Das Café der Existenzialisten

Freiheit, Sein und Aprikosencocktails
Author: Sarah Bakewell
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 3406697658
Category: Philosophy
Page: 448
View: 6261

Continue Reading →

Wie macht man Philosophie aus Aprikosencocktails? Für Sartre kein Problem: Er machte Philosophie aus einem Schwindelgefühl, aus Voyeurismus, Scham, Sadismus, Revolution, Musik und Sex. Sarah Bakewell erzählt mit wunderbarer Leichtigkeit, wie der Existenzialismus zum Lebensgefühl einer Generation wurde, die sich nach radikaler Freiheit und authentischer Existenz sehnte. Ihre meisterhafte Kollektivbiographie der Existenzialisten ist zugleich eine höchst verführerische Einladung, die existenzialistische Lebenskunst heute neu zu entdecken. „Sarah Bakewell bringt alle Voraussetzungen mit, um uns die Geschichte des Existenzialismus neu zu erzählen. ... Sie schreibt brillant, mit leichter Feder und einem sehr britischen Humor, und bietet faszinierende Einsichten.“ The Guardian „Sie hat den Dreh raus, wie man zentrale Ideen auf den Punkt bringt.“ Financial Times „Skurril, witzig, klar und leidenschaftlich.“ Daily Mail „Ein Page-Turner.“ The Paris Review

Der Existenzialismus


Author: Roland Galle
Publisher: UTB GmbH
ISBN: 9783825231880
Category: Philosophy
Page: 174
View: 3805

Continue Reading →

Die Protagonisten des Existenzialismus, insbesondere J.P. Sartre und A. Camus, gehören zu den bekanntesten Philosophen-Literaten des 20. Jahrhunderts. In Hinsicht auf Sartres Freiheitsbegriff kann der Existentialismus als ein Gipfelpunkt der Moderne gelesen werden. Dieses UTB stellt die Grundgedanken des Existenzialismus vor und berücksichtigt dabei auch die Wechselwirkung zwischen den philosophischen und den literarischen Schlüsseltexten, die z.T. in deutsch/französisch abgedruckt werden.

Isländische Könige

Roman
Author: Einar Már Gudmundsson
Publisher: btb Verlag
ISBN: 3641196485
Category: Fiction
Page: 352
View: 1493

Continue Reading →

Ein Knudsen fällt immer auf die Füße ... In seinem neuen Roman greift Einar Már Gudmundsson geradezu genießerisch in die Vollen und formt aus zahllosen kuriosen Episoden rund um die schillernden Mitglieder der Knudsen-Dynastie, die seit zwei Jahrhunderten quer durch alle Berufe und Gesellschaftsschichten dem Fischerdorf Tangavík ihren Stempel aufdrückt, eine erfrischend humoristische Abrechnung mit der Vetternwirtschaft in der isländischen Gesellschaft: Ein Knudsen fällt immer auf die Füße. Alle sind sie Könige, alle sind sie in »der Partei«, und außer dem Parteibuch braucht ein Knudsen bei entsprechenden Fähigkeiten auch nicht unbedingt Zertifikate, um im Leben weiterzukommen. Tangavík steht dabei exemplarisch erst für die verruchten Hafenorte des 19. Jahrhunderts, die die unschuldige Bauernjugend mit Alkohol und Frauen ins Verderben stürzten, dann für die blühenden Fischereistandorte des 20. Jahrhunderts, und schließlich für die von smarten Bürgermeistern in die Pleite spekulierten Gemeinden des 21. Jahrhunderts.

Die lange Nacht der Metamorphose

Über die Gentrifizierung der Kultur
Author: Guillaume Paoli
Publisher: Matthes & Seitz Berlin Verlag
ISBN: 3957574943
Category: Political Science
Page: 220
View: 3123

Continue Reading →

Es scheint, als seien wir Zeuge einer grundlegenden Transformation des Menschen : Unsere Subjektivität, unsere Intimität und unser Bezug auf die äußere Welt haben sich in den letzten Jahren fundamental gewandelt, am vorläufigen Ende des Prozesses steht eine neue Identität. Nicht die ökonomisch Lage, sondern die Zugehörigkeit zu einem bestimmten Kulturideal sind entscheidend geworden: Wir sollen fortschrittlich, liberal, kosmopolitisch, demokratisch und tolerant sein, als Gegenbild droht der neue Barbar unserer Zeit, der Nichtmutierte, Zurückgebliebene oder auch Ewiggestrige. Doch was ist das für eine Welt, in der die Demokratie beweihräuchert, der Demos jedoch verpönt wird ? Guillaume Paoli durchschreitet die lange Nacht der Metamorphose und protokolliert polemisch ihre gesellschaftlichen und kulturellen Ausprägungsformen in den Medien, der postmodernen Philosophie, dem Geschichtsrevisionismus, in der zeitgenössischen Literatur, dem Journalismus und Theater, der Popmusik, der Stadtentwicklung und der Politik. Dabei offenbart sich, dass hinter der behaupteten Vielheit die Angleichung der Lebensstile und Ausdrucksformen fortschreitet. Diversity entpuppt sich so als modischer Neusprech für den schlechten alten Einheitsbrei.

Dichter im Café


Author: Hermann Kesten
Publisher: ars vivendi Verlag
ISBN: 3869134909
Category: Fiction
Page: 372
View: 9255

Continue Reading →

Das Kaffeehaus - legendärer Treffpunkt europäischen Geistes, Umschlagplatz von revolutionären Ideen, Bühne des Lebens. Hermann Kesten unternimmt in seinem essayistischen Buch 'Dichter im Café' eine kulturhistorische Tour d’Horizon durch die Cafés und die Literaturgeschichte der Moderne und stellt dabei fest, dass diese ganz einzigartigen Orte für ihn und andere Literaten im Exil zu 'Wartesälen der Poesie' geworden seien. Er erzählt von eigenen Erfahrungen und Begegnungen, von Büchern, Persönlichkeiten und Leidenschaften - und immer lauscht er humorvoll den Geschichten. Eines der schönsten Bücher des Romanciers und Chronisten westlichen Geisteslebens, voll von unvergesslichen Szenen. Mit einem Nachwort von Hermann Glaser.

So bin ich eben

Erinnerungen einer Unbezähmbaren
Author: Juliette Gréco
Publisher: Edition Elke Heidenreich
ISBN: 364108959X
Category: Biography & Autobiography
Page: 240
View: 8050

Continue Reading →

Die Grande Dame des französischen Chansons erzählt ihr Leben Juliette Grécos Leben ist ein Roman. Als sie 16 ist, werden ihre Mutter, ein Mitglied der Résistance, und ihre Schwester ins KZ deportiert. Juliette kommt »nur« in ein Frauengefängnis. Alle drei überleben. Nach dem Krieg geht sie nach Paris. Sie wird Schauspielerin. Im Café de Flore trifft sie auf die Dichter und Philosophen von Saint-Germain: Boris Vian, Jean-Paul Sartre, Simone de Beauvoir. Sie begegnet Charlie Parker und Miles Davis. Mit ihnen lernt sie wieder zu lachen. Sartre animiert sie zum Singen, schreibt ihr erstes Chanson. Jacques Prévert, Françoise Sagan, Jacques Brel, Charles Aznavour, Serge Gainsbourg, alle erliegen ihrem Charme und lieben ihren Look – ganz in Schwarz mit blassem Teint und Pagenkopf. Die Stil-Ikone der Existenzialisten ist geboren. Die Gréco tourt durch Europa und die USA. Sie dreht Filme in Hollywood. Sie hat ein ausschweifendes Liebesleben und bleibt doch immer ihrer ersten Liebe treu: dem Chanson.

Zeit der Zauberer

Das große Jahrzehnt der Philosophie 1919 - 1929
Author: Wolfram Eilenberger
Publisher: Klett-Cotta
ISBN: 3608110178
Category: Philosophy
Page: 400
View: 1733

Continue Reading →

Die Jahre 1919 bis 1929 markieren eine Epoche unvergleichlicher geistiger Kreativität, in der Gedanken zum ersten Mal gedacht wurden, ohne die das Leben und Denken in unserer Gegenwart nicht dasselbe wäre. Die großen Philosophen Ludwig Wittgenstein, Walter Benjamin, Ernst Cassirer und Martin Heidegger prägten diese Epoche und ließen die deutsche Sprache ein letztes Mal vor der Katastrophe des Zweiten Weltkriegs zur Sprache des Geistes werden. Wolfram Eilenberger, Bestsellerautor, langjähriger Chefredakteur des »Philosophie Magazins« und der wohl begabteste und zurzeit auffälligste Vermittler von Geistesgeschichte im deutschsprachigen Raum, erweckt die Philosophie der Zwanziger Jahre und mit ihr ein ganzes Jahrzehnt zwischen Lebenslust und Wirtschaftskrise, Nachkrieg und aufkommendem Nationalsozialismus zum Leben. Der kometenhafte Aufstieg Martin Heideggers und dessen Liebe zu Hannah Arendt. Der taumelnde Walter Benjamin, dessen amour fou auf Capri mit einer lettischen Anarchistin ihn selber zum Revolutionär macht. Der Genius und Milliardärssohn Wittgenstein der, während er in Cambridge als Gott der Philosophie verehrt wird, in der oberösterreichischen Provinz vollkommen verarmt Grundschüler unterrichtet. Und schließlich Ernst Cassirer, der Jahre vor seiner Emigration in den bürgerlichen Vierteln Hamburgs am eigenen Leib den aufsteigenden Antisemitismus erfährt. In den Lebenswegen und dem revolutionären Denken dieser vier Ausnahmephilosophen sieht Wolfram Eilenberger den Ursprung unserer heutigen Welt begründet. Dank der großen Erzählkunst des Autors ist uns der Rückblick auf die Zwanziger Jahre zugleich Inspiration und Mahnung, aber in allererster Linie ein mitreißendes Lesevergnügen. »Dieses schön erzählte Buch schildert die Jahre zwischen 1919 und 1929, in denen Heidegger, Wittgenstein, Benjamin und Cassirer Weltbedeutung gewannen. Zusammen bilden sie eine erstaunliche geistige Konstellation, vier Lebensentwürfe und vier Antworten auf die Frage: Was ist der Mensch? Herausgekommen ist dabei das Sternbild der Philosophie in einem großen Augenblick im Schatten der Katastrophen davor und danach.« Rüdiger Safranski

Der Club der unverbesserlichen Optimisten

Roman
Author: Jean-Michel Guenassia
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3458774408
Category: Fiction
Page: 688
View: 1875

Continue Reading →

Paris in den 1960er Jahren. Michel, gerade erst zwölf Jahre alt geworden, taucht ein in ein ganz neues Leben: Er entdeckt die Welt der Jugend und des Rock’n’Roll, atmet die Luft der Intellektuellen und Literaten, die mit Gitanes-Zigaretten und Sartre-Bändchen in den Cafés und auf den Boulevards eine neue Zeit diskutieren. Er wandert durch die Stadt, fängt durch die Linse seiner Kamera alle Winkel und Gassen ein und erlebt seinen ersten Kinofilm wie eine Erweckung ... Eines Tages stößt er im Hinterzimmer eines Bistros zufällig auf den »Club der unverbesserlichen Optimisten«. Hier trifft er auf Menschen, die zu Freunden werden, zu Vertrauten und Begleitern. Als er schließlich seine erste große Liebe erlebt, verändert sich alles ...

Am kürzeren Ende der Sonnenallee


Author: Thomas Brussig
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 3104037639
Category: Fiction
Page: 160
View: 5430

Continue Reading →

Am kürzeren Ende der Sonnenallee, gleich neben der Berliner Mauer, wohnt Micha Kuppisch. Wenn er aus der Haustür tritt, hört er die Rufe westlicher Schulklassen vom Aussichtspodest: "Guck mal, 'n echter Zoni!" Micha aber hat eine andere Sorge: Miriam. Sie ist das schönste Mädchen weit und breit, doch leider schon vergeben. Pointenreich erzählt Thomas Brussig, wie im Schatten der Mauer auch die Sonne schien. Miriam, Micha und seine Freunde lieben und lachen, tricksen und träumen. Sie hören Jimi Hendrix, angeln Liebesbriefe aus dem Todesstreifen und erschaffen sich erfindungsreich ihre eigene Welt. Und erst später wird ihnen klar, dass sie unheimlich komisch waren.

Arthur Schnitzler

Anatom des Fin de Siècle
Author: Max Haberich
Publisher: Verlag Kremayr & Scheriau
ISBN: 3218010772
Category: Biography & Autobiography
Page: 320
View: 5817

Continue Reading →

Arthur Schnitzler wird bis heute als der Dichter literarischer Grazie und unverbindlicher Erotik betrachtet. In Wirklichkeit zeigt sich bereits in seinen frühen Dramen beißende Sozialkritik an der bürgerlichen Doppelmoral seiner Zeit und an der Ausbeutung junger Frauen. Wie kaum ein anderer entlarvte er die wohlhabenden, unbeschäftigten Lebemänner und die Leere vieler zwischenmenschlicher Beziehungen. Max Haberich hat an der Universität Cambridge über Schnitzler promoviert, hat die Quellen dort und im Literaturarchiv Marbach durchforstet, vor allem auch jene, die in den bisherigen Schnitzler-Biografien noch nicht berücksichtigt werden konnten – etwa die ausführliche Korrespondenz mit seiner Frau Olga. Dadurch ist es Max Haberich möglich, den Jahrhundertautor in einem völlig neuen Licht zu zeigen: als sozialkritischen Autor, der sich über Jahrzehnte mit seiner jüdischen Herkunft auseinandersetzte und mit messerscharfer Beobachtung den stetig zunehmenden Antisemitismus in den Blick nahm.

Merleau-Ponty

ein Philosoph auf der Suche nach Sinn
Author: Gerhard Danzer
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Existentialism
Page: 294
View: 5652

Continue Reading →

Latte, Lettern, Literaten

111 Cafés, 99 Zeitungen
Author: Richard Deiss
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 373222810X
Category: Reference
Page: 96
View: 396

Continue Reading →

111 berühmte Cafés sowie Anekdoten und interessante Fakten zu 99 Zeitungen sind in diesem kleinen Taschenbuch zusammengefasst. Für alle, die in Cafés gerne Zeitung lesen.

Schwarzer Lotus


Author: Kieran Fanning
Publisher: Chicken House
ISBN: 3646928565
Category: Juvenile Fiction
Page: 336
View: 3960

Continue Reading →

Ghost, Cormac und Kate haben außergewöhnliche Fähigkeiten. Daher werden sie für die Ninja-Schule „Schwarzer Lotus“ rekrutiert. Doch als ein machthungriger Shogun von dort das Mondschwert klaut, um damit die Weltherrschaft an sich zu reißen, unterbrechen sie ihre Ausbildung und landen plötzlich im 16. Jahrhundert in Japan. Sie müssen das wilde Samurai-Heer aufhalten und gleichzeitig einen Weg zurück in die Gegenwart finden, bevor es zu spät ist.

Existenzialismus

eine kurze Einführung
Author: Thomas R. Flynn
Publisher: N.A
ISBN: 9783851324884
Category:
Page: 188
View: 9560

Continue Reading →

Wille und Passion

Der Liebesbegriff bei Heidegger und Arendt
Author: Tatjana Noemi Tömmel
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518733826
Category: Philosophy
Page: 364
View: 3661

Continue Reading →

Mit einer Auseinandersetzung über die Liebe beginnt Hannah Arendts lebenslanger, inniger Streit mit Martin Heidegger. Doch Werke können sich gegen die Wucht des Lebens manchmal nur schwer behaupten. Wie sonst ist es zu erklären, dass die Liebesbeziehung beider in aller Munde, ihre philosophischen Überlegungen zum Liebesbegriff aber nahezu unbekannt sind? Sind sie überhaupt von Bedeutung? Tatjana Noemi Tömmel erkundet in ihrem luziden Buch diese »Terra incognita«. Aus einer Vielzahl von Fragmenten rekonstruiert sie die systematische Funktion, die der Liebesbegriff im Werk beider Autoren hat, und zeichnet dabei auch den stillen Dialog nach, den Arendt mit Heidegger über die Liebe führte.

ADHS - Neurodiagnostik in der Praxis


Author: Andreas Müller,Gian Candrian,Juri Kropotov
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3642200621
Category: Medical
Page: 281
View: 5429

Continue Reading →

In dem Band werden erstmals auf Deutsch die Möglichkeiten der Neurodiagnostik bei einem Verdacht auf Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) erläutert. Die Autoren gehen dabei insbesondere auf Untersuchungen wie die Erhebung der evozierten Potenziale und deren Interpretation ein. Sie berücksichtigen in diesem Werk nicht nur den aktuellen Stand der Forschung, sondern bieten auch einen Ausblick auf den zukünftigen Einsatz der Neurodiagnostik bei Verdacht auf ADHS.

Nähe und Distanz in der Sozialen Arbeit


Author: Clarissa Seban
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640909712
Category:
Page: 36
View: 5728

Continue Reading →

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Ethik, einseitig bedruckt, Note: 1,3, Hochschule Fulda, Veranstaltung: Professionelles Handeln, Methoden und Ethik, Sprache: Deutsch, Abstract: In der sozialen Arbeit spielen Nahe und Distanz eine sehr grosse Rolle da sie grundlegender Bestandteil von zwischenmenschlichem Kontakt sind. Jeder Sozialarbeiter ist tagtaglich mit Nahe und Distanz konfrontiert. Die Fragen nach Nahe und Distanz ist in der Praxis der Sozialen Arbeit allgegenwartig im Alltag des Umgangs mit dem Klientel, sowie mit den Kollegen. Sie zielt auf eine der zentralen Dimensionen in der Frage nach dem Selbstverstandnis der Sozialen Arbeit und wird meist sehr unterschiedlich verstanden und gelebt. Die einen bestehen auf Nahe, sie bestehen darauf, das sozialpadagogisches Handeln durch die Qualitat der Beziehungsarbeit, dem Sich-Einlassen und dem Aufbauen von Vertrauen, bestimmt ist. Die Anderen hingegen sehen die professionelle Fahigkeit zu Distanz als das eigentliche Charakteristikum sozialpadagogischen Handelns. Im Folgenden mochte ich auf verschiedene Punkte zu diesem Thema eingehen. Zu Beginn muss erst einmal geklart werden, was unter den Begriffen Nahe und Distanz im Bezug zur Sozialen Arbeit zu verstehen ist. Danach wird genauer beschrieben welche Rolle Nahe und Distanz im alltaglichen Miteinander spielt. Im nachsten Teil wird Padagogische Nahe und Distanz anhand der Arbeit mit Heranwachsenden naher beleuchtet. Desweiteren wird Nahe und Distanz am Beispiel der Lebensweltorientierten Sozialen Arbeit naher beschrieben. Im letzten Teil wird das Konzept der Strukturierten Offenheit kurz vorgestellt."