New Imaginaries

Youthful Reinvention of Ukraine's Cultural Paradigm
Author: Marian J. Rubchak
Publisher: Berghahn Books
ISBN: 178238765X
Category: Social Science
Page: 330
View: 7204

Continue Reading →

Having been spared the constraints imposed on intellectual discourse by the totalitarian regime of the past, young Ukrainian scholars now engage with many Western ideological theories and practices in an atmosphere of intellectual freedom and uncensored scholarship. Displacing the Soviet legacy of prescribed thought and practices, this volume's female contributors have infused their work with Western elements, although vestiges of Soviet-style ideas, research methodology, and writing linger. The result is the articulation of a "New Imaginaries" - neither Soviet nor Western - that offers a unique approach to the study of gender by presenting a portrait of Ukrainian society as seen through the eyes of a new generation of feminist scholars.

On the Shoulders of Grandmothers

Gender, Migration, and Post-Soviet Nation-State Building
Author: Cinzia D. Solari
Publisher: Routledge
ISBN: 1351782258
Category: Social Science
Page: 256
View: 3613

Continue Reading →

On the Shoulders of Grandmothers, is a global ethnography of Ukrainian transnational migration. Gendered migrant subjectivities are a key site for understanding the production of neoliberal capitalism and Ukrainian nation-state building, a fraught process that places Ukraine precariously between Europe and Russia with dramatic implications for the political economy of the region. However, processes of gender and migration that undergird transnational nation-state building require further attention. Solari compares two patterns of Ukrainian migration: the "forced" exile of middle-aged women, most grandmothers, to Italy and the "voluntary" exodus of families, led by the same cohort of middle-aged women, to the United States. In both receiving sites these migrants are caregivers to the elderly. Using in-depth interviews and ethnographic data collected in three countries, Solari shows that Ukrainian nation-state building occurs transnationally. She examines the collective practices of migrants who are building the "new" Ukraine from the outside in and shaping both Italy and the United States as well. The Ukrainian state, in order to fulfil its First World aspirations of joining Europe and distancing itself from all things Soviet, is pursuing a gendered reorganization of family and work structures to achieve a transition from socialism to capitalism. This has created a labor force of migrant grandmothers who carry the new Ukraine on their shoulders. Solari shows that this post-Soviet economic transformation requires a change in the moral order as migrant women struggle to understand how to be "good" mothers and grandmothers and men join women in attempts to teach their children to be successful and honorable people, now that the social rules have drastically changed. Looking at individual migrant women and men and their families in Ukraine allows us to see the production of neoliberal capitalism and new nationalism from the ground up and the outside in for a region that promises to be a flashpoint in our century.

Journal of Soviet and Post-Soviet Politics and Society

2016/1: Gender, Nationalism, and Citizenship in Anti-Authoritarian Protests in Belarus, Russia, and Ukraine
Author: Julie Fedor,Samuel Greene,Andre Härtel,Andrey Makarychev,Andreas Umland
Publisher: Columbia University Press
ISBN: 3838268865
Category: Political Science
Page: 160
View: 2050

Continue Reading →

This special issue focuses on protest movements operating outside of the mainstream in patriarchal and authoritarian societies. Themes covered include the place of feminist and gender equality movements in democratically restricted environments, intersections between feminism and nationalism, the possibilities of right-wing feminism and pop feminism, the role of gender in high politics, and the relationship between nationality and sexuality in the context of protest movements. The journal features contributions by scholars, human rights and gender equality activists, and journalists, and facilitates wide-ranging discussion of recent and ongoing protest movements in Belarus, Russia, and Ukraine.

Der Geschmack von Asche

Das Nachleben des Totalitarismus in Osteuropa
Author: Marci Shore
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 3406654568
Category: Political Science
Page: 376
View: 9975

Continue Reading →

Die Jahrzehnte kommunistischer Herrschaft in den osteuropäischen Ländern haben in praktisch jeder Familie Fragen aufgeworfen, die nach dem Fall des Eisernen Vorhangs irgendwie beantwortet werden müssen. Diese „posttraumatischen“ Störungen in Ländern und Gesellschaften, die nach ihrer Identität suchen, sind das Thema dieses Buchs. Es ist eine Reise in die Seelenlandschaften der Menschen und die Summe einer zwanzigjährigen Beschäftigung. Marci Shore spürt den Geistern des Kommunismus im gegenwärtigen Osteuropa nach, vor allem in Polen, Tschechien, der Slowakei und Rumänien. Sie interessiert sich für das, was Geschichte aus den Menschen und ihren Leben gemacht hat. Sie hat Menschen in Prag, Krakau, Warschau, Vilnius, Kiew, Moskau, Bukarest besucht, aber auch in der Provinz und in den jeweiligen Enklaven in New York, Jerusalem und Wien. Das Buch ist von hoher literarischer Qualität, geradezu betörend schön geschrieben. Es atmet eine tiefe Humanität, und man spürt, dass die Ich-Erzählerin eine ungewöhnlich kluge und sympathische Frau ist; sie wirkt wie ein Medium zwischen den porträtierten Menschen und dem Leser, durch das hindurch man sich sehr gut in die jeweilige Situation hineinversetzen kann, von der sie berichtet.

Wie der Soldat das Grammofon repariert

Roman
Author: Saša Stanišić
Publisher: Luchterhand Literaturverlag
ISBN: 364101543X
Category: Fiction
Page: 320
View: 8286

Continue Reading →

Als der Bürgerkrieg in den 90er Jahren Bosnien heimsucht, flieht der junge Aleksandar mit seinen Eltern in den Westen. Rastlos neugierig erobert er sich das fremde Deutschland und erzählt mit unbändiger Lust die irrwitzigen Geschichten von damals, von der großen Familie und den kuriosen Begebenheiten im kleinen Višegrad. Aleksandar fabuliert sich die Angst weg und "die Zeit, als alles gut war" wieder herbei. Aleksandar wächst in der kleinen bosnischen Stadt Višegrad auf. Sein größtes Talent ist das Erfinden von Geschichten: Er denkt gar nicht daran, sich an die Themen der Schulaufsätze zu halten, viel zu verrückt sind die Erntefeste bei seinen Urgroßeltern, viel zu packend die Amokläufe betrogener Ehemänner und viel zu unglaublich die Geständnisse des Flusses Drina. Als der Krieg mit grausamer Wucht über Višegrad hereinbricht, hält die Welt, wie Aleksandar sie kannte, der Gewalt nicht stand, und die Familie muss fliehen. In der Fremde eines westlichen Landes erweist sich Aleksandars Fabulierlust als lebenswichtig: Denn so gelingt es ihm, sich an diesem merkwürdigen Ort namens Deutschland zurechtzufinden und sich eine Heimat zu erzählen. Seinen Opa konnte er damals nicht wieder lebendig zaubern, jetzt hat er einen Zauberstab, der tatsächlich funktioniert: seine Phantasie holt das Verlorene wieder zurück. Als der erwachsene Aleksandar in die Stadt seiner Kindheit zurückkehrt, muss sich allerdings erst zeigen, ob seine Fabulierkunst auch der Nachkriegsrealität Bosniens standhält. Mit "Wie der Soldat das Grammofon repariert" hat Sasa Stanisic einen überbordenden, verschwenderischen, burlesken und tragikomischen Roman über eine außergewöhnliche Kindheit unter außergewöhnlichen Umständen geschrieben, über den brutalen Verlust des Vertrauten und über das unzerstörbare Vertrauen in das Erzählen.

Black Earth

Der Holocaust und warum er sich wiederholen kann
Author: Timothy Snyder
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 3406684157
Category: History
Page: 488
View: 460

Continue Reading →

Der Holocaust begann an einem dunklen Ort – in Hitlers Kopf: Die Eliminierung der Juden würde das ökologische Gleichgewicht des Planeten wiederherstellen und Deutschland die Ressourcen verschaffen, die es dringend benötigte. Timothy Snyders aufsehenerregendes Buch beginnt damit, wie Hitler die Welt sah. Atemberaubend intensiv schildert Black Earth, was geschah, wie es geschah und warum es geschah. Und es endet mit einer Warnung: Wir sollten uns nicht zu sicher sein. Wir sind nicht so weit entfernt von jenen Ängsten, die den Holocaust ermöglicht haben, wie wir glauben. Wir haben uns daran gewöhnt, den Holocaust als Todesfabrik zu sehen, in Gang gesetzt von Bürokratien des Bösen. Doch als die Gaskammern in Betrieb gingen, waren bereits mehr als eine Million Juden tot: erschossen aus nächster Nähe vor Gruben und Schluchten. Sie wurden in den Todeszonen ermordet, die in einem deutschen Kolonialkrieg im Osten geschaffen worden waren, viele davon auf der fruchtbaren schwarzen Erde, von der die Deutschen meinten, sie würde künftig ihr Überleben sichern. Es hat etwas Beruhigendes zu glauben, der Holocaust sei ein völlig singulärer Vorgang gewesen. Doch Timothy Snyder zeigt, dass wir an einigen der wichtigsten historischen Lehren vorbeigehen, die wir aus dem Holocaust ziehen können, wenn wir nicht sehr genau hinschauen, welche Faktoren und Bedingungen ihn ermöglicht haben. Sein Bestseller Bloodlands war eine innovative Erkundung der Ereignisse in Osteuropa zwischen 1933 und 1945, als die Politik der Nationalsozialisten und der Sowjets den Tod von 14 Millionen Menschen verursachten. Black Earth ist eine nicht weniger eindringliche Auseinandersetzung mit den Ideen und der Politik, die den schlimmsten Massenmord des Jahrhunderts ermöglicht haben: den Holocaust.

Kritik der Souveränität


Author: Daniel Loick
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593395142
Category: Philosophy
Page: 346
View: 6287

Continue Reading →

Die Studie stellt das für die Ideengeschichte und die politische Praxis zentrale Konzept der Souveränität infrage. Denn dieses Konzept wird durch die »Ironie der Geschichte« im Grunde obsolet: Das staatliche Gewaltmonopol, so zeigt Daniel Loick anhand der Entwicklung des modernen Souveränitätsbegriffs, schließt immer auch ein Element nicht zu rechtfertigender Gewalt ein. Das gilt selbst für Formen demokratisch oder deliberativ legitimierter Souveränität. Vor dem Hintergrund der realen Umbrüche innerhalb der internationalen politischen Institutionen fragt er nach Möglichkeiten, das Konzept der Souveränität zu überwinden: Wie lässt sich der gesellschaftliche Zusammenhalt auf andere Art sichern als mit Mitteln der Gewalt?

Gender-Religion


Author: Rainer Emig,Sabine Demel
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Sex role
Page: 175
View: 1421

Continue Reading →

Text and translation

theory and methodology of translation
Author: Carmen Heine
Publisher: Gunter Narr Verlag
ISBN: 9783823361947
Category: Translating and interpreting
Page: 423
View: 4620

Continue Reading →

Bodiliness and Human Dignity

An Intercultural Approach
Author: Harm Goris
Publisher: LIT Verlag Münster
ISBN: 9783825892845
Category: Social Science
Page: 130
View: 459

Continue Reading →

In every culture, ideas and practices concerning the human body reflect what people think about the human person and his/her dignity. Contemporary cultural and medical-technical developments pose new questions to traditional attitudes to bodiliness. How can these questions be addressed from the perspective of intercultural ethics, in particular with regard to organ donation? Harm Goris is assistant professor of systematic theology at the Catholic Theological University at Utrecht (the Netherlands).

Die dunkle Straße


Author: Ma Jian
Publisher: Rowohlt Verlag GmbH
ISBN: 3644049718
Category: Fiction
Page: 496
View: 7737

Continue Reading →

Ein bewegender Roman über das Leben der einfachen Menschen im China von heute. Weit entfernt vom chinesischen Wirtschaftswunder und den hellen Lichtern von Peking und Shanghai liegt ein riesiges ländliches Hinterland, das die brachialen Folgen von Industrialisierung und Ökonomisierung zu tragen hat. Dort leben die Bäuerin Meili und ihr Mann Kongzi, ein Nachkomme von Konfuzius in der sechsundsiebzigsten Generation. Die beiden wollen neben ihrem ersten Kind, einem Mädchen, einen Sohn, um das Erbe fortzusetzen. Da Ihnen die Behörden, die für alle die Ein-Kind-Ehe vorschreiben, mit Zwangssterilisation drohen, fliehen sie. Auf dem Jangtse, einem letzten Hort staatlicher Unorganisiertheit und mithin gewisser Freiheiten, führen sie ein illegales Tagelöhner- und Flussnomadenleben. Jahrelang schlagen sie sich auf vergifteten Gewässern und in ruinierten Landschaften durch, bevor sie schließlich auf einem Müllplatz für die Ausschlachtung westlichen Elektronikschrotts landen ... Bei Ma Jian stehen die einfachen Menschen im Vordergrund und ihre dramatischen Schicksale im Zuge eines gewaltigen politischen Umbruchs. Sein erschütternder Roman über ihr Leben ist Geschichte von unten; es ist auch die Geschichte des Jangtse, seiner ökologischen Krisen durch Staudammbau und Begradigung; es ist die Geschichte der chinesischen Industrialisierung und des Preises, den die Menschen dafür zu zahlen haben - ein ungeschminktes, schockierendes Porträt von China im Wandel.

Fantasia


Author: Assia Djebar
Publisher: N.A
ISBN: 9783293200319
Category:
Page: 329
View: 5827

Continue Reading →

Gegenläufige Gedächtnisse

über Geltung und Wirkung des Holocaust
Author: Dan Diner
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN: 9783525350966
Category: History
Page: 128
View: 2175

Continue Reading →

English summary: The essay reflects historically and conceptually juxtaposed continental and colonial memories on WWII and the Holocaust. German description: Die Erinnerung an Massenverbrechen konstituiert die Parameter einer universellen Ethik. Hierfur war das Gedachtnis des Holocaust begrundend. Der Vernichtung der europaischen Juden kam eine paradigmatische Bedeutung zu. Inzwischen fordern auch andere Gedachtnisse an Massenverbrechen offentliche Erinnerung und damit Anerkennung ein. Ein solcher Pluralismus der Gedachtnisse birgt ein nicht unerhebliches Konfliktpotential, vor allem dann, wenn die unterschiedlichen Leiderfahrungen auf ein und dasselbe historische Ereignis zuruckgefuhrt werden - den Zweiten Weltkrieg. Dann stellen sich gegenlaufige Konstellation und Konkurrenzen der Erinnerung ein - nicht nur zwischen den politischen Kulturen des westlichen und des ostlichen Europas, sondern auch und gerade zwischen europaischen und kolonialen Gedachtnissen. Dan Diners Essay nimmt das Problem gegenlaufiger Erinnerungen an den Zweiten Weltkrieg und den Holocaust begrifflich und gedachtnisgeschichtlich auf. Indem er sich nochmals der Bedeutung von Auschwitz als Zivilisationsbruch versichert, werden vor eben diesem Hintergrund die Voraussetzungen historischen Urteilens und der Anerkennung in der Erinnerung reflektiert. Dramatisch kundigen sich hier Unterschiede, ja Gegensatze zwischen westlichen und auaereuropaischen Kulturen an - vor allem der des Islam.

Moxyland


Author: Lauren Beukes
Publisher: Rowohlt Verlag GmbH
ISBN: 3644555516
Category: Fiction
Page: 368
View: 2195

Continue Reading →

Weißt du, wer wirklich die Kontrolle hat? Kapstadt in der nahen Zukunft: Eine neue Form der Apartheid hat Einzug gehalten – zwischen Arm und Reich, zwischen Online und Offline. In dieser repressiven Welt kreuzen sich die Wege von vier grundverschiedenen Menschen: der Fotografin Kendra, die nach einer Injektion mit Nanobots als lebende Werbefläche herumläuft; des hedonistischen Videobloggers Toby, der in den Sog eines mysteriösen Online-Computerspiels gerät; der systemkonformen Programmiererin Lerato – und von Tendeka, dem romantischen Antikapitalisten, der nichts Geringeres plant, als das System zu stürzen ... Ein Zukunftsthriller von einer der aufregendsten Autorinnen des Genres, und ein Roman mit erschreckend aktuellem Thema: der Verlust der Freiheit in einer technikhörigen Welt - nominiert für den Sunday Times Fiction Prize. Von der Autorin der internationalen Bestseller «Shining Girls» und «Broken Monsters». «‹Moxyland› tut Dinge - und das meisterhaft - von denen Autoren anderer Science-Fiction-Romane nicht einmal träumen. Sehr, sehr gut.» (William Gibson)