Menschenrechte

Ein interdisziplinäres Handbuch
Author: Arnd Pollmann,Georg Lohmann
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3476053245
Category: Philosophy
Page: 466
View: 5537

Continue Reading →

Die politische Bedeutung der Menschenrechte nimmt rasant zu. Zugleich wächst die Nachfrage nach wissenschaftlicher Klärung. Ob über Kriege, innere Sicherheit oder Folter diskutiert wird, ob es um Flüchtlinge, Armut, Umweltzerstörung oder den Kampf von Nicht-Regierungsorganisationen gegen Unrecht und Unterdrückung geht: Was genau versteht man unter Menschenrechten, was bewirken sie und wie sind sie zu schützen? Das Handbuch sorgt für Orientierung in Theorie und Praxis. Es zeigt den aktuellen Stand der Fachdiskussionen vornehmlich aus philosophischer, aber auch aus juristischer, historischer, politologischer und soziologischer Perspektive.

Menschenrechte


Author: Matthias Koenig
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593400456
Category: Political Science
Page: 168
View: 9734

Continue Reading →

Dass Menschen kraft ihres Menschseins bestimmte Rechte haben - Freiheit, das Recht auf körperliche Unversehrtheit oder auf Bildung -, scheint uns selbstverständlich. Dennoch werden diese Rechte immer wieder verletzt. Matthias Koenig schildert, wie die Idee der Menschenrechte entstanden ist und seit der Amerikanischen und Französischen Revolution allmählich institutionalisiert wurde - zunächst in nationalstaatlichen Verfassungen, später im internationalen Menschenrechtsschutz der Vereinten Nationen. Er beschreibt, wie und von wem Menschenrechtsverletzungen sanktioniert werden, erläutert normative Begründungen der Menschenrechte und legt die Argumente dar, die in den interkulturellen Debatten um den Inhalt der Menschenrechte, ihre universale Geltung und ihre politische Durchsetzbarkeit ins Feld geführt werden.

Philosophie der Menschenrechte zur Einführung


Author: Christoph Menke,Arnd Pollmann
Publisher: N.A
ISBN: 9783885066392
Category: Human rights
Page: 256
View: 7299

Continue Reading →

Die Menschenrechte sind in der Gegenwart zur schlechthin grundlegenden und weltweit gültigen politischen Idee geworden. Auch wenn ihre Geschichte sehr viel weiter zurückreicht, beginnt der eigentliche Aufstieg der Menschenrechtsidee erst nach dem Zweiten Weltkrieg: in Reaktion auf die "Akte der Barbarei" totalitäre Politik. Diese haben nicht nur die Praxis, sondern auch die Theorie der Menschenrechte vor grundsätzlich neue Herausforderungen gestellt, deren Umrisse in diesem Band erkundet werden. Es geht darin um philosophische Grundfragen der Menschenrechtsidee im Lichte gegenwärtiger politisch-moralischer Erfahrungen. Wie kann die politische Leitidee, dass alle Menschen als Gleiche zu berücksichtigen sind, heute verstanden, begründet und verwirklicht werden?

Wirtschaftsethik und Menschenrechte

Ein Kompass zur Orientierung im ökonomischen Denken und im unternehmerischen Handeln
Author: Bernward Gesang
Publisher: UTB
ISBN: 3825245624
Category: Philosophy
Page: 200
View: 6049

Continue Reading →

Ist ethisches Wirtschaften möglich? Wir befinden uns in einer Welt, die von globaler Armut und Raubbau an zukünftigen Generationen gekennzeichnet ist. Was sollen die Staaten und Unternehmen dagegen tun? Bernward Gesang stellt eine kritische Rückfrage an die Ethik: Was nützt es dem Praktiker, wenn er liest, dass er als Kantianer das Eine, aber als Utilitarist etwas ganz anderes tun sollte? Der Autor formuliert hier eine Konsensposition, der auch die meisten Moralphilosophen zustimmen können.

Geschichte der Menschenrechte

Ein Rückblick
Author: Stefan-Ludwig Hoffmann
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518759051
Category: History
Page: 300
View: 5481

Continue Reading →

Die Menschenrechte gehören zu den unbestrittenen Grundsätzen liberaler Demokratien. Dass alle Menschen »frei und gleich an Würde und Rechten geboren« sind, kommt uns als selbstverständlich vor. In seiner Geschichte der Menschenrechte zeigt Stefan-Ludwig Hoffmann, wie neu diese Sichtweise ist. Der Glaube an die Universalität der Menschenrechte, so Hoffmann, ist selbst historisch, entstanden aus den sozialen und politischen Konflikten der letzten Jahrhunderte: Kolonialismus und imperiale Weltbeherrschung, Aufstieg des Nationalstaats und einer internationalen Staatenwelt, Globalisierung und neue Ungleichheit. Nur im Rückblick wird erkennbar, dass zu unterschiedlichen Zeiten mit den Menschenrechten oft ganz Gegensätzliches verhandelt wurde. In seiner brillanten Studie zeichnet Hoffmann diese spannungsreiche Entwicklung nach und stellt die unbequeme Frage, ob der Menschenrechtsidealismus des späten 20. Jahrhunderts gegenwärtig an sein Ende kommt.

Literaturtheorie

Eine kurze Einführung (Reclams Universal-Bibliothek)
Author: Jonathan Culler
Publisher: Reclam Verlag
ISBN: 3159604276
Category: Language Arts & Disciplines
Page: 224
View: 9942

Continue Reading →

2002 erschien die Einführung des amerikanischen Literaturwissenschaftlers Jonathan Culler in erster Auflage. Seither hat sie sich an den Universitäten etabliert. Anhand einfacher Fragen gibt sie Einblick in die wichtigsten Aspekte der Literaturtheorie: Was ist und will Theorie? Was ist ein Text? Was ist ein Autor? Was unterscheidet Lyrik von Prosa? Auch die verschiedenen Theorie-Strömungen werden vorgestellt: Von der Hermeneutik über Dekonstruktion und Gender-Studies bis zur postkolonialen Literaturbetrachtung. Jetzt erscheint der Band in zweiter Auflage: vollständig überarbeitet und auf den neuesten Stand der Forschung gebracht und um ein neues Kapitel "Ethik und Ästhetik" ergänzt. E-Book mit Seitenzählung der gedruckten Ausgabe: Buch und E-Book können parallel benutzt werden.

Menschenrechte und Menschenrechtsbildung

Eine psychologische Bestandsaufnahme
Author: Gert Sommer,Jost Stellmacher
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531918982
Category: Psychology
Page: 239
View: 5520

Continue Reading →

Menschenrechte und Menschenrechtsbildung haben als Gegenstand empirischer Forschung bisher kaum Eingang in die akademische Psychologie gefunden. Dass Menschenrechte aber durchaus ein erkennntnisreiches Forschungsfeld für Psychologen sind, zeigt das vorliegende Buch. Die Autoren haben auf dem Gebiet der empirischen Menschenrechtsforschung Pionierarbeit geleistet. Die Zusammenfassung der Befunde zieht eine erschütternde Bilanz der Menschenrechtsbildung in Deutschland: Das Wissen über Menschenrechte ist sehr begrenzt. In den Massenmedien werden die bürgerlichen Menschrechte zwar erwähnt, die wirtschaftlichen hingegen weitgehend ignoriert oder diskreditiert, und in Schulen und Schulbüchern spielen Menschenrechte bislang nur eine untergeordnete Rolle. Dieses Buch ist ein Plädoyer dafür, dass eine fundierte Menschenrechtsbildung realisierbar ist, wenn der politische Wille vorhanden ist, und richtet sich an alle, die sich für Menschenrechte und Menschrechtsbildung interessieren.

Weltreligionen - Menschenrechte - Weltethos


Author: Paulina Stockinger
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 370654606X
Category: Religion
Page: 216
View: 8205

Continue Reading →

Gibt es ein universelles Weltethos, lässt sich angesichts der Pluralität der Ethik-Konzeptionen ein solches globales Ethos verwirklichen und lässt sich diese Vision als realistischer und tragfähiger Zukunftsentwurf ohne Naivität und Moralismus realisieren? Wie kann ein solches fundamentales Ethos gefunden werden? Diesen Fragen geht die Autorin nach, indem sie zunächst eine kurze Einführung in die ethischen Theorien der Weltreligionen gibt, dann einen Überblick über die Entstehungshistorie der Menschenrechte liefert, die einen ersten festgeschriebenen Konsens über globale Rechte und damit verbundene Werte darstellen, um dann das von Hans Küng geschaffene Konzept "Projekt Weltethos" vorzustellen. Küng versuchte Gemeinsamkeiten in den Werten, Haltungen und ethischen Maßstäben zwischen den Religionen zu finden, um auf der Basis bestehender religiöser Traditionen das Fundament eines globalen Ethos zu schaffen. Eine erste Ausformulierung eines solchen globalen Ethos geschah im Jahr 1993 durch das Parlament der Weltreligionen in der "Erklärung zum Weltethos". Im letzten Abschnitt geht die Autorin auf den im Jahr 1997 von einer Gruppe ehemaliger Staatsmänner vorgelegten Vorschlag einer Erklärung der Menschenpflichten und Verantwortlichkeiten ein, die als ethisches Gegenstück zu den Menschenrechten fungieren könnte.

Philosophie der Menschenrechte


Author: Stefan Gosepath,Georg Lohmann
Publisher: Suhrkamp Publishers
ISBN: N.A
Category: Civil rights
Page: 417
View: 9636

Continue Reading →

Demokratie heute noch möglich?

Eine kurze Einführung in die Systemtheorie

Lehr- und Übungsbuch
Author: Daniela Döring
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3834899321
Category: Technology & Engineering
Page: 146
View: 8560

Continue Reading →

Das Lehrbuch richtet sich vor allem an Studierende technischer Studiengänge an Hochschulen, Fachhochschulen und Berufsakademien. Die komplexen Konzepte und Zusammenhänge der Signal- und Systemtheorie werden in anschaulichen, nachvollziehbaren Schritten dargestellt. Den Kern bilden dabei die Grundlagen zur mathematischen Beschreibung im Zeit- und Frequenzbereich linearer, zeitinvarianter Systeme. Durch den Verzicht auf unnötige mathematische Beweisführungen und Herleitungen werden die Inhalte kurz und prägnant erläutert. Übungsaufgaben mit Lösungen erleichtern Selbststudium und Prüfungsvorbereitung.

Gerechtigkeit

eine philosophische Einführung
Author: Otfried Höffe
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 9783406447686
Category: Einführung
Page: 126
View: 4481

Continue Reading →

Diese kulturen- und epochenübergreifende Einführung in Begriff und Geschichte der Gerechtigkeit reicht von der Frühzeit des Menschen bis in das heutige Zeitalter der Globalisierung. Höffes historisch und systematisch kompetente Darlegung behandelt einen zentralen Grundsatz des menschlichen Zusammenlebens. Otfried Höffe ist o. Professor für Philosophie und Leiter der Forschungsstelle Politische Philosophie an der Universität Tübingen. Er ist Herausgeber der Reihe "Denker" in der beck'schen reihe. Zuletzt ist bei C.H. Beck von ihm erschienen: Kleine Geschichte der Philosophie (2001).

Der Universalismus der Menschenrechte und dessen Grenzen. Eine unüberwindbare Aporie?

Eine Analyse des Menschenrechtsverständnis von Hannah Arendt
Author: Pierre Legrande
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3668733139
Category: Social Science
Page: 29
View: 1244

Continue Reading →

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Sozialwissenschaften allgemein, Note: 1,0, Humboldt-Universität zu Berlin (Sozialwissenschaften), Veranstaltung: Totalitarismus. Hannah Arendts "Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft", Sprache: Deutsch, Abstract: Das Wort Menschenrechte scheint in der heutigen Zeit im Angesicht einer Vielzahl an humanitären Katastrophen, großen Geflüchtetenströmungen und einer enormen Anzahl an Toten durch diese Tragödien eine mehr denn je wichtige und elementare Rolle im Umgang mit und zwischen Menschen einzunehmen. Gerade hinsichtlich des 70. Jubiläums der Erklärung der Menschenrechte kommen vermehrt Stimmen auf, die das Erreichte oder das Scheitern der Rechte proklamieren. Nicht zuletzt wird der Ruf nach diesen in den genannten Krisen durch Nichtregierungsorganisation, Nationalstaaten und nicht zuletzt der UN und deren Sicherheitsrat immer lauter und man intendiert eine Allgemeingültigkeit der Menschenrechte als Grundlage einer liberalen Welt. Doch gerade dadurch wird deutlich, dass solch eine Annahme oftmals mit der Realität nicht mithalten kann und es stellt sich die Frage, inwiefern die Menschenrechte und deren Konzeption an gewisse Grenzen stoßen, die schlichtweg Einschränkungen oder eine Reform dieser fordern. Diese Arbeit befasst sich mit dem Thema des Univeralismus der Menschenrechte und deren Grenzen.

Kindheitsgeschichte

Eine Einführung
Author: Martina Winkler
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN: 364730106X
Category: History
Page: 240
View: 9614

Continue Reading →

In ihrer Einführung in die Kindheitsgeschichte bietet Martina Winkler einen systematischen Überblick zu den faszinierenden Fragen und Perspektiven der historischen Kindheitsforschung. Inspiriert von verschiedenen Disziplinen wie der Literaturwissenschaft, der Soziologie und der Erziehungswissenschaft, analysiert die Kindheitsgeschichte historische Veränderungen dessen, wie Kindheit gedacht, gelebt, geregelt und dargestellt wurde. Sie nimmt damit die historischen Wurzeln aktueller Erziehungsideale und Kindheitsbilder in den Blick, fragt aber auch nach grundlegenden Brüchen und beschreibt oft Vorstellungen, die heutigen Selbstverständlichkeiten fundamental widersprechen. Die häufig zitierte Annahme, Kindheit sei eine Erfindung der Moderne, während Kinder im Mittelalter schlicht »kleine Erwachsene« waren, erweist sich dabei nicht als falsch, aber doch als zu wenig differenziert. Kindheit ist ein soziales und kulturelles Konstrukt, abhängig von sozialen Notwendigkeiten, politischen Ideologien und moralischen Werten. Als ein solches Konstrukt bildet Kindheit ein grundlegendes Element zur Strukturierung von Gesellschaften und einen spannenden, faszinierenden Spiegel für das Verständnis heutiger wie vergangener sozialer Ordnungen. Die Auseinandersetzung mit der Geschichte der Kindheit gehört zu den intellektuell – und nicht selten auch emotional – herausforderndsten Bereichen aktueller Forschung.Das Buch bietet Studierenden, Forschern und der interessierten Öffentlichkeit eine Einführung in Thematik, Fragestellungen und Forschungskontroversen und eröffnet so Perspektiven für die selbständige Arbeit am Thema.

Konfuzius zur Einführung


Author: Xuevu Gu
Publisher: Junius Verlag
ISBN: 3960600747
Category: Philosophy
Page: 160
View: 6906

Continue Reading →

Im Mittelpunkt der Lehre des Konfuzius (551-479 v.Chr.) steht der 'Junzi', der 'Edle'. Dieser Begriff bezeichnet nicht allein einen sozialen Status, sondern eine moralische Persönlichkeit. Konfuzius formuliert eine Reihe von Tugenden, die den Junzi ausmachen: 'ren' (Mitmenschlichkeit), 'yi' (Gerechtigkeit), 'li' (Sittlichkeit), 'zhi' Klugheit), 'xin' (Verläßlichkeit), 'zhong' (Loyalität) und 'xiao' (Pietät). In seiner Einführung gibt Xuewu Gu einen Überblick über die Biografie des Konfuzius, stellt die einzelnen Tugenden vor und untersucht den Kontext und die Grenzen der konfuzianischen Tugendlehre.