Kunsttherapeutische Gruppenarbeit in der psychoanalytischen Heilpädagogik

Sendaks „Wilde Kerle“ als Märchenspiel
Author: Ulrike Wied
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3642729517
Category: Medical
Page: 99
View: 7513

Continue Reading →

Das Buch führt den Leser aus der Sicht der Psychoanalyse in die Literatur-, Kunst-, Entwicklungs- und Gruppenpsychologie ein. Es vermittelt die Grundlagen für kunsttherapeutische Einzel- und Gruppenarbeit in allen Bereichen der Psychotherapie, Erwachsenenbildung und Pädagogik. Am Beispiel eines darstellenden Spiels wird der Theorie-Praxis-Zusammenhang hergestellt. Im Unterschied zu bisher zu diesem Thema erschienenen Veröffentlichungen vermittelt die Autorin lückenlos die psychoanalytischen Grundlagen, fügt verschiedene Bereiche (Spiel, Märchen, Zeichnung, Literatur) unter Nutzung der Gruppe als Behandlungsmedium zusammen, so daß eine lebendige Verzahnung von Theorie und Praxis entsteht.

Psychoanalytische Heilpädagogik

ein systematischer Überblick
Author: Manfred Gerspach
Publisher: W. Kohlhammer Verlag
ISBN: 9783170206175
Category: Education
Page: 237
View: 4622

Continue Reading →

Psychoanalytische Erkenntnisse haben sich in der behindertenpadagogischen Theorie und Praxis in vielfaltiger Weise niedergeschlagen. Vor allem die psychoanalytische Personlichkeits-, Entwicklungs- und Beziehungstheorie wurde dabei breit von der Behindertenpadagogik rezipiert und fur die Diagnostik, die Beratung, die Forderung und Therapie genutzt. Zusammen mit den neuesten Erkenntnissen aus der Sauglings-, Bindungs-, der Affekt- und Hirnforschung haben psychoanalytische Erklarungsansatze nicht nur zu einer neuen Auffassung von Storung und Behinderung gefuhrt, sondern auch neue Perspektiven auf Entwicklungschancen und -risiken eroffnet. Seit den 1970er Jahren wurden eine Reihe von theoretischen und praktischen Konzepten einer Psychoanalytischen Heilpadagogik vorgelegt, allerdings kaum in eine umfassende und konsistente Form gebracht. Das Buch will in Weiter- und Zusammenfuhrung dieser Arbeiten (und vor dem Hintergrund neuester Entwicklungen in Heilpadagogik und Psychoanalyse) die Grundlagen fur eine Heilpadagogik ausfuhren, die sich psychoanalytische Einsichten und Erkenntnismethoden auch in der Praxis zunutze macht.

Trauer als Entwicklungsprozess: Sozialpädagogische Begleitung von Trauerarbeit unter besonderer Berücksichtigung kreativer Medien


Author: Ingrid Jope
Publisher: disserta Verlag
ISBN: 3954258048
Category: Education
Page: 124
View: 2428

Continue Reading →

Was wäre das Leben ohne die Liebe? Wer liebt, geht das Risiko des Verlusts ein. Darum sind Verluste Teil eines gelingenden Lebens, Trauer als natürliche Reaktion auf Verluste ebenfalls. Wer sich vor dem Tod schützen will, um dem schmerzlichen Gefühl der Trauer auszuweichen, indem er sich nicht auf Beziehung und Veränderung einlässt, ist eigentlich schon tot. Folglich behandle ich Trauer in der vorliegenden Arbeit als etwas, das zum Leben gehört. Trauerbegleitung ist keine leichte Aufgabe. Sie erfordert neben einem hohen Maß an Empathie und dem Bewusstsein für die Unbegreiflichkeit des Geschehens einiges Wissen über Trauerabläufe. Um Trauer besser zu verstehen, betrachte ich Trauer aus dem Blickwinkel von Entwicklung. Diese Sicht verharmlost Verlustkrisen nicht, sondern ermöglicht Hoffnung auf Licht am Ende des Tunnels von Verzweiflung, Schmerz und Unfassbarkeit.

Klinische Heilpädagogik


Author: Traudel Simon
Publisher: Kohlhammer Verlag
ISBN: 3170278444
Category: Education
Page: 122
View: 2540

Continue Reading →

Klinisch-heilpädagogisches Handeln findet vor allen Dingen in institutionalisierten Formen der Gesundheitsversorgung statt. Primäres Anliegen ist dabei die Unterstützung, Förderung und Wiederherstellung von Gesundheit bei Menschen mit Störungen und Beeinträchtigungen im biopsychosozialen Kontext. Arbeitsfelder der Klinischen Heilpädagogik sind ambulante, teilstationäre und stationäre Einrichtungen der Gesundheitsversorgung, Prävention und Rehabilitation wie Beratungsstellen, Frühförderstellen, sozialpädiatrische Zentren, kinder- und jugendpsychiatrische Praxen, Kliniken für Familienrehabilitation etc. Die Klinische Heilpädagogik verfügt dabei über einen eigenen reichen Methodenkanon, u.a. die Heilpädagogische Diagnostik, Entwicklungsförderung und Spieltherapie. Mit diesem Band liegt zum ersten Mal ein Grundlagenwerk vor, das in diese Teildisziplin der Heilpädagogik umfassend einführt.

Grundlagen der Kunsttherapie


Author: Karl-Heinz Menzen
Publisher: UTB
ISBN: 3825246108
Category: Psychology
Page: 347
View: 5289

Continue Reading →

Kunsttherapie kann die Lebensqualität kranker oder behinderter Menschen erheblich steigern. Sie hilft den Menschen, ihre Ängste und Hoffnungen auszudrücken, sich und ihre Umgebung neu zu erfahren. Häufig wird Kunsttherapie im rehabilitativen Bereich angewandt: nach Unfällen, Traumata, Krebserkrankungen, bei Behinderung und Demenz. Auch bei kindlichen Entwicklungsstörungen lässt sie sich erfolgreich einsetzen. Das Buch stellt die verschiedenen kunsttherapeutischen Verfahren und ihre Verankerung in ästhetischen, pädagogischen und psychologischen Theorien systematisch vor. Es führt in die kunsttherapeutische Praxis ein und veranschaulicht sie mit zahlreichen Bildern und Fallbeispielen. Es zeigt, wie und wo man Kunsttherapeut/in werden kann, und welche Berufsfelder sich damit eröffnen.

Kunsttherapie mit Kindern


Author: Silke Wilkens
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640319427
Category:
Page: 48
View: 1723

Continue Reading →

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Sozialpadagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Universitat Bremen (Diplom - Sozialpadagogik), Veranstaltung: Sozialtherapie mit Kindern und Jugendlichen, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Kunsttherapie findet immer haufiger Verwendung in der psychosozialen Arbeit. Sie nutzt Malerei, Zeichnen, Tanz, Musik etc. Die Anfange der Kunsttherapie liegen um etwa 1910. Die Kunsttherapie war der Versuch mit bildnerischen Mitteln Zugang zur individuellen Geschichte der Patienten zu finden, mit dem Ziel, Konflikte aufzudecken, sie sichtbar und so zu einer bewussten Bearbeitung zuganglich zu machen. Ich mochte mich in diesem Buch vor allem auf die Malerei konzentrieren."

Didaktik und Inklusion


Author: Kerstin Ziemen
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN: 3647711403
Category: Education
Page: 192
View: 327

Continue Reading →

Kerstin Ziemen entwickelt die fünf Dimensionen der von ihr vorgelegten Mehrdimensionalen reflexiven Didaktik für inklusiven Unterricht. Die Eckpfeiler der Inklusion – Einstellung, Differenz(en) und Partizipation unter Berücksichtigung von Demokratie, Humanität und Solidarität – sind auf alle gesellschaftlichen Felder anwendbar. Im didaktischen Feld sind folgende fünf Dimensionen besonders wichtig: Dimension I umfasst Recht, Gesellschaft und Institution Schule. Auf Basis der UN-BRK besteht ein Anspruch auf Umsetzung der inklusiven Idee im schulischen Kontext. Dimension II betrachtet Rollen, Aufgaben und Verantwortlichkeiten aller an Schule beteiligten Akteure. Kooperation und eine klare Rollenverteilung und damit die Festlegung von Verantwortungsbereichen sind unabdingbar. Dimension III reflektiert den didaktischen Gesamtprozess durch die Lehrpersonen und TeammitarbeiterInnen. Dimension IV kennzeichnet das Verhältnis zwischen den SchülerInnen und dem Lerngegenstand. Dimension V fokussiert die konkrete didaktische Gestaltung des Unterrichts, die notwendige innere Differenzierung und die zu berücksichtigenden zeitlichen und räumlichen Gestaltungsmöglichkeiten. Planungshilfen für den Unterricht bieten Orientierung für die konkrete schulpraktische Umsetzung und runden den Band ab.

Methodenbuch Soziale Arbeit

Basiswissen für die Praxis
Author: Brigitta Michel-Schwartze
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783531161631
Category: Social Science
Page: 346
View: 7837

Continue Reading →

Methodisches Arbeiten ist ein Merkmal von Fachlichkeit. In diesem Lehrbuch finden Studierende, Lehrende und Fachkräfte der Sozialen Arbeit eine Auswahl aktuell relevanter Methoden, vorgestellt und erläutert durch ausgewiesene FachwissenschaftlerInnen. Die Beiträge gehen theoretisch fundiert auf Zielstellungen der Methoden sowie auf deren Inhalte und Vorgehensweisen ein. Die Einbeziehung von Rahmenbedingungen und Voraussetzungen sowie Möglichkeiten und Grenzen der Methodenanwendung sorgen für Praxisrelevanz.

Traumapädagogik in psychosozialen Handlungsfeldern

Ein Handbuch für Jugendhilfe, Schule und Klinik. EBook
Author: Silke Birgitta Gahleitner,Thomas Hensel,Martin Baierl,Martin Kühn,Marc Schmid
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN: 3647402400
Category: Psychology
Page: 296
View: 6246

Continue Reading →

Plötzlich erstarren, verstummen, um sich schlagen, panisch werden: Traumatisierte Kinder und Jugendliche fallen auf. Psychosoziale Fachkräfte in ambulanten und stationären Betreuungssettings, in der Schule oder im Kindergarten fühlen sich oft überfordert. Enttäuschungen und Verletzungen auf beiden Seiten sind die Folge. Dieses Buch sensibilisiert für Traumata und deren Auswirkungen und berücksichtigt dabei verschiedene psychosoziale Handlungsfelder und unterschiedliche Zielgruppen. Es vermittelt psychotraumatologisches Wissen für den pädagogischen Alltag, damit Fachkräfte kompetent handeln und Heranwachsende traumatische Lebensereignisse besser bewältigen können.

Kunsttherapie im Umgang mit Essstörungen - Psychotherapeutische und sozialpädagogische Aspekte


Author: Edith Rau
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638784681
Category: Education
Page: 145
View: 5701

Continue Reading →

Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Hochschule Ludwigshafen am Rhein, 128 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wer beim Besuch einer Ausstellung mit den hageren Frauenskulpturen des Künstlers Alberto Giacometti in Berührung kommt, wird fast unwillkürlich an die magersüchtigen jungen Frauen erinnert, die uns heute in den Journalen als „Gardemaߓ der modernen Frau präsentiert werden. „Die Figuren scheinen die Luft um sich herum zu verdünnen. Nichts verbindet sie mit ihrer Umgebung. Der Welt entfremdet, haben sie nur sich selbst, ihre aufrechte Haltung und ihren Blick geradeaus....Der Betrachter empfindet eine von den Figuren ausgehende Distanz, sie beeindrucken ihn durch ihre Verschlossenheit und ihren Stolz.“ Mit diesen Worten beschreibt Tilmann Habermas diese Skulpturen, mit denen Giacometti berühmt geworden ist und die in Analogie ebenso eine Beschreibung eines an Magersucht erkrankten jungen Mädchens einleiten könnte. Giacometti beabsichtigte sicher nicht, die an einer schweren Essstörung leidenden Menschen darzustellen. Der Künstler hat seine eigene Geschichte wie er dazu kam, diese Figuren mit solcher Ausstrahlung zu formen und was sie für ihn aussagen. So hat auch jeder Mensch, der an Essstörungen leidet, ob ihm dies nun sofort anzusehen ist oder nicht, seine individuelle Geschichte mit der „Figur“ und was er für sich und seine Umwelt damit ausdrückt. Die vorliegende Arbeit beschreibt im ersten Teil die Krankheitsbilder der Essstörungen und ihre Erklärungsansätze, in einem zweiten Teil wird die Geschichte der Kunsttherapie und ihre wichtigsten psychotherapeutischen Ansätze dargestellt. Im dritten Teil geht es um die Praxis der Kunsttherapie mit Beispielen und im vierten und letzten Teil um die Arbeit in der sozialpädagogischen Gruppe.

Klassische Methoden der Sozialen Arbeit


Author: Ariane Wolfram
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638070379
Category: Education
Page: 18
View: 4443

Continue Reading →

Studienarbeit aus dem Jahr 1998 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Fachhochschule Erfurt, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Handlungskonzepte zum beruflichen Umgang mit sozialen Problemen, die wissenschaftlich, aber auch praktisch sind.

Förderung sozialer Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen am Lebensort Schule: Möglichkeiten und Grenzen


Author: Theresa Reckstadt
Publisher: diplom.de
ISBN: 3958205054
Category: Education
Page: 59
View: 9249

Continue Reading →

Trotz der aktuellen, durch die Ergebnisse der PISA-Studie ausgelösten Bildungsdebatte, in der die Bedeutung ganzheitlicher Bildung vielfach diskutiert wurde, haben bisher leider nur wenige Ansätze zur Förderung sozialer Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen in schulpolitische Vorgaben und die schulische Praxis Eingang gefunden. Daher soll in der vorliegenden Arbeit der diesbezüglich bestehende Handlungsbedarf verdeutlicht und begründet werden. Auf Grundlage aktueller wissenschaftlicher Literatur wird mit Hilfe der Fragestellung ‘Welche Möglichkeiten und Grenzen bestehen in Bezug auf die Stärkung der Sozialkompetenzen von Kindern und Jugendlichen durch die Institution Schule?’ erörtert, welche Bedeutung die Förderung sozialer Kompetenzen für das Individuum und aus gesellschaftlicher Sicht hat und wie diese in der Schule umgesetzt werden kann. Dabei wird insbesondere auf die Möglichkeit der Zusammenarbeit von Schule und Jugendhilfe näher eingegangen.