Soziologie des Risikos


Author: Niklas Luhmann
Publisher: De Gruyter
ISBN: 9783110178043
Category: Social Science
Page: 252
View: 6890

Continue Reading →

In seiner Soziologie des Risikos entwickelt Niklas Luhmann ein theoretisches Programm für die soziologische Forschung und geht davon aus, dass der Begriff des Risikos wesentliche Aspekte der Zukunftsbeschreibung der heutigen Gesellschaft in die Gegenwart projiziert. Risiko ist danach die Möglichkeit der Auflösung unerwarteter, unwahrscheinlicher schädlicher Folgen durch eine Entscheidung, die einem Entscheider zugerechnet werden kann. Die Prominenz des Themas Risiko hat es daher wesentlich mit der Annahme zu tun, dass unsere Zukunft von gegenwärtig zu treffenden Entscheidungen abhängt. Die einzelnen Kapitel des Buches zeigen, wie sehr und wie verschieden die Funktionssysteme der modernen Gesellschaft, wie Politik, Recht, Wirtschaft, Wissenschaft, auf die ihnen zugemuteten Risikolagen reagieren und wie sich daraufhin eine allgemeine Opposition derjenigen bildet, die an der Entscheidung nicht beteiligt sind, aber deren etwaige Folgen zu tragen haben.

Multisystemische Therapie bei dissozialem Verhalten von Kindern und Jugendlichen


Author: Scott W Henggeler,Sonja K. Schoenwald,Charles M. Borduin,Melisa D. Rowland,Phillippe B. Cunningham
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3642201474
Category: Medical
Page: 262
View: 5741

Continue Reading →

Die multisystemische Therapie (MST) ist ein empirisch abgesichertes Verfahren, das als Alternative zu stationären Behandlungskonzepten auch ambulant angewendet werden kann. In über 30 Ländern wird MST inzwischen erfolgreich mit Kindern und Jugendlichen in über 400 Programmen praktiziert. In diesem Buch werden die Prinzipien der multisystemischen Therapie erläutert. Außerdem bekommen Leser klare Leitlinien an die Hand: für die Indikation und um individuelle Interventionen bei delinquenten Jugendlichen und Kindern zu planen und durchzuführen.

Täterprofile bei Gewaltverbrechen

Mythos, Theorie und Praxis des Profilings
Author: Cornelia Musolff,Jens Hoffmann
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3662102234
Category: Psychology
Page: 391
View: 5529

Continue Reading →

Der zunehmende Aufbau von Profiling Abteilungen erfordert immer mehr psychologisch geschulte Spezialisten. Forscher und Kriminalisten vermitteln in dem Buch alles, was zum Experten-Know-how moderner Profiler gehört. Sie geben Einblick in den umfangreichen Fundus an Theorien und Methoden, mit denen Profiler, vom FBI-Agenten über Verhaltensforscher bis hin zur aktuellen Projektgruppe des BKA, heute international arbeiten.

Was heißt "soziale Konstruktion"?

zur Konjunktur einer Kampfvokabel in den Wissenschaften
Author: Ian Hacking
Publisher: Frankfurt am Main : Fischer Taschenbuch Verlag
ISBN: 9783596144341
Category: Knowledge, Sociology of
Page: 207
View: 8970

Continue Reading →

Qualitative Interviews


Author: Sabina Misoch
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3110354616
Category: Social Science
Page: 301
View: 4780

Continue Reading →

Qualitative interviews are a key tool in modern research practice. What are the different forms of the qualitative interview? Which method is suitable for which situation? How does one conduct qualitative interviews in practice? The book answers these and other questions by presenting methodological principles and different interview methods with schemata, figures, and examples, along with a discussion of their advantages and disadvantages.

Moderne und Ambivalenz

Das Ende der Eindeutigkeit
Author: Zygmunt Bauman
Publisher: Hamburger Edition HIS
ISBN: 3868549013
Category: Social Science
Page: 451
View: 7281

Continue Reading →

Baumans Buch ist ein überzeugendes Plädoyer für eine tolerante Ambivalenz und damit ein wichtiger Beitrag zur aktuellen Diskussion um Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Nationalismus. Der Anspruch der Moderne, den Menschen Klarheit, Transparenz und Ordnung zu bringen – eine durchschaubare Welt zu schaffen –, war von vornherein zum Scheitern verurteilt, weil mit ihm die grundsätzliche Ambivalenz der Welt und die Zufälligkeit unserer Existenz, unserer Gesellschaft und Kultur geleugnet wurde. Erst die Postmoderne verabschiedete sich von diesem Versprechen. War der Schlachtruf der Moderne "Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit", so war "Freiheit, Verschiedenheit, Toleranz" die Waffenstillstandsformel der Postmoderne. Und wenn Toleranz in Solidarität umgewandelt wird, kann aus dem Waffenstillstand sogar Frieden werden.

Die Homosexualität des Mannes und des Weibes


Author: Magnus Hirschfeld
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 311086780X
Category: Medical
Page: 1114
View: 9814

Continue Reading →

Magnus Hirschfeld war nicht nur, gemeinsam mit drei anderen Berliner Ärzten- Ivan Bloch, Albert Moll und Max Marcuse - der Begründer einer deutschen, seinerzeit auch international unerreichten Sexualwissenschaft. Er war darüber hinaus Jude und homosexuell veranlagt. Dies alles hat ihn zu einem der ersten prominenten Opfer der Nationalsozialisten werden lassen. Bereits 1930 mußte er in seinem Berliner Institut für Sexualwissenschaft, das er 1919 gegründet hatte, um seine Existenz und sein Leben fürchten. Der drohenden Ermordung entging er nur zufällig, weil er sich bei der Zerstörung des Instituts durch den SA-Mob auf einer Vortragsreise befand. Damit ging ein ruhmreiches Kapitel der deutschen Kulturwissenschaften dramatisch zu Ende. Es sollte bis in die jüngste Zeit dauern, daß man sich der Bedeutung Hirschfelds in ihrer ganzen Tragweite bewußt wurde. Sein erstes großes Hauptwerk verfolgt das Thema Homosexualität in all seinen Facetten. Zugrunde lagen Hirschfelds Ausführungen zahllose Fallstudien und Untersuchungen, die er nach standardisierten Mustern vornahm. In dem umfangreichen Band versuchte er, das Thema in seiner ganze Breite zu erfassen. Auch wenn die biologischen Ausführungen Hirschfelds heutzutage als veraltet gelten, so sind doch seine Analysen immer noch ausgesprochen lesenswert und berühren in ihrer Detailversessenheit- etwa, wenn Hirschfeld den Tascheninhalt des homosexuellen Mannes beschreibt oder die Eigenarten des Schwulenlebens in den südlichen Ländern, die Wohnungseinrichtung und Berufswahl der typischen lesbischen Frau etc. Mit diesen Beschreibungen ging allerdings auch eine Gefahr einher: Hirschfeld lieferte ungewollt den Nationalsozialisten gewissermaßen die Checklisten, mit denen sie dann, verstärkt nach dem Röhm-Putsch von 1934, die Verfolgung der homosexuellen Männer intensivieren konnten.

Polizeiaufgabengesetz

Handkommentar
Author: Georg Berner,Gerd Michael Köhler
Publisher: Hüthig Jehle Rehm
ISBN: 3782505298
Category: Law enforcement
Page: 766
View: 9894

Continue Reading →

Behandlung von Straftätern

Sozialtherapie, Maßregelvollzug, Sicherungsverwahrung
Author: Bernd Wischka,Willi Pecher,Hilde van den Boogaart
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3862268497
Category: Social Science
Page: 632
View: 3924

Continue Reading →

Der Sammelband verfolgt das Ziel, Praktiker in den sozialtherapeutischen Einrichtungen des Justizvollzugs und des Maßregelvollzugs über Standards bei der Behandlung von Straftätern und über Ergebnisse aus der Behandlungsforschung zu informieren. Dabei bilden die gerade im Zusammenhang mit "Psychopathy" und Persönlichkeitsstörungen diskutierten Schwierigkeiten in Diagnostik, Prognostik und Therapie besonders rückfallgefährdeter Straftäter einen Schwerpunkt. Mehrere Beiträge gehen auf das besonders in diesen Gefangenengruppen vorhandene Problem der Motivierung für therapeutische Veränderungen ein. Darüber hinaus werden neuere Erkenntnisse aus der Neurobiologe berichtet. Die in dem Band vereinten Erkenntnisse werden auch von Bedeutung sein für die konzeptionelle Neuausrichtung einer behandlungsorientierten Unterbringung von Sicherungsverwahrten auf der Basis des Urteils des Bundesverfassungsgerichts vom Mai 2011. Die Autoren stammen aus der Praxis, der kriminologischen Forschung und der Behandlungsforschung. Renommierte Fachleute aus dem angloamerikanischen Raum kommen ebenfalls zu Wort. Die Autoren im Einzelnen: Michel Behnke, Gerd Bielenberg, Adam J. Carter, Niels Birbaumer, Maike M.Breuer, Rita Demmerling, Christina Döhla, Fritz Feulner, Rudolf Egg, Johannes Lohner, Elisabeth Foppe, Audrey Gordon, DeQiang Gu, Gernot Hahn, Robert D. Hare, Sabine Hüdepohl, Lilian Konicar, Franziska Lamott, Claudia Lindemann, Joannes Lohner, Ruth Mann, Regine Mößle, Craig S. Neumann, Susanne Niemz, Willi Pecher, Martin Petelkau, Friedemann Pfäfflin, Maike Pucks, Udo Rauchfleisch, Ulrich Rehder, Gerhard Rehn, Nahlah Saimeh, Falk Sakewitz, Florian Schwanengel, Alex Stark, Stefan Suhling, Hilde van den Boogaart, Ralf Veit, Bernd Wischka, Stephen C.P. Wong.

Unterhandlungen

1972 - 1990
Author: Gilles Deleuze
Publisher: N.A
ISBN: 9783518117781
Category: Philosophy
Page: 261
View: 2119

Continue Reading →

Strafrechtspolitik

Bedingungen der Strafrechtsreform
Author: Winfried Hassemer,Roberto Bergalli
Publisher: Peter Lang Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften
ISBN: 9783820497823
Category: Criminal law
Page: 279
View: 8226

Continue Reading →

Reformen im Strafrecht sind ein Ausdruck der jeweiligen politischen Kultur. Sie stehen unter wechselnden Voraussetzungen internationaler und nationaler Politik und hängen von komplexen gesellschaftlichen Bedingungen ab. Der Band untersucht diese Bedingungen am Beispiel der Strafrechtsentwicklung in der Bundesrepublik, in Spanien und in Argentinien. Als Gegenstände der Strafrechtspolitik werden besprochen: die möglichen Ziele der Strafe, Alternativen zur Freiheitsstrafe, die Stellung des Opfers im Strafrecht und die Merkmale strafwürdigen Unrechts.

Internationales Handbuch der Kriminologie

Besondere Probleme der Kriminologie. Bd. 2
Author: Hans Joachim Schneider
Publisher: Gruyter, De, Rechtswissenschaften
ISBN: 9783899491319
Category: Social Science
Page: 1076
View: 1313

Continue Reading →

x The second volume considers the particular problems of criminology and is divided into seven sections. Section 1 examines international problems. Political and community problems are dealt with in the second section. This is followed by social and personal issues as well as theory and method problems. The fifth section focuses on issues of violence. Section 6 deals with sexual and violence problems. Issues relating to gang delinquency are taking into account in section 7. The second volume concludes with an article on prison terms.