Dispossessed Lives

Enslaved Women, Violence, and the Archive
Author: Marisa J. Fuentes
Publisher: University of Pennsylvania Press
ISBN: 0812293002
Category: History
Page: 232
View: 9477

Continue Reading →

In the eighteenth century, Bridgetown, Barbados, was heavily populated by both enslaved and free women. Marisa J. Fuentes creates a portrait of urban Caribbean slavery in this colonial town from the perspective of these women whose stories appear only briefly in historical records. Fuentes takes us through the streets of Bridgetown with an enslaved runaway; inside a brothel run by a freed woman of color; in the midst of a white urban household in sexual chaos; to the gallows where enslaved people were executed; and within violent scenes of enslaved women's punishments. In the process, Fuentes interrogates the archive and its historical production to expose the ongoing effects of white colonial power that constrain what can be known about these women. Combining fragmentary sources with interdisciplinary methodologies that include black feminist theory and critical studies of history and slavery, Dispossessed Lives demonstrates how the construction of the archive marked enslaved women's bodies, in life and in death. By vividly recounting enslaved life through the experiences of individual women and illuminating their conditions of confinement through the legal, sexual, and representational power wielded by slave owners, colonial authorities, and the archive, Fuentes challenges the way we write histories of vulnerable and often invisible subjects.

Zwischen mir und der Welt


Author: Ta-Nehisi Coates
Publisher: Hanser Berlin
ISBN: 3446251952
Category: Political Science
Page: 240
View: 4219

Continue Reading →

Wenn in den USA schwarze Teenager von Polizisten ermordet werden, ist das nur ein Problem von individueller Verfehlung? Nein, denn rassistische Gewalt ist fest eingewebt in die amerikanische Identität – sie ist das, worauf das Land gebaut ist. Afroamerikaner besorgten als Sklaven seinen Reichtum und sterben als freie Bürger auf seinen Straßen. In seinem schmerzhaften, leidenschaftlichen Manifest verdichtet Ta-Nehisi Coates amerikanische und persönliche Geschichte zu einem Appell an sein Land, sich endlich seiner Vergangenheit zu stellen. Sein Buch wurde in den USA zum Nr.-1-Bestseller und ist schon jetzt ein Klassiker, auf den sich zukünftig alle Debatten um Rassismus beziehen werden.

Colonial Complexions

Race and Bodies in Eighteenth-Century America
Author: Sharon Block
Publisher: University of Pennsylvania Press
ISBN: 0812250060
Category: History
Page: 232
View: 744

Continue Reading →

How did descriptions of individuals' appearance reinforce emergent categories of race? In Colonial Complexions, more than 4000 advertisements for runaway slaves and servants reveal how colonists transformed seemingly observable characteristics into racist reality.

The Oxford Handbook of American Women's and Gender History


Author: Ellen Hartigan-O'Connor,Lisa G. Materson
Publisher: Oxford University Press
ISBN: 019090657X
Category: History
Page: 640
View: 1417

Continue Reading →

From the first European encounters with Native American women to today's crisis of sexual assault, The Oxford Handbook of American Women's and Gender History boldly interprets the diverse history of women and how ideas about gender shaped their access to political and cultural power in North America. Over twenty-nine chapters, this handbook illustrates how women's and gender history can shape how we view the past, looking at how gender influenced people's lives as they participated in migration, colonialism, trade, warfare, artistic production, and community building. Theoretically cutting edge, each chapter is alive with colorful historical characters, from young Chicanas transforming urban culture, to free women of color forging abolitionist doctrines, Asian migrant women defending the legitimacy of their marriages, and transwomen fleeing incarceration. Together, their lives constitute the history of a continent. Leading scholars across multiple generations demonstrate the power of innovative research to excavate a history hidden in plain sight. Scrutinizing silences in the historical record, from the inattention to enslaved women's opinions to the suppression of Indian women's involvement in border diplomacy, the authors challenge the nature of historical evidence and remap what counts in our interpretation of the past. Together and separately, these essays offer readers a deep understanding of the variety and centrality of women's lives to all dimensions of the American past, even as they show that the boundaries of "women," "American," and "history" have shifted across the centuries.

Scarlet and Black

Slavery and Dispossession in Rutgers History
Author: Marisa J. Fuentes,Deborah Gray White
Publisher: Rutgers University Press
ISBN: 0813592100
Category: History
Page: 222
View: 2601

Continue Reading →

The 250th anniversary of the founding of Rutgers University is a perfect moment for the Rutgers community to reconcile its past, and acknowledge its role in the enslavement and debasement of African Americans and the disfranchisement and elimination of Native American people and culture. Scarlet and Black documents the history of Rutgers’s connection to slavery, which was neither casual nor accidental—nor unusual. Like most early American colleges, Rutgers depended on slaves to build its campuses and serve its students and faculty; it depended on the sale of black people to fund its very existence. Men like John Henry Livingston, (Rutgers president from 1810–1824), the Reverend Philip Milledoler, (president of Rutgers from 1824–1840), Henry Rutgers, (trustee after whom the college is named), and Theodore Frelinghuysen, (Rutgers’s seventh president), were among the most ardent anti-abolitionists in the mid-Atlantic. Scarlet and black are the colors Rutgers University uses to represent itself to the nation and world. They are the colors the athletes compete in, the graduates and administrators wear on celebratory occasions, and the colors that distinguish Rutgers from every other university in the United States. This book, however, uses these colors to signify something else: the blood that was spilled on the banks of the Raritan River by those dispossessed of their land and the bodies that labored unpaid and in bondage so that Rutgers could be built and sustained. The contributors to this volume offer this history as a usable one—not to tear down or weaken this very renowned, robust, and growing institution—but to strengthen it and help direct its course for the future. The work of the Committee on Enslaved and Disenfranchised Population in Rutgers History. Visit the project's website at http://scarletandblack.rutgers.edu

Gorbatschow

Der Mann und seine Zeit
Author: William Taubman
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 3406700454
Category: Biography & Autobiography
Page: 935
View: 6311

Continue Reading →

Im Ausland verehrt und bewundert als der Mann, der das Tor zu einem neuen Zeitalter aufstieß, gilt er bei seinen Landsleuten als Schwächling und Totengräber des sowjetischen Imperiums: Michail Gorbatschow ist für die einen ein überragender Staatsmann und für die anderen ein Versager. Pulitzerpreisträger William Taubman legt nun die grundlegende Biographie dieser Jahrhundertgestalt vor – akribisch recherchiert, fundiert im Urteil und fesselnd geschrieben. Als Michail Gorbatschow 1985 mit 54 Jahren jüngster Generalsekretär in der Geschichte der KPdSU wurde, war die Sowjetunion eine von zwei Supermächten. Doch nur vier Jahre später hatten Perestroika und Glasnost die Sowjetunion für immer verändert und Gorbatschow mehr Feinde als Freunde. Seine Politik beendete den Kalten Krieg. Doch im Jahr darauf musste er nach einem gescheiterten Putsch – ohne es zu wollen – dem Kollaps jenes Imperiums zuschauen, das er zu retten versucht hatte. William Taubman schildert in seinem Buch, wie ein Bauernjunge vom Lande es bis an die Spitze im Kreml bringt, sich mit Amerikas erzkonservativem Präsidenten Ronald Reagan anfreundet und es der UdSSR und dem Ostblock erlaubt, sich aufzulösen, ohne Zuflucht zur Gewalt zu nehmen. Wer war dieses „Rätsel Gorbatschow“ – ein wahrhaft großer Politiker oder ein Mann, der an seinen eigenen Fehlern scheiterte und an Mächten, gegen die er nicht gewinnen konnte?

Europadämmerung

Ein Essay
Author: Ivan Krastev
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518752189
Category: Political Science
Page: 143
View: 5170

Continue Reading →

Nach 1989 waren Landkarten plötzlich nicht länger in Mode. Die Grenzen sollten geöffnet werden für Menschen, Güter, Kapital und Ideen. An die Stelle der alten Karten traten Graphiken, welche die ökonomische Verflechtung innerhalb der EU illustrierten. Heute erleben wir einen ideologischen Gezeitenwechsel: Wo die Mehrheit der Europäer noch vor einigen Jahren optimistisch auf die Globalisierung blickte, empfinden sie Migration und die Rückkehr der Geopolitik als Quelle der Unsicherheit. Ivan Krastev untersucht die Ursachen für diesen Wandel und erörtert, welche Formen die europäische Desintegration annehmen könnte. Ein Zerfall der EU, so Krastev, wäre eine Tragödie, die den Kontinent zu internationaler Bedeutungslosigkeit verurteilen würde.

Homo sacer

Die souveräne Macht und das nackte Leben
Author: Giorgio Agamben
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 351878420X
Category: Philosophy
Page: 224
View: 6476

Continue Reading →

Der homo sacer ist die Verkörperung einer archaischen römischen Rechtsfigur: Zwar durfte er straflos getötet, nicht aber geopfert werden, was auch seine Tötung sinnlos und ihn gleichsam unberührbar machte – woraus sich der Doppelsinn von sacer als ›verflucht‹ und ›geheiligt‹ ableitet. Giorgio Agamben stellt im Anschluß an Foucault und als philosophische Korrektur von dessen Konzept der Biopolitik die These auf, daß Biopolitik, indem sie den Menschen auf einen biologischen Nullwert zurückzuführen versucht, das nackte Leben zum eigentlichen Subjekt der Moderne macht. Ausgehend von Carl Schmitts Souveränitätskonzept, kommt Agamben zu einer Interpretation des Konzentrationslagers als »nomos der Moderne«, wo Recht und Tat, Regel und Ausnahme, Leben und Tod ununterscheidbar werden. In den zwischen Leben und Tod siechenden Häftlingen, aber auch in den Flüchtlingen von heute sieht er massenhaft real gewordene Verkörperungen des homo sacer und des nackten Lebens. Die philosophische Begründung dessen, daß diese Möglichkeit keineswegs nur historisch ist, hat eine Diskussion entfacht, die weit über Italien und Europa hinausreicht.

Licht aus dem Osten

Eine neue Geschichte der Welt
Author: Peter Frankopan
Publisher: Rowohlt Verlag GmbH
ISBN: 3644122814
Category: History
Page: 944
View: 6754

Continue Reading →

«‹Eine neue Geschichte der Welt› – dieses Buch verdient den Titel voll und ganz.» Peter Frankopan lehrt uns, die Geschichte neu zu sehen – indem er nicht Europa, sondern den Nahen und Mittleren Osten zum Ausgangspunkt macht. Hier entstanden die ersten Hochkulturen und alle drei monotheistischen Weltreligionen; ein Reichtum an Gütern, Kultur und Wissen, der das Alte Europa seit jeher sehnsüchtig nach Osten blicken ließ. Frankopan erzählt von Alexander dem Großen, der Babylon zur Hauptstadt seines neuen Weltreichs machen wollte; von Seide, Porzellan und Techniken wie der Papierherstellung, die über die Handelswege der Region Verbreitung fanden; vom Sklavenhandel mit der islamischen Welt, der Venedig im Mittelalter zum Aufstieg verhalf; von islamischen Gelehrten, die das antike Kulturerbe pflegten, lange bevor Europa die Renaissance erlebte; von der Erschließung der Rohstoffe im 19. Jahrhundert bis hin zum Nahostkonflikt. Schließlich erklärt Frankopan, warum sich die Weltpolitik noch heute in Staaten wie Syrien, Afghanistan und Irak entscheidet. Peter Frankopan schlägt einen weiten Bogen, und das nicht nur zeitlich: Er rückt zwei Welten zusammen, Orient und Okzident, die historisch viel enger miteinander verbunden sind, als wir glauben. Ein so fundiertes wie packend erzähltes Geschichtswerk, das wahrhaft die Augen öffnet.

Cities as Multiple Landscapes

Investigating the Sister Cities Innsbruck and New Orleans
Author: Christina Antenhofer,Günter Bischof,Robert L. Dupont,Ulrich Leitner
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 359343556X
Category: Social Science
Page: 529
View: 5563

Continue Reading →

Im Zentrum dieses Buches stehen Geschichte, Materialität, Mikrolandschaften und Atmosphären der Partnerstädte Innsbruck und New Orleans. Dabei stützen sich die Autorinnen und Autoren auf das Konzept der "multiplen Landschaften".

Hillbilly-Elegie

Die Geschichte meiner Familie und einer Gesellschaft in der Krise
Author: J. D. Vance
Publisher: Ullstein Buchverlage
ISBN: 3843715777
Category: Biography & Autobiography
Page: 304
View: 1171

Continue Reading →

Seine Großeltern versuchten, mit Fleiß und Mobilität der Armut zu entkommen und sich in der Mitte der Gesellschaft zu etablieren. Doch letztlich war alles vergeblich. J. D. Vance erzählt die Geschichte seiner Familie — eine Geschichte vom Scheitern und von der Resignation einer ganzen Bevölkerungsschicht. Armut und Chaos, Hilflosigkeit und Gewalt, Drogen und Alkohol: Genau in diesem Teufelskreis befinden sich viele weiße Arbeiterfamilien in den USA — entfremdet von der politischen Führung, abgehängt vom Rest der Gesellschaft, anfällig für populistische Parolen. Früher konnten sich die »Hillbillys«, die weißen Fabrikarbeiter, erhoffen, sich zu Wohlstand zu schuften. Doch spätestens gegen Ende des 20sten Jahrhunderts zog der Niedergang der alten Industrien ihre Familien in eine Abwärtsspirale, in der sie bis heute stecken. Vance gelingt es wie keinem anderen, diese ausweglose Situation und die Krise einer ganzen Gesellschaft eindrücklich zu schildern. Sein Buch bewegte Millionen von Lesern in den USA und erklärt nicht zuletzt den Wahltriumph eines Donald Trump.

Das Sklavenschiff

Roman
Author: Barry Unsworth
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 3105604391
Category: Fiction
Page: 542
View: 2450

Continue Reading →

Barry Unsworth ist mit dem ›Sklavenschiff‹ ein großer Roman gelungen, den die englische Kritik mit den berühmten Geschichten von Joseph Conrad verglichen hat. Auf hohem literarischen Niveau, exakt recherchiert, mit differenziertem Einfühlungsvermögen in Menschen und Zeitströmungen, ist dies der Roman einer widersprüchlichen Epoche und Gesellschaft, wie man ihn eindrucksvoller kaum lesen kann. (Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)

Umverteilung oder Anerkennung?

Eine politisch-philosophische Kontroverse
Author: Nancy Fraser,Axel Honneth
Publisher: N.A
ISBN: 9783518290606
Category: Anerkennung - Verteilungsgerechtigkeit
Page: 305
View: 4692

Continue Reading →