From Habits to Social Structures

Pragmatism and Contemporary Social Theory
Author: Antti Gronow
Publisher: Peter Lang Pub Incorporated
ISBN: 9783631615744
Category: Social Science
Page: 149
View: 6301

Continue Reading →

Pragmatism has experienced a renaissance in social theory in recent years. This is no wonder since the so-called classical pragmatists, especially John Dewey and George Herbert Mead, outlined a highly original theory of social life. This book builds on pragmatist ideas and argues that social structures are first and foremost based on habitualized action. Thus, the insights of Dewey and Mead have profound implications for the way in which we think about many of the fundamental issues in social theory. These insights are discussed, for example, in relation to contemporary debates on the nature of intersubjectivity, institutions, the public and Pierre Bourdieu's concept of habitus. The book shows that pragmatism offers a naturalist, action-centered way of conceptualizing culture and social structures.

Changing Bodies

Habit, Crisis and Creativity
Author: Chris Shilling
Publisher: SAGE
ISBN: 0857026585
Category: Social Science
Page: 216
View: 7308

Continue Reading →

Where are we at with studies of Body & Society? What are the key accomplishments in the field? This book provides the clearest and most comprehensive account of work in this area to date. Based on a novel theory of action it surveys the terrain by arguing that human identity, social relationships and moral figurations develop as a result of people living in and seeking to reach beyond the limits of their bodily being. From this starting point the author undertakes a series of studies on sport, transgenderism, migration, illness, survival and belief which illuminate the relationship between bodily change and action. The book provides an unrivalled survey of theory and empirical research and explores the hitherto neglected tradition of American 'body studies'. Wide in scope, systematic and incisive the book represents a landmark addition to the field of studies in body and society.

Society as semiosis

neostructuralist theory of culture and society
Author: Risto Heiskala
Publisher: Peter Lang Pub Inc
ISBN: N.A
Category: Literary Criticism
Page: 387
View: 4757

Continue Reading →

Frankfurt/M., Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien. Action theory, phenomenological sociology, pragmatism and (post)structuralism are often seen as mutually exclusive currents of meaning analysis. This book shows that these traditions are actually complementary, and builds a neostructuralist synthesis on this finding. It also outlines the implications of this cultural theoretical synthesis for the field of the social theory. What emerges is a variant of the theory of practice, habit and structuration of society. It shares the contemporary common belief that social theory should be based on cultural theory. Its distinctive mark is that this is done is systematic semiotic terms within a conception which provides mediation between the two most influential schools of semiotics, namely Charles Peirce's American pragmatism and Ferdinand de Saussure's French structuralism. Contents: Critique of Action Theory and Phenomenological Sociology: Meaning and Rational Action in Weber's Sociology -Quarrelling Heirs: Parsons and Schutz - Meaning and Intentional Acts: Schutz's Phenomenological Sociology - Ethnomethodology: Garfinkel's Reconstruction of Schutz and Parsons - From Intentional Action to Structuralism - Neostructuralist Theory of Culture: Saussure's Structuralism Reconstructed - The Specificity of the Saussurean Approach - Neostructuralist Semiotics - Towards a Neostructuralist Social Theory: The Levels of Cultural Analysis - Beyond the Culture/Society Split - Symbolic Signs, Socialization, and the Sacred - Power - Conclusion.

International Encyclopedia of the Sociology of Education


Author: Lawrence J. Saha
Publisher: Pergamon Press
ISBN: N.A
Category: Education
Page: 961
View: 9126

Continue Reading →

"This book provides a state-of-the-art resource, for an international audience, of the cumulative results of research and to identify the substantive developments which will take the sociological study of educaion into the next century. This encyclopedia presents the full range of paradigms, theoretical points of view, together with many research methodologies." --Cover.

Handbuch Pragmatismus


Author: Michael G. Festl
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3476045579
Category: Philosophy
Page: 390
View: 6060

Continue Reading →

Das Handbuch bietet einen umfassenden und verlässlichen Überblick über die Philosophie des Pragmatismus. Als eine jeglichem Dogmatismus feindlich gegenüberstehende Denkhaltung kann man den Pragmatismus als besonders geeignet ansehen, einen philosophischen Beitrag zur Lösung vielschichtiger Probleme der globalisierten Welt zu leisten. Das Handbuch ist in sechs inhaltliche Teile gegliedert. Ausgehend von den klassischen Denkern und damit den philosophischen Grundlagen des Pragmatismus, stehen inhaltlich-thematische Fragestellungen im Fokus sowie Positionen vor allem gegenwärtiger pragmatistischer Denkerinnen und Denker. Das Handbuch wird durch ein Kapitel beschlossen, das sich mit ausgewählten aktuellen philosophischen und gesellschaftlichen Themen und Herausforderungen beschäftigt und das die theoretischen Beiträge skizziert, die auf Basis des Pragmatismus hierzu gerade entwickelt werden.

Philosophie des Geldes


Author: Georg Simmel
Publisher: FV Éditions
ISBN: 2366687516
Category: Philosophy
Page: 400
View: 7936

Continue Reading →

"Das Geld steht vermöge der Abstraktheit seiner Form jenseits aller bestimmten Beziehungen zum Raum: Es kann seine Wirkungen in die weitesten Fernen erstrecken, ja, es ist gewissermaßen in jedem Augenblick der Mittelpunkt eines Kreises potenzieller Wirkungen." G. Simmel Inhaltsverzeichnis : . Wert und Geld . Der Substanzwert des Geldes . Das Geld in den Zweckreihen . Die individuelle Freiheit . Das Geldäquivalent personaler Werte . Der Stil des Lebens

Handlung und Erfahrung

Das Erbe von Historismus und Pragmatismus und die Zukunft der Sozialtheorie
Author: Bettina Hollstein,Matthias Jung,Wolfgang Knöbl
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593394057
Category: Social Science
Page: 381
View: 5336

Continue Reading →

Bei der Herausbildung des modernen sozialtheoretischen Denkens haben zwei Theorieströmungen eine zentrale Rolle gespielt: der amerikanische Pragmatismus und die deutsche Tradition des Historismus. Eine Zusammenführung der beiden damals unverbundenen Strömungen, so die These des Bandes, wäre historisch höchst fruchtbar gewesen. Die Autoren zeigen, wie eine vergleichende Bezugnahme noch heute revitalisierend auf die aktuelle Sozialtheorie und die empirischen Forschungsprogramme des Sozialen wirkt.

Die Street Corner Society

Die Sozialstruktur eines Italienerviertels
Author: William Foote Whyte
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3110809648
Category: Social Science
Page: 403
View: 4443

Continue Reading →

Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie


Author: Max Weber
Publisher: N.A
ISBN: 9783958010970
Category:
Page: 584
View: 8229

Continue Reading →

Ein Klassiker der Religions- und Sozialwissenschaft: Max Webers dreibandiges Werk zur Religionssoziologie beschaftigt sich mit dem Einfluss der Weltreligionen auf Gesellschaftssysteme. Im ersten Band beantwortet Weber die zentrale Frage nach dem Zusammenhang zwischen Religion und Wirtschaft und formuliert die bahnbrechende und vielfach diskutierte Protestantismusthese. Der deutsche Soziologe und Okonom Max Weber gehort zu den einflussreichsten Denkern des 19. Jahrhunderts; seine Essays zu den wichtigsten Studien der modernen Soziologie. Die weiteren Bande dieser Trilogie sind erhaltlich unter den ISBN 978-3-95801-099-4 (Bd. 2) und 978-3-95801-156-4 (Bd. 3).

Die Großstädte und das Geistesleben


Author: Georg Simmel
Publisher: Musaicum Books
ISBN: 802721386X
Category: Social Science
Page: 47
View: 9382

Continue Reading →

Die Großstädte und das Geistesleben ist ein 1903 erschienener Aufsatz des Soziologen Georg Simmel, mit dem dieser die Grundlagen der Stadtsoziologie schuf. Das tiefste Problem des modernen Lebens ist nach Georg Simmel der Anspruch des Individuums nach der Selbstständigkeit und Eigenart seines Daseins gegen die Übermächte der Gesellschaft, das geschichtlich Ererbte der äußerlichen Kultur und Technik des Lebens zu bewahren. Der Großstädter ist - im Gegensatz zum Kleinstädter - einer "Steigerung des Nervenlebens" ausgesetzt. Darin besteht die Basis für den Typus großstädtischer Individualität. Georg Simmel (1858-1918) war ein deutscher Philosoph und Soziologe. Er leistete wichtige Beiträge zur Kulturphilosophie, war Begründer der "formalen Soziologie" und der Konfliktsoziologie. Simmel stand in der Tradition der Lebensphilosophie, aber auch der des Neukantianismus.