Das System Putin

gelenkte Demokratie und politische Justiz in Russland
Author: Margareta Mommsen,Angelika Nussberger
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 9783406547904
Category: Democracy
Page: 215
View: 5282

Continue Reading →

Das System Putin

Wohin steuert das neue russische Reich?
Author: Igor Eidman
Publisher: Ludwig
ISBN: 3641190339
Category: Political Science
Page: 288
View: 8938

Continue Reading →

Russlands neuer Zar? Krieg und aggressive Interventionen nach außen, Unterdrückung und parafaschistische Kontrolle nach innen: Welche Ziele verfolgt Putin, und was treibt ihn an? Hat die Demokratie in Russland eine Chance? Igor Eidman kennt das System aus eigener Erfahrung und weiß als früherer Direktor des größten russischen Meinungsforschungszentrums (WZIOM), was hinter den Kulissen abläuft. Scharfsinnig und ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen, beleuchtet er das Putin-Regime, das auch den Mord an seinem Cousin Boris Nemzow zu verantworten hat. Eine hochbrisante Streitschrift zur aktuellen Lage in Russland.

Das System Putin: Alte Macht mit neuen Mitteln - Der Umgang mit dem "Fernen Inland" vom Ende der Sowjetunion bis zur Gegenwart am Beispiel von Belarus 1991-2005


Author: Nico Nolden
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638926397
Category:
Page: 52
View: 9707

Continue Reading →

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Osteuropa, Note: 1,7, Universitat Hamburg (Institut fur Politische Wissenschaft), Veranstaltung: Jurgen Webermann: Das System Putin - wohin steuert Russland?, 61 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Russlands "Nahes Ausland" wird unter Putin verstarkt als abtrunniges Inland betrachtet, das es wieder zu inkorporieren gilt. Sein wirtschaftl. Pragmatismus ist keine Abkehr vom Imperialismus, sondern dessen neue Form. Dabei wird die Aussenpolitik bzgl. Belarus als Prototyp fur die Beziehungen mit den ubrigen GUS-Staaten anhand klarer Kategorien diskutiert. Auszug Bewertung: "Klares Konzept, sehr uberzeugende Argumentation, Begriffspragung 'Fernes Inland': anregende Sichtweise", Abstract: Nur schwer verkrafteten die politischen Eliten und das breite Volk nach dem Untergang des Sowjetimperiums 1991 den Verlust der eigenen Fuhrungsposition auf dem asiatischen Kontinent und in Europa. Je schwerer die wirtschaftlichen Belastungen unter der postsowjetischen Konstruktion eines freiheitlichen Systemes wurden, umso mehr sehnte man sich nach der vermeintlichen Stabilitat im Zeitalter der UdSSR. Nicht zuletzt aufgrund der schwierigen Wirtschaftslage in der ehemaligen Sowjetrepublik Belarus, die das Zerbrechen der arbeitsteiligen Wirtschaftsstrome des Kommunismus mehr als alle anderen Staaten in Mitleidenschaft zog, traten Moskau und Minsk erneut in eine Union. Diese sollte im Rahmen einer sehr engen, uber die Gemeinschaft unabhangiger Staaten (GUS) hinausgehenden Partnerschaft durchgefuhrt werden. Diese Union hat eine Entwicklung erfahren, die mit dem Amtsantritt des russischen Prasidenten Vladimir Putin im Jahr 2000 eine wesentliche Zasur erhielt. Die Kernfrage ist, ob es sich bei der Union zwischen Belarus und Russland um einen putinschen Prototypen fur die Beziehungen zum Fernen Inland handeln konnte oder um einen Einzelfall, nur moglich aufgrund langer ge

Das neue Russland

Der Umbruch und das System Putin
Author: Michail Gorbatschow
Publisher: BASTEI LÜBBE
ISBN: 3732513777
Category: Biography & Autobiography
Page: 560
View: 8279

Continue Reading →

Nach Jahren der Annäherung ist das Verhältnis zwischen Deutschland und Russland so angespannt wie seit mehr als 25 Jahren nicht mehr. Was Putin antreibt, warum er die Konfrontation mit dem Westen sucht und den Rückfall in den Kalten Krieg in Kauf nimmt, ist vielen ein Rätsel. Nicht Michail Gorbatschow. Mit einzigartiger Kennerschaft beschreibt er die Entstehung des "Systems Putin" und die Absichten dieses Mannes. Unverblümt rechnet er mit Putin ab. Dieser zerstöre um seiner eigenen Macht willen die Errungenschaften der Perestroika in Russland und errichte ein System ohne Zukunft. Deshalb fordert Gorbatschow ein neues politisches System für Russland, und er mahnt den Westen, nicht mit dem Feuer zu spielen. Ein wichtiges, ein notwendiges Buch, das neue Blickwinkel eröffnet - und das politische Vermächtnis des großen Mannes, der die deutsche Einheit mitermöglichte.

Politik in Russland. Führt das System Putin in eine defekte Demokratie?


Author: Hannah Illgner et al.,Maximilian Eibel,Dominik Christof,Jonas Wolterstorff
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3656923078
Category: Political Science
Page: 153
View: 7783

Continue Reading →

Vladimir Putin und Russland stehen spätestens seit Beginn der Krim-Krise im Jahr 2014 im Fokus der Tagespolitik. Erfüllt das „System Putin“ die Kriterien, die eine Demokratie auszeichnen, oder bestätigt sich der in der Politikwissenschaft gebräuchliche Begriff einer „defekten Demokratie“? Dieses Buch zeigt die grundlegenden Eigenschaften einer demokratischen Staatsform und diskutiert die Frage, ob Russland vor dem Rückfall in ein autoritäres Regime steht. Aus dem Inhalt: Russland unter dem System Putin Ist das heutige Russland eine defekte Demokratie? Theories of Democracy in Comparison: The Russian Case. A western view on the concept of democracy.

Putin kaputt!?

Russlands neue Protestkultur
Author: Mischa Gabowitsch
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518740563
Category: Social Science
Page: 294
View: 600

Continue Reading →

Seit im Dezember 2011 in Moskau und Petersburg, aber auch anderswo zwischen Archangelsk und Wladiwostok Hunderttausende Bürger für faire Wahlen demonstrierten, ist Russland ein anderes Land geworden. Auch wenn die Proteste den erneuten Machtantritt Putins nicht verhindern konnten und der Staat seine Kritiker mit zum Teil drakonischen Strafen überzieht: die Zeichen stehen auf Sturm. Gestützt auf umfangreiches Interviewmaterial, liefert Mischa Gabowitsch eine dichte Beschreibung der Verhältnisse im Umbruch. Er durchleuchtet die Protestbewegung aus verschiedenen Blickwinkeln durchleuchtet und porträtiert eine Gesellschaft, die dabei ist, sich selbst zu begreifen und über die eigene Zukunft zu bestimmen.

Das Putin-Syndikat

Russland im Griff der Geheimdienstler
Author: Margareta Mommsen
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 3406713564
Category: Political Science
Page: 251
View: 9467

Continue Reading →

Putin gilt als der starke Mann Russlands. Aber wie weit reicht seine Macht wirklich? Margareta Mommsen beobachtet seit vielen Jahren den russischen Führungszirkel. In ihrem erhellenden Buch deckt sie auf, wie fest Putin selbst am Haken der Geheimdienstler und Oligarchen hängt. Nach dem Untergang der Sowjetunion sah es so aus, als würde Russland sich nach Westen orientieren, aber der Westen hat die russischen Avancen abprallen lassen. Seitdem besinnt sich eine gekränkte Großmacht auf eigene Stärken. Die berüchtigte "Kreml-Familie" hat unter Jelzin die Macht in der "gelenkten Demokratie" übernommen und sich mit Putin einen willigen Präsidenten maßgeschneidert, der sich dem Volk als athletischer Naturfreund präsentiert und selbst im Westen Bewunderer findet. Margareta Mommsen beschreibt, wie Geheimdienstler, Wirtschaftskapitäne und die Orthodoxe Kirche das Land wieder groß machen wollen. Sie schildert, wie eine geheime Oligarchie Medien, Justiz und Schlüsselindustrien beherrscht, den Führerkult organisiert, militärisch mobil macht und in der Ukraine oder Syrien russische Großmachtinteressen verteidigt. Das Putin-Syndikat hat Russland fest im Griff.

Die Putin-Show - Ein Blick hinter die Kulissen: Strategien positiver (Selbst-)Darstellung am Beispiel Wladimir Putins


Author: Weronika Schmidt
Publisher: Diplomica Verlag
ISBN: 384289130X
Category: Political Science
Page: 132
View: 6297

Continue Reading →

Politikvermittlung ist in der heutigen Gesellschaft ohne die Untersttzung der Massenmedien nicht mehr m”glich. Sp„testens seit dem ersten Fernseh-Pr„sidenten John F. Kennedy, der sich nahezu perfekt dieses Mediums bediente, richtetet sich die Aufmerksamkeit der Medienforschung vor allem auf das Verh„ltnis zwischen Medien, Politiker und Publikum. Auch Russland blieb von dieser Entwicklung nicht ausgeschlossen. Der Pr„sident der Russischen F”deration, Wladimir Putin beherrscht das Spiel mit den Medien wie kaum ein Anderer. Gerne pr„sentiert sich Putin als Judo-K„mpfer, als Tigerb„ndiger, als Pilot oder auch als Soldat ? und immer wirkt er dabei selbstbewusst, jung und smart. Es ist ein Image, das Wladimir Putin und seine PR-Berater gezielt konstruiert haben ? ein Image, das er seit mehr als einem Jahrzehnt penibel pflegt. Ungeachtet der jngsten Ereignisse in Russland hat der ?erste Mann im Land? eine steile und ungew”hnlich rasche Karriere hingelegt. Welches Geheimnis steckt dahinter? Oder anders gefragt: Mit welchen Mitteln und Methoden der (Selbst-)Darstellung schafft es Wladimir Putin sich auf eine Art und Weise zu vermarkten, die ihn von einem kaum in der ™ffentlichkeit bekannten Sohn eines Fabrikarbeiters zum stellvertretenden Leiter der pr„sidialen Gesch„ftsfhrung, zum Premierminister und schlieálich zum wichtigsten Mann Russlands katapultiert? Das erste Kapitel der Untersuchung liefert dem Leser ein theoretisches Fundament im Umgang mit Begrifflichkeiten und auáerdem ist es fr den sp„teren Verlauf der Analyse notwendig, das Image, das Putin beim Volk zu wahren pflegt, vorzustellen. Darber hinaus wird anhand einer kurzen Schilderung der spezifischen traditionellen, kulturellen und politischen Vorstellungen des russischen Volkes ein Kontextwissen aufgebaut, das fr die Einordnung der im zweiten Kapitel herausgearbeiteten Analyseergebnisse von wesentlicher Bedeutung ist. Die Medienanalyse, als eine der drei zentralen Arbeitsfelder der Medienwissenschaft, befasst sich aus unterschiedlichen Perspektiven mit dem Medium an sich. Die Ergebnisse der Analyse werden im dritten Kapitel des Buches mit den im ersten Kapitel beschriebenen kulturellen und traditionellen Vorstellungen, Werten und Stereotypen der russischen Bev”lkerung in Bezug gesetzt. Weil davon ausgegangen wird, dass die Botschaften Putins, die durch das Fernsehen an die Zuschauer bermittelt werden, nicht willkrlich gew„hlt sind, soll ein Vergleich mit dem Inhalt des ersten Kapitels Aufschluss darber geben, aus welchem Grund Putin sich bestimmter Mittel bzw. Methoden der (Selbst-) Darstellung bedient. Schlussendlich soll eine Darstellung des Macht-Tandems Putin-Medvedev die Ergebnisse abrunden. Das ist insofern interessant, als dass der personelle Wechsel an der Staatsspitze 2012 eng verknpft ist mit dem Fhrungsstil des derzeitigen Pr„sidenten Russlands.

Buhbe, Russland


Author: Matthes Buhbe,Gabriele Gorzka
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783531152691
Category: Political Science
Page: 314
View: 2137

Continue Reading →

Was beinhaltet Modernisierung für die heutige Kremlführung? Kann man überhaupt von einem Modernisierungsschub für den Staatsaufbau reden, nachdem Putin in Russland wieder starke zentralstaatliche Strukturen einrichtet? Auf diese und andere Fragen geben die Autoren, die meisten von ihnen Mitglieder des renommierten deutsch-russischen Schönfelder Kreises, Antworten.

Russisches Roulette

Ein Land riskiert seine Zukunft
Author: Sabine Adler
Publisher: Aufbau Digital
ISBN: 384120368X
Category: History
Page: 360
View: 7247

Continue Reading →

„Wer das heutige Russland verstehen will, muss dieses Buch lesen.“ Klaus Bednarz Unbehagen und Ehrfurcht flößt uns Deutschen der neue zur Schau gestellte Reichtum russischer Geschäftsleute ein. Russland, vor zwanzig Jahren noch auf Lebensmittelhilfe aus dem Westen angewiesen, ist zu neuer Macht auferstanden. Sabine Adler zeigt, wie sich das Land verändert hat. Sie porträtiert die ehemaligen bzw. amtierenden Präsidenten Gorbatschow, Jelzin, Putin und Medwedjew, denen sie oft begegnet ist. Sie stellt aber auch Michail Chodorkowski sowie Menschenrechtler vor, die dem Kreml unermüdlich die Stirn bieten. Sie beschreibt den neuen Nationalismus und zeigt, wie die Menschen heute in Beslan oder Grosny leben. "Ein umfassendes, eindrucksvolles Bild von Russland heute und gestern. Sabine Adler beleuchtet das Schicksal der einfachen Menschen, spannt gleichzeitig den Bogen zur großen Politik, erläutert komplexe Zusammenhänge anschaulich und fängt ergreifend Stimmungen und Stimmen ein." (Boris Reitschuster/Focus) „Eine farbige Schilderung Russlands, zum Teil hochdramatisch, zum Teil ganz leise und umso nachdenklicher stimmend.“ Dirk Sager

Putins Demokratur

wie der Kreml den Westen das Fürchten lehrt
Author: Boris Reitschuster
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Russia (Federation)
Page: 331
View: 3639

Continue Reading →

Ernüchternder Bericht eines deutschen, in Moskau tätigen Journalisten über die Entwicklung der Demokratie in Russland.

„Putin – Träger des Rechtsstaates oder Autokrat“


Author: Nicolai Müller
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3656527652
Category: History
Page: 15
View: 2079

Continue Reading →

Facharbeit (Schule) aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neueste Geschichte, Europäische Einigung, Note: 1, , Sprache: Deutsch, Abstract: "Gelenkte Demokratie', Demokratie, oder doch Autokratie? Das System Putin ist vielschichtig. In den russischen Medien als fürsorglicher Führer, sogar als Held gefeiert, werden ihm aus der westlichen Welt Wahlmanipulation und Menschenrechtsverletzungen vorgeworfen. Einerseits gab es in der Vergangenheit immer wieder Äußerungen und Handlungen von Seiten Putins, welche auf Bemühungen bezüglich einer Demokratie beziehungsweise eines Rechtsstaates hinweisen. Andererseits werden diese Hoffnungen und Lichtblicke auf einen Rechtsstaat immer wieder durch die Politik des aktuellen russischen Präsidenten zerstört. Putin befindet sich zur Zeit in seiner dritten Periode als Präsident der russischen Föderation. Des Weiteren hatte er zwei mal das Amt des russischen Premierministers inne. Außerdem arbeitete er in der Vergangenheit für den KGB. Die Meinungen zu Putin und seiner politischen Gesinnung sind gespalten und vielfach diskutiert. Im Folgenden setze ich selbst mich mit der Frage nach Wladimir Wladimirowitsch Putins politischer Ausrichtung differenziert auseinander und ziehe am Ende ein Fazit zum Leitthema „Putin – Träger des Rechtsstaates oder Autokrat?“ .

Putins Welt

Das neue Russland, die Ukraine und der Westen
Author: Katja Gloger
Publisher: eBook Berlin Verlag
ISBN: 3827078547
Category: Political Science
Page: 352
View: 6280

Continue Reading →

Der Krieg ist nach Europa zurückgekehrt. Mit der Ukrainekrise hat 25 Jahre nach dem Fall der Mauer ein neuer Ost-West-Konflikt begonnen, womöglich ein neuer Kalter Krieg. Katja Gloger begibt sich auf eine Expedition in das neue Russland, ein stolzes, gekränktes und zorniges Land. Sie hat den Aufstieg Wladmir Putins erlebt, als erste Journalistin aus dem Westen konnte sie ihn über Monate begleiten. Sie erklärt das »System Putin«, das komplizierte Machtgeflecht im Kreml, die Interessen der Oligarchen. Sie analysiert die imperiale Ideologie des »russischen Weges« und die strategischen Fehler des Westens. Sie beschreibt die verführerische Macht der Propaganda, das gefährliche Leben der Kreml-Kritiker und den mühsamen Alltag der Menschen, ihre Sicht auf Europa und den Westen. Wirtschaftlich schwach, scheint das größte Land der Erde immer mehr ein Koloss auf tönernen Füßen. Gibt es noch Chancen, neues Vertrauen aufzubauen, gar Gemeinsamkeiten zu finden? Ob dies gelingt, hängt vor allem von den Deutschen ab. Es ist eine historische Aufgabe, die Aufgabe einer ganzen Generation.

Russland

Orientierung im Riesenreich
Author: Manfred Quiring
Publisher: Ch. Links Verlag
ISBN: 3862842304
Category: Travel
Page: 208
View: 9564

Continue Reading →

Manfred Quiring, seit über 30 Jahren journalistisch in Moskau tätig, schildert faktenreich, wie sich der Alltag des Riesenreiches in den letzten Jahren rasant gewandelt hat. Er beschreibt den Kontrast zwischen neuem Reichtum und verbreiteter Armut, zwischen Traditionalisten und westlich orientierten Reformern sowie zwischen der Metropole Moskau und der Provinz. Zugleich erklärt er aber auch, was man die "russische Seele" nennt, welche Rolle der Wodka im Zusammenhang mit Gastfreundschaft spielt und warum die russischen Frauen als die schönsten gelten. Anhand der reichen Anekdotenkultur des Landes macht er manches verständlich, was auf den ersten Blick eher Kopfschütteln auslöst. Seine Tipps und Erklärungen helfen all jenen, die das Land bereisen oder einfach besser verstehen wollen.

Parlamentarismusfunktionen am Beispiel der russischen Staatsduma


Author: Christian Bruneß
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640719948
Category: Political Science
Page: 15
View: 7075

Continue Reading →

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Russland, Länder der ehemal. Sowjetunion, Note: 1,7, Christian-Albrechts-Universität Kiel, Sprache: Deutsch, Abstract: In meinem Vortrag zur russischen Staatsduma habe ich mich mit der Fragestellung, ob das "bestehende System“ den russischen Parlamentarismus eher stärkt oder schwächt, beschäftigt. Diese Frage wurde durch die Äußerungen von Boris Gryslow, dem Vorsitzenden der Staatsduma, hervorgerufen, in denen er behauptet, dass die verfassungsmäßige Kompetenzverteilung auf die verschiedenen Machtorgane in Russland vernünftig sei und zu einer effektiven Arbeit des Parlaments beitragen würden. Außerdem behauptet Gryslow, dass das "bestehende System" dabei helfen würde, den russischen Parlamentarismus weiterzuentwickeln. Was genau Gryslow mit dem "bestehenden System" meint, bleibt hier weitestgehend offen. Wenn man die Entwicklungen des politischen Systems Russland jedoch näher betrachtet, wird Gryslow höchstwahrscheinlich das "System Putin", die "Vertikale der Macht", die "gelenkte Demokratie" Russlands gemeint haben. Es gibt viele andere Stimmen in der Literatur, die Gryslow widersprechen würden. Die Duma wird teilweise als "Parlament ohne Opposition" oder gar als "Taschenparlament des Präsidenten" degradiert. Um die Frage beantworten zu können, bin ich in folgenden Schritten vorgegangen. Zunächst habe ich, um einen theoretischen Rahmen aufzumachen, eine Typologie von Parlamentsaufgaben vorgestellt. In der politikwissenschaftlichen Parlamentarismusforschung gibt es verschiedenste Funktionskataloge für Parlamentsfunktionen (u.a. von Walter Bagehot, Gerhard Loewenberg, Winfried Steffani). Ich konzentrierte mich auf die Typologie von Werner Patzelt. Diese Auswahl werde ich im Laufe dieser Ausarbeitung noch begründen. Im nächsten Schritt ist es unerlässlich die verfassungsrechtliche Stellung der Staatsduma zu untersuchen. An dieser Stelle wurde geklärt, welche Artikel besonders typisch für das politische Machtgefüge Russlands sind. Doch nicht nur die Verfassung der Russischen Föderation bestimmt die Rolle des Parlaments, sondern auch, besonders in jungen Demokratien, die politischen Akteure. In Russland hat vor allem der Präsident die Funktionen und Aufgaben der Duma häufig neu definiert. Die Duma spielte unter Jelzin eine andere Rolle als unter Putin oder Medwedew5. Diese Entwicklung wurde im dritten Schritt meiner Untersuchung kurz versucht nachzuvollziehen. Schlussendlich endete ich mit einem Fazit, einer quasi Antwort auf Gryslow, die ich am Ende dieser schriftlichen Ausarbeitung ausformulieren werde.