Modern Political Thought

Readings from Machiavelli to Nietzsche
Author: David Wootton
Publisher: Hackett Publishing
ISBN: 9780872203419
Category: Philosophy
Page: 946
View: 6703

Continue Reading →

Presents unabridged works and substantive abridgments in preeminent translations, along withbalanced, lucid, sophisticated introductions.

Freedom

Negative and Positive Conceptions
Author: Y?ld?z Silier
Publisher: Taylor & Francis
ISBN: 1351786954
Category:
Page: N.A
View: 7142

Continue Reading →

Isaiah Berlin made a now classic distinction between negative and positive conceptions of freedom. This book, first published in 2005, introduces a fresh way of looking at these conceptions and presents a new defence of the positive conception of freedom. Revealing how the internal debate between various versions of negative freedom give rise to hybrid conceptions of freedom which in turn are superseded by various versions of the positive conception of freedom, Silier concludes that Marx's concrete historical account of positive freedom resolves many of the key debates in this area and provides a fruitful framework to evaluate the freedoms and unfreedoms that are specific to capitalism.

Kenotic Politics

The Reconfiguration of Power in Jesus' Political Praxis
Author: Mark E. Moore
Publisher: A&C Black
ISBN: 0567551628
Category: Religion
Page: 208
View: 1723

Continue Reading →

How can one reconcile the political nature of Jesus with his disinclination to power? Moore's argument comes in three stages. Part one answers the question 'Was Jesus Political?' by examining Jesus' words and actions that have political import. Part two addresses the issue 'How was Jesus Political?' It concentrates on Mark 10:32-45 as a real articulation of Jesus' political praxis that is consistent throughout Jesus' ministry and teaching. Part three, 'Why did Jesus not openly announce his political role?' examines Jesus' treatment of the Jewish kings of the past, particularly why Jesus, 'meek and mild,' could claim to surpass them in honor. It is argued that Jesus' disinclination to associate himself with other rulers is not a rejection of a political role. Rather, he lived so consistently with his political praxis of self-abnegation that these other rulers were not appropriate models for Jesus to follow. Furthermore, the very claim to such titles was antithetical to his political praxis which relinquished all aggrandizement to God, who alone could exalt, abase, judge, and rule.

Machiavelli

Philosoph der Macht
Author: Ross King
Publisher: Albrecht Knaus Verlag
ISBN: 3641129389
Category: Biography & Autobiography
Page: 288
View: 1236

Continue Reading →

Ein faszinierendes Leben in der italienischen Renaissance Machiavelli gilt als faszinierendster und einflussreichster Denker der italienischen Renaissance. Sein Hauptwerk »Il Principe – Der Fürst« verfasste er um 1513, und es wird noch heute als Brevier der rücksichtslosen Machtpolitik gelesen. Doch wer war Machiavelli wirklich? Ross King entwirft ein differenziertes Bild dieses ersten Realpolitikers der europäischen Geschichte und seiner Heimatstadt Florenz unter den mächtigen Medici.

Gerechte Freiheit

Ein moralischer Kompass für eine komplexe Welt
Author: Philip Pettit
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518740989
Category: Philosophy
Page: 350
View: 3834

Continue Reading →

Was heißt Freiheit heute – jenseits einer auf persönliche Interessendurchsetzung zielenden neoliberalen Marktfreiheit? Können wir noch ein Freiheitsverständnis entwickeln, das uns moralische Orientierung in einer immer komplexer werdenden Welt bietet? Philip Pettit, einer der meistdiskutierten Philosophen der Gegenwart, entwickelt in seinem mitreißenden Buch einen Freiheitsbegriff, der die Idee eines nichtbeherrschten Lebens in sein Zentrum stellt. Freiheit heißt ihm zufolge: sein eigener Herr sein, allen auf Augenhöhe begegnen können und den Einfluss anderer Menschen nicht fürchten müssen. Das hat weitreichende soziale, ökonomische und politische Konsequenzen. Ein unverzichtbarer Kompass für die Navigation im 21. Jahrhundert.

Über die Zukunft unserer Bildungs-Anstalten


Author: Friedrich Nietzsche
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 374372152X
Category: Philosophy
Page: 92
View: 5822

Continue Reading →

Friedrich Nietzsche: Über die Zukunft unserer Bildungs-Anstalten Vortragsreihe an der Universität Basel: 16.1.1872 (1. Vortrag), 6.2.1872 (2. Vortrag), 27.2.1872 (3. Vortrag), 5.3.1872 (4. Vortrag), 23.3.1872 (5. Vortrag). Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2017. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage. Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt.

Fremde in unserer Mitte

Politische Philosophie der Einwanderung
Author: David Miller
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518754262
Category: Philosophy
Page: 330
View: 9563

Continue Reading →

Das Thema Einwanderung wirft gewichtige gesellschaftspolitische, moralische und ethische Fragen auf, die seit einiger Zeit im Zentrum intensiver Debatten stehen. Der renommierte britische Philosoph David Miller verteidigt in seinem Buch eine Position zwischen einem starken Kosmopolitismus, der für uneingeschränkte Bewegungsfreiheit und offene Grenzen plädiert, und einem blinden Nationalismus, der oft in pauschale Ausländerfeindlichkeit und dumpfen Rassismus umschlägt. In ständiger Auseinandersetzung mit Gegenargumenten entwickelt er seinen Standpunkt, der die Rechte sowohl der Immigranten als auch der Staatsbürger berücksichtigen soll – und einen schwachen Kosmopolitismus ebenso einschließt wie das Recht von Nationalstaaten, ihre Grenzen zu kontrollieren. Ziel von Millers Ausführungen ist eine Immigrationspolitik liberaler Demokratien, die so gerecht ist wie möglich und so realistisch wie nötig. Ein beeindruckend präzise und nüchtern argumentierendes Buch, das zum Nachdenken anregt und zum Widerspruch reizt.

Poverty, Justice, and Western Political Thought


Author: Sharon K. Vaughan
Publisher: Lexington Books
ISBN: 9780739122686
Category: Political Science
Page: 223
View: 7132

Continue Reading →

"The number of people who live in poverty has always far exceeded the number who do not. The normative question of how governments ought to treat the poor goes to the heart of the idea of justice and thus it is an essential element of political theory. Yet, there has been no formal study of the treatment of poverty in Western political thought." "Poverty, Justice, and.Western Political Thought demonstrates that historical analysis and reconstruction ofthe treatment of poverty is critical because we are part of a historical community. Rather than being artifacts of scholarship, philosophical debates. and ideas that are hundreds and thousands of years old continue to be relevant today because they are part of the foundation for society's beliefs about who the poor are, why they are poor, and what responsibility, if any, society hasto them." "This book will benefit political theorists and philosophers interested in the history of political thought, poverty, or distributive justice, as well as nontheorists. Sharon K. Vaughan is assistant professor of political science at Morehouse College."--BOOK JACKET.

Ecce Homo


Author: Friedrich Nietzsche
Publisher: Jazzybee Verlag
ISBN: 3849616258
Category:
Page: 94
View: 6820

Continue Reading →

Die Serie "Meisterwerke der Literatur" beinhaltet die Klassiker der deutschen und weltweiten Literatur in einer einzigartigen Sammlung für Ihren eBook Reader. Lesen Sie die besten Werke großer Schriftsteller,Poeten, Autoren und Philosophen auf Ihrem Reader. Dieses Werk bietet zusätzlich * Eine Biografie/Bibliografie des Autors. Ecce homo. Wie man wird, was man ist ist eine autobiographische Schrift des Philosophen Friedrich Nietzsche. Nietzsche arbeitete von Oktober 1888 bis zu seinem Zusammenbruch Anfang 1889 an dem Werk, das zum ersten Mal 1908 im Auftrag des Nietzsche-Archivs veröffentlicht wurde. Es ist nicht vollständig überliefert und in seiner heute anerkannten Form erst seit den 1970ern bekannt. In Ecce homo gibt Nietzsche rückblickend Deutungen seiner philosophischen Schriften und präsentiert sich selbst und seine Erkenntnisse als schicksalhafte Ereignisse von weltbewegender Größe. Dabei stehen die Themen seines Spätwerks, besonders die Kritik am Christentum und die angekündigte „Umwertung aller Werte“, im Vordergrund. (aus wikipedia.de)