Von Sacerdotium und Regnum

geistliche und weltliche Gewalt im frühen und hohen Mittelalter : Festschrift für Egon Boshof zum 65. Geburtstag
Author: Franz-Reiner Erkens,Hartmut Wolff
Publisher: Böhlau Verlag Köln Weimar
ISBN: 9783412164010
Category: Church history
Page: 762
View: 9325

Continue Reading →

Lotharingien und das Papsttum im Früh- und Hochmittelalter

Wechselwirkungen im Grenzraum zwischen Germania und Gallia
Author: Klaus Herbers,Harald Müller
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3110552531
Category: History
Page: 276
View: 8802

Continue Reading →

Lotharingien, einst Kernlandschaft des karolingischen Großreichs, später Rand- und Kontaktzone zwischen den Königreichen Deutschland und Frankreich ist Gegenstand des vorliegenden Sammelbandes. Die Beiträge widmen sich den wechselseitigen Beziehungen zwischen den kirchlichen Institutionen der Region und dem Papsttum. Dabei entstehen nicht nur dichte Beschreibungen dieser Kontakte, ihrer Intensitäten, Anlässe und Konjunkturen im frühen und hohen Mittelalter, sondern zugleich Ansätze einer regionalen Quellenkunde. Beides mag Anstöße geben zu einer systematischen Erforschung der Papstbeziehungen dieser Impulslandschaft im Herzen Europas und damit Perspektiven eröffnen für eine künftige Lotharingia pontificia.

Die ehemalige Frauenstiftskirche St. Salvator zu Susteren und ihre Stellung in der Architektur des 11. Jahrhunderts


Author: Cornelius Hopp
Publisher: LIT Verlag Münster
ISBN: 3643129122
Category: Architecture, Medieval
Page: 214
View: 4581

Continue Reading →

Mit der hier vorliegenden Arbeit wird ein lange vernachlässigter Bau der Sakralarchitektur des 11. Jahrhunderts wieder in den Fokus der Forschung gerückt. Das im Jahr 714 vom fränkischen Hausmeier Pippin und seiner Frau Plektrud an den friesischen Missionsbischof Willibrord gestiftete Kloster Susteren ist nicht nur eines der ältesten der heutigen Niederlande, sondern durch seine Funktion als karolingische Grablege von besonderem Rang. So ist seit dieser Zeit eine Frauenkommunität im Kloster nachweisbar, das sich zu unbekannter Zeit verfassungsrechtlich zum freiweltlichen Stift wandelte. Der hier vorgestellte Bau weist direkte Bezüge zu einem der ranghöchsten Frauenstifte des Reiches in Essen auf und ist ein wesentlicher Vertreter der sogenannten Essen-Werdener Gruppe. Die bis auf den Westbau weitgehend erhaltene Bausubstanz der ehemaligen Frauenstiftskirche wird im Rahmen dieser Arbeit sowohl typologisch als auch stilgeschichtlich untersucht.

Die Formierung Europas 840-1046


Author: Johannes Fried
Publisher: Oldenbourg Verlag
ISBN: 3486701061
Category: History
Page: 369
View: 9998

Continue Reading →

Für die dritte Auflage hat Johannes Fried seinen Klassiker grundlegend überarbeitet; der Forschungsüberblick behandelt alle wichtigen Neuerscheinungen der letzten Jahre.

Neu-eröffneter Historischer Bilder-Saal, Das ist: Kurtze, deutliche und unpassionirte Beschreibung Der Historiae Universalis, Von Anfang der Welt biß auf unsere Zeiten, in ordentliche und mercksame Periodos und Capitul eingetheilet ...

Enthaltend Die Geschichten, so annoch unter dem glorwürdigsten Kaiser Leopoldo I. biß auf die Regierung Kaisers Josephi I. in Europa, auch sonsten in der Welt, sich hin und wieder zugetragen : ... samt einem vollständigen doppelten Indice, der erste Rerum & Verborum, der andere Materiarum. 6
Author: N.A
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category:
Page: 784
View: 6195

Continue Reading →

Forschungen zur deutschen Geschichte

Auf veranlassung Seiner Majestät des Königs von Bayern
Author: Königlich Bayerische Akademie der Wissenschaften. Historische Kommission
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Germany
Page: N.A
View: 1643

Continue Reading →

Namen des Frühmittelalters als sprachliche Zeugnisse und als Geschichtsquellen


Author: Albrecht Greule,Matthias Springer
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 311021685X
Category: History
Page: 284
View: 2692

Continue Reading →

The main focus of the present collected volume is placed on early medieval personal names, which are examined for their value as sources both for linguists and for historians. There is a discussion of Germanic, Romance and Slavonic names. In addition, there is a paper dealing with pre-historic place-names, and one looking into the future under the title of ‛Project in the field of early medival onomatology and prosopography’. The papers collected in this volume were delivered at an international interdisciplinary conference on the subject held at the Otto von Guericke University of Magdeburg from 25th - 29th October 2007.