An Invitation to Reflexive Sociology


Author: Pierre Bourdieu,Loïc J. D. Wacquant
Publisher: University of Chicago Press
ISBN: 9780226067414
Category: Social Science
Page: 332
View: 6270

Continue Reading →

Over the last three decades, the French sociologist Pierre Bourdieu has produced one of the most imaginative and subtle bodies of social theory and research of the post war era. Yet, despite the influence of his work, no single introduction to his wide-ranging oeuvre is available. This book, intended for an English-speaking audience, offers a systematic and accessible overview, providing interpretive keys to the internal logic of Bourdieu's work by explicating thematic and methodological principles underlying his work. The structure of Bourdieu's theory of knowledge, practice, and society is first dissected by Loic Wacquant; he then collaborates with Bourdieu in a dialogue in which they discuss central concepts of Bourdieu's work, confront the main objections and criticisms his work has met, and outline Bourdieu's views of the relation of sociology to philosophy, economics, history, and politics. The final section captures Bourdieu in action in the seminar room as he addresses the topic of how to practice the craft of reflexive sociology. Throughout, they stress Bourdieu's emphasis on reflexivity—his inclusion of a theory of intellectual practice as an integral component of a theory of society—and on method—particularly his manner of posing problems that permits a transfer of knowledge from one area of inquiry into another. Amplified by notes and an extensive bibliography, this synthetic view is essential reading for both students and advanced scholars.

Reflexive Anthropologie


Author: Pierre Bourdieu,Loïc J. D. Wacquant
Publisher: N.A
ISBN: 9783518293935
Category: Sociology
Page: 351
View: 7374

Continue Reading →

Einladung zur Soziologie

Eine humanistische Perspektive
Author: Peter Berger
Publisher: UTB
ISBN: 3825248321
Category: Social Science
Page: 224
View: 6660

Continue Reading →

Im Alter von 35 Jahren schrieb Peter L. Berger seine charmante Einführung „Invitation to Sociology“, welche in zahlreiche Sprachen übersetzt wurde. Mit seiner konkurrenz- und zeitlosen »Einladung zur Soziologie« eröffnet er auf möglichst leichtfüßige und eingängige Art einen Zugang in die Denk- und Arbeitsweisen des Fachs. Ergänzt wird das Werk durch ein aktuelles Interview, das die Herausgeberin Michaela Pfadenhauer mit Peter L. Berger über dieses Buch und sein heutiges Verständnis von Soziologie führte. Peter L. Berger gilt als bedeutendster Vertreter der „neueren Wissenssoziologie“ und scharfer Analytiker der Gegenwart. Er leitete 30 Jahre lang das von ihm gegründete „Institute for Culture, Religion and World Affairs“ (CURA) an der Boston University. Mit dieser utb-Studienausgabe wird das wichtige Werk Studienanfängern wieder zugänglich gemacht.

Über den Staat

Vorlesungen am Collège de France 1989–1992
Author: Pierre Bourdieu
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518737678
Category: Social Science
Page: 700
View: 1874

Continue Reading →

Kaum ein Wissenschaftler war politisch so engagiert wie Pierre Bourdieu. Umso mehr überrascht es, dass er dem Staat keine eigene Monographie gewidmet hat. Dass er sich dennoch intensiv mit dem Thema beschäftigte, belegen seine Vorlesungen am Collège de France, deren fulminanter Auftakt Über den Staat bildet. Bourdieu geht es sowohl um Fragen der Methodologie und Theorie bei der Untersuchung des Staates als Forschungsobjekt als auch um die historische Genese dieser Institution. Er analysiert zentrale Unterscheidungen wie die zwischen öffentlich und privat sowie den Einfluss der Massenmedien. Über den Staat ist eine große Synthese – und das eigentliche Hauptwerk Bourdieus zur politischen Soziologie.

After Bourdieu

Influence, Critique, Elaboration
Author: David L. Swartz,Vera L. Zolberg
Publisher: Springer Science & Business Media
ISBN: 9781402025884
Category: Social Science
Page: 371
View: 7768

Continue Reading →

critical evaluations of his work, notably papers by Rodney Benson, 4 Rogers Brubaker, Nick Crossley, and John Myles. Indeed, it is the 1985 article by Rogers Brubaker that can truly be said to have served as one of the best introductions to Bourdieu’s thought for the American social scienti?c public. It is for this reason that we include it in the present collection. Intellectual origins & orientations We begin by providing an overview of Bourdieu’s life as a scholar and a public intellectual. The numerous obituaries and memorial tributes that have appeared following Bourdieu’s untimely death have revealed something of his life and career, but few have stressed the intersection of his social origins, career trajectory, and public intellectual life with the changing political and social context of France. This is precisely what David Swartz’s “In memoriam” attempts to accomplish. In it he emphasizes the coincidence of Bourdieu’s young and later adulthood with the period of decolonization, the May 1968 French university crisis, the opening up of France to privatization of many domains previously entrusted to the state (l’état providence), and, most threatening to post-World War II reforms, the emergence of globalization as the hegemonic structure of the 21st century. An orienting theme throughout Bourdieu’s work warns against the partial and fractured views of social reality generated by the fundamental subject/object dichotomy that has plagued social science from its very beginning.

Schlüsselwerke der Stadtforschung


Author: Frank Eckardt
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658104384
Category: Social Science
Page: 468
View: 2420

Continue Reading →

Mit diesem Band sollen wichtige Texte der Stadtforschung einem breiten Publikum vorgestellt werden, das sich für heutige und zukünftige Fragen der Stadtentwicklung interessiert. Es werden vor allem Texte aus den Sozial- und Kulturwissenschaften vorgestellt, die in den letzten zwei Jahrzenten in den stadtbezogenen Diskursen eine große Rolle gespielt haben und die unser Denken über die Stadt maßgeblich beeinflusst haben. Die Schlüsselwerke der Stadtforschungermöglichen den Lesern einen Einblick in die verschiedenen Themen, theoretischen Ansätze und Forschungskontroversen, die in der aktuellen Diskussion um das Leben in der Stadt wichtig erscheinen. Damit soll somit sowohl der professionellen Auseinandersetzung als auch der interessierten Öffentlichkeit insgesamt ein transdisziplinärer Einblick in die Komplexität der urbanen Gesellschaft ermöglicht werden.

Pierre Bourdieus Konzeption des Habitus

Grundlagen, Zugänge, Forschungsperspektiven
Author: Alexander Lenger,Christian Schneickert,Florian Schumacher
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531186698
Category: Social Science
Page: 398
View: 7467

Continue Reading →

Der Sammelband widmet sich theoriegeschichtlich, methodologisch und interdisziplinär dem Konzept des Habitus von Pierre Bourdieu. Im ersten Teil werden die philosophischen und sozialwissenschaftlichen Hauptquellen und Ursprünge des Begriffs in jeweils eigenen Beiträgen herausgearbeitet. Mit diesem vertieften Verständnis werden Potenziale erschlossen, die das Habituskonzept für zukünftige theoretische und empirische Forschung bereithält. Daran anschließend stellt ein zweiter Teil die bisher einflussreichsten Ansätze der empirischen Habitusanalyse vor. Im dritten Teil schließlich wird aufgezeigt, wie das Habituskonzept in verschiedenen Fachdisziplinen zur Anwendung kommt und zur Klärung sowohl fachinterner als auch interdisziplinärer Fragestellungen beitragen kann. Hierzu werden aktuelle fachspezifische Diskussionen aufgegriffen und aus Bourdieu’schem Blickwinkel analysiert. Die Beiträge des Bandes zeigen, dass Bourdieu mit der Habitus-Feld-Theorie eine allgemeine Theorie konflikthafter Differenzierung vorgelegt hat, die nicht nur Mikro- und Makroebene verbindet, sondern ihren wissenschaftlichen Wert darüber hinaus für verschiedenste Disziplinen, analytische Ebenen und soziale Phänomene unter Beweis stellt.

Ist Wissen Macht?

Erkenntnisse über Wissen
Author: Nico Stehr,Marian Adolf
Publisher: N.A
ISBN: 9783958320741
Category:
Page: 275
View: 7223

Continue Reading →

Die Macht des Dialogs

Kritische Hermeneutik nach Gadamer, Foucault und Rorty
Author: Hans-Herbert Kögler
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Hermeneutics
Page: 308
View: 9334

Continue Reading →

Pierre Bourdieu


Author: Richard Jenkins
Publisher: Routledge
ISBN: 1317857909
Category: Philosophy
Page: 206
View: 1833

Continue Reading →

This short critical introduction to Pierre Bourdieu's thought is a model of clarity and insight. Where Bourdieu's own writings are often complex, even ambiguous, Richard Jenkins is direct, concise and to the point. He emphasizes Bourdieu's contributions to theory and methodology while also dealing in detail with his substantive studies of education, social stratification and culture. His book provides the best short English-language introduction to Bourdieu's work. 'As Jenkins points out in the final pages of his book, criticism can be the sincerest form of flattery. I particularly relished his critical approach to the work of Bourdieu and believe that he has written a timely introduction which both undergraduates and experienced teachers will find stimulating and enjoyable.'- Mike Hepworth, University of Aberdeen

Theoretische Einsichten

Im Kontext empirischer Arbeit
Author: Nicole Burzan,Ronald Hitzler
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658167505
Category: Social Science
Page: 263
View: 9963

Continue Reading →

Keine Beobachtung (und auch kein Interview, keine Dokumentensichtung und keine Materialanalyse) ist theoriefrei denkbar. In dem vorliegenden Band wird dargestellt, wie Forschende im wissenschaftlichen „Tagesgeschäft“ zu theoretischen Einsichten gelangen. Konzeptionelle Ordnungen und Abgrenzungen werden mit Bezug auf empirische Gegenstände benannt, verfeinert, aus neuen Blickwinkeln hinterfragt und weitergeführt. Dabei wird erkennbar, dass Theorie und Empirie in aller Regel weit weniger „streng nach Lehrbuch“ als vielmehr unter forschungspragmatischen Gesichtspunkten verknüpft werden.

Das Janusgesicht des Ghettos und andere Essays


Author: Loïc Wacquant
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3764379634
Category: Architecture
Page: 208
View: 6375

Continue Reading →

Die hier versammelten Essays gelten dem Zusammenhang von sozialer und ethnischer Ausgrenzung und staatlicher Politik in den Metropolen zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Die aus einer erfahrungsgestützten Perspektive geschriebenen Beiträge diagnostizieren die sich überall abzeichnenden Formen städtischer Armut und Gewalt in den entwickelten Gesellschaften des reichen Westens. Der Autor arbeitet mit einem soziologischen Konzept des Ghettos als Instrument ethnischer Kontrolle und Einschließung. Er zeigt, wie sich Staaten zunehmend von der Idee und der Praxis der sozialen Wohlfahrt trennen und zur Ausgrenzung der «sozial Abgehängten» übergehen. Essays in diesem Band sind unter anderem «Städtische Ausgrenzung im 21. Jahrhundert» und «Die Bestrafung der Armut und der Aufstieg des Neoliberalismus».

Kindheiten. Gesellschaften

Interdisziplinäre Zugänge zur Kindheitsforschung
Author: Rita Braches-Chyrek,Charlotte Röhner,Heinz Sünker
Publisher: Verlag Barbara Budrich
ISBN: 386649503X
Category: Education
Page: 226
View: 486

Continue Reading →

Die AutorInnen konzentrieren sich auf die gesellschaftliche Kontextuierung von Kindheit. Mit dieser Bezeichnung wird ein Spannungsverhältnis beschrieben: Wie können die vielfältigen Facetten und zentralen Zugänge in den wissenschaftlichen Diskursen zur Kindheitsforschung legitimiert werden? Zum einen wird die Untersuchung von Kindheiten in verschiedenen gesellschaftlichen Relationen, zum anderen die Analyse der gesellschaftlichen Bearbeitung dieses Verhältnisses vorgenommen. Der erste Band des Wuppertaler Forschungszentrums Kindheiten.Gesellschaften unternimmt eine kritische Bestandsaufnahme der aktuellen Zugänge zur neuen interdisziplinären Grundlegung der Kindheitsforschung. Kinder sind soziale Akteure. Daraus ergeben sich kinderpolitische wie kinderrechtliche Konsequenzen. Im Mittelpunkt des Interesses stehen daher Fragen nach den hetero genen Lebenswelten von Kindern, ihren Entwicklungs mög lichkeiten und Bedingungen des Aufwachsens. Ob und wie ist in der Rede von Akteurskompetenz von Kindern eine ‚frühe’ Zuschreibung von Verantwortung für Konstitutionsprozesse des Sozialen und zugleich eine ‚Intensivierung’ von Schutz und Kontrolle zu sehen? ‚Neue’ Bedingungen der Verwertung von Subjektivität im Postfordismus gehen damit einher.

Reflexive Responsibilisierung

Verantwortung für nachhaltige Entwicklung
Author: Anna Henkel,Nico Lüdtke,Nikolaus Buschmann,Lars Hochmann
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839440661
Category: Social Science
Page: 460
View: 6730

Continue Reading →

Nachhaltigkeit gilt als erstrebenswertes gesellschaftliches Ziel. Doch wie der Weg in eine nachhaltige Zukunft aussehen soll, ist umstritten. Als spannungsvoll erweist sich nicht nur das Verhältnis zwischen den verschiedenen politischen Steuerungskonzepten und wissenschaftlichen Modellbildungen. Auch die Frage, wer im Zusammenspiel aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft für eine nachhaltigkeitsorientierte Transformation der Gesellschaft zuständig ist, wirft Kontroversen auf. Der Band rückt mit dem Begriff der Responsibilisierung die Frage nach der Zuschreibung von Verantwortung in den Mittelpunkt und diskutiert die Möglichkeiten und Grenzen individueller und kollektiver Verantwortung für nachhaltige Entwicklung.

Das literarische Feld

das Konzept Pierre Bourdieus in Theorie und Praxis
Author: Joseph Jurt
Publisher: N.A
ISBN: 9783534115730
Category: Criticism
Page: 356
View: 9237

Continue Reading →

Homo academicus


Author: Pierre Bourdieu
Publisher: N.A
ISBN: 9783518286029
Category: College teachers
Page: 454
View: 3214

Continue Reading →

Feminist Alliances


Author: Lynda Burns
Publisher: Rodopi
ISBN: 9042017287
Category: Social Science
Page: 195
View: 679

Continue Reading →

This book is about feminism, its critics, and its possible directions for change. The nine chapters raise questions about theories of sexual difference, power, justice and history. A central theme concerns the prospects for combining feminist with other, non-feminist, political perspectives.