"In deinem Anschaun steh es gerettet zuletzt"

Rainer Maria Rilkes Duineser Elegien in systematischer Darstellung
Author: Sven Riedel
Publisher: Tectum - Der Wissenschaftsverlag
ISBN: N.A
Category:
Page: 125
View: 375

Continue Reading →

Rainer Maria Rilkes Duineser Elegien geh ren zu den am schwersten zug nglichen Werken der neueren deutschen Lyrik. Im zehnj hrigen Ringen um die Fertigstellung seines lyrischen Hauptwerkes spiegelt sich jene - existenzielle und k nstlerische - Verunsicherung wider, die f r die Zeit der Literarischen Moderne kennzeichnend ist. Die Duineser Elegien sind Rilkes poetische Antwort auf die konkreten lebensweltlichen Ver nderungen jener Epoche: Dem von ihm diagnostizierten Schwund der Dinge" - und mithin dem Schwinden des Menschlichen" - setzt er den dr ngenden Auftrag" zu ihrer k nstlerischen Verwandlung" entgegen. In einer Zeit, die keine transzendenten L sungen f r die gro en Daseinsfragen mehr anzubieten hat, f llt der Kunst die Aufgabe zu, den Menschen mit den Unausweichlichkeiten seiner Existenz zu vers hnen. Auf systematische Weise f hrt die vorliegende Untersuchung in die Themenwelt der Duineser Elegien ein. Neben den gro en Menschheitsthemen" Liebe, Tod und Bewusstsein gilt der Figur des Engels besondere Aufmerksamkeit. Der zweite Teil der Monographie dient der Erhellung der zentralen Strukturkonstituenten der Duineser Elegien (R umliches, Akustisches, Zyklisches) sowie der Analyse der darin subtil angewandten kommunikativen Strategien, die in der bisherigen Rilke-Forschung keine ausreichende Beachtung fanden.

Rainer Maria Rilke

Eine innere Biographie
Author: Else Buddeberg
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3476991997
Category: Science
Page: 579
View: 3529

Continue Reading →

Frühling


Author: Rainer Maria Rilke
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3458756701
Category: Fiction
Page: 118
View: 1165

Continue Reading →

Rainer Maria Rilke liebte den Frühling – und er war ein genauer Beobachter der Jahreszeit: vom ersten Schmetterling an einem Apriltag über einen auf den Rücken gefallenen Marienkäfer bis zu den Stiefmütterchen im Beet, die beizeiten zu früh aus der Erde kommen, „wie Kinder, die ausgeschlafen haben und durchaus nicht mehr im Bett bleiben wollen“. Er hörte genau hin, wenn Amsel, Fink, Meise, Lerche und Nachtigall freudig die neue Jahreszeit begrüßen. Die schönsten Texte des Dichters über den Frühling präsentiert dieses Buch.

Die schönsten Gedichte


Author: Rainer Maria Rilke
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3458768602
Category: Poetry
Page: 178
View: 3785

Continue Reading →

Rainer Maria Rilke ist einer der bedeutendsten Lyriker deutscher Sprache und erfreut sich bis heute einer ungebrochenen Popularität. Dichten ist für Rilke eine Art, die Welt zu erfassen und das Leben zu bewältigen – damit zieht er wie kein anderer besonders auch die jüngeren Generationen in den Bann. Seine einfühlsame, poetische Bildsprache und magische Sprachkraft haben ihn und seine Lyrik unsterblich gemacht. Dieser Band versammelt eine Auswahl der schönsten Gedichte aus Rilkes umfangreichem Gesamtwerk.

Duineser Elegien

Elegische Suche nach Sinn des Lebens und Zusammenhang
Author: Rainer Maria Rilke
Publisher: e-artnow
ISBN: 8027210100
Category: Poetry
Page: 45
View: 9814

Continue Reading →

Duineser Elegien ist der Titel einer Sammlung von zehn Elegien des Dichters Rainer Maria Rilke. Ihr Name leitet sich vom Schloss Duino bei Triest ab, wo Rilke 1912 Gast der Gräfin Marie von Thurn und Taxis-Hohenlohe war. Dort entstand die erste Elegie. Elegien changieren zwischen der Darstellung glücklicher Momente - wie beispielsweise in der Liebe -, und der Klage über allgemeine Probleme des menschlichen Bewusstseins. Rilkes ästhetischer Anspruch an die Elegien war die Zusammenführung der traditionellen Forme der Hymne und der Elegie. In den Duineser Elegien entwickelt er ein metaphysisches Weltbild. Der literarische Gehalt der Elegien erschöpft sich jedoch keineswegs in der Ausformulierung eines philosophischen Gedankens, sondern besteht zu einem wesentlichen Teil auch in der Form, in der dieser ausgedrückt wird. Daher kann die bloß paraphrasierende Inhaltsangabe dem Text nicht gerecht werden. Die Duineser Elegien beschäftigen sich mit den Widersprüchen der condition humaine, mit den Widersprüchen in der Existenzweise und den Existenzbedingungen des Menschen. Die menschliche Seinsweise ist für Rilke problematisch, weil die "selbstreflexive Gespaltenheit des menschlichen Bewußtseins", also die Möglichkeit, sich selbst zu betrachten, und die daraus resultierende Unsicherheit sowie das Wissen von Vergänglichkeit und Tod unbegreiflich ist. Rainer Maria Rilke (1875-1926) war ein Lyriker deutscher Sprache. Er gilt als einer der bedeutendsten Dichter der literarischen Moderne. Beeinflusst durch die Philosophen Schopenhauer und vor allem Nietzsche, deren Schriften er früh kennengelernt hatte, ist Rilkes Werk geprägt durch eine scharfe Kritik an der Jenseitsorientierung des Christentums und an einer einseitig naturwissenschaftlich-rationalen Weltdeutung.

Gesammelte Gedichte in einem Band

716 Titel: Die Sonette an Orpheus + Requiem + Das Marien-Leben + Duineser Elegien + Das Stundenbuch + Das Buch der Bilder + Neue Gedichte + Mir zur Feier + Engellieder + Lieder der Mädchen…
Author: Rainer Maria Rilke
Publisher: e-artnow
ISBN: 802682329X
Category: Poetry
Page: 1130
View: 1426

Continue Reading →

Dieses eBook: "Gesammelte Gedichte in einem Band" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen. Rainer Maria Rilke (1875-1926) war ein Lyriker deutscher Sprache. Das Stunden-Buch, benannt nach traditionellen Gebetbüchern des Mittelalters, bildet den ersten Höhepunkt des Frühwerkes und ist Ausdruck eines pantheistischen Gottesbildes. Mit seinen kunstvoll verschlungenen Reimbändern und seinem fließenden Rhythmus ist dieser Gedichtzyklus eines der Hauptwerke des literarischen Jugendstils. Aus den Werken der mittleren Phase zwischen 1902 und 1910 ragen vor allem die Neuen Gedichte hervor. Rilke wendet sich hier der Welt menschlicher Grunderfahrungen zu, nun aber nicht mehr indem er das Innenleben beobachtet, sondern in einer das Subjekt zurückdrängenden symbolischen Spiegelung dieses Innen in den erlebten Dingen. So entstehen seine "Dinggedichte", zu denen die Blaue Hortensie, Der Panther, Archaïsche Torso Apollos gehören, die den literarischen Symbolismus weiterentwickeln. Dieses Welterfassen bezieht ausdrücklich die schmerzvollen und fremden Aspekte des Lebens ein: Hässliches, Krankheit, Trieb und Tod. Im späten Werk (1912-22) verleiht er seiner Lebensbejahung in den Zyklen Duineser Elegien und Die Sonette an Orpheus poetische Gestalt und bezieht sich auf das ganze, Leben und Tod umgreifende Dasein. Die Gedichte der letzten Jahre zerfallen in unterschiedliche Gruppen: einerseits heiter-entspannte, oft lakonisch-pointierte Natur- und Landschaftsgedichte, andererseits poetisch kühne Experimente, die rein aus der Sprache herausgearbeitet sind. Inhalt: Mir zur Feier Engellieder Mädchen-Gestalten Lieder der Mädchen Gebete der Mädchen zu Maria Das Marien-Leben Das Stunden-Buch Duineser Elegien Requiem Das Buch der Bilder Neue Gedichte Der neuen Gedichte anderer Teil Gedichte von 1906 bis 1922 Die Sonette an Orpheus Erste Gedichte und mehr

Ein luftiger Austausch

das implizite Wissen vom Subjekt in den "Duineser Elegien" Rainer Maria Rilkes
Author: Karin Schulze
Publisher: Peter Lang Publishing
ISBN: 9783631406052
Category: Subjectivity in literature
Page: 212
View: 3487

Continue Reading →

Theorie lyrischen Ausdrucks

das unmarkierte Zwischen in Gedichten von Brentano, Eichendorff, Trakl und Rilke
Author: Stephan Jaeger
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Literary Criticism
Page: 384
View: 6312

Continue Reading →

Archaische Moderne

der Dichter, Architekt und Orgelbauer Hans Henny Jahnn
Author: Verein Hans Henny Jahnn 100
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Literary Criticism
Page: 401
View: 4183

Continue Reading →

Rilkes larische Landschaft

e. Deutung d. Gesamtwerkes mit bes. Bezug auf d. mittlere Periode
Author: Rudolf Eppelsheimer
Publisher: N.A
ISBN: 9783772506550
Category: Literary Criticism
Page: 255
View: 3898

Continue Reading →