Jerusalem - Stadt des Friedens im Nahen Osten


Author: Daniel Balle
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640789148
Category:
Page: 28
View: 8449

Continue Reading →

Facharbeit (Schule) aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Naher Osten, Vorderer Orient, Note: 13, - (Enztal-Gymnasium), Sprache: Deutsch, Abstract: Yerushalayim, Al-Quds und Jerusalem. Drei Namen fur eine Stadt, drei Religionen die Anspruch erheben. Judentum, Islam und Christentum, sie alle erheben Anspruch auf Jerusalem als ihre" heilige Stadt, was in der Geschichte und auch heute immer wieder zu Gewalt und Krieg gefuhrt hat. Dabei geht gerade im Zwist zwischen Juden und Pa-lastinensern, der Konflikt uber Jerusalem hinaus und erstreckt sich uber den gesamten Nahen Osten. Jerusalem ist eine der altesten, geschichtstrachtigsten aber auch meist umkampften Stadte der Welt. Hier sind die Geschichte und die daraus resultierenden Konflikte allge-genwartig. Die Stadt birgt ein hohes Konfliktpotenzial, da hier alle drei monotheisti-schen Weltreligionen auf engen Raum beieinander leben. Auf der einen Seite bean-spruchen die Palastinenser das arabische Jerusalem als die Hauptstadt des Palastinenser Staates, fur welchen sie furchtlos in den Kampf ziehen und keine Mittel scheuen. Jeru-salem ist fur sie ein heiliger Ort, denn laut der Uberlieferung ist Mohammed in Jerusa-lems Altstadt, die von den Muslime Haram al-Sharif" genannt wird, vom Tempelberg in den Himmel aufgefahren. Auf der anderen Seite beanspruchen die Juden ganz Jeru-salem als die Hauptstadt fur ihren Staat Israel und berufen sich dabei auf Konig David, der Jerusalem vor 3000 Jahren erobert hat und Jerusalem zur Hauptstadt Israels gemacht hat. Zu dieser Zeit wurde der Salomonische Tempel errichtet. Die Heiligkeit Jerusalems ist damit ein weiterer Gegenstand im israelisch-palastinensischen Konflikt, der seit uber einen halben Jahrhundert, seit der Grundung des Staates Israel 1948 den Nahen Osten erschuttert, der eine Teilregion des Vorderen Orients ist. Dabei muss genauer definiert werden, welcher Teil des Nahen Ostens fur den Konflikt relevant ist. Es handelt es dabe"

Jerusalem

Die Biographie
Author: Simon Sebag Montefiore
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 3104028095
Category: Biography & Autobiography
Page: 880
View: 8859

Continue Reading →

Die Geschichte Jerusalems ist die Geschichte der Welt Jerusalem ist die Stadt der Städte, die Hauptstadt zweier Völker, der Schrein dreier Weltreligionen, der Schauplatz des jüngsten Gerichts und der Brennpunkt des Nahost-Konflikts. Jerusalems Geschichte bedeutet 3000 Jahre Glauben, Fanatismus und Kampf, aber auch das Zusammenleben unterschiedlichster Kulturen. Packend und farbig schildert der Bestsellerautor Sebag Montefiore in seiner fulminanten, reich bebilderte Biographie die zahlreichen Epochen dieser sich ständig wandelnden Stadt, ihre Kriege, Affären, Könige, Propheten, Eroberer, Heiligen und Huren, die diese Stadt mitgeschaffen und geprägt haben. Basierend auf dem neuesten Stand der Forschung und teilweise unbekanntem Archivmaterial macht er die Essenz dieser einzigartigen Stadt greifbar und lässt sie in ihrer Einzigartigkeit leuchten. Denn nur Jerusalem existiert zweimal: im Himmel und auf Erden. »Montefiore erzählt so lebendig, dass man wie bei einem Krimi das Buch nicht aus der Hand legen kann.« Deutschlandfunk »Simon Montefiore ist ein wunderbarer Historiker. Immer ist er in der Lage, komplexe Themen einfach dazulegen.« Die Welt »Dieses gewaltige und glanzvolle Portrait Jerusalems ist von Anfang bis zum Ende absolut überwältigend.« Sunday Times »Packend, überragend, ein Meisterwerk! Montefiore vereint den Blick eines Romanciers für Nuancen mit dem Spürsinn eines Journalisten für menschliche Schwächen und dem Können großer Historiker, die richtigen Quellen zum Sprechen zu bringen.« The Times »Fesselnd! Überzeugend! Ein Werk voller Leidenschaft und Gelehrsamkeit. Eine bedeutende Leistung mit einem wundervollem Sinn für die Absurditäten und Abenteuer der Geschichte.« The Independent »Eine grandiose Darstellung der unglaublichen Geschichte [von Jerusalem]; ein Mammutwerk, das Maßstäbe setzt. Der Historiker ist ein Erzähler im besten Sinn, und es gelingt ihm das Kunststück, aus einer Flut von Quellen zur 3000-jährigen Geschichte dieser Stadt eine Biografie wie einen spannenden Roman zu schreiben: niemals langweilig, oft überraschend, detailreich und größere Zusammenhänge einbeziehend.« Westdeutsche Zeitung

Jerusalem

ein historisch-politischer Stadtführer
Author: Gil Yaron
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 9783406601675
Category: Jerusalem
Page: 272
View: 8350

Continue Reading →

Jerusalem

Das Kochbuch
Author: Yotam Ottolenghi,Sami Tamimi
Publisher: N.A
ISBN: 9783831023332
Category:
Page: 318
View: 3773

Continue Reading →

Ausgrabungen Bei Jerusalem

Im Auftrage Des Deutschen Vereins Zur Erforschung Palastinas
Author: Hermann Guthe
Publisher: Reprint Publishing
ISBN: 9783959401081
Category:
Page: 320
View: 9682

Continue Reading →

Vollstandiger, digital restaurierter Reprint (Faksimile) der Originalausgabe von 1883 (mit elf Tafeln) mit exzellenter Auflosung und hervorragender Lesbarkeit. Friedrich Wilhelm Leopold Hermann Guthe (geboren am 10. Mai 1849 in Westerlinde, gestorben am 11. August 1936 in Leipzig). Er war ein deutscher Professor fur das Alte Testament und Mitbegrunder des 1877 gegrundeten Deutschen Vereins zur Erforschung Palastinas.""

Eichmann in Jerusalem

Ein Bericht von der Banalität des Bösen
Author: Hannah Arendt
Publisher: Piper Verlag
ISBN: 3492962580
Category: Language Arts & Disciplines
Page: 448
View: 4393

Continue Reading →

Der ehemalige SS-Obersturmbannführer Adolf Eichmann gilt als einer der Hauptverantwortlichen für die »Endlösung« der Juden in Europa. Der Prozess gegen ihn fand 1961 in Jerusalem statt. Hannah Arendts Prozessbericht wurde von ihr 1964 als Buch publiziert und brachte eine Lawine ins Rollen: Es stieß bei seinem Erscheinen auf heftige Ablehnung in Israel, Deutschland und in den USA– und wurde zu einem Klassiker wie kaum ein anderes vergleichbares Werk zur Zeitgeschichte und ihrer Deutung.

Jerusalem

ein Handbuch und Studienreiseführer zur Heiligen Stadt
Author: Max Küchler,Klaus Bieberstein
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN: 9783525501702
Category: History
Page: 1266
View: 5447

Continue Reading →

Aufgeklärte Begeisterung für eine heilige Stadt. Jerusalem ist eine Stadt, mit der niemand zu Rande kommt. Setzt man einen Fuß auf ihren Boden, verspürt man die Vibrationen zahlloser heroischer Anfänge und dramatischer Tode. Sucht man nach ihrer Religion, wird man von ihren monotheistischen Gottheiten geradezu angefallen. Fragt man nach ihrer Geschichte, muss man sich nicht nur durch mehrere Jahrtausende durcharbeiten, sondern trifft diese Jahrtausende mit ihren religiösen Ansprüchen auch heute noch unvermindert an. Jerusalem zu beschreiben endet stets im Fragment; so auch das vorliegende Buch, trotz seines Umfangs. Zuviel ist um jeden Stein gekämpft worden, zuviel menschliche Energie wurde in jeden Quadratmeter eingebracht, zu verschiedene Kräfte erheben am engen Platz ihre Ansprüche, als dass ein Buch dies widerspiegeln könnte. Trotzdem wird dies hier gewagt, in Auswahl zwar, aber doch im Detail. Dazu greift Max Küchler auf seine eigenen Erfahrungen als Reisender, Archäologe und Theologe zurück, wertet historische und theologische Texte aus, Analysen und Berichte von Archäologen und Kunsthistorikern, Pläne von Kartographen und Bilder von Photographen und Künstlern. Küchler weckt Begeisterung für Jerusalem und lässt ihren Glanz und ihre Schönheit selbst im Lichte ihrer Brüchigkeit erstrahlen.

Jerusalem


Author: A. Wartensleben (Graf)
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category:
Page: 198
View: 2927

Continue Reading →

Jerusalem I

From the Bronze Age to the Maccabees
Author: A. Graeme Auld,Margarete Laura Steiner
Publisher: Mercer University Press
ISBN: 9780718829018
Category: History
Page: 100
View: 3341

Continue Reading →

A book which demonstrates that there is moe to the archaeology of Jeruslem than the city of David and Herod's temple. Tracing the development of the city from the Bronze Age to 200 BCE, the book culminates in a tour around the perimeter of the ancient city. More a guide for the imagination than the feet.

Jerusalem

Historischer Roman
Author: Hanns Kneifel
Publisher: BASTEI LÜBBE
ISBN: 3838702352
Category: Fiction
Page: 720
View: 5548

Continue Reading →

Gott will es! Befreit Jerusalem, und die Sünden sind euch vergeben! Anno Domini 1095. Papst Urban II. ruft das Volk zum Kreuzzug auf. Unter den Zuhörern ist auch Jean-Rutgar von Les-Baux, ein junger Ritter aus der Provençe. Von Frankreich durch ganz Europa, über Konstantinopel nach Kleinasien und weiter durch unbekanntes Land ziehen die Kreuzfahrerheere gen Jerusalem. Ein Weg, der für Rutgar viele Abenteuer, manche Entbehrungen und schließlich die große Liebe seines Lebens bereithalten wird - auch wenn er mehr und mehr daran zweifelt, das verheißene Königreich des Himmels je zu erreichen.

Jerusalem

nach eigener Anschauung und den neusten Forschungen
Author: Philipp Wolff
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Jerusalem
Page: 231
View: 5009

Continue Reading →

Die Schönheitskönigin von Jerusalem

Roman
Author: Sarit Yishai-Levi
Publisher: Aufbau Digital
ISBN: 3841210597
Category: Fiction
Page: 576
View: 1748

Continue Reading →

»Liebe«, lachte Oma Rosa, »bei uns in der Familie, Gabriela, ist Liebe ein Wort, das nie ausgesprochen wurde.« Strahlend, lebenslustig und wunderschön ist Luna Ermoza mit den grünen Augen. Doch ihre Ehe ist ein Desaster hinter perfekter Fassade, und für ihre Tochter Gabriela kann sie keinerlei Zärtlichkeit empfinden – wie einst ihre Mutter Rosa für sie. Denn während das Delikatessengeschäft Rafael Ermoza & Söhne im Jerusalemer Machane-Jehuda-Markt floriert, scheint auf den Frauen der Familie ein Fluch zu liegen, der ihnen das Glück in der Liebe verwehrt und sie verbittern lässt. Meisterlich verwebt Sarit Yishai-Levi das Schicksal vierer Generationen der sephardischen Familie mit den bewegtesten Jahrzehnten israelischer Geschichte. „Wunderschön und umwerfend! Ein bezauberndes, bewegendes Buch, dessen Figuren mich weiter begleitet haben, als lebten sie noch heute in Jerusalem.“ Haaretz. »Die sephardische Version von Amos Oz’ ›Geschichte von Liebe und Finsternis‹. Überragend.« Nana 10.

Jerusalem und Rom: Mitte, Nabel - Zentrum, Haupt

die Metaphern "Umbilicus mundi" und "Caput mundi" in den Weltbildern der Antike und des Abendlands bis in die Zeit der Ebstorfer Weltkarte
Author: Beat Wolf
Publisher: Peter Lang
ISBN: 9783039111619
Category: Christian civilization
Page: 414
View: 5912

Continue Reading →

Diese Monographie untersucht die Geschichte der Metaphern "Nabel der Welt" und "Haupt der Welt, " die in den Weltbildern des europaischen Kulturraums seit der Antike bis in die Gegenwart Verwendung finden. Ausgangspunkt der Untersuchung sind die "Ebstorfer Weltkarte" aus dem 13. Jahrhundert, die nach der christlichen Variante des -Mikro-Makrokosmos-Schemas- konzipiert ist, und die vermutlich dazu gehorende, dem welfischen Kaiser Otto IV. gewidmete Lehrschrift "Liber de Mirabilibus Mundi (Otia Imperialia)" des Gervasius von Tilbury. Weit zuruckgreifend, entfaltet die Studie mittels literarischer und ikonographischer Belegstellen aus der Alten Welt der Babylonier und Agypter, aus der judisch-heidnischen Welt der Griechen und Hebraer, aus der Welt der Romer sowie aus der Geschichte des fruhen Christentums die literarische Wirkungsgeschichte um die beiden Metaphern, und sie erhellt die Verwandtschaft unter den Weltbildern der alten Mittelmeerkulturen. Die zahlreichen, an die antiken Textstellen anschliessenden Perikopen aus den Werken christlicher Schriftsteller, welche die -Caput--Metapher personalisierten, fuhren dann auf den Ausgangs- und Zielpunkt der Untersuchung: auf das Weltbild der "Ebstorfer Weltkarte.""

Jerusalem, Die Alte Hauptstadt der Juden, wie sie vor der letzten Zerstörung auf hohem Gebirg, mitten in der Welt, als das irdische Paradies, ein Vorbild der ewigen Stadt Gottes, war

Mit kurtzer Historia vnd Erklärung, was Gott von anfang mit disem ort gehandelt, was auch dise Statt, vnd ein jeder Namen vnd geschicht, fürgebildet vnd bedeutet hab. Vnd warumb Gott dise Statt sampt gantzem Land, durch seinen zorn zum Spiegel aller Welt außgetilget, vnd keinen Stein auff dem andern gelassen hab. Iervsalem das irrdisch Paradyß : Historiae vnd Geschichten, was Gott der Herr, vom anfang biß zum end, an dem ort da Jerusalem die alte Hauptstatt der Juden gestanden, gehandelt vnd gemeinet hat, ... Summarium der Wunderthaten, die der Son Gottes, der Herr Jesus, zu Jerusalem gethan, ...
Author: Adam Reißner
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category:
Page: 354
View: 8207

Continue Reading →

Jerusalem


Author: Selma Lagerlöf
Publisher: Jazzybee Verlag
ISBN: 3849626113
Category:
Page: 512
View: 2805

Continue Reading →

Jerusalem ist der Titel eines zweibändigen Romans der schwedischen Schriftstellerin Selma Lagerlöf. Er erschien 1901 und 1902 und behandelt – ausgehend von einem realen Ereignis – das Schicksal einiger Bauern aus dem schwedischen Dalarna, die in Folge eines religiösen Erweckungserlebnisses nach Jerusalem auswandern, um sich dort einer von amerikanischen Sektenmitgliedern gegründeten Kolonie anzuschließen. (aus wikipedia.de) Die Serie "Meisterwerke der Literatur" beinhaltet die Klassiker der deutschen und weltweiten Literatur in einer einzigartigen Sammlung. Lesen Sie die besten Werke großer Schriftsteller,Poeten, Autoren und Philosophen auf Ihrem elektronischen Lesegerät. Dieses Werk bietet zusätzlich * Eine Biografie/Bibliografie des Autors.

Konflikt und Bewältigung

die Zerstörung der Grabeskirche zu Jerusalem im Jahre 1009
Author: Thomas Pratsch
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3110253518
Category: History
Page: 373
View: 3353

Continue Reading →

On September 28, 1009, Caliph al-Hakim had the Church of the Holy Sepulchre in Jerusalem destroyed. How did it come to this? What did it mean for contemporaries? Why were Jews persecuted as a result? Did it interrupt the stream of pilgrims to Jerusalem? What do we know about al-Hakim's personality? How was the crisis mastered? How was the church rebuilt? These are the questions considered in an interdisciplinary discourse by scholars of Arabic, Byzantine, Jewish, medieval and Nordic studies, as well as art historians and experts on the Christian East.