Der Judenstaat


Author: Theodor Herzl
Publisher: BookRix
ISBN: 3736842295
Category: Fiction
Page: 88
View: 705

Continue Reading →

"Der Judenstaat. Versuch einer modernen Lösung der Judenfrage" ist ein Buch von Theodor Herzl, mit dem er versuchte, eine jüdische Antwort auf die damals so genannte Judenfrage aufzuzeigen. Es erschien 1896 in Leipzig und Wien in der "M. Breitenstein's Verlags-Buchhandlung", nachdem "Cronbach" in Berlin und "Duncker & Humblot" eine Publikation abgelehnt hatten. Herzl schrieb es unter dem Eindruck der Dreyfus-Affäre; er beendete das Manuskript am 17. Juni 1895.

Der Judenstaat (Vollständige Ausgabe)

Grundlagen des zionistischen Denkens: Versuch einer modernen Lösung der Judenfrage
Author: Theodor Herzl
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 8026857615
Category: Political Science
Page: 80
View: 8596

Continue Reading →

Der Judenstaat. Versuch einer modernen Lösung der Judenfrage ist ein Buch von Theodor Herzl, mit dem er versuchte, eine jüdische Antwort auf die damals so genannte Judenfrage aufzuzeigen. Herzl schrieb es unter dem Eindruck der Dreyfus-Affäre; er beendete das Manuskript am 17. Juni 1895. Den Grund für den seiner Ansicht nach wachsenden Antisemitismus sieht er in der mangelnden sozialen Mobilität, die durch Benachteiligungen der Juden entsteht. Eine totale soziologische Assimilation lehnt Herzl jedoch ab, da die jüdische Volkspersönlichkeit geschichtlich zu berühmt und trotz aller Erniedrigungen zu hoch sei. Sie sei zu wertvoll für den Untergang. Davon abgesehen sei eine Assimilation nur dann möglich, wenn man die Juden einmal für zwei Generationen in Ruhe ließe. Dies würde aber nicht passieren, worauf der Druck sie wieder an den alten Stamm presse, der Hass ihrer Umgebung mache sie wieder zu Fremden. Theodor Herzl (1860-1904) war ein österreichisch-ungarischer Schriftsteller jüdischer Herkunft, Publizist und Journalist und der Begründer des modernen politischen Zionismus. Er gilt deshalb als der zentrale Vordenker und zugleich als aktiver Wegbereiter eines modernen Judenstaats, der später in Form des modernen Staates Israel Realität wurde.

Jüdisches Denken: Theologie - Philosophie - Mystik

Band 4: Zionismus und Schoah
Author: Karl Erich Grözinger
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593391414
Category: Religion
Page: 660
View: 1029

Continue Reading →

Der Zionismus und die Schoah sind epochale Wendepunkte sowohl in der jüdischen Geschichte als auch im jüdischen Denken. Der Zionismus brach mit dem »Exil- Judentum«, gab die alten typologischen Geschichtsvorstellungen auf und schob das rabbinisch- messianische Erlösungskonzept beiseite. Der Genozid an den europäischen Juden führte zu einer weitgreifenden Debatte über die Schlussfolgerungen, die aus dieser Katastrophe zu ziehen seien, und löste Fragen der Politik, der Theologie, der Philosophie, der jüdischen Identität und der Zukunftsgestaltung des jüdischen Volkes aus. Auch wenn beide Ereignisse nicht ursächlich miteinander verbunden sind, wurden sie zunehmend im Denken zusammen gesehen: die Staatsgründung Israels (1948) als letzter psychologischer, religiöser und physischer Rettungsanker für die Weiterexistenz des Judentums nach der Schoah. Dieser Neujustierung des Judentums durch Schoah und zionistischer Staatsgründung ist Band 4 gewidmet.

Geschichte des Zionismus


Author: Michael Brenner
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 3406691315
Category: History
Page: 128
View: 5166

Continue Reading →

Als Theodor Herzl 1897 den Ersten Zionistischen Kongreß einberief, wurde er von Juden und Nichtjuden als Träumer verspottet. Ein halbes Jahrhundert später, 1948, wurde der Staat Israel gegründet. Dieses Buch beschreibt knapp und anschaulich die politische Bewegung, die seit dem Ende des 19. Jahrhunderts die Rückkehr der Juden auf ihren historischen Boden und in die staatliche Souveränität bewirkte. Es informiert über die Vorgeschichte des Zionismus im frühen 19. Jahrhundert, die wichtigsten europäischen Zentren und Positionen des frühen Zionismus, die Herausbildung unterschiedlicher zionistischer Parteien, die wachsende Einwanderung von Juden nach Palästina sowie den sich zuspitzenden Konflikt zwischen jüdischer und arabischer Bevölkerung. Dabei zeigt sich, daß der Zionismus in hohem Maße von Ereignissen wie der Dreyfus-Affäre, dem Ersten Weltkrieg, dem Übergang Palästinas von türkischer in britische Herrschaft und der Ermordung des Großteils der europäischen Juden während des Zweiten Weltkriegs geprägt wurde. Ein abschließendes Kapitel fragt nach dem Weiterwirken des Zionismus in Israel von der Staatsgründung bis zur Gegenwart.

Die Juden in Deutschland 1780-1918


Author: Shulamit Volkov
Publisher: Oldenbourg Verlag
ISBN: 3486701940
Category: History
Page: 174
View: 9844

Continue Reading →

Der Autorin gelingt mit diesem Werk das, was sie selbst im Vorwort als "das schier Unmögliche" bezeichnet: Sie entwirft im enzyklopädischen Überblick eine Skizze der gesamten Geschichte des deutschen Judentums von der Aufklärung bis zum Ende des alten Regimes in Deutschland. Im zweiten Teil analysiert sie die Historiografie dieser Zeit mit all ihrer methodologischen und ideologischen Komplexität. Im dritten Teil finden sich die wichtigsten weiterführenden Titel zu diesem Thema.

Maximilian Harden (1861-1927)

ein unerschrockener deutsch-jüdischer Kritiker und Publizist
Author: Helga Neumann,Manfred Neumann
Publisher: Königshausen & Neumann
ISBN: 9783826024092
Category: Journalists
Page: 214
View: 6486

Continue Reading →

Verschwiegene Wahrheit

Die Enthüllung der geheimen Weltgeschichte
Author: Phil Logphie
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 3732211088
Category: Political Science
Page: 140
View: 7854

Continue Reading →

Kennen Sie die Wahrheit? Das Buch "Verschwiegene Wahrheiten - Die Enthüllung der geheimen Weltgeschichte" möchte Sie über unglaubliche geschichtliche Fakten und Hintergründe informieren. - Wußten Sie, daß der BND ein Anschlag auf ein deutsches Gefängnis ausübte und dies einer Terrororganisation "in die Schuhe schiebte"? - Die Nato in diversen europäischen Ländern eine Geheimarmee aufbaute und unterhielt? - Die "freiheitsliebende" USA im 2. Weltkrieg über 110.000 unschuldige Ausländer in Konzentrationslagern einsperrte? - Eine Kolonialmacht eine Elite in Afrika aufbaute. Das Resultat: ca. 1 Million Tote! - Großbritannien ein friedliches Volk mit Drogen in die Abhängigkeit drängen wollte und was daraus wurde? - Wie ein kleines Mädchen mit einer großen Lüge, die Nato dazu brachte einen Krieg anzufangen. Über 50 verschwiegene Wahrheiten, jede für sich unglaublich aber wahr. - Geheimarmeen - Atombomben die über Europa flogen - Staatlich organisierter Drogenhandel - Staaten die Ihre eigene Bürger bespitzelten - Die Geheimnisse des Christentums - Verrückte Glaubensinhalte von Scientology und den Mormonen - Goldverbot - Geheimorganisationen - Menschenversuche durch Geheimdienste - Geheimtreffen - Diktatoren, wer diese einsetzte und wieder eliminierte - Kartelle - Lobbys - Mediale Lügen - Geheime Währungen und vieles mehr. Lernen Sie aus der Geschichte - aus der verschwiegenen Wahrheit der Weltgeschichte. Glauben Sie wirklich, daß Sie die Wahrheit schon kennen?

Geschichte des Westens

Von den Anfängen in der Antike bis zum 20. Jahrhundert
Author: Heinrich August Winkler
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 3406615651
Category: Fiction
Page: 1343
View: 6957

Continue Reading →

Der Westen – seit dem Zeitalter der Entdeckungen ist er gleichsam das welthistorische Maß aller Dinge. Er hat fremde Reiche erobert und ganze Kontinente unterworfen, die Erde bis in ihre entlegensten Winkel erschlossen, die Naturwissenschaften und die moderne Technik hervorgebracht, die Menschen- und Bürgerrechte, die Herrschaft des Rechts und die Demokratie erfunden. Aber er hat auch oft genug seine Werte verraten, Freiheit gepredigt und Habgier gemeint und mit dem Kapitalismus eine Ökonomisierung aller Lebensverhältnisse entfesselt, die bis heute die Menschheit in Atem hält. In einem grandiosen Panorama erzählt Heinrich August Winkler zum erstenmal überhaupt die Geschichte des Westens – und damit auch die Geschichte unserer eigenen Identität. „Eine Geschichte der westlichen Welt, wie sie hier präsentiert wird, gab es bislang nicht.“ Volker Ullrich, Deutschlandfunk „Dem Berliner Historiker ist mit der ‚Geschichte des Westens’ ein unzeitgemäßes Meisterwerk gelungen.“ Jürgen Osterhammel, Rheinischer Merkur

Die jüdische Presse im Dritten Reich

Zwischen Selbstbehauptung und Fremdbestimmung
Author: Katrin Diehl
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3110941341
Category: History
Page: 375
View: 5355

Continue Reading →

Up to the pogrom of November 1938, German Jews were legally entitled to publish and there was a broad range of Jewish publications. Thereafter the National Socialists prohibited the over 100 Jewish periodicals hitherto available. With reference to content analyses of the four largest and most important newspapers and interviews with former journalists, the author examines the inherent potential for intellectual resistance and in so doing establishes a tentative 'typology of Jewish resistance behaviour'. Brief monographs, a table of the titles of all traceable Jewish periodicals appearing during the Third Reich, an index of persons and a number of potted biographies also make the book a useful source of reference.

Sprache des Krieges

Deutungen des Ersten Weltkriegs in zionistischer Publizistik und Literatur (1914-1918)
Author: Eva Edelmann-Ohler
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3110365979
Category: Literary Criticism
Page: 303
View: 5477

Continue Reading →

In Zionist journalism and literature during the First World War, the poetic language of Zionism was transformed into a language of war. Eva Edelmann-Ohler shows that Zionist interpretations of the war refer back to templates that existed before the war and were applied in different discursive arenas. Literary resonances of these interpretative patterns can be seen in the works of Franz Kafka, Arnold Zweig, and Felix Theilhaber.

Herzl

Theodor Herzl und die Gründung des jüdischen Staates
Author: Shlomo Avineri
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3633741771
Category: Biography & Autobiography
Page: 361
View: 8161

Continue Reading →

Das moderne Israel verdankt sich als Idee und realisiertes Projekt wesentlich einem Mann und seinem Werk: Theodor Herzl. Der Journalist und Romancier, Visionär und Politiker verknüpfte literarische Inspiration mit politischer Organisation, den utopischen Entwurf mit der realen Vorbereitung eines eigenen jüdischen Staates. In seiner umfassenden Biographie, der ersten auf Deutsch vorliegenden über Herzl, trägt Shlomo Avineri Dokumente aus Herzls Tagebüchern, seinen Artikeln und Briefen wie seinem Roman Altneuland zusammen und widerlegt die gängige Ansicht, die Dreyfusaffäre sei der Wendepunkt für Herzls Idee eines eigenen jüdischen Staates gewesen. Ausschlaggebend waren vielmehr die politischen Erschütterungen in der österreichisch-ungarischen Monarchie mit ihren erstarkenden Nationalismen und ihren zunächst untergründigen, dann immer mehr aufbrechenden Auseinandersetzungen. Das alte Europa am Ende des 19. Jahrhunderts hat den Staat Israel, der ein halbes Jahrhundert später entstand, vorgezeichnet. Shlomo Avineri zeigt in der Lebensgeschichte eines einzelnen mutigen Mannes eine ganze Epoche und die Wirkmächtigkeit von Ideen. »Eine exzellente, lange überfällige Biographie.« Lord Mitchell »Theodor Herzl trug den Bart des Poeten und hatte doch einen ausgeprägten Sinn für Realpolitik.« Simon Schama

Positionierung und Selbstbehauptung

Debatten über den Ersten Zionistenkongreß, die ›Ostjudenfrage‹ und den Ersten Weltkrieg in der deutsch-jüdischen Presse
Author: Achim Jaeger,Wilhelm Terlau,Beate Wunsch
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3110934248
Category: History
Page: 165
View: 1011

Continue Reading →

The articles in this volume derive from a German Research Council-funded project devoted to the study of discourses in German Jewish journals and the tensions they reflect between acculturation, anti-Semitism, and the quest for Jewish identity. The undertaking was initially inspired by the conviction that an analysis of Jewish periodicals is an especially promising way of reconstructing essential and existential issues concerning Jewish minorities in German-speaking countries on all important political and cultural fronts, without evening out the immediacy of the debates in favour of abstract theories. Central to the project are the debates on the First Zionist Conference in Basle and the issue of the 'Eastern Jews' in the First World War.

Stimmen aus Jerusalem

zur deutschen Sprache und Literatur in Palästina/Israel
Author: Hermann Zabel
Publisher: LIT Verlag Münster
ISBN: 9783825897499
Category: German language
Page: 431
View: 9405

Continue Reading →

Vom Widerhall der Maschinen - Arbeit und soziale Verheißung bei Theodor Herzl, Arthur Holitscher, Max Weber und Franz Kafka


Author: Naomi Becker
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640182596
Category: German literature
Page: 88
View: 733

Continue Reading →

Magisterarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,3, Universitat Siegen, Sprache: Deutsch, Abstract: Ruckverweise auf schon einmal Gelesenes pragen die Kultur des Abendlandes von Beginn an. Daher findet mit dem Lesen eines Textes eine fortwahrende Re-Lekture anderer Schriften statt, wie Gerhard Neumann in seiner Einleitung zu dem Band Canetti als Leser ausfuhrt. Im Laufe des 19. Jahrhunderts erfahrt dieser, Gestus des Zitierens" eine Zuspitzung in Richtung des besonderen Lesens [...] das jene Buchstaben zu entziffern sucht, die nicht in der manifesten Spur des Textes sich verketten, sondern unter der Oberflache des wahrnehmbaren und unmittelbaren Gewebes der Zeichen sich befinden; Buchstaben, die, als gelesene Zeichen, zugleich als Indizien fur ein Anderes, Eigentliches und Unartikuliertes, unter der Oberflache Verstecktes gelten." Diese Veranderung in der Wahrnehmung im Laufe des 19. Jahrhunderts geht laut Neumann auf drei Begrunder zuruck, die die verborgenen Spuren und doppelten Boden jeweils auf ihre Weise aufdeckten. Da ware der Philologe Carl Lachmann, er las "aus den Tiefenschichten der Autorschrift" den wirklichen literarischen Text heraus; der Archaologe Heinrich Schliemann, der die unerforschten Schichten des Bodens zuganglich machte und schlielich Sigmund Freud, der die geheime Sprache der Seele mittels der Analyse von Traumen entschlusselte. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts hat die sich auf Welt und Subjekt ausweitende Lekture ihren Hohepunkt erreicht, die Autoren sind sich der "erdruckende[n] Last des Zitierten und Exzerpierten [bewusst], die auf Gedachtnis und Ereignis, auf Lebenswelt und Geschichte lastet, [...] [sie wissen um die] Fulle jener Bildungsmassen, die Texte uber Texte haufen."

Die Verjagten

Flucht und Vertreibung im Europa des 20. Jahrhunderts
Author: Jan M. Piskorski
Publisher: Siedler Verlag
ISBN: 3641095689
Category: History
Page: 432
View: 631

Continue Reading →

Das Drama des Jahrhunderts - Flucht, Deportation, Heimatverlust Ob aus ökonomischen, religiösen oder politischen Gründen – das Verjagtwerden wurde im Europa des 20. Jahrhunderts zu einer Massenerfahrung und zu einem Drama, das bis heute in vielen Familien nachwirkt. Abermillionen von Vertriebenen, Flüchtlingen und Entwurzelten wurden im Europa des 20. Jahrhunderts von der Geschichte überrollt. Ein längst überfälliges Buch, das nicht aufrechnet, sondern aufklärt. Das 20. Jahrhundert wird auch als Zeitalter der Vertreibungen bezeichnet. Durch Europa strömten bereits um den Ersten Weltkrieg Wellen von Menschen, die vor ethnischen Verfolgungen flohen. Am Ende des Jahrhunderts wurden Zwangsmigrationen vor allem durch den Zusammenbruch des kommunistischen Systems ausgelöst. Piskorski legt mit seinem preisgekrönten und auf breiter Quellen- und Literaturbasis geschriebenen Buch die erste europäische Geschichte des Zeitalters der Vertreibungen vor. Er spricht vom Exodus der Serben 1915, von den sowjetischen Deportationen der 1930er- und 1940er-Jahre, den Vertreibungen aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten, von der Evakuierung von Kindern aus dem von Bombenangriffen bedrohten London, von der Flucht der Italiener aus Istrien nach dem Krieg und schließlich vom Zerfall Jugoslawiens am Ende des 20. Jahrhunderts. Ein leidenschaftliches, mahnendes, mitunter auch provokantes Buch, das man nicht unberührt aus der Hand legt.

Heute sprenge ich mich in die Luft

Suizidanschläge im israelisch-palästinensischen Konflikt : ein wissenschaftlicher Beitrag zur Frage des Warum
Author: Thorsten Gerald Schneiders
Publisher: LIT Verlag Münster
ISBN: 9783825887636
Category: Arab-Israeli conflict
Page: 270
View: 2795

Continue Reading →