Author: Steven Pinker
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 3104030685
Category: Philosophy
Page: 736
View: 5126

Continue Reading →

Eine leidenschaftliche Antithese zum üblichen Kulturpessimismus und ein engagierter Widerspruch zu dem weitverbreiteten Gefühl, dass die Moderne dem Untergang geweiht ist. Hass, Populismus und Unvernunft regieren die Welt, Wissenschaftsfeindlichkeit macht sich breit, Wahrheit gibt es nicht mehr: Wer die Schlagzeilen von heute liest, könnte so denken. Doch Bestseller-Autor Steven Pinker zeigt, dass das grundfalsch ist. Er hat die Entwicklung der vergangenen Jahrhunderte gründlich untersucht und beweist in seiner fulminanten Studie, dass unser Leben stetig viel besser geworden ist. Heute leben wir länger, gesünder, sicherer, glücklicher, friedlicher und wohlhabender denn je, und nicht nur in der westlichen Welt. Der Grund: die Aufklärung und ihr Wertesystem. Denn Aufklärung und Wissenschaft bieten nach wie vor die Basis, um mit Vernunft und im Konsens alle Probleme anzugehen. Anstelle von Gerüchten zählen Fakten, anstatt überlieferten Mythen zu glauben baut man auf Diskussion und Argumente. Anschaulich und brillant macht Pinker eines klar: Vernunft, Wissenschaft, Humanismus und Fortschritt sind weiterhin unverzichtbar für unser Wohlergehen. Ohne sie wird die Welt auf keinen Fall zu einem besseren Ort für uns alle. »Mein absolutes Lieblingsbuch aller Zeiten.« Bill Gates