Moderates

The Vital Center of American Politics, from the Founding to Today
Author: David S. Brown
Publisher: UNC Press Books
ISBN: 1469629240
Category: Political Science
Page: 352
View: 9266

Continue Reading →

The fierce polarization of contemporary politics has encouraged Americans to read back into their nation's past a perpetual ideological struggle between liberals and conservatives. However, in this timely book, David S. Brown advances an original interpretation that stresses the critical role of moderate statesmen, ideas, and alliances in making our political system work. Beginning with John Adams and including such key figures as Abraham Lincoln, Theodore Roosevelt, Henry Cabot Lodge Jr., and Bill Clinton, Brown charts the vital if uneven progress of centrism through the centuries. Moderate opposition to both New England and southern secessionists during the early republic and later resistance to industrial oligarchy and the modern Sunbelt right are part of this persuasion's far-reaching legacy. Time and again moderates, operating under a broad canopy of coalitions, have come together to reshape the nation's electoral landscape. Today's bitter partisanship encourages us to deny that such a moderate tradition is part of our historical development--one dating back to the Constitutional Convention. Brown offers a less polemical and far more compelling assessment of our politics.

The Indispensable Electoral College

How the Founders' Plan Saves Our Country from Mob Rule
Author: Tara Ross
Publisher: Simon and Schuster
ISBN: 1621577074
Category: Political Science
Page: 256
View: 2610

Continue Reading →

Is the Electoral College anti-democratic? Some would say yes. After all, the presidential candidate with the most popular votes has nevertheless lost the election at least three times, including 2016. To some Americans, that’s a scandal. They believe the Electoral College is an intolerable flaw in the Constitution, a relic of a bygone era that ought to have been purged long ago. But that would be a terrible mistake, warns Tara Ross in this vigorous defense of “the indispensable Electoral College.” Far from an obstacle to enlightened democracy, the Electoral College is one of the guardrails ensuring the stability of the American Republic. In this lively and instructive primer, Tara Ross explains: Why the Founders established the Electoral College—and why they thought it vital to the Constitution Why the Electoral College was meant to be more important than the popular vote How the Electoral College prevents political crises after tight elections Why the Electoral College doesn’t favor one party over the other Why the states are the driving force behind presidential elections and how efforts to centralize the process have led to divisiveness and discontent Why the Electoral College is inappropriately labeled a “relic of slavery” Every four years, the controversy is renewed: Should we keep the Electoral College? Tara Ross shows you why the answer should be a resounding Yes!

Eine kurze Geschichte der Menschheit


Author: Yuval Noah Harari
Publisher: DVA
ISBN: 364110498X
Category: History
Page: 528
View: 2029

Continue Reading →

Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.

Trump im Amt


Author: David Cay Johnston
Publisher: Ecowin
ISBN: 3711052258
Category: Political Science
Page: 464
View: 3375

Continue Reading →

Schlimmer als befürchtet Wo steuert diese Präsidentschaft hin? Und vor allem: Welche Folgen birgt sie für uns? David Cay Johnston, einer der besten Kenner des amtierenden amerikanischen Präsidenten, zieht nach dem ersten Jahr mit Donald Trump eine düstere Bilanz: Die Lage der Wirtschaft ist desolat, die globale Sicherheit in permanenter Bedrohung, das Alltagsleben spürbar eingeschränkt. Ein schockierendes Buch, nicht nur über den Präsidenten und die amerikanische Gesellschaft, sondern auch über die Instabilität der politischen Weltlage. "Kein anderer Journalist kennt Donald Trumps Biografie so gut; schon aus diesem Grund verdient jedes Buch von David Cay Johnston Beachtung und viele Leser." Süddeutsche Zeitung

Independent Nation

How the Vital Center Is Changing American Politics
Author: John Avlon
Publisher: Crown
ISBN: 140008072X
Category: Political Science
Page: 368
View: 3358

Continue Reading →

Fifty percent of American voters define themselves as political moderates, two-thirds favor political solutions that come from the center of the political spectrum, and Independents outnumber both Democrats and Republicans. Bill Clinton and George W. Bush each explicitly used Centrist strategies to win the White House—and twenty-first-century candidates will be compelled to do the same. Independent Nation documents the rich history of the defining political movement of our time. Organized as a series of short and colorful political biographies, it offers an insightful and engaging analysis of the successes and failures of key Centrist leaders throughout the twentieth century. In the process, it demonstrates that Centrism is not only a winning political strategy but an enlightened governing philosophy that best reflects the will of the people by putting patriotism ahead of partisanship and the national interest ahead of special interests. From the Hardcover edition.

Losing the Center

The Decline of American Liberalism, 1968--1992
Author: Jeffrey Bloodworth
Publisher: University Press of Kentucky
ISBN: 0813142318
Category: History
Page: 384
View: 6078

Continue Reading →

Many Americans consider John F. Kennedy's presidency to represent the apex of American liberalism. Kennedy's "Vital Center" blueprint united middle-class and working-class Democrats and promoted freedom abroad while recognizing the limits of American power. Liberalism thrived in the early 1960s, but its heyday was short-lived. In L osing the Center, Jeffrey Bloodworth demonstrates how and why the once-dominant ideology began its steep decline, exploring its failures through the biographies of some of the Democratic Party's most important leaders, including Daniel Patrick Moynihan, Henry "Scoop" Jackson, Bella Abzug, Harold Ford Sr., and Jimmy Carter. By illuminating historical events through the stories of the people at the center of the action, Bloodworth sheds new light on topics such as feminism, the environment, the liberal abandonment of the working class, and civil rights legislation. This meticulously researched study authoritatively argues that liberalism's demise was prompted not by a "Republican revolution" or the mistakes of a few prominent politicians, but instead by decades of ideological incoherence and political ineptitude among liberals. Bloodworth demonstrates that Democrats caused their own party's decline by failing to realize that their policies contradicted the priorities of mainstream voters, who were more concerned about social issues than economic ones. With its unique biographical approach and masterful use of archival materials, this detailed and accessible book promises to stand as one of the definitive texts on the state of American liberalism in the second half of the twentieth century.

Echoes of Mutiny

Race, Surveillance, and Indian Anticolonialism in North America
Author: Seema Sohi
Publisher: Oxford University Press, USA
ISBN: 0199376255
Category: History
Page: 271
View: 5724

Continue Reading →

"Echoes of Mutiny explores how the challenges of Indian migrants to racial exclusion in the United States and Canada and British supremacy at home provoked a global inter-imperial collaboration between U.S. and British officials to repress those deemed a threat to the racial and imperial world order"--

Postdemokratie


Author: Colin Crouch
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518785303
Category: Political Science
Page: 159
View: 3084

Continue Reading →

"Postdemokratie": Dieser Begriff des Politikwissenschaftlers Colin Crouch wurde nach dem Erscheinen der Originalausgabe seines Buches zum Kristallisationspunkt der Debatte um Politikverdrossenheit, Sozialabbau und Privatisierung. Crouch hat dabei ein politisches System im Auge, dessen demokratische Institutionen zwar weiterhin formal existieren, das von Bürgern und Politikern aber nicht länger mit Leben gefüllt wird. Der polemische Essay, der in Italien und Großbritannien bereits als Klassiker der Gegenwartsdiagnose gilt, liegt nun endlich auch in deutscher Übersetzung vor.

Wie Demokratien sterben

Und was wir dagegen tun können
Author: Steven Levitsky,Daniel Ziblatt
Publisher: DVA
ISBN: 3641222915
Category: Political Science
Page: 320
View: 9419

Continue Reading →

Ausgezeichnet mit dem NDR Kultur Sachbuchpreis 2018 als bestes Sachbuch des Jahres Demokratien sterben mit einem Knall oder mit einem Wimmern. Der Knall, also das oft gewaltsame Ende einer Demokratie durch einen Putsch, einen Krieg oder eine Revolution, ist spektakulärer. Doch das Dahinsiechen einer Demokratie, das Sterben mit einem Wimmern, ist alltäglicher – und gefährlicher, weil die Bürger meist erst aufwachen, wenn es zu spät ist. Mit Blick auf die USA, Lateinamerika und Europa zeigen die beiden Politologen Steven Levitsky und Daniel Ziblatt, woran wir erkennen, dass demokratische Institutionen und Prozesse ausgehöhlt werden. Und sie sagen, an welchen Punkten wir eingreifen können, um diese Entwicklung zu stoppen. Denn mit gezielter Gegenwehr lässt sich die Demokratie retten – auch vom Sterbebett.

We were eight years in power

Eine amerikanische Tragödie
Author: Ta-Nehisi Coates
Publisher: Hanser Berlin
ISBN: 3446259805
Category: Political Science
Page: 416
View: 3230

Continue Reading →

Mit Barack Obama sollte die amerikanische Gesellschaft ihren jahrhundertealten Rassismus überwinden. Am Ende seiner Amtszeit zerschlugen sich die Reste dieser Hoffnung mit der Machtübernahme Donald Trumps, den Ta-Nehisi Coates als "Amerikas ersten weißen Präsidenten" bezeichnet: ein Mann, dessen politische Existenz in der Abgrenzung zu Obama besteht. Coates zeichnet ein bestechend kluges und leidenschaftliches Porträt der Obama-Ära und ihres Vermächtnisses – ein essenzielles Werk zum Verständnis der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der USA, von einem Autor, dessen eigene Geschichte jener acht Jahre von einem Arbeitsamt in Harlem bis ins Oval Office führte, wo er den Präsidenten interviewte.

Der Weg zur Knechtschaft


Author: Friedrich A. von Hayek
Publisher: Lau-Verlag
ISBN: 3957681278
Category: Political Science
Page: 336
View: 7555

Continue Reading →

Das Kultbuch des renommierten Nationalökonomen und intellektuellen Gegenspielers von John Maynard Keynes. "Selten schafft es einmal ein Ökonom, mit einem Buch das breite Publikum aufzurütteln. Eine große Ausnahme bildet ›Der Weg zur Knechtschaft‹, jenes legendäre Buch des späteren Nobelpreisträgers Friedrich A. v. Hayek [...]. Ein Jahr vor Kriegsende popularisierte Hayek damit im Londoner Exil seine in den zwanziger und dreißiger Jahren gewonnenen Überzeugungen, vor allem die These, dass jeder Planwirtschaft eine Tendenz zum Totalitarismus innewohnt und dass es keinen Mittelweg zwischen Sozialismus und Marktwirtschaft geben kann. ›Der Weg zur Knechtschaft‹ hat zentrale Bedeutung für jene Ideen, die man heute, leicht missverständlich, als ›Neoliberalismus‹ bezeichnet; die Überzeugung, dass ökonomische Probleme am besten über freie Märkte gelöst werden sollen und der Anteil des Staates zurückgeführt werden sollte. Einprägsam besonders Hayeks Begründung, warum Planwirtschaft und Demokratie nicht zusammenpassen."

Hoffnung wagen

Gedanken zur Rückbesinnung auf den American Dream
Author: Barack Obama
Publisher: Goldmann Verlag
ISBN: 3641224241
Category: Biography & Autobiography
Page: 480
View: 5791

Continue Reading →

Persönlich, glaubwürdig, visionär – Ansichten und Standpunkte des politischen Hoffnungsträgers der USA vor seiner Wahl 2008 Wie US-Senator Barack Obama im Wahljahr 2008 Millionen Menschen für sich gewann, ist Legende. Zu seinem schnell aufsteigenden Stern in hohem Maße beigetragen hat sein zuvor erschienenes Buch »Hoffnung wagen« (»The Audacity of Hope«). Hier präsentierte Obama sich als Mann der Integration, als Liberaler im positiven Sinn mit klaren Positionen. Uns allen machte er Hoffnung auf eine Renaissance des »besseren Amerika«. Nicht wenige wünschen sich Barack Obama heute sehnsüchtig zurück ins Weiße Haus.

The Death of Liberalism


Author: R. Emmett Tyrrell
Publisher: Thomas Nelson
ISBN: 1595554890
Category: Political Science
Page: 208
View: 9307

Continue Reading →

The grave is dug, the headstone carved, the hearse idling out front. A once-potent political and cultural scourge of our time, Liberalism, is breathing its last?and loudest?breaths. In this provocative postmortem, R. Emmett Tyrrell, Jr. traces the dubious rise and inevitable fall of the deeply flawed Liberal-Progressive movement, which has culminated in the nation's first stealth socialist, President Barack Obama?the unwitting pallbearer for American Liberalism. While exposing this nonsensical worldview, Tyrrell also winsomely reaffirms the timeless values Liberalism has endeavored to undermine: free enterprise, personal liberty, limited government, empiricism, reason, and common sense. Ultimately, Tyrrell welcomes conservatives, moderates, independents, and the heretofore apolitical to step forward at this crucial juncture, and take the final steps necessary to administer Liberalism's last rites. "From Harry Truman to Ed Koch to McGovern, Liberalism has been in decline. With Obama, Liberalism is dead. Now comes Crony Capitalism. This is a hilarious and profound book?especially because Tyrrell sees the value of Fox News nd Talk Radio." ?Sean Hannity, author of Conservative Victory, and radio host of The Sean Hannity Show and Fox News Channel's Hannity. "R. Emmett Tyrrell . . . chronicles with growing joyfulness the high points of Liberalism's demise until we get to 2010 and Liberalism's lurch into the grave. . . A wonderful read and a fitting send-off to a very dreary ideology." ?Mark Levin, host of The Mark Levin Radio Show and author of the bestsellers Liberty and Tyranny and Ameritopia "The Death of Liberalism is a dashing, sharp, well-argued and succinct tract for the times. Mr. Tyrrell is a controversialist of stature, a polemicist of robust energy and a man who knows how to present his case with power and precision."?Paul Johnson, author of Modern Times, Intellectuals, and A History of the American People

ADA Today

A Newsletter for Liberal Activists from Americans for Democratic Action
Author: N.A
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: United States
Page: N.A
View: 5924

Continue Reading →

Fremd in ihrem Land

Eine Reise ins Herz der amerikanischen Rechten
Author: Arlie Russell Hochschild
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593507668
Category: Political Science
Page: 429
View: 6673

Continue Reading →

In vielen westlichen Ländern sind rechte, nationalistische Bewegungen auf dem Vormarsch. Wie ist es dazu gekommen? Arlie Russell Hochschild reiste ins Herz der amerikanischen Rechten, nach Louisiana, und suchte fünf Jahre lang das Gespräch mit ihren Landsleuten. Sie traf auf frustrierte Menschen, deren "Amerikanischer Traum" geplatzt ist; Menschen, die sich abgehängt fühlen, den Staat hassen und sich der rechtspopulistischen Tea-Party-Bewegung angeschlossen haben. Hochschild zeigt eine beunruhigende Entwicklung auf, die auch in Europa längst begonnen hat. Hochschilds Reportage ist nicht nur eine erhellende Deutung einer gespaltenen Gesellschaft, sondern auch ein bewegendes Stück Literatur. "Jeder, der das moderne Amerika verstehen möchte, sollte dieses faszinierende Buch lesen." Robert Reich "Ein kluges, respektvolles und fesselndes Buch." New York Times Book Review "Eine anrührende, warmherzige und souverän geschriebene, ungemein gut lesbare teilnehmende Beobachtung. ... Wer ihr Buch liest, versteht die Wähler Trumps, weil sie auf Augenhöhe mit ihnen und nicht über sie spricht." FAZ

Der Selbstmord Europas

Immigration, Identität, Islam
Author: Douglas Murray
Publisher: FinanzBuch Verlag
ISBN: 3960921802
Category: Political Science
Page: 384
View: 9718

Continue Reading →

Sinkende Geburtenraten, unkontrollierte Masseneinwanderung und eine lange Tradition des verinnerlichten Misstrauens: Europa scheint unfähig zu sein, seine Interessen zu verteidigen. Douglas Murray, gefeierter Autor, sieht in seinem neuen Bestseller Europa gar an der Schwelle zum Freitod – zumindest scheinen sich seine politischen Führer für den Selbstmord entschieden zu haben. Doch warum haben die europäischen Regierungen einen Prozess angestoßen, wohl wissend, dass sie dessen Folgen weder absehen können noch im Griff haben? Warum laden sie Tausende von muslimischen Einwanderern ein, nach Europa zu kommen, wenn die Bevölkerung diese mit jedem Jahr stärker ablehnt? Sehen die Regierungen nicht, dass ihre Entscheidungen nicht nur die Bevölkerung ihrer Länder auseinandertreiben, sondern letztlich auch Europa zerreißen werden? Oder sind sie so sehr von ihrer Vision eines neuen europäischen Menschen, eines neuen Europas und der arroganten Überzeugung von deren Machbarkeit geblendet? Der Selbstmord Europas ist kein spontan entstandenes Pamphlet einer vagen Befindlichkeit. Akribisch hat Douglas Murray die Einwanderung aus Afrika und dem Nahen Osten nach Europa recherchiert und ihre Anfänge, ihre Entwicklung sowie die gesellschaftlichen Folgen über mehrere Jahrzehnte ebenso studiert wie ihre Einmündung in den alltäglich werdenden Terrorismus. Eine beeindruckende und erschütternde Analyse der Zeit, in der wir leben, sowie der Zustände, auf die wir zusteuern.

Das kapitalistische Manifest

warum allein die globalisierte Marktwirtschaft den Wohlstand der Menschheit sichert
Author: Johan Norberg
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category:
Page: 302
View: 3735

Continue Reading →