Das Journalistische Interview - Von der Entstehung bis zur Präsentation


Author: Sebastian Hagedorn
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638175553
Category: Literary Criticism
Page: 19
View: 6416

Continue Reading →

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Note: 2,7, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (Germanistisches Institut), Sprache: Deutsch, Abstract: Das Interview ist ein sehr wichtiger Bestandteil des Journalismus und nebenbei gesagt auch der Sozialforschung, in der es zu Datenerhebungszwecken verwendet wird. Ich beschränke mich jedoch auf das journalistische Interview, welches in vielen verschiedenen Gebieten eingesetzt werden kann: als gedrucktes (z.B. Zeitung) oder gesendetes (z.B. Fernsehen, Radio). Dies kann in Form von Studiogesprächen, Informationen zu politischen Entscheidungen oder anderen Themen, aber auch Talkshows geschehen. Mit diesen wenigen Beispielen ist natürlich nur ein kleines Gebiet des Interviews abgedeckt, der aber denke ich aussagekräftig genug ist. Aber wann ist ein Interview auch ein Interview? Wenn sich ein Reporter zufällig mit einer zum Beispiel prominenten Person unterhält, ist das schon ein Interview? Was nur Geschwätz, was ein Dialog und was ein Interview ist, hängt also von bestimmten Rahmenbedingungen ab, auf die ich noch später zu sprechen komme. In den folgenden Abschnitten habe ich die Absicht, dem Leser zu erklären, was ich zum Teil oben schon angerissen habe aber auch welche verschiedenen Formen des Interviews es gibt, wie sie vorbereitet werden und welche Regeln es einzuhalten gilt. Natürlich ist es auch wichtig, wie man das fertige Interview am Ende auf Papier (oder ins Radio bzw. Fernsehen) bringt. Ich habe ebenfalls die Rechte des Journalisten betrachtet und zudem auch Allgemeines wie zum Beispiel die Definition des Wortes „Interview“ an sich. Die grobe Reihenfolge der Themenabschnitte dieser Hausarbeit ist nach der Entstehung eines Interviews eingeteilt, also von der Vorbereitung über Teilgebiete wie Regeln, usw. über das Gespräch bis hin zur Präsentation. Natürlich lässt sich dies nicht in jedem Punkt genau einhalten, weshalb einige Aspekte schon vorweggenommen werden müssen oder später ergänzt werden.

Das journalistische Interview


Author: Jürgen Friedrichs,Ulrich Schwinges
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531199986
Category: Language Arts & Disciplines
Page: 332
View: 9958

Continue Reading →

Das Interview ist unentbehrlicher Bestandteil der journalistischen Tätigkeit - und ein Handwerk, das gelernt werden kann. In diesem Buch wird gezeigt, wie man ein gutes Interview führt und die Tücken der Interviewsituation vermeiden kann. Alle wesentlichen Aspekte - Vorgespräch, Recherche, Fragearten und -methoden, nonverbales Verhalten, Interviewarten, Gestaltung usw., - werden behandelt. Die Techniken des Interviews und deren Schwierigkeiten werden an zahlreichen Beispielen erläutert und sind somit leicht nachzuvollziehen. Da die Autoren systematisch ihre praktischen Erfahrungen aus vielen Aus- und Weiterbildungsseminaren für Journalisten vorlegen, ist dieses Buch ein unentbehrliches Hilfsmittel für alle diejenigen, die Interviews führen. Für die vierte Auflage wurde der Band überarbeitet und zahlreiche Beispiele aktualisiert.

Handbuch Methoden der empirischen Sozialforschung


Author: Nina Baur,Jörg Blasius
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531189395
Category: Social Science
Page: 1086
View: 7330

Continue Reading →

Das Handbuch ist das erste im deutschen Sprachraum, in dem qualitative und quantitative Methoden gleichberechtigt dargestellt werden und in dem systematisch nach Gemeinsamkeiten und Unterschieden hinsichtlich Problemen, Prinzipien, Vorgehensweisen, Standards und Gütekriterien für beide Forschungstraditionen gefragt wird. Um diese Fragen zu beantworten, diskutieren ausgewiesene Experten in 88 Beiträgen den aktuellen Stand der Forschung und bieten Forschenden, Lehrenden und Studierenden einen detaillierten Überblick über die verschiedenen Methoden der empirischen Sozialforschung. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Datenerhebung, also auf standardisierten und offenen Befragungen, aber es werden auch viele weitere aktuell verwendete Datentypen vorgestellt.

Radio-Journalismus

Ein Handbuch für Ausbildung und Praxis im Hörfunk
Author: Walther La Roche,Axel Buchholz
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658026847
Category: Language Arts & Disciplines
Page: 450
View: 3134

Continue Reading →

Wie kommen Sie zum Radio? Was müssen Sie lernen und können um beim modernen Radio Erfolg zu haben? "Radio-Journalismus" sagt Ihnen, was Sie brauchen und zeigt Ihnen, wie es geht. Das Standard Lehrbuch für die Radio-Ausbildung führt mit handfesten Anleitungen in die gesamte Radio-Praxis ein. Es beschreibt alle Ausbildungsmöglichkeiten und bringt praktische Tipps für Hospitanz, Praktikum und Volontariat beim Radio. Die Autoren sind selbst erfolgreche Radio-Macher. Viele unterrichten außerdem an Journalistenschulen, Universitäten und sonstigen Ausbildungseinrichtungen.

Ich hasse dieses Internet. Ein nützlicher Roman


Author: Jarett Kobek
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 3104903190
Category: Fiction
Page: 368
View: 3463

Continue Reading →

Zeitgeist ist sein zweiter Name: Mit rasender Energie erzählt Jarett Kobek in seinem Roman, was das Internet mit uns macht. San Francisco: Eine Gruppe von Freunden kollidiert hart mit der digitalen Gegenwart. Adeline hat nach einer unbedachten Äußerung zu Beyoncé und Rihanna einen Shitstorm am Hals, und Ellen findet sich nackt im Netz. Die Kampfzone hat sich verschoben, und wir selbst haben die Munition geliefert: Warum geben wir unsere Daten her? Machen Apple und Google zu den mächtigsten Playern der Welt? Hier ist sie endlich: Eine »raue Tirade zu Politik und Kultur, ein Aufschrei zu Macht und Gewalt in unserer globalisierten Welt« (New York Times). Für alle, die Dave Eggers ›Circle‹ und Michel Houellebecqs ›Unterwerfung‹ geliebt haben – plus eine Prise Wahnsinn obendrauf.

Die Souffleure der Mediengesellschaft

Report über die Journalisten in Deutschland
Author: Siegfried Weischenberg,Maja Malik,Armin Scholl
Publisher: N.A
ISBN: 9783896695864
Category: Journalism
Page: 315
View: 6831

Continue Reading →

Inside IS - 10 Tage im 'Islamischen Staat'


Author: Jürgen Todenhöfer
Publisher: C. Bertelsmann Verlag
ISBN: 3641175526
Category: Political Science
Page: 288
View: 3070

Continue Reading →

Jürgen Todenhöfers Report über den IS-Terror Im Sommer 2014 führte Jürgen Todenhöfer mehrere Monate lang Gespräche mit deutschen Islamisten (via Skype), die sich dem IS-Staat angeschlossen haben. Die Erkenntnisse, die er in diesen Gesprächen gewann, sind mehr als erschreckend und enthüllen die mörderischen Absichten des sogenannten Kalifats, das einen weltweiten Gottesstaat errichten will und dabei auch vor Massenmorden nicht zurückschreckt, selbst unter Muslimen. Nach der Erweiterung Ihres Staates im Nahen Osten, bei der sie die Nachbarstaaten unterwerfen wollen, haben sie Europa und den Westen im Visier. Im November 2014 fuhr er als bislang weltweit einziger westlicher Journalist in das Zentrum des IS-Staats, nach Mossul, hielt sich dort 10 Tage lang auf und führte weitere Interviews. In seinem Buch beschreibt er eindringlich seine Erlebnisse vor Ort.

Journalismus — Medien — Öffentlichkeit

Eine Einführung
Author: Otfried Jarren,Hartmut Weßler
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3322803791
Category: Language Arts & Disciplines
Page: 413
View: 7615

Continue Reading →

Das Lehrbuch führt in diejenigen Ansätze und Wissensbestände der Kommunikationswissenschaft ein, die den Journalismus im weiteren Kontext gesellschaftlicher Öffentlichkeit und öffentlicher Diskurse beleuchten. Es stellt Medienstrukturen und -organisationen, Journalisten sowie deren Produkte in den Mittelpunkt und betrachtet sie in ihren vielfältigen Wechselbeziehungen: mit gesellschaftlichen Akteuren, die Public Relations betreiben, auf der einen und dem Medienpublikum auf der anderen Seite.

Nachkriegskinder

Die 1950er Jahrgänge und ihre Soldatenväter
Author: Sabine Bode
Publisher: Klett-Cotta
ISBN: 3608102469
Category: History
Page: 302
View: 6907

Continue Reading →

Die 50er Jahre: Zeit des Wirtschaftswunders und des Neuanfangs. Man schaute nach vorn. Die Nachkriegskinder wurden aber in Familien hineingeboren, auf denen Kriegserlebnisse und Erfahrungen von Gefangenschaft, Vertreibung und Schuld lasteten. Wie hat sich all das auf die eigenen Lebensmuster ausgewirkt? Nachkriegskinder sind in etwa die Jahrgänge bis 1960 – in West und Ost. Ihre Eltern waren keine Kriegskinder, sondern haben als Erwachsene den Krieg mitgemacht, die Väter meist als aktive Kriegsteilnehmer. Heute fangen deren Kinder an, sich mit ihrer Jugend zu beschäftigen. Sie wollen wissen, wie sie das Aufwachsen in der Nachkriegsgesellschaft geprägt hat, und stellen Fragen nach dem Vater. Das Buch hilft den Angehörigen dieser Generation, die Ungereimtheiten im eigenen Lebenslauf zu verstehen und für sich neue Ressourcen zu entdecken. Sabine Bode geht in ihrem Buch den Fragen nach, die viele Nachkriegskinder umtreiben: - Wer war mein Vater eigentlich – und solange ich das nicht weiß: Wer bin ich? - Was steckte hinter dem Schweigen meines Vaters? - War er Täter oder Opfer oder beides? - In welchem Umfang hat er von der NS-Zeit profitiert? - Wie hat Vaters Krieg unser Familienleben geprägt? - Was habe ich von ihm »geerbt«? - Wie hätte ich mich als Frau/als Mann ohne einen Kriegsvater entwickelt?

Medienwandel kompakt 2011 - 2013

Netzveröffentlichungen zu Medienökonomie, Medienpolitik & Journalismus
Author: Christoph Kappes,Jan Krone,Leonard Novy
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658008490
Category: Language Arts & Disciplines
Page: 422
View: 4512

Continue Reading →

Der Band greift den Medienwandel aus ökonomischer, politischer und journalistischer Perspektive der letzten drei Jahre auf. Dazu werden ausgewählte Beiträge aus Netzveröffentlichungen herangezogen, so dass die Leser einen redaktionell gefilterten Überblick über die Umbrüche der Medienlandschaft durch die Digitalisierung, das Internet, erhalten. Die Beiträge entstammen bekannten Netzpublikationen/Blogs und nehmen aktuell, meinungsstark und analysierend Bezug auf die Bereiche Medienwirtschaft und -gesellschaft. Der in der wissenschaftlichen Literatur bislang ungewöhnliche Weg Online-Publikationen zu drucken, stellt gleichermaßen einen Effekt des Medienwandels dar und verknüpft die Online- mit der Offlinewelt.

Die Nachrichtenjournale tagesthemen und heute journal


Author: Johannes Mehne
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658016507
Category: Social Science
Page: 192
View: 579

Continue Reading →

Wie arbeiten die Redaktionen von tagesthemen und heute journal? Was macht ihre Sendungen besonders? Worin unterscheiden sie sich von den übrigen Nachrichtenangeboten? Johannes Mehne charakterisiert die Fernsehnachrichtenjournale tagesthemen und heute journal in Abgrenzung zu den Hauptnachrichten von ARD und ZDF. Dafür untersucht er die Arbeitsweisen der Redaktionen, die Inhalte der Sendungen und ihre Präsentation. Als Grundlage der Studie dienen Leitfadeninterviews mit den ModeratorInnen, Redaktionsleitungen und ChefredakteurInnen der Sendungen (Tom Buhrow, Ulrich Deppendorf, Kai Gniffke, Claus Kleber, Caren Miosga, Elmar Theveßen,...). Den Abschluss bilden Diskussionen über Optimierungsmöglichkeiten in den Nachrichtenjournalen, crossmediale Entwicklungen und die Zukunft von tagesthemen und heute journal.

Könnt ihr uns hören?

Eine Oral History des deutschen Rap
Author: Davide Bortot,Jan Wehn
Publisher: Ullstein Buchverlage
ISBN: 3843720614
Category: Music
Page: 300
View: 1259

Continue Reading →

HipHop ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Er hat Alltagssprache und kulturelle Werte geprägt und erstaunliche Helden hervorgebracht. Was in den achtziger Jahren in Jugendzentren und Kellerclubs begann, ist heute Pop: Rap ist der Sound unserer Zeit. »Könnt ihr uns hören?« lässt die Geschichte dieses Genres in Deutschland lebendig werden. Das Buch ist kompiliert aus Gesprächen mit mehr als 100 Rappern, Journalisten, Musikern und Aktivisten. Sie erzählen, wie die deutsche Sprache cool wurde. Und sie zeigen, wie die Ideen einer Handvoll Überzeugungstäter eine ganze Generation prägen konnten. Mit den Superstars von heute und den Protagonisten der Pionierzeit: Afrob, Ahzumjot, Akim Walta, Ali As, André Langenfeld, André Luth, Antilopen Gang, Aphroe, Audio88 & Yassin, Azad, babakONE, Bartek, Beat Gottwald, Beginner, Blokkmonsta, Bonez MC, Casper, Celo & Abdi, Chefket, Cora E., Cro, Curse, Dani Fromm, David P., Dendemann, Dexter, DJ Derezon, DJ Ron, DJ Tomekk, Dokter Renz von Fettes Brot, Eko Fresh, Elvir Omerbegovic, Falk Schacht, Falkadelic von Doppelkopf, Farid Bang, Fatma Aydemir, Fatoni, Felix Brummer von Kraftklub, Flipstar, Frauenarzt, Götz Gottschalk, grim104, Haiyti, Hiob, Jack Orsen, Jayo, Juicy Gay, K.I.Z, Kaete, Katmando, KitschKrieg, Kool Savas, Kryptik Joe von Deichkind, Kurt Prödel, Lakmann, LGoony, Mädness, Marc Leopoldseder, Marcus Staiger, Marteria, Martin Stieber, Max Herre, Max Mönster, MC Bogy, MC Rene, Megaloh, Melbeatz, Morlockk Dilemma, Moses Pelham, Murat Aslan, Nura, Olli Banjo, Peter Fox, Pillath, Prinz Pi, Ralf Kotthoff, Ralf Theil, Rick Ski, RIN, Roe Beardie, Rooz, Sabrina Setlur, Salwa Houmsi, Samy Deluxe, Schivv, Schowi, Sebastian Schweizer, Sepalot, Shindy, Sido, Smudo von Die Fantastischen Vier, Sookee, Stephan Szillus, STF, Summer Cem, The Krauts, Tobi Tobsen, Toni-L, Trettmann, V.Raeter, Visa Vie, Wasi, Xatar. »Das längst überfällige Standardwerk zur Geschichte des Deutschrap.« Casper »Was für eine wahnsinnige Zeitreise!« Marteria »Endlich eine umfassende Zusammenstellung der Ereignisse um die Geburt des deutschen HipHop, der - jetzt ist es amtlich - viele Väter hatte. Großartig.« Smudo

Öffentliche Gesellschaftswissenschaften

Grundlagen, Anwendungsfelder und neue Perspektiven
Author: Stefan Selke,Annette Treibel
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658167106
Category: Social Science
Page: 441
View: 4009

Continue Reading →

Die Beiträge des Bandes befassen sich aus verschiedenen Blickwinkeln mit der Frage, wie es den Gesellschaftswissenschaften gelingen kann, ihre Erkenntnisse in Öffentlichkeit zu vermitteln und so aktiv aktuelle Themen und Diskussionen mitzugestalten.

Journalismus und Public Relations

Theoriegeschichte zweier weltgesellschaftlicher Errungenschaften
Author: Manfred Rühl
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658065346
Category: Language Arts & Disciplines
Page: 134
View: 1412

Continue Reading →

​Für eine Theoriegeschichte des Journalismus und der Public Relations sind wegweisende Überlegungen bei Aristoteles, Nikolaus von Kues, Francis Bacon, Théophraste Renaudot, Christian Thomasius, Kaspar Stieler, August Ludwig Schlözer, Immanuel Kant, Adam Smith, Joachim von Schwarzkopf und den Autoren der Federalist Papers zu finden. Seit dem 19. Jahrhundert werden Journalismus und Public Relations programmatisch organisiert. Entscheidende Analyseschritte leisten Georg Wilhelm Friedrich Hegel, Robert Eduard Prutz, Albert Schäffle, Karl Bücher, Max Weber, Georg Simmel, John Dewey, Robert E. Park, Walter Lippmann, Harold D. Lasswell und Franz Ronneberger. Vor einem weitgespannten sozialwissenschaftlichen Orientierungshorizont zieht Manfred Rühl große Argumentationsbögen für eine Geschichte dieser anwendungstheoretischen Errungenschaften. Den Studierenden werden neue Zugangswege eröffnet, für Analysen, Synthesen und Prognosen ergeben sich neue Forschungsmöglichkeiten. ​

Medien und Skandale


Author: Mathias Kepplinger
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658213949
Category: Language Arts & Disciplines
Page: 104
View: 4999

Continue Reading →

Wie wird ein Missstand zum Skandal? Was unterscheidet einen Skandal von einem publizistischen Konflikt? Worauf beruht die Wirkung der Medien bei einer erfolgreichen Skandalisierung? Warum glauben bei einem Skandal die meisten, sie wüssten genau Bescheid, obwohl sie kaum Ahnung von den Fakten haben? Wie wirkt eine Skandalisierung auf die Skandalisierten? Welche positiven Wirkungen besitzen Skandale – und welche negativen Wirkungen haben sie? Wie kann manden Nutzen-Schaden-Saldo eines Skandals abschätzen? Diese Fragen beantwortet der vorliegende Band.

Journalistische Darstellungsformen im Wandel

Eine Untersuchung deutscher Tageszeitungen von 1992 bis 2012
Author: Christian Schäfer-Hock
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658206969
Category: Language Arts & Disciplines
Page: 482
View: 433

Continue Reading →

Christian Schäfer-Hock beschreibt und erklärt die Entwicklung der journalistischen Darstellungsformen in Deutschlands Tageszeitungen zwischen 1992 und 2012. In Zeiten des sich digitalisierenden Journalismus sind neue Darstellungsformen entstanden – abseits der gängigen Lehrbuchregeln für Journalisten. In seiner begrifflichen, historischen und empirischen Untersuchung kombiniert der Autor eine quantitative Inhaltsanalyse und zwölf Interviews mit Chefredakteuren und Textchefs aus ganz Deutschland.