Jungen - Sorgenkinder oder Sieger?

Ergebnisse einer quantitativen Studie und ihre pädagogischen Implikationen
Author: Arne Niederbacher,Annette Textor,Peter Zimmermann
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783531158594
Category: Education
Page: 209
View: 6676

Continue Reading →

Sind Jungen das 'schwache' Geschlecht? Für Pädagogen, die in der Jungensozialarbeit tätig sind, besteht daran schon seit einiger Zeit kein Zweifel mehr. Aufgrund ihres Abschneidens bei Schulleistungsvergleichsstudien und der hohen Schulabbrecherquoten werden Jungen zunehmend als 'Risikogruppe' problematisiert. Jungen sind nicht nur Thema der Bildungs- und Schulpolitik, sondern darüber hinaus auch in der (medialen) Öffentlichkeit. Im wissenschaftlichen Bereich wurde ihnen bisher nicht genügend Untersuchungsbeachtung gegeben. Mit den Ergebnissen der Befragung von 1600 Jungen im Alter von 14 bis 16 Jahren liegen jetzt Daten vor, die uns Jungen, wie sie wirklich sind, etwas näher bringen.

An einen jungen Dichter

Studien zur epistolaren Poetik
Author: Thomas Nolden
Publisher: Königshausen & Neumann
ISBN: 9783826010361
Category: Aesthetics, German
Page: 218
View: 8642

Continue Reading →

Wohlfahrtsstaatliche Politik in jungen Demokratien


Author: Aurel Croissant,Gero Erdmann,Friedbert W. Rüb
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783322806505
Category: Political Science
Page: 325
View: 4787

Continue Reading →

Der Band stellt den Zusammenhang von Wohlfahrtsstaat, Sozialpolitik und demokratischer Transformation in den Vordergrund. Wie ist wohlfahrtsstaatliche Politik unter den Bedingungen imperfekter Märkte und Demokratisierung möglich? Welche Prägekräfte wirken auf wohlfahrtsstaatliche Politik in jungen Demokratien und wie wirkt diese auf den demokratischen Transformationsprozeß zurück? Der Band leistet einen Beitrag zur Erforschung dieser Fragen. Neben den historischen, sozialen, wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingung der Entwicklung wohlfahrtsstaatlicher Politiken werden die konkreten Muster von "Wohlfahrtsregimen" in Transformationssystemen untersucht. Hierzu werden konzeptionelle und theoretisch orientierte Beiträge zusammen mit Länderstudien und regionalen Vergleichen zu Osteuropa, Lateinamerika, Afrika und Asien vorgelegt.

Jungen und Männer heute

die erschwerte männliche Sozialisation in der modernen Gesellschaft und ihre Folgen
Author: Thomas Hertling
Publisher: LIT Verlag Münster
ISBN: 3825816028
Category: Masculinity
Page: 208
View: 9189

Continue Reading →

Der Realoptionsansatz als Controllinginstrument in jungen Wachstumsunternehmen


Author: Kerstin Faaß
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783835007949
Category: Business & Economics
Page: 329
View: 1240

Continue Reading →

Auf der Basis des Rationalitätssicherungsansatzes untersucht Kerstin H. Faaß die controllingrelevanten Merkmale von JWU sowie die Anforderungen an ein Controllinginstrument in JWU und nimmt anschließend eine umfassende Kosten- und Nutzenanalyse des Realoptionsansatzes vor. Sie leitet einen Handlungsleitfaden für die stufenweise Anwendung des Ansatzes ab und zeigt Möglichkeiten zur Nutzung des Wertbeitrages des Realoptionsansatzes als Controllinginstrument in JWU auf.

Lernen in jungen, innovativen Unternehmen

Die Erfolgswirkung von Organisationalem Lernen und Lernpotenzialen
Author: Kathrin Weiß
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783834921895
Category: Business & Economics
Page: 407
View: 5540

Continue Reading →

Die Autorin analysiert die Einflussgrößen von Lernpotenzialen und deren Wirkung auf den Unternehmenserfolg. Sie präsentiert Handlungsempfehlungen zum effektiven Lernen auf individueller Ebene, als Managementteam sowie für die Organisation als Gesamteinheit.

Controlling in jungen Unternehmen

Phasenspezifische Controllingkonzeptionen für Unternehmen in der Gründungs- und Wachstumsphase
Author: Verena Wittenberg
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3835091395
Category: Business & Economics
Page: 378
View: 2933

Continue Reading →

Verena Wittenberg entwickelt eine Controllingkonzeption, die auf die spezifische Situation eines Unternehmens in der Gründungsphase ausgerichtet ist und im Wachstumsprozess des Unternehmens modular an sich verändernde Rahmenbedingungen angepasst werden kann. Sie leitet situative, sich aus den Spezifika junger Unternehmen ergebende Bestimmungsgrößen ab und gestaltet mit ihrer Hilfe die konstitutiven Elemente einer Controllingkonzeption für die Gründungs- und Wachstumsphase inhaltlich aus.

Werbemanagement in jungen Wachstumsunternehmen

Eine Analyse des Einflusses der Werbeplanung und -kontrolle auf den Erfolg junger Wachstumsunternehmen unter Berücksichtigung der Unternehmensentwicklung
Author: Anne Caroline Wolff
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783834909169
Category: Business & Economics
Page: 413
View: 2444

Continue Reading →

Anne Caroline Wolff untersucht theoretisch und empirisch die Erfolgswirkung der Werbemanagementfunktionen Planung und Kontrolle in jungen Wachstumsunternehmen sowie den Einfluss der Unternehmensentwicklung auf diese Erfolgszusammenhänge. Sie zeigt, welche Faktoren der Werbeplanung und -kontrolle den Unternehmenserfolg maßgeblich beeinflussen und wie sich die Erfolgswirkung des Werbemanagements in frühen und späten Lebenszyklusphasen unterscheidet.

Jungen und Mädchen: wie sie lernen

Welche Unterschiede im Lernstil Sie kennen müssen; Mit Lernmodul Lernen und Schreiben
Author: Vera F. Birkenbihl
Publisher: Walhalla Fachverlag
ISBN: 3802946898
Category:
Page: 143
View: 1194

Continue Reading →

Jungen!

Wie sie glücklich heranwachsen
Author: Steve Biddulph
Publisher: Heyne Verlag
ISBN: 3641141125
Category: Family & Relationships
Page: 256
View: 6071

Continue Reading →

Vom Autor des Weltbestsellers "Das Geheimnis glücklicher Kinder" Der australische Familientherapeut Steve Biddulph plädiert für ein neues Verständnis von Jungen: Sie gehen mit Leistungsdruck anders um als Mädchen und geraten häufiger in Schwierigkeiten. Biddulph zeigt Eltern, was in ihren Söhnen wirklich vorgeht, und erläutert, wie sie zu glücklichen und selbstbewussten Männern heranwachsen. «Ein Buch, von dem sich Erwachsene wünschen, ihre Eltern hätten es gelesen.» TZ, München

Jungen – Pädagogik

Praxis und Theorie von Genderpädagogik
Author: Doro-Thea Chwalek,Miguel Diaz,Susann Fegter,Ulrike Graff
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531942905
Category: Education
Page: 171
View: 1771

Continue Reading →

Ergebnisse aus der Bildungs- und Jugendforschung haben in den letzten Jahren dazu beigetragen, dass Jungen und männlichen Heranwachsenden eine gesteigerte Aufmerksamkeit in der (Fach-)Öffentlichkeit entgegengebracht wird. In diesem Kontext hat ein Perspektivwechsel in der Auseinandersetzung um Fragen der Geschlechtergerechtigkeit in Bildungsinstitutionen eingesetzt: Jungen werden in der medialen Berichterstattung und öffentlichen Debatte dargestellt als gesellschaftliche Verlierer und Benachteiligte gegenüber den Mädchen. In diesem Band werden solche Verkürzungen aufgegriffen und es wird gefragt, was gute pädagogische Arbeit mit Jungen ausmacht und was von den Krisenszenarien zu halten ist, die gegenwärtig den Diskurs um die Situation von Jungen bestimmen.

Jungen richtig erziehen

ein Ratgeber für Mütter, Väter und andere Erwachsene
Author: Astrid Kaiser
Publisher: Family Media
ISBN: 9783866134126
Category:
Page: 160
View: 1208

Continue Reading →

Sexueller Missbrauch an Jungen

Die Mauer des Schweigens
Author: Dirk Bange
Publisher: Hogrefe Verlag
ISBN: 3840920655
Category: Psychology
Page: 168
View: 2059

Continue Reading →

Sexueller Missbrauch an Jungen ist bis heute ein Thema, dem kaum Beachtung geschenkt wird. Die Jungen bleiben dadurch häufig in ihrer Not allein. Ihre Hinweise auf das von ihnen erlittene Leid werden nicht wahrgenommen und die angebotenen Hilfen bleiben aus. Verständlich und praxisorieniert beschreibt dieser Band die vorliegenden wissenschaftlichen Erkenntnisse und verbindet diese mit Erfahrungen aus der praktischen Arbeit mit männlichen Opfern sexueller Gewalt. Nach einem Blick zurück in die Geschichte und einer Begriffsklärung beginnt das Buch mit einer Diskussion über Pädosexualität. Ausführlich werden dann die Fakten zum Ausmaß und zu den Umständen des sexuellen Missbrauchs erläutert. Die Darstellung der Gefühle und Gedanken sexuell missbrauchter Jungen sowie das Aufzeigen der durch den sexuellen Missbrauch ausgelösten Folgen nehmen einen breiten Raum ein. Weitere Kapitel befassen sich mit den Täterstrategien, der populären These „Vom Opfer zum Täter“ sowie mit der Frage, warum es immer noch eine Mauer des Schweigens gibt. Schließlich wird der für viele sexuell missbrauchte Jungen quälenden Frage nach dem Zusammenhang zwischen Missbrauch und Homosexualität nachgegangen, bevor ausführlich beraterisch-therapeutische Fragen erörtert werden.

Jungen sind einfach anders

Warum Söhne eine besondere Erziehung brauchen
Author: Cornelia Nitsch
Publisher: Goldmann Verlag
ISBN: 3641034604
Category: Family & Relationships
Page: N.A
View: 6424

Continue Reading →

Männer ticken schon als Babys anders, und wenn eine Frau einen Jungen zur Welt bringt, wartet viel zunächst Fremdes auf sie. Rambo oder Muttersöhnchen - wie geht man mit dem Thema Gewalt um? Wie wichtig ist ein männliches Vorbild? Die erfolgreiche Autorin und sturmerprobte Mutter Cornelia Nitsch beschreibt anhand typischer Alltagserlebnisse und -probleme, wie Eltern ihren Jungen helfen, den richtigen Weg einzuschlagen, damit diese dereinst glückliche erwachsene Männer werden...

Die Krise der Jungen in Bildung und Erziehung

Diskursive Konstruktion von Geschlecht und Männlichkeit
Author: Susann Fegter
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531191322
Category: Social Science
Page: 200
View: 6306

Continue Reading →

Pädagogische Kindheits- und Geschlechterforschungen haben gezeigt, dass die mediale Diskussion um Jungen als 'neue Sorgenkinder' und 'Bildungssverlierer' die tatsächliche Situation von Jungen stark verkürzt. Neben der Frage nach der ‚Richtigkeit’ solcher Bilder ist jedoch auch nach deren Produktivität zu fragen. In dieser Studie wird die diskursive Konstruktion einer Krise der Jungen in den Printmedien zwischen 1999 und 2009 sprachlich und visuell rekonstruiert und analysiert. Es zeigt sich, dass pädagogische Akteure - Eltern, LehrerInnen und PädagogInnen - als problemverursachend beschrieben werden und als 'schlechte Eltern' und 'schlechte Pädagogen’ in den Fokus geraten. Vor allem aber zeigt die Studie, wie sich hierüber Ordnungen von Geschlecht und Männlichkeit reproduzieren.