How to DJ (properly)

The Art and Science of Playing Records
Author: Frank Broughton,Bill Brewster
Publisher: Random House
ISBN: 0593058119
Category: Disc jockeys
Page: 295
View: 7650

Continue Reading →

Everyone wants to be a DJ. Playing records and MP3s isn't rocket science, but there's a universe of difference between doing it and doing it well. DJing is like modelling: most people could have a stab at it, some can earn money doing it, but only a very few can become supermodels. This book both forms the perfect introduction for the novice who wants a pair of Technics turntables for Christmas and contains enough spot-on advice and advanced instruction to be valuable to more experienced DJs. Written in an opinionated and entertaining no-bullshit style, with a healthy dose of realism, it shatters some illusions about the dance industry and offers in return some powerfully inspiring visions as it explains the true rewards of the DJ's craft. Includes everything you will ever need to know, from illustrated tutorials on mixing techniques and styles, digital mixing, tips on buying the right equipment and records, advice from superstar DJs aplenty, plus how to make your own tracks and how to throw the best party. Now all you need is to get out of your bedroom and do it . . .

DJ-ing für Dummies


Author: John Steventon
Publisher: Wiley-VCH
ISBN: 9783527704170
Category: Music
Page: 378
View: 2578

Continue Reading →

Egal, ob Sie auf einer Hochzeit oder in einem angesagten Club Musik auflegen. In diesem Buch finden Sie das notwendige Rüstzeug für den erfolgreichen DJ-Auftritt: von der technischen Grundausstattung, über die Musikauswahl bis zum gelungenen Auftritt. John Steventon vermittelt Ihnen alle DJ-Techniken, den richtigen Einsatz der Technik und welches Medienformat sich für welchen Zweck eignet. Er zeigt Ihnen, wie Sie Musik für Ihren Auftritt auswählen und die Musik mixen. Und da es auf die richtige Performance beim DJ-ing ankommt, erhalten Sie viele Insidertipps aus dem Leben eines DJs: wie Sie sich und Ihr Talent als DJ richtig verkaufen, wie Sie ein überzeugendes Demo erstellen und wie Sie für Ihre DJ-Künste werben.

How to DJ Right

The Art and Science of Playing Records
Author: Frank Broughton,Bill Brewster
Publisher: Grove/Atlantic, Inc.
ISBN: 9780802199744
Category: Music
Page: 288
View: 5559

Continue Reading →

DJs have gone from being underpaid live jukeboxes to becoming premier entertainers, producers, businessmen, and musicians capable of commanding admiration from thousands and earning serious money. Bill Brewster and Frank Broughton's Last Night a DJ Saved My Life was the definitive history of the DJ. Now they gather their mastery of the artistic and technical aspects of being a DJ into a clear, accessible, and entertaining guide. How to DJ is the perfect guide -- from the most basic keys to establishing a music collection and a distinctive sound, to elementary record-spinning, to the complex skills of scratching, hot-mixing, and beat-juggling, as well as the inimitable art of creating an evening of sound that is perfectly timed, balanced, and unforgettable. Diagrams throughout illustrate phrases, beat timing, and song structure with no reliance on music theory, and resource lists recommend everything from which songs are best (and most fun) to learn with, to good sources for building a library of disks, CDs, and MP3s. For those who want to turn pro, the authors give sage advice on the vagaries of the club and music business. Short quotes, anecdotes, and photos of famous DJs such as Grandmaster Flash and Derrick Carter are featured.

The Design of Everyday Things

Psychologie und Design der alltäglichen Dinge
Author: Norman Don
Publisher: Vahlen
ISBN: 3800648105
Category: Business & Economics
Page: 320
View: 4958

Continue Reading →

Apple, Audi, Braun oder Samsung machen es vor: Gutes Design ist heute eine kritische Voraussetzung für erfolgreiche Produkte. Dieser Klassiker beschreibt die fundamentalen Prinzipien, um Dinge des täglichen Gebrauchs umzuwandeln in unterhaltsame und zufriedenstellende Produkte. Don Norman fordert ein Zusammenspiel von Mensch und Technologie mit dem Ziel, dass Designer und Produktentwickler die Bedürfnisse, Fähigkeiten und Handlungsweisen der Nutzer in den Vordergrund stellen und Designs an diesen angepasst werden. The Design of Everyday Things ist eine informative und spannende Einführung für Designer, Marketer, Produktentwickler und für alle an gutem Design interessierten Menschen. Zum Autor Don Norman ist emeritierter Professor für Kognitionswissenschaften. Er lehrte an der University of California in San Diego und der Northwest University in Illinois. Mitte der Neunzigerjahre leitete Don Norman die Advanced Technology Group bei Apple. Dort prägte er den Begriff der User Experience, um über die reine Benutzbarkeit hinaus eine ganzheitliche Erfahrung der Anwender im Umgang mit Technik in den Vordergrund zu stellen. Norman ist Mitbegründer der Beratungsfirma Nielsen Norman Group und hat unter anderem Autohersteller von BMW bis Toyota beraten. „Keiner kommt an Don Norman vorbei, wenn es um Fragen zu einem Design geht, das sich am Menschen orientiert.“ Brand Eins 7/2013 „Design ist einer der wichtigsten Wettbewerbsvorteile. Dieses Buch macht Spaß zu lesen und ist von größter Bedeutung.” Tom Peters, Co-Autor von „Auf der Suche nach Spitzenleistungen“

Schneller, höher, lauter

Virtuosität in populären Musiken
Author: Thomas Phleps (verst.)
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839435927
Category: Music
Page: 188
View: 1646

Continue Reading →

Der Zusammenhang zwischen Virtuosität und Popularität scheint - denkt man an Musiker wie Jimi Hendrix, Charlie Parker oder auch den »Fernsehgeiger« David Garrett - auf der Hand zu liegen. Aber die Sache ist komplexer und widersprüchlicher als erwartet: Virtuosität ist konstitutiv für zahlreiche populäre Musiken von Jazz über Bluegrass und Metal bis zum HipHop. Zugleich kann fehlende instrumentale oder vokale Technik als Ausweis von Authentizität gelten. Und mitunter soll Virtuosität populäre Rezeptionsmodi geradezu verhindern. Die Beiträge des Bandes fragen: Worin gründet die Faszination an und der Argwohn gegenüber der Virtuosität - geht es vor allem um das zirzensische Element, das in Ausdrücken wie »Griffbrettakrobat« oder »Tastenzauberer« durchscheint? Und: Welche Parallelen und Unterschiede zum Diskurs innerhalb der »E«-Musik lassen sich beobachten? Gibt es eine spezifische Virtuosität der populären Musik oder tendiert virtuose Musik generell zur Popularität?

Gefühlter Groove

Kollektivität zwischen Dancefloor und Bühne
Author: Sebastian Matthias
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839440882
Category: Performing Arts
Page: 214
View: 7489

Continue Reading →

Allwöchentlich strömen Besucher in Clubs mit elektronischer Tanzmusik und suchen das intensive kollektive Rhythmuserlebnis: den gefühlten Groove. Doch wie leiten verknüpfte Synchronisierungsprozesse - nicht nur im Clubtanz, sondern auch in der zeitgenössischen Bühnentanzkunst - die Bewegungen der Tanzenden? Sebastian Matthias entwirft in seiner künstlerischen Forschung Kategorien zur Erfassung von Gruppendynamiken, die einerseits auf Choreographien für die Bühne und andererseits auf Bewegungsanalysen in Elektroclubs basieren. In der Vielzahl der Bewegungsmuster auf der Tanzfläche ist er dem pluralistisch organisierten, potentiell endlosen choreographischen Groove auf der Spur.

Playing with Something That Runs

Technology, Improvisation, and Composition in DJ and Laptop Performance
Author: Mark J. Butler
Publisher: Oxford University Press
ISBN: 0199912262
Category: Music
Page: 280
View: 8566

Continue Reading →

Winner of the 2015 PMIG Outstanding Publication Award from the Society of Music Theory The DJs and laptop performers of electronic dance music use preexistent elements such as vinyl records and digital samples to create fluid, dynamic performances. These performances are also largely improvised, evolving in response to the demands of a particular situation through interaction with a dancing audience. Within performance, musicians make numerous spontaneous decisions about variables such as which sounds they will play, when they will play them, and how they will be combined with other sounds. Yet the elements that constitute these improvisations are also fixed in certain fundamental ways: performances are fashioned from patterns or tracks recorded beforehand, and in the case of DJ sets, these elements are also physical objects (vinyl records). In Playing with Something That Runs, author Mark J. Butler explores these improvised performances, revealing the ways in which musicians utilize seemingly invariable prerecorded elements to create novel improvisations. Based on extensive interviews with musicians in their studios, as well as in-depth studies of particular mediums of performance, including both DJ and laptop sets, Butler illustrates the ways in which technologies, both material and musical, are used in performance and improvisation in order to make these transformations possible. An illuminating look at the world of popular electronic-music performance, Playing with Something that Runs is an indispensable resource for electronic dance musicians and fans as well as scholars and students of popular music.

The Record Players

The Story of Dance Music Told by History's Greatest DJs
Author: Bill Brewster,Frank Broughton
Publisher: Random House
ISBN: 0753540681
Category: Disc jockeys
Page: 475
View: 1328

Continue Reading →

This book is a tribute to the obsessives, the playboys, the musical eccentrics who founded the craft of DJing. They developed wild new techniques for performing with recorded music, and revolutionised the way we create and enjoy it. They gave us new ways to have the times of our lives and built a worldwide industry of nightlife and dance music. From unsung pioneers to overheated superstars, these are the people who made playing records matter. The Record Players includes in-depth interviews with 50 of history's most significant DJs, including Fabio, Derrick May, Jeff Mills, Cool Herc, John Peel, Grandmaster Flash, DJ Shadow, Paul Oakenfold, Norman Cook, Pete Tong, Tiesto, Dreem Teem, Jeff Dexter and many more.

DJ Culture in the Mix

Power, Technology, and Social Change in Electronic Dance Music
Author: Bernardo Attias,Anna Gavanas,Hillegonda Rietveld
Publisher: Bloomsbury Publishing USA
ISBN: 1623564379
Category: Music
Page: 336
View: 8719

Continue Reading →

The DJ stands at a juncture of technology, performance and culture in the increasingly uncertain climate of the popular music industry, functioning both as pioneer of musical taste and gatekeeper of the music industry. Together with promoters, producers, video jockeys (VJs) and other professionals in dance music scenes, DJs have pushed forward music techniques and technological developments in last few decades, from mashups and remixes to digital systems for emulating vinyl performance modes. This book is the outcome of international collaboration among academics in the study of electronic dance music. Mixing established and upcoming researchers from the US, Canada, the UK, Germany, Austria, Sweden, Australia and Brazil, the collection offers critical insights into DJ activities in a range of global dance music contexts. In particular, chapters address digitization and performativity, as well as issues surrounding the gender dynamics and political economies of DJ cultures and practices.

Unendlicher Spaß

Infinite Jest. Roman
Author: David Foster Wallace
Publisher: Kiepenheuer & Witsch
ISBN: 3462305379
Category: Fiction
Page: 1552
View: 6408

Continue Reading →

Der Kultroman als eBook! »Unendlicher Spaß vereint literarische Innovation und Lesbarkeit auf eigene, unerhörte, markerschütternde Weise.« Frankfurter Allgemeine Zeitung »Unendlicher Spa߫ – so nannte James Incandenza seinen Film, der Menschen, die ihn anschauen, so verhext, dass sie sich nicht mehr von ihm lösen können und dabei verdursten und verhungern. Sein Sohn Hal, ein Tenniswunderkind mit außergewöhnlichen intellektuellen Fähigkeiten, studiert an der Enfield Tennis Academy (ETA), die von seinem Vater gegründet wurde. Hier sowie im nahe gelegenen Ennet-House, einem Entziehungsheim für Drogenabhängige, spielt ein Teil der überbordenden Handlung, die jeden literarischen Kosmos sprengt – in einem leicht in die Zukunft versetzten Amerika, das mit Kanada und Mexiko die »Organisation der nordamerikanischen Nationen« bildet und von radikalen Separatisten in Kanada bekämpft wird. 1996 erschien »Infinite Jest« in den USA und machte David Foster Wallace über Nacht zum Superstar der Literaturszene. Nicht allein der schiere Umfang, sondern vor allem die sprachliche Kreativität, die ungeheure Themenvielfalt, die treffsichere Gesellschaftskritik, scharfe Analyse sowie der Humor machen den Roman zum Meilenstein der amerikanischen Literatur. Namhafte Autoren von Dave Eggers bis Jonathan Franzen sehen in diesem Buch ein Vorbild für ihr Schaffen. Ulrich Blumenbach hat sechs Jahre lang an der Übersetzung gearbeitet, und seine kongeniale Übertragung ins Deutsche wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

DJ Culture

Diskjockeys und Popkultur
Author: Ulf Poschardt
Publisher: Tropen
ISBN: 3608108149
Category: Music
Page: 559
View: 678

Continue Reading →

»DJ Culture« erzählt die Geschichte der Popkultur als Geschichte der Diskjockeys – von den ersten Radio-DJs der 30er Jahre bis heute. DJs sind die Helden und geheimen Vorbilder unserer Kultur. Aus Altem schaffen sie Neues: unpathetisch, cool, revolutionär. Im Juli 1877 brüllte Thomas Edison sein erstes »Hallo« in ein Telefonmundstück und ließ den Lärm von einem Phonographen aufzeichnen. So begann die Geschichte des Plattenspielers, den der DJ zu einer Revolution in der Popmusik nutzen sollte, bis hin zum Spätkapitalisten-Phänomen des Hyper-DJs. Neil Tennant von den Pet Shop Boys ist sich ganz sicher: »Auf Dauer sind zwei Plattenspieler und ein Mischpult aufregender als fünf Gitarrensaiten.« Diese aktualisierte Ausgabe zum 20. Jahrestag der Erstveröffentlichung wurde um ein Nachwort des wichtigsten DJs unserer Zeit, DJ Westbam, ergänzt.

Die Glasmenagerie

ein Spiel der Erinnerungen
Author: Tennessee Williams
Publisher: N.A
ISBN: 9783596271092
Category:
Page: 111
View: 2284

Continue Reading →

Musicians' & Songwriters' Yearbook 2008


Author: Jonathan Little,Katie Chatburn
Publisher: A&C Black
ISBN: 9780713684728
Category: Music
Page: 352
View: 6803

Continue Reading →

This essential 'black book' to the music industry lists contact names and vital practical advice for producing, selling and performing your music. This expanded edition includes new articles on: How to Approach a Performance, How Vocal Performers Communicate, Recording Acoustic Instruments, The Basics of DJ Technique, The Role of the Musical Director, The A&R Department and Setting up a Studio. Includes information on the Flow of Royalties, New Business Models for Deriving Income, Music industry acronyms and terminology. Among the many expert contributors: Pete Kirtley, Ivor Novello winning songwriter and producer (Spice Girls, Misteeq, Gareth Gates), Steve Levine, Grammy Award winning producer (Culture Club, The Beach Boys), Colin Emmanual, Producer (Jamelia), Jim Jomoa, professional DJ, Ben Challis, music lawyer (Glastonbury), Keith Lowde, Former Deputy Chairman, Music Copyright Protection Society, Sharon Woolf, songwriter and vocalist (Fatboy Slim, Liberty X), JoJo Gould, Editor of Music Business Journal, Jen Moss, Music Consultant (Boosey & Hawkes), Adrian Winman, Record and Games Producer. The foreword is by John Kennedy (Chairman & CEO, International Federation of the Phonographic Industry).

Verteilte Systeme

Prinzipien und Paradigmen
Author: Andrew S. Tanenbaum,Maarten van Steen
Publisher: N.A
ISBN: 9783827372932
Category: Distributed processing
Page: 761
View: 7502

Continue Reading →

Der Staat (illustriert)


Author: Platon
Publisher: Clap Publishing, LLC.
ISBN: 1635372755
Category:
Page: N.A
View: 1263

Continue Reading →

„Der Staat“ ist ein Werk des griechischen Philosophen Platon, in dem über die Gerechtigkeit und ihre mögliche Verwirklichung in einem idealen Staat diskutiert wird. An dem fiktiven, literarisch gestalteten Dialog beteiligen sich sieben Personen, darunter Platons Brüder Glaukon und Adeimantos und der Redner Thrasymachos. Platons Lehrer Sokrates ist die Hauptfigur. Weitere Anwesende hören lediglich zu.

Der Klang der Familie

Berlin, Techno und die Wende
Author: Felix Denk,Sven von Thülen
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518753002
Category: Music
Page: 423
View: 5951

Continue Reading →

Nach dem Sturz der Mauer stehen überall in Berlin ungenutzte Flächen und Gebäude bereit, mit neuem Leben gefüllt zu werden. Die Besitzverhältnisse sind ungeklärt, und so erobert die Szene aus beiden Teilen der Stadt die neuen Freiräume. Clubs, Galerien, Ateliers und Studios entstehen – oft nur für wenige Wochen. Bald schon ist Berlin Epizentrum einer neuen Kultur, lockt mit Clubs wie dem Tresor und dem E-Werk Tausende Anhänger aus aller Welt an. Sie tanzen in Gasmaske oder Schweißerbrille die Nacht hindurch zum Presslufthammersound bisher unbekannter DJs aus Detroit. Unter ihnen auch Schriftsteller, Künstler, Fotografen und Designer. Mit 180 BPM breitete sich in Berlin kurz nach der Wende die Jugendkultur aus, die Ost und West vereinte: Techno. DJs, Clubmacher, Musikproduzenten, Türsteher und Szenegestalten, Menschen aus der Mitte der Bewegung und von ihren Rändern, sie alle kommen in »Klang der Familie« zu Wort und lassen eine Zeit lebendig werden, in der alles möglich schien.

White tears : Roman


Author: Hari Kunzru
Publisher: N.A
ISBN: 9783954380787
Category:
Page: 352
View: 958

Continue Reading →

Seth und Carter sind Musikproduzenten in New York. Tagtäglich streift Seth auf der Suche nach neuen Tönen durch die Stadt. Dabei nimmt er am Washington Square Park zufällig eine unbekannte Stimme auf, die für wenige Augenblicke einen Blues-Song intoniert. Im Studio säubert er die Tonspur der Aufnahme und sampelt sie mit anderen Tonfragmenten. Aus Spaß schreibt Carter das Stück dem fiktiven Interpreten Charlie Shaw zu und stellt es mit dem Hinweis, die Aufnahme stamme aus dem Jahr 1928, ins Netz. Unter Sammlern alter Bluesplatten wird der Song im Nu zu einer viralen Sensation. Doch dann werden Carter und Seth von einem Mann kontaktiert, der behauptet, Charlie Shaw habe tatsächlich gelebt, und kurze Zeit später wird Carter von Unbekannten auf offener Straße angegriffen und schwer verletzt. Während er im Koma liegt, macht sich Seth zusammen mit Carters Schwester Leonie auf den Weg in den tiefen Süden der USA, um dort dem Geheimnis des vermeintlich fiktiven Songs auf die Spur zu kommen. Es wird eine Reise in die Vergangenheit, wo der Tod allgegenwärtig ist ...(Quelle: buchhandel.de).