Arbeiten im Newsroom: Vor- und Nachteile der Neuorganisation von Zeitungsredaktionen


Author: Olivia Konieczny
Publisher: Diplomica Verlag
ISBN: 3842895542
Category: Social Science
Page: 108
View: 9750

Continue Reading →

Die ?Kulturrevolution? ist vollzogen: Kaum eine Zeitungsredaktion, die noch ohne ?Newsroom? auskommt. In den modernen, zentralisierten Groár„umen wurden einst unabh„ngig operierende Bereiche integriert. Redakteure arbeiten nun ressort- und medienbergreifend zusammen. Themen werden gemeinsam geplant, Inhalte fr Print, Online und als Audio- und Videoformate aufbereitet. Newsrooms sollen Barrieren zwischen den Ressorts abbauen, Abl„ufe optimieren und die multimediale Produktion verbessern, um damit Effizienz sowie die Qualit„t des journalistischen Produkts zu steigern. Die innovativen Redaktionsmodelle krempeln ber Jahrzehnte tradierte Arbeitsweisen um. Die Branche reagiert damit auf die Zeitungskrise und die sich wandelnde Mediennutzung. Kritiker monieren indes, mit Newsrooms wrden vor allem Kosten gespart - zulasten der Redakteure. Die wissenschaftliche Analyse der Folgen der Umbauwelle steht noch am Anfang. Die vorliegende Studie liefert eine šbersicht ber zentrale Strukturmerkmale und Arbeitsabl„ufe in Newsrooms sowie die Vor- und Nachteile, die sich daraus ergeben - jeweils aus dem Blickwinkel von Journalisten, Redaktionen und Medienorganisationen.

Die Sünde der Frau

Über Marilyn Monroe, Marguerite Duras, Jane Bowles und Patricia Highsmith
Author: Connie Palmen
Publisher: Diogenes Verlag AG
ISBN: 325760873X
Category: Literary Collections
Page: 96
View: 8559

Continue Reading →

»Good girls go to heaven, and bad girls go everywhere, wusste schon Mae West. Marilyn Monroe, Marguerite Duras, Patricia Highsmith und Jane Bowles verstoßen jede auf ihre Weise gegen Gebote. Sie durchbrechen die Schranken des Anstands, ihres Geschlechts, der herrschenden Moral. Sie tun das, um frei, souverän und autonom zu sein, nach Maßgabe eigener Regeln leben zu können.« Doch diese Entscheidung hat einen hohen Preis.

Medien und Meinungsmacht


Author: Manuel Puppis,Michael Schenk,Brigitte Hofstetter
Publisher: vdf Hochschulverlag AG
ISBN: 3728137928
Category: Mass media
Page: 452
View: 657

Continue Reading →

Medien leisten einen wichtigen Beitrag zur Meinungs- und Willensbildung der Bürgerinnen und Bürger und damit zur demokratischen Mitbestimmung. Doch die Medienlandschaft befindet sich in einem tief greifenden Strukturwandel. Zu den Auslösern gehören die Digitalisierung und die Verbreitung des Internets. Für die Schweiz als direkte Demokratie ist es von höchster gesellschaftlicher Bedeutung, sich mit den Folgen dieser Medienkrise auseinanderzusetzen. Die Studie «Medien und Meinungsmacht» untersucht die Themenagenden von Medien, Politik und Bevölkerung sowie das Zusammenspiel von «alten» und «neuen» Medien. Ausserdem wird analysiert, wie Medienorganisationen auf den Medienwandel reagieren und welche Bedeutung neue Akteure für die Vermittlung politischer Informationen erlangen. Die Befunde verdeutlichen, dass Demokratien auch im Zeitalter des Internets auf die journalistischen Leistungen von Medienorganisationen angewiesen sind. Doch trotz Suche nach neuen Geschäftsmodellen bleibt unklar, wie sich Journalismus künftig finanzieren lässt. Ein «Infrastrukturprogramm für Journalismus» ist nötig: Medienpolitik und Medienbranche, aber auch Bürgerinnen und Bürger sind gefordert, sich für ein vielfältiges Mediensystem einzusetzen.

Organisation und Führung


Author: Stephan Laske,Claudia Meister-Scheytt,Wendelin Küpers
Publisher: Waxmann Verlag
ISBN: 9783830965954
Category: Education
Page: 170
View: 6799

Continue Reading →

Führung in Bildungsorganisationen ist eine komplexe Aufgabe. Mehr denn je sind Führungskräfte gefordert, zwischen internen und externen Einflussgruppen, Wissenschaftlern, Lehrern, Verwaltungen, Studierenden, Öffentlichkeit, Wirtschaft und Politik zu vermitteln. Zugleich ist es erforderlich, eine gemeinsam getragene, zukunftssichernde und klare Profilierung der eigenen Organisation zu bewirken. Um dem Risiko der strukturellen Überforderung zu begegnen, wird es dabei immer wichtiger, die Führung in Bildungsorganisationen zu professionalisieren. Darunter fallen Maßnahmen der Organisationsgestaltung ebenso wie der Aufbau von Kompetenzen, um mit den Widersprüchen zukunftsorientiert und produktiv umgehen zu können. Die Autoren legen hier mit ihrem innovativen Ansatz ein Führungskonzept vor, das genügend Flexibilität aufweist, um den vielfältigen Herausforderungen in Bildungseinrichtungen gerecht zu werden. Seine besondere Prägnanz gewinnt dieser Ansatz aus seiner integralen Einbettung: Erst die genaue Analyse der organisatorischen Besonderheiten von Bildungs- und Wissenschaftseinrichtungen, ihre Kennzeichnung als lose gekoppelte Systeme und Expertenorganisationen erlaubt es, ein angemessenes Führungsverständnis zu entwickeln und dies systematisch auf Bildungsorganisationen zu übertragen. Prof. Dr. Stephan Laske ist Professor für Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftspädagogik an der Leopold-Franzens Universität Innsbruck mit den Arbeitsschwerpunkten Hochschulmanagement, Führung und Personalentwicklung.

Medien Marken Management

Relevanz, Spezifika und Implikationen einer medienökonomischen Profilierungsstrategie
Author: Gabriele Siegert
Publisher: N.A
ISBN: 9783889272737
Category: Medienwirtschaft - Medienpolitik - Markenpolitik - Strategisches Management
Page: 270
View: 742

Continue Reading →

Interaktive Infografiken


Author: Wibke Weber,Michael Burmester,Ralph Tille
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3642154530
Category: Computers
Page: 263
View: 8898

Continue Reading →

In einer Welt der Multimedialität gewinnt ein Visualisierungstyp zunehmend an Bedeutung: die interaktive Infografik. Sie wird im Journalismus ebenso eingesetzt wie in der Unternehmenskommunikation. Dieses Buch führt auf Grundlage aktueller Forschungserkenntnisse in Theorie, Design und Rezeption von interaktiven Infografiken ein: Wie werden sie wahrgenommen? Welche Vorteile bieten sie für das Verstehen und Behalten von Inhalten? Gibt es Gestaltungs- und Erzählmuster? Welche Methoden wenden Infografiker an? Mit Beispielen und Tipps von Experten.

Das neue Spiel

Strategien für die Welt nach dem digitalen Kontrollverlust
Author: Michael Seemann
Publisher: N.A
ISBN: 3944362217
Category: Social Science
Page: 350
View: 8591

Continue Reading →

Seit dem Fall Snowden ist es offensichtlich: Wir haben die Kontrolle verloren. Das gilt für alle - für Regierungen, Unternehmen, Individuen. Im täglich weiter anschwellenden Datenstrom, in den sich die Welt verwandelt hat, wird kopiert, geklaut, geschnüffelt, systematisch überwacht. Wie sollen wir damit umgehen? Michael Seemann plädiert dafür, den Kontrollverlust zu akzeptieren und uns mit seinen Mechanismen vertraut zu machen. Wenn wir schwimmen lernen, anstatt uns der übermächtigen Welle entgegenzustemmen, kann sie uns nicht umwerfen. In seinem Buch fasst Seemann zusammen, was wir dafür wissen müssen. Und er macht konkrete Vorschläge für eine Gesellschaft, in der Ordnung, Wissen und Macht nicht mehr funktionieren werden wie gewohnt. Wer "Das neue Spiel" gelesen hat, versteht die komplexen Diskurse, die das digitale Zeitalter mit sich bringt, und erkennt dessen Potenzial - im Guten, wie auch im Schlechten.

Vom Ressort zum Newsdesk: Konzepte der Redaktionsorganisation

Vom Verschwinden traditioneller Ressorts hin zum Postulat journalistischer Qualität trotz redaktioneller Umstukturierung
Author: Steffen Armbruster
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640126009
Category:
Page: 52
View: 4977

Continue Reading →

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medienokonomie, -management, Note: 1,3, Katholische Universitat Eichstatt-Ingolstadt (Journalistik), Veranstaltung: Medienlehre Presse, 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Innerhalb der Arbeit wird geklart, was unter dem Begriff der Redaktion verstanden wird und was die Anglizismen Newsdesk und Newsroom exakt bedeuten. Ein geschichtlicher Abriss fuhrt die Entstehung der Ressorts in den Zeitungsredaktionen vor Augen. Danach wird auf die theoretische Grundlage, besonders die Managementlehre, naher eingegangen. Ausgehend von den theoretischen Zusammenhangen zeigt eine kurze Betrachtung der kontraren Arbeitsweise in deutschen und grossbritannischen Redaktionen die praktische Seite von Redaktionsorganisation auf. Anschliessend verdeutlichen verschiedene Beispiele wie Umstrukturierungen in Redaktionen aussehen konnen. In seinem Artikel Uber den Hochverrat" schreibt Innenpolitik-Chef der Suddeutschen Zeitung Heribert Prantl: So kehrt der Journalismus zuruck zu den marktschreierischen Ursprungen auf den Marktplatzen des Mittelalters. Es besteht wie noch nie seit 1945 die Gefahr, dass der deutsche Journalismus verflacht und verdummt, weil der Renditedruck steigt, weil an die Stelle von sach- und fachkundigen Journalisten Produktionsassistenten fur Multimedia gesetzt werden, wieselflinke Generalisten, die von allem wenig und von nichts richtig was verstehen." Damit verurteilt Prantl die zunehmende Affinitat diverser deutscher Verleger in ihren Redaktionen Newsdesks zu installieren, an denen einstige Qualitatsjournalisten zu Multimedia-Fachmannern verkommen, weshalb die Qualitat des Journalismus enorm leidet. Auch halt die technische Innovation" Newsdesk vornehmlich dort Einzug, wo Journalisten entlassen und durch Kollegen ersetzt werden, die keine tarifliche Bezahlung erhalten. Die Skepsis gegenuber dieser Entwicklung ist gross und vor dem Hintergrund von Verlusten auf de

Sperrverfügungen im Internet

nationale Rechtsdurchsetzung im globalen Cyberspace?
Author: Ulrich Sieber,Malaika Nolde
Publisher: N.A
ISBN: 9783428128815
Category: Computer crimes
Page: 263
View: 2929

Continue Reading →

Der Schock - die Silvesternacht in Köln

Mit Beiträgen von Rita Breuer, Kamel Daoud, Alexandra Eul,Marieme Hélie- Lucas, Necla Kelek, Florian Klenk, Alice Schwarzer, Bassam Tibi
Author: Alice Schwarzer
Publisher: Kiepenheuer & Witsch
ISBN: 3462316419
Category: Social Science
Page: 144
View: 4442

Continue Reading →

Das Buch zu der Nacht, die Deutschland und die ganze Welt bewegt. Köln ist zur Chiffre geworden für einen Kulturschock. Die ganze Welt fragt sich: Was geschah wirklich in der Silvesternacht?Alice Schwarzer hat die zehn Stunden, in denen der Bahnhofsplatz ein rechtsfreier Raum war, minutiös recherchiert. Sie analysiert, wie es dazu kommen konnte und spannt den Bogen vom Bahnhofsplatz in Köln über den Tahrir-Platz in Kairo bis hin zum Iran Khomeinis. Sie kritisiert die falsche Toleranz mit dem politisierten Islam. Alexandra Eul recherchierte die Folgen für die Frauen. Von einem „Tahrir-Platz in Köln“ sprechen auch zwei AlgerierInnen: der Schriftsteller Kamel Daoud und die Soziologin Marieme Hélie-Lucas. Die Deutschtürkin Necla Kelek fordert eine Reform des islamischen Familienrechts. Die Islamwissenschaftlerin Rita Breuer analysiert die fatale Rolle des „Zentralrats der Muslime“ bei der Verbreitung des Scharia-Islams. Und der Deutsch-Syrer Bassam Tibi erklärt die wahren Gründe für den Syrien-Konflikt und: Warum Bomben sinnlos sind.

Politikjournalismus


Author: Susanne Fengler,Bettina Vestring
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531913409
Category: Language Arts & Disciplines
Page: 191
View: 379

Continue Reading →

Das Lehrbuch führt systematisch in Arbeitsfelder und Techniken des Politikjournalismus ein und vermittelt gleichzeitig breites Hintergrundwissen über die veränderten Spielregeln der Politikberichterstattung: Praktische Tipps und aktuelle Fallbeispiele werden mit zentralen Forschungsergebnissen aus der Kommunikationswissenschaft verknüpft. Ebenso lädt das Buch zum Nachdenken ein: Welche Rolle sollen, welche Rolle wollen Politikjournalisten künftig in der Gesellschaft spielen?

Medienwandel kompakt 2011 - 2013

Netzveröffentlichungen zu Medienökonomie, Medienpolitik & Journalismus
Author: Christoph Kappes,Jan Krone,Leonard Novy
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658008490
Category: Language Arts & Disciplines
Page: 422
View: 5565

Continue Reading →

Der Band greift den Medienwandel aus ökonomischer, politischer und journalistischer Perspektive der letzten drei Jahre auf. Dazu werden ausgewählte Beiträge aus Netzveröffentlichungen herangezogen, so dass die Leser einen redaktionell gefilterten Überblick über die Umbrüche der Medienlandschaft durch die Digitalisierung, das Internet, erhalten. Die Beiträge entstammen bekannten Netzpublikationen/Blogs und nehmen aktuell, meinungsstark und analysierend Bezug auf die Bereiche Medienwirtschaft und -gesellschaft. Der in der wissenschaftlichen Literatur bislang ungewöhnliche Weg Online-Publikationen zu drucken, stellt gleichermaßen einen Effekt des Medienwandels dar und verknüpft die Online- mit der Offlinewelt.

Unternehmen der nächsten Generation

Atlas des neuen Arbeitens
Author: Michael Bartz,Andreas Gnesda,Thomas Schmutzer
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3662528193
Category: Business & Economics
Page: 441
View: 2019

Continue Reading →

Dieses Buch gibt Industrieerfahrungen von Unternehmen der nächsten Generationen zum Thema „Neue Welt des Arbeitens“ weiter. Die Transformation von Unternehmen in Richtung neuer, innovativer Arbeitsweisen erfordert Zeit und Ressourcen und ist nicht risikofrei. Umso wichtiger ist es, die Erfahrungen anderer Unternehmen zu nutzen, die sich bereits erfolgreich auf den Weg gemacht haben. Dieses Werk trägt Erfahrungsberichte aus dem deutschsprachigen Wirtschaftsraum zusammen und präsentiert erfolgreiche Lösungsansätze, Vorgehensweisen bei deren Implementierung und zeigt den erzielten Nutzen. Doch auch Lernerfahrungen werden offen und ehrlich geteilt. Die Leserinnen und Leser erhalten Zugriff auf Wissen großer, mittlerer und kleiner Organisationen mit der neuen Welt des Arbeitens. Damit ist der Weg in Richtung „Unternehmen der nächsten Generationen“ schneller und effizienter zu meistern: Die Abkürzung in die neue Welt des Arbeitens.

Interessenkonflikte in der Medizin

Hintergründe und Lösungsmöglichkeiten
Author: Klaus Lieb,David Klemperer,Wolf-Dieter Ludwig
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783642198427
Category: Medical
Page: 300
View: 6520

Continue Reading →

Interessenkonflikte sind ein schwieriges Thema in der Medizin: Sehr viele Forschungsvorhaben werden vonseiten der Industrie unterstützt, so dass bei Publikationen schnell der Verdacht eines Interessenkonflikts aufkommt. Aber auch niedergelassene Ärzte und ihre Besucher vom pharmazeutischen Außendienst können von solchen Konflikten betroffen sein. In dem Band werden die Hintergründe und Lösungsmöglichkeiten bei Interessenkonflikten aus interdisziplinärer Perspektive beleuchtet.

Facebook-Gesellschaft


Author: Roberto Simanowski
Publisher: Matthes & Seitz Berlin Verlag
ISBN: 3957572088
Category: Computers
Page: 238
View: 1249

Continue Reading →

Zehn Jahre nach seiner Gründung im Jahr 2004 ist Facebook das größte soziale Netwerk der Welt und einer der mächtigsten Global Player des Internet. Der Reiz dieses Netzwerks liegt auf der Hand: die geballte Kommunikation mit vielen, die Lust der Selbstdarstellung, die Zeugenschaft im Leben der anderen, die reichlichen, pflegeleichten Bekanntschaften, das Wiedersehen alter Freunde etc.. Auch die Negativseite ist hinlänglich bekannt: die Kapitalisierung des Privaten, Überwachung, Selbstdarstellungszwang, Zeitverschwendung. Es gibt etablierte Neologismen und umfangreiche Studien zu Facebook. Zugleich gibt es viele Klischees und Leerstellen in der Reflexion, was Facebook ist und wie es die Gesellschaft verändert. Das vorliegende Buch untersucht das Phänomen Facebook aus geschichtsphilosophischer, kulturwissenschaftlicher und gedächtnistheoretischer Perspektive. Es vertritt vier Thesen: Hinter dem Narzissmus rastloser Facebook-Nutzer steckt die Angst vor sich selbst; man will das Eigene beim andern loswerden, um nicht selbst damit umgehen zu müssen. Der expandierte Small Talk auf Facebook rettet das Projekt der Post-Moderne vor der Rückkehr der Legitimationserzählungen. Facebook stattet jeden Nutzer mit einer dokumentarischen, mehr oder weniger automatisierten Autobiographie aus, deren primäre Autoren und Leser die Algorithmen am back end des Interface sind. Die Hyper-Attention und Zerstreuung auf Facebook und im Internet insgesamt führt perspektivisch zum Ende des kollektiven Gedächtnisses und scheint so den Boden zu bereiten für Kommunikation jenseits der Kultur. Was ist die Facebook-Gesellschaft? Eine Gesellschaft, deren Kommunikationsformen und Kulturtechniken maßgeblich durch die Praktiken der Selbstdarstellung und Weltwahrnehmung auf Facebook bestimmt sind. Die Facebook-Gesellschaft ist eine Ungedulds- und Immersionsgesellschaft mit den Merkmalen: Hyperattention, Multitasking, Transparenz, Big Data, Interaktion, Ranking, Update, Selfie, Like, Jetzt.

Politische Diskurse im Internet und in Zeitungen

Das Beispiel Genfood
Author: Dieter Rucht,Mundo Yang,Ann Zimmermann
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531909487
Category: Political Science
Page: 224
View: 2034

Continue Reading →

Das Internet, so der empirische Befund anhand der öffentlichen deutschsprachigen Debatte zu Genfood, unterscheidet sich seiner diskursiven Qualität kaum von Tageszeitungen, sofern vom durchschnittlichen Nutzerverhalten ausgegangen wird. Die mit dem Internet verknüpften Hoffungen auf eine Demokratisierung und Rationalisierung politischer Streitfragen werden sich kaum erfüllen.

Die Online-Redaktion

Praxisbuch für den Internetjournalismus
Author: Thomas Holzinger,Martin Sturmer
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783642007200
Category: Language Arts & Disciplines
Page: 194
View: 6693

Continue Reading →

Die inhaltliche Entwicklung des Internets hält mit den technologischen Möglichkeiten kaum mit. Dass Online-Redaktion des öfteren als „Strafkolonie" für unliebsame Mitarbeiter betrachet werden und die technophile Selbstverwirklichung mancher Mitarbeiter, sind nur zwei der Ursachen dafür. In dieser Betriebsanleitung für multimediales Medienschaffen überschreiten die Autoren die Grenzen klassischer Mediengattungen und widmen sich in respektloser Frische der Professionalisierung von Internet-Redaktionen.

Wirtschaftsjournalistik

Grundlagen und Praxis
Author: Jürgen Heinrich,Christoph Moss
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531902547
Category: Language Arts & Disciplines
Page: 336
View: 2053

Continue Reading →

Das Buch analysiert Bedeutung, Besonderheiten und Funktionen der Wirtschaftsberichterstattung und entwickelt daraus Grundsätze für die redaktionelle Produktion, vor allem für Aufbau, Aufmachung, Stil, Glaubwürdigkeit und Recherche, Organisation der Redaktion und Qualitätsmanagement. Anschließend werden die zentralen Berichterstattungsfelder mit ihren Charakteristika, Möglichkeiten und Missdeutungen vorgestellt.