Despite the Best Intentions

How Racial Inequality Thrives in Good Schools
Author: Amanda E. Lewis,John B. Diamond
Publisher: Oxford University Press
ISBN: 0190250879
Category: Education
Page: 256
View: 7197

Continue Reading →

On the surface, Riverview High School looks like the post-racial ideal. Serving an enviably affluent, diverse, and liberal district, the school is well-funded, its teachers are well-trained, and many of its students are high-achieving. Yet Riverview has not escaped the same unrelenting question that plagues schools throughout America: why is it that even when all of the circumstances seem right, black and Latina/o students continue to lag behind their peers? Through five years' worth of interviews and data-gathering at Riverview, Amanda Lewis and John Diamond have created a powerful and illuminating study of how the racial achievement gap continues to afflict American schools more than fifty years after the formal dismantling of segregation. As students progress from elementary school to middle school to high school, their level of academic achievement increasingly tracks along racial lines, with white and Asian students maintaining higher GPAs and standardized testing scores, taking more advanced classes, and attaining better college admission results than their black and Latina/o counterparts. Most research to date has focused on the role of poverty, family stability, and other external influences in explaining poor performance at school, especially in urban contexts. Diamond and Lewis instead situate their research in a suburban school, and look at what factors within the school itself could be causing the disparity. Most crucially, they challenge many common explanations of the "racial achievement gap," exploring what race actually means in this situation, and how it matters. Diamond and Lewis' research brings clarity and data into a debate that is too often dominated by stereotyping, race-baiting, and demagoguery. An in-depth study with far-reaching consequences, Despite the Best Intentions revolutionizes our understanding of both the knotty problem of academic disparities and the larger question of the color line in American society.

The Power of Race in Cuba

Racial Ideology and Black Consciousness During the Revolution
Author: Danielle Pilar Clealand
Publisher: Oxford University Press
ISBN: 0190632313
Category: Social Science
Page: 240
View: 2899

Continue Reading →

In The Power of Race in Cuba, Danielle Pilar Clealand analyzes racial ideologies that negate the existence of racism and their effect on racial progress and activism through the lens of Cuba. Since 1959, Fidel Castro and the Cuban government have married socialism and the ideal of racial harmony to create a formidable ideology that is an integral part of Cubans' sense of identity and their perceptions of race and racism in their country. While the combination of socialism and a colorblind racial ideology is particular to Cuba, strategies that paint a picture of equality of opportunity and deflect the importance of race are not particular to the island's ideology and can be found throughout the world, and in the Americas, in particular. By promoting an anti-discrimination ethos, diminishing class differences at the onset of the revolution, and declaring the end of racism, Castro was able to unite belief in the revolution to belief in the erasure of racism. The ideology is bolstered by rhetoric that discourages racial affirmation. The second part of the book examines public opinion on race in Cuba, particularly among black Cubans. It examines how black Cubans have indeed embraced the dominant nationalist ideology that eschews racial affirmation, but also continue to create spaces for black consciousness that challenge this ideology. The Power of Race in Cuba gives a nuanced portrait of black identity in Cuba and through survey data, interviews with formal organizers, hip hop artists, draws from the many black spaces, both formal and informal to highlight what black consciousness looks like in Cuba.

Ich muss verrückt sein, so zu leben

Kompromisslose Experimente in Sachen Nächstenliebe
Author: Shane Claiborne
Publisher: N.A
ISBN: 3765570540
Category: Biography & Autobiography
Page: 368
View: 9446

Continue Reading →

"Man hatte mir beigebracht, was man als Christ glaubt. Aber niemand hatte mir gezeigt, wie man als Christ lebt." Wie lebt man als Christ? Diese Frage führt Shane Claiborne auf ungewöhnliche Wege. Er reist nach Kalkutta und begleitet Mutter Teresa zu den Ärmsten der Armen - und dort begegnet er Gott auf ganz neue Weise. Seine "Bekehrung zur radikalen Nachfolge" ruiniert seine beruflichen Pläne, führt ihn in die Innenstadtghettos an die Seite der Vergessenen der Wohlstandsgesellschaft und zu Beginn des Irakkriegs 2003 als Friedensaktivist nach Bagdad. Der "Extremist der Nächstenliebe" erzählt eine Geschichte voller Leidenschaft, Kreativität und eines Glaubens, der durch kleine Taten der Liebe die Welt verändert.

Governance of Diversity

Zum Umgang mit kultureller und religiöser Pluralität in säkularen Gesellschaften
Author: Gunnar Folke Schuppert
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 359350801X
Category: Political Science
Page: 279
View: 3683

Continue Reading →

Moderne Gesellschaften sind durch einen hohen Grad kultureller und religiöser Pluralität gekennzeichnet. Globalisierung und transnationale Migration steigern diese Vielfalt noch. Man kann daher heute den Umgang mit kulturellen und religiösen Minderheiten als das zentrale Governance-Problem säkularer Gesellschaften bezeichnen. Dieses Buch zeigt auf, welche Strategien für einen säkularen Verfassungsstaat dafür in Betracht kommen und welche Teile der Religionsverfassung einer pluralistischen Gesellschaft unverzichtbar sind.

Politische und ökonomische Essays


Author: David Hume
Publisher: N.A
ISBN: 3787326278
Category: Philosophy
Page: 173
View: 3579

Continue Reading →

Diese Essays können als literarische Neu- und Umformulierung der philosophischen Absichten des Traktats gelten und lassen sich auch als Reaktionen Humes auf aktuelle Probleme lesen. In ihnen dokumentiert sich ein Politikverständnis, das aus der Tradition einer umfassenden philosophia practica lebt und eingebettet ist in eine weite, gesellschaftstheoretische Perspektive. Die Ausgabe bietet die erste umfassende Neuausgabe der Essays in deutscher Sprache seit 1800.

Jungen

was sie vermissen - was sie brauchen ; ein neues Bild von unseren Söhnen
Author: William S. Pollack
Publisher: Beltz
ISBN: 9783407228376
Category:
Page: 479
View: 1186

Continue Reading →

Das kapital

Kritik der politischen oekonomic
Author: Karl Marx
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Capital
Page: 830
View: 5300

Continue Reading →

Dolph Heyliger


Author: Washington Irving
Publisher: Jazzybee Verlag
ISBN: 3849611450
Category:
Page: 73
View: 3120

Continue Reading →

Die Serie "Meisterwerke der Literatur" beinhaltet die Klassiker der deutschen und weltweiten Literatur in einer einzigartigen Sammlung für Ihren eBook Reader. Lesen Sie die besten Werke großer Schriftsteller,Poeten, Autoren und Philosophen auf Ihrem Reader. Dieses Werk bietet zusätzlich * Eine Biografie/Bibliografie des Autors. Eine okkulte Kurzgeschichte aus Irvings Werk "Bracebridge Hall".

Formen, die der kapitalistischen Produktion vorhergehen


Author: Karl Marx
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 3843043957
Category: Fiction
Page: 52
View: 9388

Continue Reading →

Karl Marx: Formen, die der kapitalistischen Produktion vorhergehen Auszug aus den ökonomischen Manuskripten der Jahre 1857/58, die erstmals 1939 unter dem Titel »Grundrisse der Kritik der politischen Ökonomie« veröffentlicht wurden (Moskau 1939). – Die eckigen Klammern bei Marx wurden durch geschweifte Klammern ersetzt. Vollständige Neuausgabe. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2014. Textgrundlage ist die Ausgabe: Karl Marx, Friedrich Engels: Werke. Herausgegeben vom Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED, 43 Bände, Band 42, Berlin: Dietz-Verlag, 1983. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage. Gesetzt aus Minion Pro, 12 pt.

Kleine Geschichte des Neoliberalismus


Author: David Harvey
Publisher: N.A
ISBN: 3858695289
Category: Political Science
Page: 280
View: 1150

Continue Reading →

Neoliberalismus ist eine Doktrin. Sie besagt, dass der Markt an sich eine Ethik darstellt und in der Lage ist, alles menschliche Tun und Trachten in die richtigen Bahnen zu lenken. Seit rund dreißig Jahren ist der Neoliberalismus aber auch politische Praxis, und viel ist darüber schon publiziert worden. Doch David Harvey legt mit diesem Buch das "lebendigste, lesenswerteste, verständlichste und kritischste Handbuch über den Neoliberalismus vor, das es derzeit gibt". (Leo Panitch, Professor für vergleichende politische Ökonomie an der York-Universität in Toronto) Harvey rekapituliert die Geschichte des Neoliberalismus, wobei nicht nur die allgemein bekannten "Pioniere" Thatcher und Reagan zu Ehren kommen, sondern auch das neoliberale "Modellland" Chile (unter Diktator Pinochet) oder das China des Deng Xiaoping. Er beschreibt den rasanten globalen Siegeszug der neoliberalen politischen Praxis in den 90er-Jahren und analysiert deren verheerende Auswirkungen in den meisten Ländern des Globus. Er zeigt aber auch anhand zahlreicher Beispiele, wie mit Zahlenmaterial gemogelt wird, um den "Erfolg" des Neoliberalismus zu beweisen. Nach diesem Buch wird das nicht mehr so einfach möglich sein.