Zur Lokalisierung des historischen Aduatuca - Caesars Winterlager in der Nordeifel

Lebten einst die Kimbern mit den Ambronen, Ambiorix mit den Eburonen, Odin mit den Asen und Siegfried mit den Nibelungen an den Flüssen Inde, Rur, Urft und Erft?
Author: Michael Peter Greven
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 374819000X
Category: Biography & Autobiography
Page: 388
View: 4929

Continue Reading →

Die Eburonen-Fliehburg Aduatuca spielte in Cäsars "Gallischem Krieg" eine sehr wichtige Rolle. Inzwischen wird die Lage des Lagers von verschiedenen Forschern in der Nordeifel vermutet. Barg Aduatuca den sogenannten Schatz der Kimbern, den Cäsar offensichtlich nicht fand, wohl aber Jahrhunderte nach ihm "Siegfried"? Wurde daraus der legendäre Nibelungenschatz? Schon viele suchten danach. Die Kimbern und Teutonen brachten ihn in die Eifel, die Atuatuci bewachten ihn und der Fürst der Eburonen "Ambiorix" verbarg ihn. Die Merowinger erzählten davon, dass Siegfried - ein Schmied - ihn einst besessen hat. Und bereits seit dem 16. Jahrhundert wird jener Goldhort in der Nordeifel verortet. Daher durchforschte Kaiser Napoleon der III. das östliche Belgien nach ihm, worauf der König von Preußen Nachforschungen in der Nordeifel anstellte. Doch erst die geschlossene Betrachtung aller Disziplinen führte nun auf die Blutspur von Cäsars verlorenem Legionsadler und somit auf die Spur des Nibelungenhorts. Unglaublich? Nein, aber die Geschichte Niedergermaniens und somit die Wurzel der europäischen Lande erscheint in diesem Buch in einem ganz neuem Licht.

Monastische Reform zwischen Person und Institution

zum Wirken des Abtes Adam Meyer von Gross St. Martin in Köln (1454-1499)
Author: Elke-Ursel Hammer
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN: 9783525353004
Category: History
Page: 636
View: 1789

Continue Reading →

Slight revision of the author's thesis (doctoral)--Universit'at Jena, Wintersemester 1997/98.

Köln im Mittelalter


Author: Leonard Korth
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 9925057558
Category: History
Page: 100
View: 5600

Continue Reading →

Nachdruck des Originals von 1890.

Überlieferung und Druck

Heiligenlegenden aus frühen Kölner Offizinen
Author: Ursula Rautenberg
Publisher: Max Niemeyer Verlag
ISBN: N.A
Category: Design
Page: 383
View: 2283

Continue Reading →

Sacred legends in versions from the incunabula and early printing period in Cologne are examined here with special reference to the light they cast on aspects of the transition from writing to printing. Central to the study are the Latin and vernacular legends of the patron saints of the City of Cologne (the Magi and St. Ursula). Further chapters are devoted to the passions of the four virgin martyrs Barbara, Dorothea, Katharina and Margareta and to legend editions from Cologne humanist sources. Observations on the history of printing and the traditions discernible in the handing-down of these legends are used as a basis for a discussion of the specific locus of these texts in the development of late medieval popular piety and of Cologne's urban identity.

Die Geburt des Archivs

Eine Wissensgeschichte
Author: Markus Friedrich
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3486780948
Category: History
Page: 320
View: 4471

Continue Reading →

Ein Archiv ist, was Menschen sich als Archiv denken: eine Schachtel mit der Aufschrift „Archiv“, eine Schatzkammer mit goldenen Kladden. Markus Friedrich schreibt erstmals die Geschichte des Archivs als eine Geschichte unserer Wissenskultur. An der Wende vom Mittelalter zur Frühen Neuzeit wuchs europaweit die Idee, Dokumente an einem festen Ort aufzuheben. Hatte man zuvor die wichtigsten Papierstücke auf Reisen mit sich geführt, gründeten nun viele Fürsten, aber auch Kirchen und Klöster ihre eigenen Archive. Die Geschichte der Archive ist aber nicht nur eine des Bewahrens: Archive sind auch Orte des Vergessens und der Zerstörung. Feuer richteten verheerende Schäden an, ebenso Wasser und Feuchtigkeit. Und je mehr Dokumente aufbewahrt wurden, desto größer wurden die Probleme bei der Ordnung, Verwaltung und Benutzung der Dokumente, bis schließlich nicht nur das Archiv, sondern auch die Figur des Archivars geboren war.

Variation – Normen – Identitäten


Author: Alexandra N. Lenz,Albrecht Plewnia
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3110538628
Category: Language Arts & Disciplines
Page: 352
View: 1918

Continue Reading →

Die Beschreibung und Analyse sprachlicher Variation gehört zu den Feldern, die in der germanistischen Sprachwissenschaft in jüngerer Zeit stark an Aufmerksamkeit gewonnen haben. Dieser Band zeigt in einer Zusammenschau verschiedener Ansätze von der Einstellungs- bis zur Sprachkontaktforschung, wie sich Variation entlang verschiedener Normorientierungen von Sprechern sowie als Ergebnis von Identitätskonstruktionen begreifen lässt.

Die Formierung der Zensualität

zur kirchlichen Transformation des spätrömischen Patronatswesens im früheren Mittelalter
Author: Stefan Esders
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Church history
Page: 135
View: 6426

Continue Reading →

Europäische Reiseberichte des späten Mittelalters: Deutsche Reiseberichte


Author: Werner Paravicini,Christian Halm
Publisher: Peter Lang Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften
ISBN: 9783631318188
Category: Europe
Page: 563
View: 5986

Continue Reading →

Der Band verzeichnet Reisen von 1334 bis 1531. Er betrifft den deutschsprachigen Raum, wobei nach der Herkunft gefragt wird, nicht nach dem Betreff. Erfasst sind gedruckte (auch einige ungedruckte) Texte, zumeist Pilgerberichte ins Hl. Land und nach Santiago, dazu einige Gesandtschaftsberichte, Autobiographien, Rechnungen in deutscher und lateinischer Sprache. Sie stammen aus Deutschland, Osterreich und der deutschsprachigen Schweiz, nicht jedoch aus den zum Reich gehorigen Niederlanden oder Reichsromania. Entsprechende Bande zu den Niederlanden und zu Frankreich sind ebenfalls erschienen. Verzeichnet werden Handschriften, Drucke und Literatur. Uber Autor, Reisende, Reisegruppe und Parallelberichte wird Mitteilung gemacht. Bei jedem Bericht steht ein vollstandiges Itinerar. Mehrere Verzeichnisse, Konkordanzen, Indices erschliessen diese Materialfulle, aus der Geschichte und Philologie schopfen konnen. Seit uber hundert Jahren hat es kein vergleichbares Verzeichnis mehr gegeben."