An Empire of Indifference

American War and the Financial Logic of Risk Management
Author: Randy Martin
Publisher: Duke University Press
ISBN: 0822389800
Category: Political Science
Page: 228
View: 863

Continue Reading →

In this significant Marxist critique of contemporary American imperialism, the cultural theorist Randy Martin argues that a finance-based logic of risk control has come to dominate Americans’ everyday lives as well as U.S. foreign and domestic policy. Risk management—the ability to adjust for risk and to leverage it for financial gain—is the key to personal finance as well as the defining element of the massive global market in financial derivatives. The United States wages its amorphous war on terror by leveraging particular interventions (such as Iraq) to much larger ends (winning the war on terror) and by deploying small numbers of troops and targeted weaponry to achieve broad effects. Both in global financial markets and on far-flung battlegrounds, the multiplier effects are difficult to foresee or control. Drawing on theorists including Michel Foucault, Giorgio Agamben, Michael Hardt, Antonio Negri, and Achille Mbembe, Martin illuminates a frightening financial logic that must be understood in order to be countered. Martin maintains that finance divides the world between those able to avail themselves of wealth opportunities through risk taking (investors) and those who cannot do so, who are considered “at risk.” He contends that modern-day American imperialism differs from previous models of imperialism, in which the occupiers engaged with the occupied to “civilize” them, siphon off wealth, or both. American imperialism, by contrast, is an empire of indifference: a massive flight from engagement. The United States urges an embrace of risk and self-management on the occupied and then ignores or dispossesses those who cannot make the grade.

A Companion to Critical and Cultural Theory


Author: Imre Szeman,Sarah Blacker,Justin Sully
Publisher: John Wiley & Sons
ISBN: 1118472292
Category: Literary Criticism
Page: 608
View: 3681

Continue Reading →

This Companion addresses the contemporary transformation of critical and cultural theory, with special emphasis on the way debates in the field have changed in recent decades. Features original essays from an international team of cultural theorists which offer fresh and compelling perspectives and sketch out exciting new areas of theoretical inquiry Thoughtfully organized into two sections – lineages and problematics – that facilitate its use both by students new to the field and advanced scholars and researchers Explains key schools and movements clearly and succinctly, situating them in relation to broader developments in culture, society, and politics Tackles issues that have shaped and energized the field since the Second World War, with discussion of familiar and under-theorized topics related to living and laboring, being and knowing, and agency and belonging

Feminist Theory in Pursuit of the Public

Women and the “Re-Privatization” of Labor
Author: R. Goodman
Publisher: Springer
ISBN: 0230112951
Category: Social Science
Page: 263
View: 8841

Continue Reading →

Feminist Theory in Pursuit of the Public argues that feminism needs to develop a theory of the public. It responds to a moment when feminism's impetus to reconstitute the private sphere left a huge gap in its political thinking on the public. This inattention to the public is particularly worrisome now when the nation-state and its publics seem to have diminishing power and compromised democratic agency. The waning of power in the public sphere diminishes the influence that citizens can have in deciding on the conditions of life, and therefore minimizes the changes that feminists can envision or enact in the social field to work towards equality, access, deliberation, participation, just distribution, rights, and authority for women.

The Oxford Handbook of Dance and Politics


Author: Rebekah J. Kowal,Randy Martin,Professor in Applied Theatre Studies Gerald Siegmund,Professor of Art and Public Policy Randy Martin, MD
Publisher: Oxford University Press
ISBN: 0199928185
Category:
Page: 656
View: 5154

Continue Reading →

In recent decades, dance has become a vehicle for querying assumptions about what it means to be embodied, in turn illuminating intersections among the political, the social, the aesthetical, and the phenomenological. The Oxford Handbook of Dance and Politics edited by internationally lauded scholars Rebekah Kowal, Gerald Siegmund, and the late Randy Martin presents a compendium of newly-commissioned chapters that address the interdisciplinary and global scope of dance theory - its political philosophy, social movements, and approaches to bodily difference such as disability, postcolonial, and critical race and queer studies. In six sections 30 of the most prestigious dance scholars in the US and Europe track the political economy of dance and analyze the political dimensions of choreography, of writing history, and of embodied phenomena in general. Employing years of intimate knowledge of dance and its cultural phenomenology, scholars urge readers to re-think dominant cultural codes, their usages, and the meaning they produce and theorize ways dance may help to re-signify and to re-negotiate established cultural practices and their inherent power relations. This handbook poses ever-present questions about dance politics-which aspects or effects of a dance can be considered political? What possibilities and understandings of politics are disclosed through dance? How does a particular dance articulate or undermine forces of authority? How might dance relate to emancipation or bondage of the body? Where and how can dance articulate social movements, represent or challenge political institutions, or offer insight into habits of labor and leisure? The handbook opens its critical terms in two directions. First, it offers an elaborated understanding of how dance achieves its politics. Second, it illustrates how notions of the political are themselves expanded when viewed from the perspective of dance, thus addressing both the relationship between the politics in dance and the politics of dance. Using the most sophisticated theoretical frameworks and engaging with the problematics that come from philosophy, social science, history, and the humanities, chapters explore the affinities, affiliations, concepts, and critiques that are inherent in the act of dance, and questions about matters political that dance makes legible.

Securing Finance, Mobilizing Risk

Money Cultures at the Bank of England
Author: John Morris
Publisher: Routledge
ISBN: 1351624628
Category: Business & Economics
Page: 200
View: 9681

Continue Reading →

Drawing on the history of modern finance, as well as the sociology of money and risk, this book examines how cultural understandings of finance have contributed to the increased capitalization of the UK financial system following the Global Financial Crisis. Providing both a geographically-inflected analysis and re-appraisal of the concept of performativity, it demonstrates that financial risk management has a spatiality that helps to inform understandings and imaginaries of the risks associated with money and finance. The book traces the development of understandings of risk at the Bank of England, with an analysis that spans some 1,000 reports, documents and speeches alongside elite interviews with past and present employees at the central bank. The author argues that the Bank has moved from a relatively broad-brush approach to the risks being managed in the financial sector, to a greater preoccupation with the understanding and mapping of the mobilization of financial risk. The study of financial practices from a critical social sciences and humanities perspective has grown rapidly since the Global Financial Crisis and this book will be of interest to multiple subject areas including IPE, economic geography, sociology of finance and critical security studies.

Laudato si

Die Umwelt-Enzyklika des Papstes
Author: Franziskus (Papst),
Publisher: Verlag Herder GmbH
ISBN: 345180736X
Category: Religion
Page: 288
View: 6446

Continue Reading →

Mit großer Spannung wurde sie erwartet, auch von Nicht-Katholiken: Die Umwelt-Enzyklika von Papst Franziskus nimmt die heute entscheidenden Themen in den Blick; es geht um die geht um soziale, ökologische und politische Zusammenhänge. Wohl selten war ein päpstliches Schreiben so aktuell und brisant und vor allem relevant für alle Gesellschaftsschichten und Menschen weltweit. Mit "Laudato si" beweist Franziskus, dass die Kirche nach wie vor eine unverzichtbare Stimme im Diskurs zur Gestaltung der modernen Welt ist. Wer verstehen will, wie Papst und Kirche die großen Herausforderungen unserer Zeit bestehen wollen, kommt an diesem Werk nicht vorbei. Ein Muss für jeden, der an den drängenden Fragen unserer Zeit interessiert ist.

Eine kurze Geschichte der Menschheit


Author: Yuval Noah Harari
Publisher: DVA
ISBN: 364110498X
Category: History
Page: 528
View: 8200

Continue Reading →

Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.

Die Freude des Evangeliums


Author: Franziskus (Papst),
Publisher: Verlag Herder GmbH
ISBN: 3451801507
Category: Religion
Page: 320
View: 6267

Continue Reading →

"Ich weiß sehr wohl, dass heute die Dokumente nicht dasselbe Interesse wecken wie zu anderen Zeiten und schnell vergessen werden. Trotzdem betone ich, dass das, was ich hier zu sagen beabsichtige, eine programmatische Bedeutung hat und wichtige Konsequenzen beinhaltet ... Ich wünsche mir eine arme Kirche für die Armen." Papst Franziskus Das vollständige Dokument plus Einführung und Themenschlüssel

Rassismuskritik und Widerstandsformen


Author: Karim Fereidooni,Meral El
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658147210
Category: Social Science
Page: 929
View: 1396

Continue Reading →

Die Autor_innen dieses Bandes analysieren zum einen spezifische rassistische Phänomene und Widerstandsformen gegen diese in unterschiedlichen Nationalstaaten. Zum anderen arbeiten sie die Interdependenz spezifischer rassistischer Phänomene und Widerstandsformen im transnationalen Vergleich unter Berücksichtigung von Hegemonie- und Subalternitätsverhältnissen heraus. Unterschiedliche rassistische Phänomene in spezifischen nationalen Kontexten sind Teil transnationaler rassistischer Mechanismen. Der Fokus des Sammelbandes liegt in der Herausarbeitung rassistischer Mechanismen bei gleichzeitiger Beachtung der nationalstaatlichen Spezifizität sowie in der Analyse nationaler und transnationaler Widerstandsformen.

Die Zukunft der Religion


Author: Richard Rorty,Gianni Vattimo,Michael Adrian
Publisher: N.A
ISBN: 9783458720126
Category:
Page: 114
View: 3666

Continue Reading →

Der Ursprung der Familie, des Privateigenthums und des Staats

Im Anschluß an Lewis H. Morgans Forschungen
Author: Friedrich Engels
Publisher: tredition
ISBN: 3842416288
Category: Literary Collections
Page: 184
View: 8368

Continue Reading →

Dieses Werk ist Teil der Buchreihe TREDITION CLASSICS. Der Verlag tredition aus Hamburg veröffentlicht in der Buchreihe TREDITION CLASSICS Werke aus mehr als zwei Jahrtausenden. Diese waren zu einem Großteil vergriffen oder nur noch antiquarisch erhältlich. Mit der Buchreihe TREDITION CLASSICS verfolgt tredition das Ziel, tausende Klassiker der Weltliteratur verschiedener Sprachen wieder als gedruckte Bücher zu verlegen - und das weltweit! Die Buchreihe dient zur Bewahrung der Literatur und Förderung der Kultur. Sie trägt so dazu bei, dass viele tausend Werke nicht in Vergessenheit geraten.

Dead Aid

Warum Entwicklungshilfe nicht funktioniert und was Afrika besser machen kann
Author: Dambisa Moyo
Publisher: Haffmans & Tolkemitt
ISBN: 3942989719
Category: Social Science
Page: 236
View: 9762

Continue Reading →

Afrika ist ein armer Kontinent. Ein Kontinent voller Hunger, blutiger Konflikte, gescheiterter Staaten, voller Korruption und Elend. Um zu helfen, adoptieren Prominente afrikanische Halbwaisen und flanieren durch Flüchtlingslager, laden die Gutmenschen unter den Popstars zu Benefiz-Konzerten, und westliche Staaten haben in den letzten 50 Jahren eine Billion Dollar an afrikanische Regierungen gezahlt. Aber trotz Jahrzehnten von billigen Darlehen, nicht rückzahlbaren Krediten, Schuldenerlassen, bilateraler und multilateraler Hilfe steht Afrika schlimmer da als je zuvor. Mit Dead Aid hat Dambisa Moyo ein provokatives Plädoyer gegen Entwicklungshilfe und für Afrika geschrieben. Knapp, faktenreich und zwingend legt sie ihre Argumente dar. Entwicklungshilfe, im Sinne von Geld-Transfers zwischen Regierungen, macht abhängig. Sie zementiert die bestehenden Gegebenheiten, fördert Korruption und finanziert sogar Kriege. Sie zerstört jeden Anreiz, gut zu wirtschaften und die Volkswirtschaft anzukurbeln. Entwicklungshilfe zu beziehen ist einfacher, als ein Land zu sanieren. Im Gegensatz zu Bono und Bob Geldoff weiß Moyo, wovon sie spricht. Die in Sambia geborene und aufgewachsene Harvard-Ökonomin arbeitete jahrelang für die Weltbank. In Dead Aid erklärt sie nicht nur, was die negativen Folgen von Entwicklungshilfe sind und warum China für Afrika eine Lösung und nicht Teil des Problems ist; sie entwirft zudem einen Weg, wie sich Afrika aus eigener Kraft und selbstbestimmt entwickeln kann. In den USA und Großbritannien löste Dead Aid eine hitzige Debatte aus. Es stand mehrere Wochen auf der New York Times Bestsellerliste und wurde vom Sunday Herald zum Buch des Jahres gewählt. Das Time Magazine wählte Dambisa Moyo 2009 zu einer der 100 wichtigsten Persönlichkeiten der Welt.

Der neue Geist des Kapitalismus


Author: Luc Boltanski,Ève Chiapello
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 3744516245
Category: Social Science
Page: 744
View: 2342

Continue Reading →

Der Geist des Kapitalismus verdankt seinen Triumph der Fähigkeit, die gegen ihn gerichtete Kritik aufzugreifen und zu verarbeiten. So hat das Maß der persönlichen Autonomie am Arbeitsplatz in den kapitalistischen Produktionsformen der Gegenwart zwar erheblich zugenommen, eine Forderung, die die künstlerische Avantgarde der 68er ins Zentrum ihrer Kritik an der Allianz zwischen Bürokratie und Kapital gestellt hatte. Dies geschah allerdings um den Preis der Berufs sicher heit, der Planbarkeit von Karrieren, verlässlicher Strukturen. Soziale Desintegrationsprozesse auf der kollektiven und erhöhter psychischer Druck auf der Ebene des einzelnen Individuums sind Folgen dieser Entwicklung. Einstweilen bleibt die Kritik an diesem neuen Kapitalismus machtlos, weil sie die Gegenwart an vergangenen Idealen misst und die sozialen Konflikte der Gegenwart mit Begriffen zu beschreiben versucht, die in der ökonomischen Realität des 21. Jahrhunderts keinen Sinn mehr ergeben. Neue Interpretationsmuster aber werden den Legitimations druck auf den Kapitalismus erhöhen – insbesondere dort, wo wachsende Gerechtigkeitsdefizite augenscheinlich werden. Der Geist des Kapitalismus wird seine Antwort nicht schuldig bleiben. Luc Boltanski ist Forschungsdirektor an der École des hautes études en sciences sociales, Paris. Ève Chiapello ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der École des hautes études commerciales, Paris.

Das Geschlecht der Wissenschaften

Zur Geschichte von Akademikerinnen im 19. und 20. Jahrhundert
Author: Ulrike Auga
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593391481
Category: History
Page: 337
View: 4716

Continue Reading →

Ist Geschlecht in der Wissenschaft heute ein Unterschied, der keinen Unterschied mehr macht? Die Autorinnen und Autoren werfen einen Blick auf die letzten hundert Jahre, in denen Frauen in der Wissenschaft tätig waren, und diskutieren den Zusammenhang von Wissenschaft, Macht und Geschlecht aus historischer, wissenschaftskritischer und geschlechtertheoretischer Perspektive.

Überwachen und Strafen

die Geburt des Gefängnisses
Author: Michel Foucault
Publisher: N.A
ISBN: 9783518387719
Category: Bürgerliche Gesellschaft - Disziplinierung - Geschichte
Page: 396
View: 6845

Continue Reading →