Before Babylon, Beyond Bitcoin

From Money that We Understand to Money that Understands Us
Author: David Birch
Publisher: London Publishing Partnership
ISBN: 190799467X
Category: Business & Economics
Page: 288
View: 3469

Continue Reading →

Technology is changing money: it has been transformed from physical objects to intangible information. With the arrival of smart cards, mobile phones and Bitcoin it has become easier than ever to create new forms of money. Crucially, money is also inextricably connected with our identities. Your card or phone is a security device that can identify you – and link information about you to your money. To see where these developments might be taking us, David Birch looks back over the history of money, spanning thousands of years. He sees in the past, both recent and ancient, evidence for several possible futures. Looking further back to a world before cash and central banks, there were multiple ‘currencies’ operating at the level of communities, and the use of barter for transactions. Perhaps technology will take us back to the future, a future that began back in 1971, when money became a claim backed by reputation rather than by physical commodities of any kind. Since then, money has been bits. The author shows that these phenomena are not only possible in the future, but already upon us. We may well want to make transactions in Tesco points, Air Miles, Manchester United pounds, Microsoft dollars, Islamic e-gold or Cornish e-tin. The use of cash is already in decline, and is certain to vanish from polite society. The newest technologies will take money back to its origins: a substitute for memory, a record of mutual debt obligations within multiple overlapping communities. This time though, money will be smart. It will be money that reflects the values of the communities that produced it. Future money will know where it has been, who has been using it and what they have been using it for.

Machine, Platform, Crowd

Wie wir das Beste aus unserer digitalen Zukunft machen
Author: Andrew McAfee,Erik Brynjolfsson
Publisher: Plassen Verlag
ISBN: 3864705649
Category: Political Science
Page: 432
View: 9787

Continue Reading →

Digitale Maschinen wie selbstfahrende Autos, Drohnen oder 3D-Drucker sind jetzt schon schlauer, besser und schneller, als man es je für möglich gehalten hätte. Onlineplattformen ändern das Verhältnis von Angebot und Nachfrage und bringen neue Marktführer hervor – in der Musikindustrie, beim Personentransport, bei Computerhardware oder beim Fitnesstraining. Crowds haben bereits Betriebssysteme und Lexika geschaffen, finanzierten unendlich viele Projekte und haben sogar das Geld neu erfunden. Dieses Buch ist voller Science-Fiction-Technologien, die real geworden sind, und voller Start-ups, die Weltkonzerne wurden. Es zeigt die fundamentalen Prinzipien, die sich hinter all der Innovation und Disruption verbergen und die von intelligenten Organisationen rund um die Welt genutzt werden. Ein Wegweiser von heute für den Weg in die Welt von morgen.

Driverless Cars: On a Road to Nowhere


Author: Christian Wolmar
Publisher: London Publishing Partnership
ISBN: 1907994769
Category: Technology & Engineering
Page: 134
View: 1400

Continue Reading →

Driverless cars are the future. That is what the tech giants, the auto industry and even the government want us to think. Almost daily there are media stories about how we will soon all be able to rip up our driving licences, sit in the back seat and let the car take us around. But is this really going to happen? Christian Wolmar has dug behind the hype and found a very different story. We are nowhere near this driverless utopia. Indeed it may prove to be impossible to reach. And even if it were achievable, does anyone want it? Far from reducing traffic and pollution, millions of zombie cars on the roads would make them worse. Wolmar looks at the technical and other difficulties that make this driverless future a very uncertain proposition. He finds that it is the tech companies and the auto manufacturers who are desperate to get us out of the driving seat, and argues that far from making the roads safer, driverless cars may well make them more dangerous. This entertaining polemic sets out the many technical, legal and moral problems that obstruct the path to a driverless future, and debunks many of the myths around that future’s purported benefits.

The Weaponization of Trade

The Great Unbalancing of Politics and Economics
Author: Rebecca Harding,Jack Harding
Publisher: London Publishing Partnership
ISBN: 1907994734
Category: Political Science
Page: 176
View: 6516

Continue Reading →

Trade is being weaponized – and this is not good. As politicians on both sides of the Atlantic raise the stakes, trade is increasingly a tool of coercion to achieve strategic influence. This book looks at the risks for us all as trade becomes an instrument of foreign policy, and it shows how politicians could turn things around.

Digital Transformation at Scale: Why the Strategy Is Delivery

Why the Strategy Is Delivery
Author: Andrew Greenway,Ben Terrett,Mike Bracken,Tom Loosemore
Publisher: London Publishing Partnership
ISBN: 1907994793
Category: Business & Economics
Page: 234
View: 2175

Continue Reading →

This book is a guide to building a digital institution. It explains how a growing band of reformers in businesses and governments around the world have helped their organisations pivot to a new way of working, and what lessons others can learn from their experience.

Money

Die 7 einfachen Schritte zur finanziellen Freiheit
Author: Tony Robbins
Publisher: FinanzBuch Verlag
ISBN: 3862487393
Category: Business & Economics
Page: 672
View: 9781

Continue Reading →

Mehr als 10 Jahre sind seit seiner letzten Veröffentlichung in Deutschland vergangen, jetzt meldet sich Anthony Robbins zurück. Als Personal Trainer beriet er Persönlichkeiten wie Bill Clinton und Serena Williams sowie ein weltweites Millionenpublikum, nun widmet er seine Aufmerksamkeit den Finanzen. Basierend auf umfangreichen Recherchen und Interviews mit mehr als 50 Starinvestoren, wie Warren Buffett oder Star-Hedgefondsmanager Carl Icahn, hat Robbins die besten Strategien für die private finanzielle Absicherung entwickelt. Sein Werk bündelt die Expertise erfolgreicher Finanzmarktakteure und seine Beratungserfahrung. Selbst komplexe Anlagestrategien werden verständlich erläutert, ohne an Präzision einzubüßen. In 7 Schritten zur finanziellen Unabhängigkeit - praxisnah und für jeden umsetzbar.

Zurück an die Arbeit!

Wie aus Business-Theatern wieder echte Unternehmen werden
Author: Lars Vollmer
Publisher: Linde Verlag GmbH
ISBN: 3709407664
Category: Political Science
Page: 192
View: 7191

Continue Reading →

Back to Business! Es wird viel zu wenig gearbeitet! Stattdessen verbringen Mitarbeiter und ihre Chefs in den meisten Unter nehmen mehr als die Hälfe ihrer Zeit mit Tätigkeiten, die zwar wie Arbeit aussehen, aber keine Arbeit sind: Meetings, Jahresgesprächen, Budgetverhandlungen, Reports, Genehmigungsprozeduren, PowerPoint-Präsentationen, Unternehmensleitbildern, Organigrammen und so vielem mehr – reinem Business-Theater, das keine Wertschöpfung erzeugt, nicht dem Kunden dient und damit nur eines ist: Verschwendung! Management-Vordenker Lars Vollmer analysiert, was in den Unternehmen falsch läuft und warum. Er deckt auf, wie Unternehmen mit im Kern hundert Jahre alten Prinzipien und Methoden arbeiten, obwohl sie in den Märkten des 21. Jahrhunderts operieren. Er zeigt, wie wir alle wieder zurückfinden zu erfolgreicher, echter Arbeit, die Freude macht, Sinn ergibt und sich nachhaltig für alle lohnt. Ein provokantes und enorm hilfreiches Buch für alle Mitarbeiter und Führungskräfte, die arbeiten wollen, anstatt Arbeit zu spielen.

Das Geld Der Zukunft


Author: Bernard A. Lietaer
Publisher: New Media German Language
ISBN: 9781400039425
Category: Business & Economics
Page: 480
View: 1385

Continue Reading →

Today's financial system is seen by the most as having a fixed size. Bernard A. Litaer challenges this perspective by showing that there were different economic systems in history and that our present system has arisen from a tacit and problematic collective acceptance. He sees the future in the development of complementary currencies. He explains which money is necessary for which needs and how we can commonly create it. Money only exists because of trust -- where trust has been destroyed, money is loosing its value; chaos and poverty are sad consequences. Lietaer has written an exciting and informative book for anyone who is aware of economic problems, from interested laymen to bankers. Das Geld- und Finanzsystem, wie wir es heute kennen, wird von den meisten als feste Grosse, ja als gottgegeben betrachtet. Bernard A. Lietaer zeigt dagegen, dass es im Laufe der Geschichte ganz andere Systeme gegeben hat und unsere derzeitige Finanzordnung einer stillschweigenden -- inzwischen hochst problematischen -- kollektiven Ubereinkunft entspringt. Die Zukunft sieht er in der Entwicklung von komplementaren Wahrungen. Er erlautert, welches Geld wir fur welche Aufgabe benotigen und wie wir es gemeinsam erschaffen konnen. Denn Geld besteht nur aufgrund von Vertrauen. Wo dieses Vertrauen zerstort wird, verliert Geld seinen Wert; Chaos und Armut sind die traurigen Folgen. Lietaer hat ein ebenso spannendes wie informatives "Enthullungsbuch" geschrieben, das sich vom interessierten Laien uberneugierige Banker an alle wendet, die sich der Geldproblematik bewusst sind.

Barbarentage


Author: William Finnegan
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518757415
Category: Fiction
Page: 550
View: 8685

Continue Reading →

Vor fünfzig Jahren verfällt William Finnegan dem Surfen. Damals verschafft es ihm Respekt, dann jagt es ihn raus in die Welt – Samoa, Indonesien, Australien, Südafrika –, als Familienvater mit Job beim New Yorker dient es der Flucht vor dem Alltag ... Barbarentage erzählt die Geschichte dieser lebenslangen Leidenschaft, sie handelt vom Fernweh, von wahren Abenteuern und den Versuchen, trotz allem ein Träumer zu bleiben. Ein Buch wie das Meer, atemberaubend schön. »Wie Into the Wild erzählt dieses Buch auf mitfühlende, kluge Weise, was passiert, wenn Ideen von Freiheit einen jungen Menschen erfassen und in die entlegensten Winkel der Welt hinausschleudern.« The New York Times Magazine »Fesselnde Abenteuergeschichte, intellektuelle Autobiografie, rastlose Meditation über Liebe, Freundschaft und Familie ... Barbarentage ist ein Buch von ergreifender Schönheit und wird Surfer und Nichtsurfer gleichermaßen begeistern.« Washington Post »Das zu lesen, was dieser Kerl über Wellen und Wasser schreibt, ist wie Hemingway über Stierkämpfe zu lesen, William Burroughs über Drogen und Updike über Ehebruch.« Sports Illustrated

The Dark Net

Unterwegs in den dunklen Kanälen der digitalen Unterwelt
Author: Jamie Bartlett
Publisher: Plassen Verlag
ISBN: 3864702976
Category: Political Science
Page: 390
View: 9632

Continue Reading →

Das 'Dark Net' ist eine Unterwelt. Es besteht aus den geheimsten und verschwiegensten Ecken des verschlüsselten Webs. Ab und zu gerät ein Teil dieser Unterwelt in die Schlagzeilen, beispielsweise wenn eine Plattform für Online-Drogenhandel zerschlagen wird. Abgesehen davon wissen wir jedoch so gut wie nichts darüber. Bis heute. Basierend auf umfangreichen Recherchen, exklusiven Interviews und schockierendem, authentischem Material zeigt Jamie Bartlett, wie sich völlige Anonymität auf Menschen auswirken kann, und porträtiert faszinierende, abstoßende oder auch gefährliche Subkulturen, darunter Trolle und Pädophile, Dealer und Hacker, Extremisten, Bitcoin-Programmierer und Bürgerwehren.

Aus der Welt

Grenzen der Entscheidung oder Eine Freundschaft, die unser Denken verändert hat
Author: Michael Lewis
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593506866
Category: BUSINESS & ECONOMICS
Page: 359
View: 5414

Continue Reading →

Lewis verknüpft die Biografien der beiden Psychologen Daniel Kahneman und Amos Tversky mit ihren Forschungsarbeiten und zeigt, wie aus ihren Arbeiten eine neue Wissenschaftsdisziplin, die Verhaltensökonomik, entstehen konnte.

Staatliche Theorie des Geldes


Author: Georg Friedrich Knapp
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 3863831810
Category: Business & Economics
Page: 408
View: 9744

Continue Reading →

Nachdruck des Originals von 1905.

Soziologische Ästhetik


Author: Georg Simmel
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783531162874
Category: Social Science
Page: 176
View: 382

Continue Reading →

Georg Simmel gilt zu Recht als ein klassischer Theoretiker der Moderne. Er sah im Überschneidungsbereich von ästhetischer Erfahrung und einer genuin soziologischen Beschreibung von Modernität die Möglichkeit gegeben, der epochalen Eigenart des modernen Lebens mit all seinen Spannungen, Konflikten und Paradoxien auf die Spur zu kommen, ohne diese vorschnell unter eine begriffliche Systematik zu subsumieren. In diesem Band wird Simmels Programm einer „soziologischen Ästhetik“ unter anderem anhand einiger seiner kunstkritischen Schriften aus den 1890er Jahren, seiner Arbeiten über die Rolle der modernen Kunst- und Gewerbeausstellungen, der Mode und dem Schmuck sowie seiner luziden Studien über die Geselligkeit und die Koketterie dokumentiert.

Krieg und Kapitalismus


Author: Werner Sombart
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 3845701757
Category: Social Science
Page: 244
View: 8744

Continue Reading →

Werner Sombart, der seiner Zeit zu den bekanntesten Sozialwissenschaftlern Deutschlands zählte, beschäftigte sich überwiegend mit dem Sozialismus und den Anfängen und der Erscheinung des Kapitalismus. Besonders von historischem und theoretischem Interesse sind ihm diese Wirtschafts- und Sozialsysteme. So beschäftigte er sich auch in seinem Buch "Krieg und Kapitalismus" mit den Zusammenhängen, die zwischen Krieg und Wirtschaftsleben bestehen. Sombart versuchte die Zeiten der Kriege seit dem Mittelalter als Anfänge des modernen Kapitalismus zu sehen. Er stellte sich nicht die Frage: "inwiefern ist der Krieg eine Folge des Kapitalismus", sondern: "ist und inwieweit und weshalb ist der Kapitalismus eine Wirkung des Krieges." Überarbeiteter Nachdruck der Originalausgabe aus dem Jahr 1913.

Kants Kategorischer Imperativ


Author: Ernest Mujkic
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3656119457
Category: Political Science
Page: 22
View: 1585

Continue Reading →

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 1,0, Ludwig-Maximilians-Universität München (Geschwister-Scholl-Institut), Sprache: Deutsch, Abstract: Soll eine Handlung moralischen Wert besitzen, so kann grundsätzlich zwischen zwei Arten der Bewertungskriterien der Beweggründe moralischen Handelns unterschieden werden. Befindet sich der moralische Gehalt einer Handlung in Abhängigkeit zum Ergebnis, so ist der Handelnde diesem Kriterium gemäß angehalten, eine Distanzierung von der Handlung vorzunehmen, in dem er sich auf ein außerhalb der Handlung liegendes Ziel orientiert. Das zweite Bewertungskriterium bezieht sich dagegen auf das der Handlung innewohnendes Prinzip. Damit eine Handlung als moralische Handlung beurteilt werden kann, ist es notwendig, die subjektive Triebfeder des Handelns unabhängig von äußeren Ziele zu bestimmen. Das zweite Bewertungskriterium unterscheidet sich vom ersten dadurch, dass es die Abhängigkeit der Gültigkeit moralischer Grundsätze von der Realisierung bestimmter Ziele ablehnt, da dieser Annahme die Relativierung der absoluten und unbedingten Gültigkeit moralischer Grundsätze inne wohnt. Im Zentrum beider Betrachtungsweisen steht die Frage nach einem guten Leben bzw. nach dem Maßstab, welcher dem Leben das Prädikat eines guten Lebens verleiht. Während die an Ergebnissen oder anders ausgedrückt an Handlungszwecken orientierte Beantwortung die Frage der moralischen Normativität des Handelns in die Frage nach Kriterien des subjektiven Wohlergehens überführt, die das dem Eigenwohl Zuträgliche sucht, versucht der zweite Ansatz die Absicht der Handlung unabhängig von äußeren Triebfedern verortend, eine objektive d.h. über das Eigenwohl hinausgehende, jedoch das Eigenwohl nicht ausschließende Antwort auf das Gute im Leben zu finden. Das Ergebnis dieser Antwort ist, dass das gute Leben deshalb ein moralisches ist, weil es das Gute aus der Vernünftigkeit des Handelns ableitet. Immanuel Kant hat in seiner Schrift "Grundlegung zur Metaphysik der Sitten" den Versuch unternommen, das subjektive Handlungskriterium moralischen Handelns über den Objektivitätsgehalt desselben zu bestimmen. Ausgehend 1) von der Darstellung der Bestimmung des guten Willens als der Legitimationsquelle moralischen Handelns und 2) der Untersuchung der Beziehung desselben zum Begriff der Pflicht, soll in der vorliegenden Arbeit 3) die Bedeutung des kategorischen Imperativs als der Vermittlungsinstanz des moralischen Gesetzes und in dieser Funktion zugleich auch als das Beurteilungskriterium moralischen Handelns in Kants Grundlegung zur Metaphysik der Sitten aufgezeigt werden.

Die Entstaatlichung des Geldes


Author: Philipp Bagus,Gerhard Schwarz
Publisher: N.A
ISBN: 9783038238867
Category: Monetary policy
Page: 182
View: 842

Continue Reading →

In Anlehnung an Friedrich A. von Hayeks Werk “Die Entnationalisierung des Geldes” werden verschiedene Geldsysteme diskutiert, die den Einfluss des Staates auf das Geld entweder beschränken oder gänzlich beenden. Die Entstaatlichung durch eine konstitutionelle Bindung der Notenbank und die Verankerung einer Präferenz der Geldstabilität wird durch mehrere Beiträge verdeutlicht. Die Notwendigkeit einer weitergehenden Entstaatlichung durch mehr Wettbewerb wird auch vor dem Hintergrund der Eurokrise behandelt. Zentralbanken werden infrage gestellt, die Folgen der Institution eines reinen Zwangsgeldes werden aufgezeigt und der Währungswettbewerb wird als Lösung verteidigt. Mit Beiträgen von: Philipp Bagus, Ernst Baltensperger, James Buchanan, Milton Friedman, Friedrich A. von Hayek, Guido Hülsmann, Ekkehard Köhler, Gerald O'Driscoll, Anna Schwartz, Gerhard Schwarz, Erich Weede.

Bürokratie

Die Utopie der Regeln
Author: David Graeber
Publisher: Klett-Cotta
ISBN: 3608109447
Category: Political Science
Page: 329
View: 8329

Continue Reading →

David Graeber, der bedeutendste Anthropologe unserer Zeit, entfaltet eine fulminante und längst überfällige Fundamentalkritik der globalen Bürokratie! Er erforscht die Ursprünge unserer Sehnsucht nach Regularien und entlarvt ihre Bedeutung als Mittel zur Ausübung von Gewalt. Wir alle hassen Bürokraten. Wir können es nicht fassen, dass wir einen Großteil unserer Lebenszeit damit verbringen müssen, Formulare auszufüllen. Doch zugleich nährt der Glaube an die Bürokratie unsere Hoffnung auf Effizienz, Transparenz und Gerechtigkeit. Gerade im digitalen Zeitalter wächst die Sehnsucht nach Ordnung und im gleichen Maße nimmt die Macht der Bürokratien über jeden Einzelnen von uns zu. Dabei machen sie unsere Gesellschaften keineswegs transparent und effizient, sondern dienen mittlerweile elitären Gruppeninteressen. Denn Kapitalismus und Bürokratie sind einen verhängnisvollen Pakt eingegangen und könnten die Welt in den Abgrund reißen.

Die Alchemisten

Die geheime Welt der Zentralbanker
Author: Neil Irwin
Publisher: Ullstein eBooks
ISBN: 3843704163
Category: Business & Economics
Page: 512
View: 9646

Continue Reading →

Ihre Aufgabe ist sensibel, ihre Macht ist groß. Ein unbedachtes Wort kann weltweit Krisen auslösen und politische Erdbeben verursachen. Jedes Jahr im August treffen sich in Jackson Hole, Wyoming – fernab der Weltöffentlichkeit –, die vierzig wichtigsten Zentralbanker der Welt. Sie stehen in dauernden Interessenkonflikten zwischen nationalen Interessen und internationalem Druck. Neil Irwin erklärt spannend und anschaulich, was Zentralbanker tun und wie es zu massiven Fehlentscheidungen kommen kann. Er beschreibt, welche großen Auswirkungen kleine Unstimmigkeiten zwischen Jens Weidmann, Mario Draghi und Ben Bernanke haben können. Und er zeigt, wie die zukünftigen Herausforderungen, Allianzen und Strategien der Zentralbanker aussehen könnten.