Mass Communication and American Social Thought

Key Texts, 1919-1968
Author: John Durham Peters,Peter Simonson
Publisher: Rowman & Littlefield
ISBN: 9780742528390
Category: Language Arts & Disciplines
Page: 530
View: 3166

Continue Reading →

This anthology of hard-to-find primary documents provides a solid overview of the foundations of American media studies. Focusing on mass communication and society and how this research fits into larger patterns of social thought, this valuable collection features key texts covering the media studies traditions of the Chicago school, the effects tradition, the critical theory of the Frankfurt school, and mass society theory. Where possible, articles are reproduced in their entirety to preserve the historical flavor and texture of the original works. Topics include popular theater, yellow journalism, cinema, books, public relations, political and military propaganda, advertising, opinion polling, photography, the avant-garde, popular magazines, comics, the urban press, radio drama, soap opera, popular music, and television drama and news. This text is ideal for upper-level courses in mass communication and media theory, media and society, mass communication effects, and mass media history.

Democratizing Global Media

One World, Many Struggles
Author: Robert A. Hackett,Yuezhi Zhao
Publisher: Rowman & Littlefield Publishers
ISBN: 0742576728
Category: Social Science
Page: 330
View: 9109

Continue Reading →

Democratizing Global Media explores the complex relationship between globalizing media and the spread of democracy around the world. An international, interdisciplinary group of journalists and scholars discusses key_and often contentious_issues such as the power of media, the benefits of media globalization, and the political role of media. More than a critique, Democratizing Global Media offers positive alternatives, from peace journalism to popular movements toward democratizing media and public communication.

The Film Studio

Film Production in the Global Economy
Author: Ben Goldsmith,Tom O'Regan
Publisher: Rowman & Littlefield Publishers
ISBN: 0742580024
Category: Social Science
Page: 248
View: 2980

Continue Reading →

The Film Studio sheds new light on the evolution of global film production, highlighting the role of film studios worldwide. The authors explore the contemporary international production environment, identifying various types of film studios and investigating the consequences for Hollywood, international film production, and the studio locations.

Community Media

A Global Introduction
Author: Ellie Rennie
Publisher: Rowman & Littlefield Publishers
ISBN: 0742574466
Category: Political Science
Page: 224
View: 5159

Continue Reading →

This concise text will help readers understand the ongoing fascination with do-it-yourself media around the world. Ellie Rennie explains how community media has, since its beginning, challenged the mainstream. A clear and useful guide for students, Community Media lays out the terrain in which community media theory and advocacy have located themselves, including the ideals of participation, community, and social change.

Why TV is Not Our Fault

Television Programming, Viewers, and Who's Really in Control
Author: Eileen R. Meehan
Publisher: Rowman & Littlefield Publishers
ISBN: 9780742524859
Category: Social Science
Page: 145
View: 1769

Continue Reading →

Dispels the myth that the television industry is giving viewers the programming they want to see and, thus, we as viewers are responsible for the existence of shows like "Fear Factor" and yet another "Survivor". Introducing us to the political economy of television, the author covers programming and organizations that seek industry accountability.

Entertaining the citizen

when politics and popular culture converge
Author: Liesbet van Zoonen
Publisher: Rowman & Littlefield Pub Inc
ISBN: N.A
Category: History
Page: 181
View: 1260

Continue Reading →

"Can politics be combined with entertainment? Can political involvement and participation be fun? Politics and popular culture are converging all the time, whether it's in Arnold Schwarzenegger's election as governor of California or in political television dramas and movies like The West Wing and Dave. This book encourages readers to think about how links between entertainment and politics have the potential to rejuvenate citizenship, endorse civic values, and sustain civic commitment. Instead of discarding the popular as irrelevant or dangerous to the democratic process, Liesbet van Zoonen shows us the possibilities for increasing political knowledge and participation through the arenas of politics and popular music, political soaps, political television dramas, and politicians as celebrities. A first-rate starting point for debate, Entertaining the Citizen will stimulate and entertain students and general readers alike."

Culture conglomerates

consolidation in the motion picture and television industries
Author: William M. Kunz
Publisher: Rowman & Littlefield Pub Inc
ISBN: 9780742540651
Category: Business & Economics
Page: 262
View: 4449

Continue Reading →

This succinct overview explains conglomeration and regulation in the film and television industries, covering its history as well as the contemporary scene. Former producer William M. Kunz shows how the structure of these industries has evolved and how this structure impacts the production and distribution of cultural products. Ideal as a supplement for a variety of media courses, this student-friendly text includes synopses of key media regulations and policies, discussion questions, a glossary, and interesting sidebars.

Absoluter Gegenstoß

Versuch einer Neubegründung des dialektischen Materialismus
Author: Slavoj Žižek
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 3104034133
Category: Fiction
Page: 656
View: 5183

Continue Reading →

Der bekannte Philosoph und Kulturkritiker Slavoj Žižek schließt mit seinem neuen Buch ›Absoluter Gegenstoß. Versuch einer Neubegründung des dialektischen Materialismus‹ an seine umfangreiche Hegel-Neudeutung ›Weniger als Nichts‹ aus dem Jahr 2014 an. Ausgehend von Hegel unternimmt er nichts weniger als eine Neubestimmung des philosophischen Materialismus: In drei Teilen entfaltet er sein Vorhaben, Hegels Begriff des absoluten Gegenstoßes zu einem allgemeinen ontologischen Prinzip zu erheben. Ausgehend von einer kritischen Lektüre Badious und Althussers über eine Auseinandersetzung mit dem Hegel’schen Absoluten skizziert Žižek die Grundzüge einer Ontologie des »den«, des »Weniger-als-nichts«, um eine neue Grundlegung des dialektischen Materialismus zu formulieren. Ein so aufregender wie zentraler Beitrag zur zeitgenössischen Philosophie, mit Witz und Verve vorgetragen.

Grundkurs Mathematikdidaktik


Author: Hans-Dieter Sill
Publisher: UTB GmbH
ISBN: 3825250083
Category: Education
Page: 352
View: 2986

Continue Reading →

Dieses Buch bietet Wesentliches für Studium, Praktikum und Referendariat. An vielen Beispielen werden lernpsychologische Grundlagen, die Aneignung von Begriffen und Ausbildung von Fertigkeiten sowie Problemlösefähigkeiten u. a. m. erläutert. Hinweise zu zentralen Problemen aller Entwicklungslinien sowie zur Unterrichtsgestaltung helfen beim Einstieg in die Praxis.

Neunzehnhundertachtundsechzig


Author: Mark Kurlansky
Publisher: N.A
ISBN: 9783453600393
Category: History, Modern
Page: 460
View: 2756

Continue Reading →

Tet-Offensive in Vietnam, Antikriegsbewegung, Prager Frühling, Rassenunruhen in Amerika und Notstandsgesetze in Deutschland, Pariser Mai und Demonstrationen polnischer und italienischer, mexikanischer und japanischer Studenten. Abbie Hoffman in New York,

Wissenschaftspopularisierung im 19. Jahrhundert

Bürgerliche Kultur, naturwissenschaftliche Bildung und die deutsche Öffentlichkeit 1848-1914
Author: Andreas Daum
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3486832506
Category: History
Page: 632
View: 2094

Continue Reading →

Mit diesem Buch werden die vielfältigen Formen, in denen noch heute Wissenschaft popularisiert wird, erstmals auf ihre Ursprünge im 19. Jahrhundert zurückgeführt und zentral in die bürgerliche Kultur dieser Zeit eingelagert. Entgegen langlebigen Vorurteilen kann nachgewiesen werden, dass es eine breite, farbige und kulturell tief verwurzelte Tradition der Populärwissenschaft in Deutschland gibt. Im Mittelpunkt steht die Frage, welche Bedeutung die naturwissenschaftliche Bildung in der bürgerlichen Gesellschaft entfaltete. Die Entwicklung des naturkundlichen Vereinswesens und Schulunterrichts und die Ausbreitung einer von Naturwissenschaftlern organisierten Festkultur werden ebenso als Teile der Geschichte bürgerlicher Öffentlichkeit beschrieben wie die rasante Zunahme von populärwissenschaftlichen Zeitschriften und Büchern. Dabei wird zum einen deutlich, wie sich publikumsorientierte Sprach- und Darstellungsformen sowie eigene Gruppen von Wissensvermittlern etablierten. Zum anderen werden die Inhalte und ideologischen Deutungspotentiale, die über populäre Medien vermittelt wurden und zum bürgerlichen Verständnis von Natur beitrugen, besonders betont. Die Geschichte von Öffentlichkeit und Bürgerlichkeit in Deutschland gewinnt auf diese Weise neue Konturen, zumal zahlreiche Interpretationen vorgelegt werden, die über bisherige Forschungsmeinungen hinausweisen. So begreift dieses Buch die Wissenschaftspopularisierung als Teil des Nachwirkens revolutionärer Anliegen von 1848, der Darwinismus wird in seiner ideellen Prägekraft erheblich relativiert, und das Verhältnis von Naturwissenschaften und christlicher Religion findet eine neue Würdigung. Dieses Buch soll eine eklatante Forschungslücke schließen und zugleich die Geschichte der Populärwissenschaft im öffentlichen Bewusstsein der heutigen Mediengesellschaft verankern. Die Darstellung zielt darauf, eine Brücke zu schlagen zwischen der allgemeinen Geschichte, im besonderen der florierenden Bürgertumsforschung, und eher marginalisierten Bereichen wie der Geistes-, Religions- und Wissenschaftsgeschichte. Der Band hat einen fachwissenschaftlichen Charakter, ist aber in seinem leserfreundlichen Stil und der leicht zugänglichen Gliederung für einen weiten Leserkreis geschrieben. Er wendet sich zum einen an alle HistorikerInnen, die neue Erkenntnisse über die deutsche Kultur im 19. Jahrhundert und das Verhältnis von Wissenschaft, Gesellschaft und Öffentlichkeit gewinnen möchten. Zum anderen sind alle historisch interessierten Leser und die Vertreter von Nachbardisziplinen, darunter Literatur- und Kommunikationswissenschaften ebenso wie Theologie und Naturwissenschaften, angesprochen. Das Buch bietet darüber hinaus eine an keiner anderen Stelle greifbare Sammlung von Kurzbiographien, mehrere Tabellen, zahlreiche Abbildungen und erstmalig eine Bibliographie populärwissenschaftlicher Texte des 19. Jahrhunderts. Damit kann dieser Band auch hervorragend als Nachschlagewerk genutzt und über das umfangreiche Orts-, Personen- und Sachregister leicht erschlossen werden.

Optische Medien

Berliner Vorlesung 1999
Author: Friedrich A. Kittler
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Mass media
Page: 331
View: 8048

Continue Reading →

Oralität und Literalität

Die Technologisierung des Wortes
Author: Walter J. Ong
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658109726
Category: Social Science
Page: 190
View: 6159

Continue Reading →

Walter J. Ongs Standardwerk erweist sich vor dem Hintergrund des heutigen Wandels von Medien, Kultur und Gesellschaft als relevanter denn je: Es bietet in anschaulicher Weise Einblicke in den Charakter mündlicher und schriftlicher Gesellschaften und führt damit vor Augen, welche zentrale Bedeutung der Transformation von Kommunikation für die gesellschaftliche und kulturelle Entwicklung zukommt. Ong zeichnet nach, wie tiefgreifend unsere gesamte Kultur durch den Übergang von der mündlichen zur schriftlichen und dann zur elektronischen Kommunikation, durch die Entwicklung des Schreibens und Druckens umgestaltet worden ist. Dieses Buch zeigt eindrucksvoll die unterschiedliche Bedeutung mündlicher und schriftlicher Kommunikationsweisen und hilft, die ‚zweite Oralität’ einer digitalen Medienumgebung zu verstehen. Es beantwortet Fragen wie: welchen Stellenwert hat gesprochene Sprache in einer schriftbasierten Gesellschaft? Wie haben sich Kulturen durch immer leistungsfähigere Aufzeichnungstechniken verändert? Und in welchem Spannungsverhältnis befinden sich Oralität und Literalität im elektronischen Zeitalter?