Asian Legal Revivals

Lawyers in the Shadow of Empire
Author: Yves Dezalay,Bryant G. Garth
Publisher: University of Chicago Press
ISBN: 0226144631
Category: History
Page: 289
View: 8856

Continue Reading →

More than a decade ago, before globalization became a buzzword, Yves Dezalay and Bryant G. Garth established themselves as leading analysts of how that process has shaped the legal profession. Drawing upon the insights of Pierre Bourdieu, Asian Legal Revivals explores the increasing importance of the positions of the law and lawyers in South and Southeast Asia. Dezalay and Garth argue that the current situation in many Asian countries can only be fully understood by looking to their differing colonial experiences—and in considering how those experiences have laid the foundation for those societies’ legal profession today. Deftly tracing the transformation of the relationship between law and state into different colonial settings, the authors show how nationalist legal elites in countries such as India, Indonesia, Malaysia, the Philippines, Singapore, and South Korea came to wield political power as agents in the move toward national independence. Including fieldwork from over 350 interviews, Asian Legal Revivals illuminates the more recent past and present of these legally changing nations and explains the profession’s recent revival of influence, as spurred on by American geopolitical and legal interests.

Legal Origins and the Efficiency Dilemma


Author: Nuno Garoupa,Carlos Gómez Ligüerre,Lela Mélon
Publisher: Routledge
ISBN: 1315311194
Category: Business & Economics
Page: 212
View: 6304

Continue Reading →

Economists advise that the law should seek efficiency. More recently, it has been suggested that common law systems are more conducive of economic growth than code-based civil law systems. This book argues that there is no theory to support such statements and provides evidence that rejects a 'one-size-fits-all' approach. Both common law and civil law systems are reviewed to debunk the relationship between the efficiency of the common law hypothesis and the alleged inferiority of codified law systems. Legal Origins and the Efficiency Dilemma has six aims: explaining the efficiency hypothesis of the common law since Posner’s 1973 book; summarizing the legal origins theory in the context of economic growth; debunking their relationship; discussing the meaning of 'common law' and the problems with the efficiency hypothesis by comparing laws across English speaking jurisdictions; illustrating the shortcomings of the legal origins theory with a comparative law and economics analysis; and concluding there is no theory and evidence to support the economic superiority of common law systems. Based on previous pieces by the authors, this book expands their work by including new areas of analysis (such as trusts), detailing previous analysis (such as French law versus common law in the areas of contract, property and torts), and updating for recent developments in the academic discourse. This volume is of interest to academics and students who study microeconomics, comparative law and foundations of law, as well as legal policy analysts.

Rethinking Legal Scholarship

A Transatlantic Dialogue
Author: Rob van Gestel,Hans-W. Micklitz,Edward L. Rubin
Publisher: Cambridge University Press
ISBN: 1316760502
Category: Law
Page: N.A
View: 1324

Continue Reading →

Although American scholars sometimes consider European legal scholarship as old-fashioned and inward-looking and Europeans often perceive American legal scholarship as amateur social science, both traditions share a joint challenge. If legal scholarship becomes too much separated from practice, legal scholars will ultimately make themselves superfluous. If legal scholars, on the other hand, cannot explain to other disciplines what is academic about their research, which methodologies are typical, and what separates proper research from mediocre or poor research, they will probably end up in a similar situation. Therefore we need a debate on what unites legal academics on both sides of the Atlantic. Should legal scholarship aspire to the status of a science and gradually adopt more and more of the methods, (quality) standards, and practices of other (social) sciences? What sort of methods do we need to study law in its social context and how should legal scholarship deal with the challenges posed by globalization?

Specializing the Courts


Author: Lawrence Baum
Publisher: University of Chicago Press
ISBN: 0226039552
Category: Law
Page: 281
View: 4931

Continue Reading →

Most Americans think that judges should be, and are, generalists who decide a wide array of cases. Nonetheless, we now have specialized courts in many key policy areas. Specializing the Courts provides the first comprehensive analysis of this growing trend toward specialization in the federal and state court systems. Lawrence Baum incisively explores the scope, causes, and consequences of judicial specialization in four areas that include most specialized courts: foreign policy and national security, criminal law, economic issues involving the government, and economic issues in the private sector. Baum examines the process by which court systems in the United States have become increasingly specialized and the motives that have led to the growth of specialization. He also considers the effects of judicial specialization on the work of the courts by demonstrating that under certain conditions, specialization can and does have fundamental effects on the policies that courts make. For this reason, the movement toward greater specialization constitutes a major change in the judiciary.

Eine kurze Geschichte der Menschheit


Author: Yuval Noah Harari
Publisher: DVA
ISBN: 364110498X
Category: History
Page: 528
View: 1429

Continue Reading →

Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.

The New Jim Crow

Masseninhaftierung und Rassismus in den USA
Author: Michelle Alexander
Publisher: Antje Kunstmann
ISBN: 3956141598
Category: Political Science
Page: 352
View: 9242

Continue Reading →

Die Wahl von Barack Obama im November 2008 markierte einen historischen Wendepunkt in den USA: Der erste schwarze Präsident schien für eine postrassistische Gesellschaft und den Triumph der Bürgerrechtsbewegung zu stehen. Doch die Realität in den USA ist eine andere. Obwohl die Rassentrennung, die in den sogenannten Jim-Crow-Gesetzen festgeschrieben war, im Zuge der Bürgerrechtsbewegung abgeschafft wurde, sitzt heute ein unfassbar hoher Anteil der schwarzen Bevölkerung im Gefängnis oder ist lebenslang als kriminell gebrandmarkt. Ein Status, der die Leute zu Bürgern zweiter Klasse macht, indem er sie ihrer grundsätzlichsten Rechte beraubt – ganz ähnlich den explizit rassistischen Diskriminierungen der Jim-Crow-Ära. In ihrem Buch, das in Amerika eine breite Debatte ausgelöst hat, argumentiert Michelle Alexander, dass die USA ihr rassistisches System nach der Bürgerrechtsbewegung nicht abgeschafft, sondern lediglich umgestaltet haben. Da unter dem perfiden Deckmantel des »War on Drugs« überproportional junge männliche Schwarze und ihre Communities kriminalisiert werden, funktioniert das drakonische Strafjustizsystem der USA heute wie das System rassistischer Kontrolle von gestern: ein neues Jim Crow.

Gewalt als Gottesdienst

Religionskriege im Zeitalter der Globalisierung
Author: Hans Gerhard Kippenberg
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 9783406494666
Category: Globalization
Page: 272
View: 3157

Continue Reading →

Exploring Vulnerability


Author: Günter Thomas,Heike Springhart
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN: 3647540633
Category: Religion
Page: 264
View: 8219

Continue Reading →

Vulnerability is an essential but also an intriguing ambiguous part of the human condition. This book con-ceptualizes vulnerability to be a fundamental threat and deficit and at the same time to be a powerful resource for transformation.The exploration is undertaken in multidisciplinary perspectives and approaches the human condition in fruitful conversations with medical, psychological, legal, theological, political and philosophical investiga-tions of vulnerability.The multidisciplinary approach opens the space for a broad variety of deeply interrelated topics. Thus, vulnerability is analyzed with respect to diverse aspects of human and social life, such as violence and power, the body and social institutions. Theologically questions of sin and redemption and eventually the nature of the Divine are taken up. Throughout the book phenomenological descriptions are combined with necessary conceptual clarifications. The contributions seek to illuminate the relation between vulnerability as a fundamental unavoidable condition and contingent actualizations related to specific dangers and risks. The core thesis of the book can be seen within its multi-perspectivity: A sound concept of vulnerability is key to a realistic, that is to say neither negative nor illusionary anthropology, to an honest post-theistic understanding of God and eventually to a deeply humanistic understanding of social life.

Personenlexikon der Sexualforschung


Author: Volkmar Sigusch,Günter Grau
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593390493
Category: Medical
Page: 813
View: 6915

Continue Reading →

Nach einem Vorlauf von mehr als drei Jahrzehnten des Suchens und Sammelns im Frankfurter Institut für Sexualwissenschaft legen in diesem Band 60 angesehene Forscherinnen und Forscher aus aller Welt 200 faszinierende Artikel über Leben und Werk bedeutender Sexualforscherinnen und Sexualforscher vor. Hierzu gehören prominente Fachvertreter, die Institute, Zeitschriften oder Fachgesellschaften gründeten, weichenstellende Kongresse abhielten, Standardwerke verfassten, Theorien entwickelten oder provozierende Hypothesen aufstellten. Aber auch wenig bekannte, zu ihrer Zeit und in ihrem Bereich jedoch nachhaltig wirkende Persönlichkeiten sowie Außenseiter, denen die Sexualwissenschaft wichtige Impulse verdankt, sind im vorliegenden Lexikon zu finden – ebenso bekannte Philosophen und Soziologen wie etwa Michel Foucault, Norbert Elias oder Niklas Luhmann. Ein besonderes Anliegen ist den Herausgebern die Erschließung des Werkes jener jüdischen Sexualwissenschaftler, die der Naziterror aus Deutschland vertrieben hat. Es gibt kein vergleichbares Werk weltweit.

US-Rechtspraxis

Praxishandbuch Zivilrecht und Öffentliches Recht
Author: Kirk W. Junker
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3899498100
Category: Law
Page: 523
View: 8858

Continue Reading →

Das Handbuch Amerikanische Rechtspraxis wendet sich in erster Linie an deutsche Anwälte, die mit dem amerikanischen oder englischen Recht in der Praxis in Berührung kommen, kann aber auch von international tätigen Unternehmen mit Gewinn genutzt werden. Thematisch umfaßt die Darstellung vor allem die Bereiche Zivilprozessrecht, Strafprozessrecht, Vertragsrecht, enthält zusätzlich Formulierungsmuster und Musterverträge sowie zahlreiche Praxistipps.

Die Verwandlung der Welt

Eine Geschichte des 19. Jahrhunderts
Author: Jürgen Osterhammel
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 3406615015
Category: History
Page: 1568
View: 9991

Continue Reading →

Mit dem 19. Jahrhundert beginnt die Vorgeschichte der Gegenwart. Es war das Zeitalter der großen politischen Ideologien und der Verwissenschaftlichung des Daseins, der Eisenbahn und der Industrie, der Massenemigration zwischen den Kontinenten und der ersten Welle wirtschaftlicher und kommunikativer Globalisierung, des Nationalismus und der imperialen Expansion Europas in alle Teile der Erde. Zugleich ist das 19. Jahrhundert aus heutiger Sicht fern und fremd geworden: eine faszinierende Welt von gestern. Dieses Buch porträtiert und analysiert die Epoche in weltgeschichtlicher Sicht: als eine Zeit dramatischer Umbrüche in Europa, Asien, Afrika und Amerika und als eine Ära entstehender Globalität. Jürgen Osterhammel erzählt kundig und facettenreich die Geschichte einer Welt im Umbruch. Aus einer Fülle an Material und einer Vielzahl unterschiedlicher Blickwinkel entsteht das Porträt einer faszinierenden Epoche. Osterhammel fragt nach Strukturen und Mustern, markiert Zäsuren und Kontinuitäten, Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Seine kulturübergreifenden, thematisch aufgefächerten Darstellungen und Analysen verbinden sich dabei zu einem kühnen Geschichtspanorama, das nicht nur traditionelle eurozentrische Ansätze weit hinter sich lässt, sondern auch erheblich mehr bietet als die gängigen historiographischen Paradigmen wie Industrialisierung oder Kolonialismus. Die Herausbildung unterschiedlicher Wissensgesellschaften, das Verhältnis Mensch- Natur oder der Umgang mit Krankheit und Andersartigkeit kommen darin ebenso zur Sprache wie Besonderheiten der Urbanisierung, verschiedene Formen von Bürgerlichkeit oder die Gegensätze von Migration und Sesshaftigkeit, Anpassung und Revolte, Säkularisierung und Religiosität. Zugleich stellt Osterhammel immer wieder Bezüge zur Gegenwart her. Auf der Höhe der Forschung, engagiert geschrieben und zugleich wohltuend unideologisch, ist sein Werk nicht nur ein Handbuch für jeden Historiker. Seine plastischen Schilderungen ziehen auch den interessierten Laien in den Bann eines Jahrhunderts, dessen Bedeutung in dieser welthistorisch angelegten Epochengeschichte ganz neu ausgelotet wird.

Das Recht des Rechtspluralismus


Author: Ralf Seinecke
Publisher: Mohr Siebeck
ISBN: 9783161535635
Category: Law
Page: 463
View: 7206

Continue Reading →

Rechtspluralismus zahlt zu den Schlusselbegriffen der neuen globalen, inter- oder transnationalen Rechtswelt. Aber was bedeutet Rechtspluralismus? Kann und darf Recht plural verfasst sein? Und was folgt aus dem Rechtspluralismus fur die Rechtsgeschichte oder Rechtstheorie, fur Europarecht, Volkerrecht oder Internationales Privatrecht? Ralf Seinecke verfolgt diese Fragen auf verschiedenen Wegen. Er zeichnet die historische Entwicklung des Begriffs seit den 1960er Jahren bis in die Gegenwart nach, legt die verschiedenen historischen, juristischen oder politischen Phanomene des Rechtspluralismus offen und analysiert die Konzeptionen des Rechtspluralismus anhand seiner wichtigsten Theoretiker wie Boaventura de Sousa Santos oder Gunther Teubner. Schliesslich untersucht der Autor den Rechtsbegriff des Rechtspluralismus und zeigt, dass der Pluralismus des Rechts keine Besonderheit der Postmoderne ist, sondern schon die klassische Moderne der Rechtstheorie pragte.

Die Vereinbarkeit der vom Sicherheitsrat nach Kapitel VII der UN-Charta verhängten Wirtschaftssanktionen mit den Menschenrechten und dem humanitären Völkerrecht


Author: Lutz Oette
Publisher: Peter Lang Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften
ISBN: 9783631508510
Category: Political Science
Page: 592
View: 4941

Continue Reading →

Die jungste Sanktionspraxis hat die Frage nach den sich aus den Menschenrechten und dem humanitaren Volkerrecht ergebenden Grenzen des Ermessens des Sicherheitsrats aufgeworfen, die beim Einsatz von Wirtschaftssanktionen zu beachten sind. Diese Grenzen werden anhand einer praxisorientierten Auslegung der UN-Charta bestimmt. Die rechtliche Beurteilung dieser Praxis zeigt, dass vor allem die gegenuber dem Irak verhangten Sanktionen den aus den Menschenrechten und dem humanitaren Volkerrecht folgenden Anforderungen nicht in vollem Umfang gerecht geworden sind. Seit geraumer Zeit ist aber ein Wandel zu einer Praxis erkennbar, in der -unbeabsichtigte humanitare Nebenwirkungen- vermieden werden sollen, besonders in Form gezielter Sanktionen. Diese Entwicklung bietet den Ansatzpunkt fur ein Sanktionsregime, in dessen Rahmen die Menschenrechte und humanitaren Rechte so weitgehend wie moglich gewahrleistet werden."

Der Krieg der Welten


Author: Herbert George (H. G.) Wells
Publisher: EClassica
ISBN: 3961640297
Category: Fiction
Page: 190
View: 5577

Continue Reading →

Weil die Ressourcen ihres eigenen Planeten, dem Mars, aufgebraucht sind, überfällt eine überlegene Zivilisation wie aus dem Nichts die Erde, um diese neue wasser- und rohstoffreiche Quelle auszubeuten. Die lästigen Menschen werden von den emotionslosen Marsianern gnadenlos gejagt und sollen mit Hilfe riesiger dreibeiniger Killer-Roboter und Giftgas ausgerottet werden. Das Militär ist den technisch weit fortgeschrittenen Angreifern hoffnungslos unterlegen, und die Menschheit blickt einem elenden Ende entgegen ... Rettung scheint nicht mehr denkbar zu sein ... Dieser im Jahr 1898 erschienene unerreichte Klassiker der Science-Fiction-Literatur löste, als von Orson Welles im Jahr 1938 neu inszeniertes Radio-Hörspiel, bei vielen Zuhörern, die es als Live-Reportage missverstanden, an der Ostküste der USA Panik aus.