Kritische Theorie heute


Author: Rainer Winter,Peter V. Zima
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839405300
Category: Philosophy
Page: 322
View: 3677

Continue Reading →

Das Ziel dieses Bandes ist es, die Aktualität der Kritischen Theorie Adornos, Horkheimers und Habermas' für die heutige Zeit auszuloten. Es geht einerseits darum, die erkenntnistheoretischen Grundlagen der Kritischen Theorie neu zu überdenken, andererseits darum, neue Varianten dieser Theorie auf Gesellschaft, Kultur und Politik anzuwenden. Vor allem Bereiche wie Wissenschaftstheorie und Medienwissenschaft haben in den letzten Jahrzehnten neue Entwicklungen durchgemacht und fordern den kritischen Geist heraus. Mit Beiträgen von Roger Behrens, Alexander Demirovic', Wolfgang Detel, Udo Göttlich, Marcus S. Kleiner, Hans-Herbert Kögler, Ines Langemeyer, Christine Resch, Gerhard Schweppenhäuser, Ilja Srubar, Heinz Steinert, Tanja Thomas, Rainer Winter und Peter V. Zima.

Die kritische Theorie

Bruchstücke
Author: Karl-Heinz Sahmel
Publisher: Königshausen & Neumann
ISBN: 9783884793602
Category: Critical theory
Page: 313
View: 7712

Continue Reading →

Kritische Theorie und Kapitalismus

Die jüngere Kritische Theorie auf dem Weg zu einer Gesellschaftstheorie
Author: Christian Ludwig
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658002093
Category: Social Science
Page: 375
View: 8159

Continue Reading →

Der Kapitalismus in Deutschland befindet sich in einem Wandlungsprozess. Mit der Globalisierung und Öffnung neuer Wirtschaftsräume und Kapitalmärkte verbreiten sich auch unterschiedliche Krisentendenzen. Dies gilt besonders für die aktuelle politische und ökonomische Situation, die im Herbst 2008 als Finanzmarktkrise begann und inzwischen zu einer allgemeinen Wirtschaftskrise geworden ist. Christian Ludwig knüpft mit seiner theoretischen Neuorientierung an die Kritische Theorie an. Anhand einer Rekonstruktion ihrer wesentlichen Entwicklungsphasen überprüft der Autor die Bedeutung und die Plausibilität ihres Kapitalismusbegriffs. Durch die anschließende Gegenüberstellung von Kritischer Theorie und soziologischer Theorie zeigt er, welche Potenziale der Kritischen Theorie zur Weiterentwicklung der soziologischen Theorie genutzt werden können.

Kritische Theorie

Politikbegriffe und Grundprinzipien der Frankfurter Schule
Author: Arno Waschkuhn
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3486803549
Category: Political Science
Page: 329
View: 7886

Continue Reading →

Das Lehr- und Handbuch vermittelt unter politikwissenschaftlichen Gesichtspunkten einen kompakten Überblick über die wichtigsten konzeptionellen Entwürfe und Ausarbeitungen der Kritischen Theorie der "Frankfurter Schule".

Geschichte der Frankfurter Schule

Kritische Theorie und Politik
Author: Emil Walter-Busch
Publisher: Verlag Wilhelm Fink
ISBN: 3846749435
Category: Philosophy
Page: 262
View: 9968

Continue Reading →

Oft schon totgesagt, erweist sich die "Frankfurter Schule" als erstaunlich überlebensfähig, ja es gibt Anzeichen dafür, dass sie gerade von einer jungen Generation neu rezipiert und fortgesetzt wird. Das hängt auf der einen Seite sicher mit ihren charismatischen Gründervätern Max Horkheimer und Theodor W. Adorno zusammen, deren Texte und Lehren nie abschließend zu behandeln sind, sondern immer neue Fragen aufwerfen. Auf der anderen aber damit, dass die "Vulkane des Marxismus" keineswegs "erloschen" sind, wie noch Niklas Luhmann vermutete. Höchste Zeit also für eine neue, gut lesbare, erstaunlich kompakte und auch an ein junges Publikum gerichtetet Geschichte der "Kritischen Theorie", wie sie nun endlich der Adornoschüler Emil Walter-Busch im großen zeithistorischen Zusammenhang, aber kenntnisreich bis ins Detail vorlegt.

Sprache und Kritische Theorie


Author: Stefan Deines,Philip Hogh
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593504952
Category: Philosophy
Page: 356
View: 4246

Continue Reading →

Welche Rolle spielt Sprache für eine kritische Theorie? Die Beiträger beantworten diese Frage vor dem Hintergrund gegenwärtiger Diskussionen in der Sprach- und Sozialphilosophie. Sie zeichnen so ein Bild epistemologischer, kommunikativer, sozialer und normativer Gefahren und Potenziale der Sprache. Mit Beiträgen von Robert B. Brandom, Alexander G. Düttmann, Martin Seel u.a.

Kritische Theorie

Horkheimer, Adorno, Marcuse, Habermas
Author: Ulrich Gmünder
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Frankfurt school of sociology
Page: 150
View: 3785

Continue Reading →

Handbuch Kritische Theorie


Author: Uwe Bittlingmayer,Alex Demirović,Tatjana Freytag
Publisher: Springer VS
ISBN: 9783658126940
Category: Social Science
Page: N.A
View: 6532

Continue Reading →

Das Handbuch bietet einen umfassenden Überblick über die Kritische Theorie, ihre Geschichte, Ansätze und zentralen Akteure.

Die Ideologiekritik der kritischen Theorie und ihr Bezug zur Pädagogik


Author: Veronika Donn
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638605442
Category: Education
Page: 17
View: 1820

Continue Reading →

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik - Allgemein, Note: 1.3, Universität Augsburg, 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die kritische Theorie der Gesellschaft, die im Frankfurter Institut für Sozialforschung ihren institutionellen Rahmen fand, ist eine der bedeutendsten sozialphilosophischen Theorien des letzten Jahrhunderts. Diese Theorie soll hier zunächst in ihren Grundzügen dargestellt werden, bevor genauer auf die Ausprägungen der Theorie nach Horkheimer und Habermas eingegangen wird. Besonderes Augenmerk soll auf den Themenkomplex Ideologiekritik und ihre Bedeutung für die Pädagogik gelegt werden. Die kritische Theorie der Gesellschaft wurde im Frankfurter Institut für Sozialforschung entwickelt, das 1924 in Frankfurt am Main gegründet wurde, um eine fächerübergreifende Sozialforschung zu etablieren. Diese Forschung orientierte sich stark an den Theorien von Karl Marx. Es sollte eine umfassende Gesellschaftstheorie entwickelt werden, v. a in bezug auf drei Themenkomplexe: die Analyse der Beziehung von materieller und geistiger Kultur, die Frage nach der Vermittlung von sozioökonomischen Strukturen und den sozialpsychologischen Dispositionen der Menschen und die politisch- ökonomische Problematik, z. B. die Frage nach Planwirtschaft oder Kapitalismus. In der späteren Ausprägung der Theorie wurde auch die abendländische Vernunfttradition Gegenstand der Kritik. Die kritische Theorie sah sowohl die Subjekte als auch die Objekte aller Wissenschaft als gesellschaftlich begründet an, was die Notwendigkeit der Reflexion ihrer Handlungsbedingungen nach sich zieht. Dadurch grenzt sie sich von der traditionellen Theorie ab, die eine Trennung von wissenschaftlichem Objekt und dem betrachtenden Subjekt voraussetzt. (vgl. Dubiel 1988, S. 17- 22). Im Folgenden soll besonders auf die „Dialektik der Aufklärung“ von Horkheimer und Adorno eingegangen werden, wie auch auf Horkheimers Aufsatz „Ideologie und Handeln“. Hauptsächlich aus diesen beiden Quellen sollen die Grundlagen von Horkheimers Auffassung über Ideologiekritik herausgearbeitet werden, die dann mit Habermas` Positionen - vor allem bezogen auf seine Werke „Theorie des kommunikativen Handelns“ und „Technik und Wissenschaft als Ideologie“ - verglichen werden. [...]

Kritische Theorie und Studentenbewegung

Die Rezeption der Kritischen Theorie in Teilen der Studentenbewegung am Beispiel des Terminus' der „Aktion“
Author: Matthias Rottländer
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3656248281
Category: History
Page: 21
View: 1545

Continue Reading →

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nachkriegszeit, Kalter Krieg, Note: 1,7, Universität zu Köln, Sprache: Deutsch, Abstract: Wie wurden Leitlinien und Grundideen der Kritischen Theorie, v. a. im Hinblick auf die Bedeutung von konkreter Aktion und Praxisentfaltung in Kreisen der intellektuellen Linken und ihrer Protagonisten (u. a. Rudi Dutschke, Hans-Jürgen Krahl, Bernd Rabehl, Wolfgang Lefevre, Klaus Meschkat) aufgenommen, diskutiert und weiterentwickelt? Kann man überhaupt von der Übernahme eines Grundgerüsts theoretischer Prinzipien sprechen? Wenn ja, wie lassen sich Rezeptions- und Diffusionsprozesse nachzeichnen und analysieren?

Das Prinzip der Dialektik

Studien über strikte Antinomie und kritische Theorie
Author: Heiko Knoll,Jürgen Ritsert
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Antinomy
Page: 130
View: 5037

Continue Reading →

Critical Realism meets kritische Sozialtheorie

Ontologie, Erklärung und Kritik in den Sozialwissenschaften
Author: Urs Lindner,Dimitri Mader
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839427258
Category: Social Science
Page: 350
View: 1078

Continue Reading →

Der Critical Realism, wie er seit den 1970er Jahren im angelsächsischen Raum entwickelt wurde, nimmt nicht nur viele Einsichten gegenwärtiger Realismusdebatten vorweg, sondern arbeitet diese zugleich für die Sozialwissenschaften aus. Jenseits des modernen Natur/Kultur-Dualismus schlägt dieser Ansatz eine nicht-deterministische Kausalitätskonzeption vor, die ein neues Verständnis von sozialen Strukturen, kulturellen Konfigurationen und Akteuren ermöglicht und mit einer Ethik des guten Lebens verbindet. Dieser Band führt den Critical Realism erstmals in den deutschsprachigen Kontext ein und setzt ihn in Dialog zu hiesigen Bemühungen um eine kritische Sozialtheorie. Mit Beiträgen von Margaret S. Archer, Hartmut Rosa, Uwe Schimank u.a.

Max Horkheimer und die "Frühe kritische Theorie"


Author: Gerald G. Sander
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638489248
Category: Political Science
Page: 19
View: 4006

Continue Reading →

Studienarbeit aus dem Jahr 1989 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: sehr gut - gut, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Institut für Politikwissenschaft), 25 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die politischen Vorstellungen Max Horkheimers und der anderen Mitglieder des Frankfurter Kreises entstanden in einer Zeit des politischen Wandels in Deutschland. Die Niederlage des Ersten Weltkriegs führte zum Untergang der Monarchie, und der erste Versuch einer demokratischen Staatsform in der Weimarer Republik endete in einem totalitär-faschistischen Regime. Der dem Marxismus anhängende Horkheimer mußte miterleben, wie sich der Kommunismus in der Sowjetunion zum Stalinismus wandelte, was zu einer Distanz Horkheimers gegenüber der Sowjetunion und der Politik der KPD führte. Darum galt Horkheimers Kritik in erster Linie auch der herrschenden Gesellschaft, die diese Entartungen hervorgebracht hatte. Horkheimers Kritik wandte sich aber auch gegen andere Denker und philosophische Strömungen. Aus der Unzulänglichkeit des Positivismus und der Metaphysik, aber auch zur Erweiterung der marxistischen Lehre, entwickelte er ein Programm der interdisziplinären Sozialforschung. Die folgende Arbeit untersucht Horkheimers frühe Reflexionen in den Jahren 1930 bis 1945, die von seinen politischen und historischen Erfahrungen geprägt waren. Diese Phase wird allgemein auch als "Frühe Kritische Theorie" bezeichnet.

(K)ein Ende der Kunst

Kritische Theorie | Ästhetik | Gesellschaft
Author: Brigitte Marschall,Christian Schulte,Sara Vorwalder,Florian Wagner
Publisher: LIT Verlag Münster
ISBN: 3643505922
Category: Aesthetics
Page: 250
View: 9919

Continue Reading →

Walter Benjamin, der Traum und das Bild des Weiblichen Geschichtsphilosophie aus gendertheoretischer Perspektive. 0Karin Stögner: 0Beschädigtes Leben und antisemitische „Schiefheilung" . Freud und Adorno revisited.0Ljiljana Radonic: 0Autonomie versus Engagement? Über Adorno und Brecht. 0Gerhard Scheit: 0„Une promesse de bonheur" . Herbert Marcuses „Über den affirmativen Charakter der Kultur" .0Daniela Berner und Florian Wagner: 0Gebrochene Geschichte, Bedrängte Gegenwart. Möglichkeiten und Grenzen eines fremdgestellten Blicks 0auf die nationalsozialistische Vergangenheit im Film. 0Tobias Ebbrecht-Hartmann: 0Das drastische Medium. Über Adornos Kritik des Films. 0Christoph Hesse: 0Träumerinnen im Wachen. Die „Kollektivträume" der Comics und die Kritische Theorie. 0Barbara Eder : 0Verehrte Unsichtbare!"0Über die Kunst des Hörens bei Walter Benjamin und Theodor W. Adorno 0Christine Ehardt: 0Exkursion 0Shopping Mall, mit Walter Benjamin u.a. 0Anette Baldauf : 0Zum Einbruch des .Realen' in die Gegenwart 0Eingedenken, Erinnern, Katharsis 0Sara Vorwalder und Veronika Zangl : 0„Alles wirklich Brauchbare besteht in Aushilfen". Zwei Lektüren zu Oskar Negt und Alexander Kluges Geschichte und Eigensinn 0Valentin Mertes und Michael Paninski : 0„Die Nord-West-Passage der Revolution" 0Herrschaftsverhältnisse und die situationistische Kartographierung 0der Stadtlandschaft 0Brigitte Marschall: 0.

Kritische Theorie und Wahrhaftigkeit - Wie eine Relativität der Moral vermieden werden kann


Author: Klaus Ullrich
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640123255
Category:
Page: 60
View: 954

Continue Reading →

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / Gegenwart, Note: 1,0, Humboldt-Universitat zu Berlin, Veranstaltung: Wahrheit und Wahrhaftigkeit, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Wahrheit ist ein wissenschaftlicher Begriff, sie bezeichnet die Ubereinstimmung von Aussage und Wirklichkeit. In der Ethik wird sie dagegen nur am Rande behandelt. Trotzdem glauben die meisten Menschen, die Wahrheit und wahrhaftiges Verhalten habe einen gewissen ethischen Wert. Dieser Diskrepanz ist Bernard Williams in seinem letzten Buch Wahrheit und Wahrhaftigkeit" nachgegangen. Er verteidigt die Wahrheit als etwas, dem ein gewisser Wert in der Gesellschaft zugeschrieben wird und zeigt, dass der Wahrheitsbegriff eine grundlegende Bedeutung in unserer taglichen gegenseitigen Verstandigung besitzt. Die Wahrhaftigkeit hat aber nur einen Wert in gesellschaftlichen Zusammenhangen. Bei Williams ist sie eine Tugend neben anderen Tugenden, nicht aber wie in der christlichen oder auch in der platonischen Tradition ein Gebot. Es ist daher selbstverstandlich, dass die Wahrheit auch einen politischen Wert besitzt. Das 9. Kapitel seines Buches widmet er dem Thema der Wahrheit in der Politik. Dabei stosst er auf ein besonderes Problem: Wie konnen Zustande in anderen Landern mit einer anderen Kultur angemessen beurteilt werden? Williams glaubt nicht, dass es universelle ethische Werte gibt, die in allen Kulturen dieselben sind. Vielmehr muss, will man sich mit einer fremden Gesellschaft auseinandersetzen, behutsam auf die lokalen Besonderheiten eingegangen werden. Dabei sollten wir uns aber nicht in einen Relativismus zuruckziehen und behaupten, was in jener Kultur gerecht ist oder ungerecht, ist fur uns nicht relevant, da wir nicht dasselbe Wertesystem teilen. Williams benutzt, um dennoch eine adaquate Kritik uben zu konnen, eine Theorie, die auf die politische Philosophie der zweiten Halfte des 20. Jahrhunderts einen grossen Einfluss hatte, die Kritis