Die Macht der Dinge. Symbolische Kommunikation und kulturelles Handeln


Author: Andreas Hartmann,Peter Höher,Christiane Cantauw
Publisher: Waxmann Verlag
ISBN: 9783830974703
Category: Political Science
Page: 574
View: 4877

Continue Reading →

Die Ordnung der Welt zeigt sich in der Ordnung der Dinge. Dinge haben Macht. Lange Zeit Stiefkind der kulturanthropologisch-volkskundlichen Forschung, tritt die materielle Kultur erneut ins Blickfeld der Analyse. Dieser Band versammelt facettenreiche Beiträge prominenter Wissenschaftler zur Sachkulturforschung und schreitet das Feld exemplarisch ab. Akademische Weggefährten der Münsteraner Volkskundlerin Ruth-E. Mohrmann möchten die Impulse und Verdienste einer Wissenschaftlerin würdigen, die stets der Gegenständlichkeit allen Kulturdaseins ihre Aufmerksamkeit widmet und die die Aspekte der Materialität und des historischen Gewordenseins alltäglicher Lebensvollzüge nie aus den Augen verliert. In dem Band geht es um den Sitz der Dinge im Leben der Menschen, um deren Gebrauch, deren Bewertung, deren Kraft. Dinge repräsentieren: Sie vergegenwärtigen Erinnerungen, sie symbolisieren soziale Beziehungen, sie choreographieren unsere rituelle Existenz. Davon handelt dieses Buch.

Verflochtene Mission

Perspektiven auf eine neue Missionsgeschichte
Author: Linda Ratschiller,Karolin Wetjen
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN: 3412504467
Category: History
Page: 248
View: 9595

Continue Reading →

Durch das steigende Interesse an interkulturellem Austausch und interreligiöser Begegnung rückte auch das Interesse an der Geschichte christlicher Missionen in den letzten Jahren in den Fokus der Forschung. Der Band zeigt anhand von Fallbeispielen, wie die Missionsgeschichte, wenn man sie als Verflechtungsgeschichte denkt, weiterreichende Fragen der Global-, Kultur-, Wissens-, Religions-, Kolonial- und Materialitätsgeschichte beantworten kann. Im Zentrum steht dabei der reflektierte Umgang mit den umfangreichen und heterogenen Quellenbeständen katholischer und protestantischer Missionsgesellschaften, die im 19. und 20. Jahrhundert in Afrika, der Südsee, in Asien und Amerika sowie in Europa arbeiteten.

Themen und Tendenzen der deutschen und japanischen Volkskunde im Austausch


Author: Johannes Moser
Publisher: Waxmann Verlag
ISBN: 3830986920
Category: Political Science
Page: 416
View: 5559

Continue Reading →

In diesem Band werden die Ergebnisse der ersten deutsch-japanischen Konferenz der Disziplin Volkskunde/Europäische Ethnologie präsentiert, die im November 2016 an der LMU München stattfand. Thematisch werden zunächst die grundsätzlichen Positionen und historischen Entwicklungen der japanischen und deutschen Volkskunde herausgearbeitet. In weiteren Sektionen geht es um aktuelle Tendenzen in der Stadtforschung und um die jüngsten Ergebnisse einer kulturwissenschaftlichen Katastrophenforschung. Ein weiteres Augenmerk wird auf Forschungen zu Migration und Multikulturalität gelegt. Schließlich kreisen mehrere Beiträge um die Themenkomplexe Kulturelles Erbe, Traditionen, Glaube und Ritual. Der Band gibt einen gelungenen Überblick über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede japanischer und deutscher volkskundlich-kulturwissenschaftlicher Forschung. Er eröffnet gerade dem deutschsprachigen Publikum einen sehr guten Überblick über die Geschichte und Gegenwart der japanischen Volkskunde, zeigt die wichtigsten Forschungsfelder, Methoden und Theorien nach und setzt sie in ein Verhältnis zu deutschsprachigen Arbeiten. Der Band stellt zudem einen Auftakt zu einem intensiveren Austausch zwischen japanischen und deutschsprachigen Forscher_innen dar.

Wahrheit und Täuschung

Beiträge zum Werk Jenny Erpenbecks
Author: Friedhelm Marx,Julia Schöll
Publisher: Wallstein Verlag
ISBN: 3835326821
Category: Literary Criticism
Page: 196
View: 9570

Continue Reading →

Literaturwissenschaftler untersuchen das vielfach preisgekrönte literarische und essayistische Werk Jenny Erpenbecks. Jenny Erpenbecks Texte beobachten Menschen bei ihrer unermüdlichen Suche nach Wahrheit - die jedoch stets in der Erkenntnis mündet, dass »die Wahrheit" per se nicht existiert. Stattdessen bleibt jedem Einzelnen nur die Aufdeckung der persönlichen Illusionen und Selbsttäuschungen. So verschwimmen vermeintlich lineare Lebensläufe in Kontingenz, lösen sich Familienbindungen auf, verschwinden Sicherheit und Geborgenheit - immer im Zwischenspiel von individueller Existenz und gesellschaftlich-geschichtlicher Realität. Literaturwissenschaftler gehen diesen verschiedenen Facetten der Wahrheitssuche in Jenny Erpenbecks Werken nach. Mit Beiträgen von Andrea Bartl, Anke Biendarra, Johannes Birgfeld, Jenny Erpenbeck, Carsten Gansel, Iris Hermann, Friedhelm Marx, Georg Mein, Agnes Mueller, Julia Schöll und Ulrike Vedder.

Verkörperungen des Dritten im Deutsch-Französischen Verhältnis

Die Stelle der Übertragung
Author: Thomas Keller
Publisher: Verlag Wilhelm Fink
ISBN: 3846763020
Category: History
Page: 853
View: 4336

Continue Reading →

Die Studie macht die materiale Kultur bei deutschfranzösischer Wissensübertragung sichtbar. Sächliche und lebendige Medien bilden das transkulturelle Dritte.In einem Gang durch mehr als zwei Jahrhunderte lässt Keller die materiale Dimension der Übertragung sichtbar werden, mittels derer sich Verbindungen und Konflikte von Deutschen und Franzosen stellvertretend verkörpern. Zahlreiche Beispiele – Reliquien-Translation, transkulturelles Grabmal, Bilder von Einwanderern, Verschiebungen von Gebrauchs- und Kunstgegenständen in Form von Kunstraub und exterritorialen Ausstellungen, leibliche Begegnungen, Mensch-Tier-Skulpturen und Abweichungen wie der Akzent, transgressive Textverfahren – demonstrieren dies. Die Aufladung mit sowohl kontaktstiftenden wie störenden Dritten zwischen Deutschen und Franzosen in Zeiten von Krieg und Besatzung macht heutzutage einer wachsenden Indifferenz Platz.

Fernsehkultur

Subjektivität in einer Welt bewegter Bilder
Author: Ben Bachmair
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3322970752
Category: Social Science
Page: 357
View: 2868

Continue Reading →

Wie hat Fernsehen unsere Kultur geprägt? Am Übergang vom Fernsehen zu Multimedia untersucht der Band unsere Fernsehkultur als die Überlagerung von Fernsehen und Alltagsleben (z. B. das Ereignis- und Medienarrangement "Streetball"), stellt die Frage nach dafür typischen Erlebnisweisen - die persönliche Welt als Maßstab - und ordnet Veränderungen z. B. von Männerbildern in kulturhistorische Entwicklungslinien ein. Was ist typisch für Fernsehkultur? In individuellen Prozessen der Bedeutungskonstitution entstehen soziale Räume, Bilderwelten spiegeln mimetisch individuelle Themen, Medienkommunikation als Alltagsbewältigung geht in alltagsästhetische Inszenierungen von Szenen und Fan-Gruppen über, und das Automobil findet in Verdichtung und textuellem Schein seine kulturelle Fortsetzung. "(...) Die Arbeit Bachmairs trägt kompetent und kritisch dazu bei, am Beispiel des Fernsehens den komplexen Zusammenhang von Medien und Kultur besser verstehen zu lernen." Rundfunk und Fernsehen 2/97

Die Macht der Symbole

ein Versuch über Kultur, Medien und Subjektivität
Author: Max Fuchs
Publisher: Herbert Utz Verlag
ISBN: 3831640971
Category: Cognition and culture
Page: 253
View: 3463

Continue Reading →

"Symbole bestimmen unser Leben. Der Ehering, der Schleier oder das Kreuz sind nicht nur gestaltete Dinge, sie stehen zugleich für eine -- oft kontrovers diskutierte -- Bedeutung im Leben der Menschen. Der Philosoph Ernst Cassirer hat daher den Menschen als 'animal symbolicum' bestimmt. Der vorliegende Text zeigt, dass und wie das Symbol als Grundlage für eine Theorie der Kultur und zugleich für eine in der pädagogischen oder politischen Praxis notwendigen Anthropologie genutzt werden kann"--P. [4] of cover.

Soziologische Handlungstheorie

Eine Einführung
Author: Bernhard Miebach
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783531168548
Category: Social Science
Page: 480
View: 5975

Continue Reading →

In diesem Einführungsbuch werden die wichtigsten handlungstheoretischen Ansätze dargestellt und auf Beispiele angewendet. Neben den modernen Klassikern Mead, Schütz, Goffman, Garfinkel, Parsons und Homans werden auch die neueren Ansätze von Habermas, Berger und Luckmann, Luhmann, Coleman, Esser und Giddens erklärt. Die einzelnen Theorien werden nach einem durchgängigen Schema dargestellt: Nach der Vorstellung der Grundidee werden die zentralen Begriffe des jeweiligen Ansatzes definiert, um anschließend den Argumentationszusammenhang der Theorie erläutern zu können. Abschließend wird jeweils die Theorie anhand eines Beispiels veranschaulicht.

Una Sancta

Zeitschrift für ökumenische Begegnung
Author: N.A
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Ecumenical movement
Page: N.A
View: 4549

Continue Reading →

Die Sünde der Frau

Über Marilyn Monroe, Marguerite Duras, Jane Bowles und Patricia Highsmith
Author: Connie Palmen
Publisher: Diogenes Verlag AG
ISBN: 325760873X
Category: Literary Collections
Page: 96
View: 8473

Continue Reading →

»Good girls go to heaven, and bad girls go everywhere, wusste schon Mae West. Marilyn Monroe, Marguerite Duras, Patricia Highsmith und Jane Bowles verstoßen jede auf ihre Weise gegen Gebote. Sie durchbrechen die Schranken des Anstands, ihres Geschlechts, der herrschenden Moral. Sie tun das, um frei, souverän und autonom zu sein, nach Maßgabe eigener Regeln leben zu können.« Doch diese Entscheidung hat einen hohen Preis.

Leben 3.0

Mensch sein im Zeitalter Künstlicher Intelligenz
Author: Max Tegmark
Publisher: Ullstein Buchverlage
ISBN: 3843716706
Category: Social Science
Page: 528
View: 8671

Continue Reading →

Die Nobelpreis-Schmiede Massachusetts Institute of Technology ist der bedeutendste technologische Think Tank der USA. Dort arbeitet Professor Max Tegmark mit den weltweit führenden Entwicklern künstlicher Intelligenz zusammen, die ihm exklusive Einblicke in ihre Labors gewähren. Die Erkenntnisse, die er daraus zieht, sind atemberaubend und zutiefst verstörend zugleich. Neigt sich die Ära der Menschen dem Ende zu? Der Physikprofessor Max Tegmark zeigt anhand der neusten Forschung, was die Menschheit erwartet. Hier eine Auswahl möglicher Szenarien: - Eroberer: Künstliche Intelligenz übernimmt die Macht und entledigt sich der Menschheit mit Methoden, die wir noch nicht einmal verstehen. - Der versklavte Gott: Die Menschen bemächtigen sich einer superintelligenten künstlichen Intelligenz und nutzen sie, um Hochtechnologien herzustellen. - Umkehr: Der technologische Fortschritt wird radikal unterbunden und wir kehren zu einer prä-technologischen Gesellschaft im Stil der Amish zurück. - Selbstzerstörung: Superintelligenz wird nicht erreicht, weil sich die Menschheit vorher nuklear oder anders selbst vernichtet. - Egalitäres Utopia: Es gibt weder Superintelligenz noch Besitz, Menschen und kybernetische Organismen existieren friedlich nebeneinander. Max Tegmark bietet kluge und fundierte Zukunftsszenarien basierend auf seinen exklusiven Einblicken in die aktuelle Forschung zur künstlichen Intelligenz.

Politik der Feindschaft


Author: Achille Mbembe
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518754246
Category: Political Science
Page: 235
View: 7708

Continue Reading →

In seinem neuen Buch untersucht Achille Mbembe ein Phänomen, das sich in unserem globalen Zeitalter ständig rekonfiguriert: die Feindschaft. Ausgehend von den psychiatrischen und politischen Einsichten Frantz Fanons, zeigt Mbembe, wie als Folge der Konflikte um die Entkolonialisierung des 20. Jahrhunderts der Krieg – in Gestalt von Eroberung und Besatzung, von Terror und Revolte – zur Signatur unserer Zeit geworden ist. Als auf Dauer gestellter Ausnahmezustand führt er zur Erosion der liberalen Demokratie. Mbembes hochaktueller Essay spürt den Konsequenzen dieser Erosion nach: der Ausbreitung autoritärer Regierungsformen. Er beschreibt die Bedingungen, unter denen heute die Fragen zum Verhältnis von Recht und Gewalt, Normalität und Ausnahmezustand, Sicherheit und Freiheit gestellt werden. Mit Blick auf die globalen Migrationsströme und das damit einhergehende unvermeidliche Zusammenwachsen der Welt formuliert er eine scharfe Kritik am atavistischen Nationalismus und plädiert für eine neue Politik der Humanität.

Mittelalter


Author: Harald Müller
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3110423707
Category: History
Page: 249
View: 9381

Continue Reading →

In the revised and updated edition of his highly praised textbook on the Middle Ages, Harald Müller defines and delineates the Medieval era, shedding light on living conditions and world views. He examines patterns of community as well as forms and structures of rule. The textbook also covers communication and culture, the organization and transmission of knowledge, and geographic and social mobility.

Zwischen Gebrauch und Bedeutung

Studien zur Funktion von Sachkultur am Beispiel mittelalterlichen Handwaschgeschirrs (5./6. bis 15./16. Jahrhundert)
Author: Ulrich Müller
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Aquamaniles
Page: 433
View: 8686

Continue Reading →

Im Schatten der Macht

Kommunikationskulturen in Politik und Verwaltung 1600-1950
Author: Stefan Haas,Mark Hengerer
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Communication
Page: 324
View: 1289

Continue Reading →

Historizität


Author: Andreas Hartmann
Publisher: Waxmann Verlag
ISBN: 9783830968603
Category:
Page: N.A
View: 9896

Continue Reading →

Disziplinen der Anthropologie


Author: Silke Meyer,Armin Owzar
Publisher: Waxmann Verlag
ISBN: 9783830972785
Category: Political Science
Page: 264
View: 4783

Continue Reading →

Was ist Anthropologie? Womit beschäftigt sie sich? Was sind ihre Grundannahmen und Prämissen, was sind ihre Methoden? Diesen Fragen wurde in einer transdisziplinären Ringvorlesung im Wintersemester 2006/07 an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster nachgegangen. Dieser Band versammelt die überarbeiteten Beiträge, in denen die Vertreter verschiedener natur- und geisteswissenschaftlicher Disziplinen das eigene Fach vorstellen und in die jeweilige Anthropologie einführen. Das Spektrum reicht von der Soziobiologie und Primatologie über die Rechtswissenschaften, die Bild- und die Sprachwissenschaften, die Theologie und die Philosophie bis zur Geschichtswissenschaft und zur Kultur- und Sozialanthropologie. Jeder einzelne Artikel soll eine Einführung in die Geschichte des Faches mit ihren jeweiligen Forschungsfeldern, -fragen und -ergebnissen geben, über die zentralen Grundannahmen und Prämissen anthropologischen Denkens informieren sowie fachspezifische Begriffe und Methoden diskutieren. Mit Beiträgen von Susanne Günthner, Thomas Gutmann, Norbert Herold, Frank Jablonka, Silke Meyer, Klaus Müller, Armin Owzar, Klaus Sachs-Hombach, Jörg R. J. Schirra, Peter Schmid, Guido Sprenger und Eckart Voland.