Making Foreigners

Immigration and Citizenship Law in America, 1600–2000
Author: Kunal M. Parker
Publisher: Cambridge University Press
ISBN: 1316368300
Category: History
Page: N.A
View: 7576

Continue Reading →

This book reconceptualizes the history of US immigration and citizenship law from the colonial period to the beginning of the twenty-first century by joining the histories of immigrants to those of Native Americans, African Americans, women, Asian Americans, Latino/a Americans and the poor. Parker argues that during the earliest stages of American history, being legally constructed as a foreigner, along with being subjected to restrictions on presence and movement, was not confined to those who sought to enter the country from the outside, but was also used against those on the inside. Insiders thus shared important legal disabilities with outsiders. It is only over the course of four centuries, with the spread of formal and substantive citizenship among the domestic population, a hardening distinction between citizen and alien, and the rise of a powerful centralized state, that the uniquely disabled legal subject we recognize today as the immigrant has emerged.

Law and Religion in American History


Author: Mark Douglas McGarvie
Publisher: Cambridge University Press
ISBN: 1107150930
Category: History
Page: 312
View: 9455

Continue Reading →

This book furthers dialogue on the separation of church and state with an approach that emphasizes intellectual history and the constitutional theory that underlies American society. Mark D. McGarvie explains that the founding fathers of America considered the right of conscience to be an individual right, to be protected against governmental interference. While the religion clauses enunciated this right, its true protection occurred in the creation of separate public and private spheres. Religion and the churches were placed in the private sector. Yet, politically active Christians have intermittently mounted challenges to this bifurcation in calling for a greater public role for Christian faith and morality in American society. Both students and scholars will learn much from this intellectual history of law and religion that contextualizes a four-hundred-year-old ideological struggle.

The Partisan Republic

Democracy, Exclusion, and the Fall of the Founders' Constitution, 1780s–1830s
Author: Gerald Leonard,Saul Cornell
Publisher: Cambridge University Press
ISBN: 1108650783
Category: History
Page: N.A
View: 6992

Continue Reading →

The Partisan Republic is the first book to unite a top down and bottom up account of constitutional change in the Founding era. The book focuses on the decline of the Founding generation's elitist vision of the Constitution and the rise of a more 'democratic' vision premised on the exclusion of women and non-whites. It incorporates recent scholarship on topics ranging from judicial review to popular constitutionalism to place judicial initiatives like Marbury vs Madison in a broader, socio-legal context. The book recognizes the role of constitutional outsiders as agents in shaping the law, making figures such as the Whiskey Rebels, Judith Sargent Murray, and James Forten part of a cast of characters that has traditionally been limited to white, male elites such as James Madison, Alexander Hamilton, and John Marshall. Finally, it shows how the 'democratic' political party came to supplant the Supreme Court as the nation's pre-eminent constitutional institution.

Fremde in unserer Mitte

Politische Philosophie der Einwanderung
Author: David Miller
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518754262
Category: Philosophy
Page: 330
View: 681

Continue Reading →

Das Thema Einwanderung wirft gewichtige gesellschaftspolitische, moralische und ethische Fragen auf, die seit einiger Zeit im Zentrum intensiver Debatten stehen. Der renommierte britische Philosoph David Miller verteidigt in seinem Buch eine Position zwischen einem starken Kosmopolitismus, der für uneingeschränkte Bewegungsfreiheit und offene Grenzen plädiert, und einem blinden Nationalismus, der oft in pauschale Ausländerfeindlichkeit und dumpfen Rassismus umschlägt. In ständiger Auseinandersetzung mit Gegenargumenten entwickelt er seinen Standpunkt, der die Rechte sowohl der Immigranten als auch der Staatsbürger berücksichtigen soll – und einen schwachen Kosmopolitismus ebenso einschließt wie das Recht von Nationalstaaten, ihre Grenzen zu kontrollieren. Ziel von Millers Ausführungen ist eine Immigrationspolitik liberaler Demokratien, die so gerecht ist wie möglich und so realistisch wie nötig. Ein beeindruckend präzise und nüchtern argumentierendes Buch, das zum Nachdenken anregt und zum Widerspruch reizt.

Der Judenstaat

Grundlagen des zionistischen Denkens
Author: Theodor Herzl
Publisher: Musaicum Books
ISBN: 8027211182
Category: Social Science
Page: 89
View: 5580

Continue Reading →

Der Judenstaat. Versuch einer modernen Lösung der Judenfrage ist ein Buch von Theodor Herzl, mit dem er versuchte, eine jüdische Antwort auf die damals so genannte Judenfrage aufzuzeigen. Herzl schrieb es unter dem Eindruck der Dreyfus-Affäre; er beendete das Manuskript am 17. Juni 1895. Den Grund für den seiner Ansicht nach wachsenden Antisemitismus sieht er in der mangelnden sozialen Mobilität, die durch Benachteiligungen der Juden entsteht. Eine totale soziologische Assimilation lehnt Herzl jedoch ab, da die jüdische Volkspersönlichkeit geschichtlich zu berühmt und trotz aller Erniedrigungen zu hoch sei. Sie sei zu wertvoll für den Untergang. Davon abgesehen sei eine Assimilation nur dann möglich, wenn man die Juden einmal für zwei Generationen in Ruhe ließe. Dies würde aber nicht passieren, worauf der Druck sie wieder an den alten Stamm presse, der Hass ihrer Umgebung mache sie wieder zu Fremden. Theodor Herzl (1860-1904) war ein österreichisch-ungarischer Schriftsteller jüdischer Herkunft, Publizist und Journalist und der Begründer des modernen politischen Zionismus. Er gilt deshalb als der zentrale Vordenker und zugleich als aktiver Wegbereiter eines modernen Judenstaats, der später in Form des modernen Staates Israel Realität wurde.

Mein Jahr in der Provence


Author: Peter Mayle
Publisher: Droemer eBook
ISBN: 3426420023
Category: Fiction
Page: 288
View: 7081

Continue Reading →

Peter Mayle hat sich seinen großen Traum erfüllt und ist in die Provence gezogen. Doch das erste Jahr ist gar nicht einfach, und immer wieder kommt es zu Missverständnissen – nicht nur, weil man die Sprache dort einfach nicht versteht, sondern auch, weil die Lebensweise der Franzosen so merkwürdig anders als die der Briten ist.

Die Federalist papers


Author: Alexander Hamilton,James Madison,John Jay
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 9783406547546
Category: Constitutional history
Page: 583
View: 3113

Continue Reading →

Über die Pflicht zum Ungehorsam gegen den Staat


Author: Henry David Thoreau
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 384308131X
Category: Political Science
Page: 36
View: 2656

Continue Reading →

Henry David Thoreau: Über die Pflicht zum Ungehorsam gegen den Staat Originaltitel: »The Resistance to Civil Government«. In der ersten Werkausgabe wurde daraus »Civil Disobedience« und später »On the Duty of Civil Disobedience«. Diese Übersetzung von David Adner steht unter einer Creative Commons Namensnennung Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz. Neuausgabe. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2016. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Benjamin D. Maxham, Daguerreotype of Henry David Thoreau, 1856. Gesetzt aus der Minion Pro, 12 pt.

The New Jim Crow

Masseninhaftierung und Rassismus in den USA
Author: Michelle Alexander
Publisher: Antje Kunstmann
ISBN: 3956141598
Category: Political Science
Page: 352
View: 4441

Continue Reading →

Die Wahl von Barack Obama im November 2008 markierte einen historischen Wendepunkt in den USA: Der erste schwarze Präsident schien für eine postrassistische Gesellschaft und den Triumph der Bürgerrechtsbewegung zu stehen. Doch die Realität in den USA ist eine andere. Obwohl die Rassentrennung, die in den sogenannten Jim-Crow-Gesetzen festgeschrieben war, im Zuge der Bürgerrechtsbewegung abgeschafft wurde, sitzt heute ein unfassbar hoher Anteil der schwarzen Bevölkerung im Gefängnis oder ist lebenslang als kriminell gebrandmarkt. Ein Status, der die Leute zu Bürgern zweiter Klasse macht, indem er sie ihrer grundsätzlichsten Rechte beraubt – ganz ähnlich den explizit rassistischen Diskriminierungen der Jim-Crow-Ära. In ihrem Buch, das in Amerika eine breite Debatte ausgelöst hat, argumentiert Michelle Alexander, dass die USA ihr rassistisches System nach der Bürgerrechtsbewegung nicht abgeschafft, sondern lediglich umgestaltet haben. Da unter dem perfiden Deckmantel des »War on Drugs« überproportional junge männliche Schwarze und ihre Communities kriminalisiert werden, funktioniert das drakonische Strafjustizsystem der USA heute wie das System rassistischer Kontrolle von gestern: ein neues Jim Crow.

Menschen in finsteren Zeiten


Author: Hannah Arendt
Publisher: Piper ebooks
ISBN: 3492969216
Category: Philosophy
Page: 400
View: 7183

Continue Reading →

Die große Philosophin Hannah Arendt porträtiert Persönlichkeiten wie Rosa Luxemburg, Karl Jaspers, Bertolt Brecht, Walter Benjamin und Tania Blixen: »Gemeinsam ist allen das Zeitalter, in das ihre Lebenszeit fiel, die Welt der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts mit ihren politischen Katastrophen, moralischen Desastern und einer erstaunlichen Entwicklung von Kunst und Wissenschaft.«

Zwischen mir und der Welt


Author: Ta-Nehisi Coates
Publisher: Hanser Berlin
ISBN: 3446251952
Category: Political Science
Page: 240
View: 3229

Continue Reading →

Wenn in den USA schwarze Teenager von Polizisten ermordet werden, ist das nur ein Problem von individueller Verfehlung? Nein, denn rassistische Gewalt ist fest eingewebt in die amerikanische Identität – sie ist das, worauf das Land gebaut ist. Afroamerikaner besorgten als Sklaven seinen Reichtum und sterben als freie Bürger auf seinen Straßen. In seinem schmerzhaften, leidenschaftlichen Manifest verdichtet Ta-Nehisi Coates amerikanische und persönliche Geschichte zu einem Appell an sein Land, sich endlich seiner Vergangenheit zu stellen. Sein Buch wurde in den USA zum Nr.-1-Bestseller und ist schon jetzt ein Klassiker, auf den sich zukünftig alle Debatten um Rassismus beziehen werden.

Die Wege der Menschheit

eine Reise auf den Spuren der genetischen Evolution
Author: Spencer Wells
Publisher: N.A
ISBN: 9783100894304
Category: Human evolution
Page: 301
View: 9966

Continue Reading →

On Liberty


Author: John Stuart Mill
Publisher: N.A
ISBN: 9783150185360
Category: Freiheit
Page: 350
View: 9952

Continue Reading →