After the Ice

A Global Human History, 20,000 - 5000 BC
Author: Steven Mithen
Publisher: Hachette UK
ISBN: 1780222599
Category: Science
Page: 726
View: 994

Continue Reading →

A fantastic voyage through 15,000 years of history that laid the foundations for civilisation as we know it by award-winning science writer Steven Mithen. Twenty thousand years ago Earth was in the midst of an ice age. Then global warming arrived, leading to massive floods, the spread of forests and the retreat of the deserts. By 5,000 BC a radically different human world had appeared. In place of hunters and gatherers there were farmers; in place of transient campsites there were towns. The foundations of our modern world had been laid and nothing that came after - the Industrial Revolution, the atomic age, the internet - have ever matched the significance of those events. AFTER THE ICE tells the story of climate change's impact during this momentous period - one that also saw the colonisation of the Americas and mass extinctions of animals throughout the world. Drawing on the latest cutting-edge research in archaeology, cognitive science, palaeontology, geology and the evolutionary sciences, Steven Mithen creates an evocative, original and remarkably complete picture of minds, cultures, lives and landscapes through 15,000 years of history.

Eine kurze Geschichte der Menschheit


Author: Yuval Noah Harari
Publisher: DVA
ISBN: 364110498X
Category: History
Page: 528
View: 7827

Continue Reading →

Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.

Die Kinder des Prometheus

Eine Geschichte der Menschheit vor der Erfindung der Schrift
Author: Hermann Parzinger
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 3406668151
Category: Social Science
Page: 848
View: 9209

Continue Reading →

Die Geschichte des Menschen ist weit älter als die Erfindung der Schrift: Als der erste Frühmensch schöpferisch tätig wurde und einen Faustkeil formte, begann er zugleich seine Geschichte zu gestalten. Von diesem Zeitpunkt an nahm er unablässig Einfluss auf kulturhistorische und gesellschaftliche Verhältnisse und prägte die Lebensbedingungen während der nachfolgenden Jahrtausende. Hermann Parzinger führt mit seinem imposanten Werk den Leser durch die Welt unserer Vorfahren. Er beschreibt und erklärt die frühe Menschheitsgeschichte auf allen Kontinenten – von der Menschwerdung in Afrika bis zur Entstehung komplexer ackerbäuerlicher Gesellschaften an den Ufern von Euphrat und Tigris, von Nil und Gelbem Fluss. Dabei tritt immer wieder eine anthropologische Grundkonstante hervor: Das beständige Streben des Menschen nach Verbesserung seiner Lebensverhältnisse in einer sich wandelnden Umwelt war die Triebfeder seines kulturellen Fortschritts. Dies gilt bereits für die frühesten Hominiden, die zielgerichtet Steingeräte zur Zerteilung von Aas herstellten – ein erster Beweis ihres erwachenden Intellekts. Es gilt erst recht für den mit nochmals besserem Planungsvermögen ausgestatteten Homo erectus, der den Wandel vom Aasfresser zum Jäger vollzog und dem eine wahrhaft revolutionäre Innovation gelang – die Beherrschung des Feuers. Und es gilt in geradezu dramatischer Weise für den Homo sapiens, der den Sprung zu kultureller Modernität vollzog: Nicht nur verbreitete er bis um 13.000 v. Chr. das spezialisierte Wildbeutertum von Afrika aus über die ganze Welt. In seinem Erfindungsgeist übertraf er zudem alle seine Vorfahren – auch den Neandertaler, der als Erster das Jenseits entdeckte. Der Homo sapiens verhalf schließlich Kunst und Ritual zum Durchbruch, die uns mit wahrhaft monumentaler Wucht erstmals in dem 12.000 Jahre alten Heiligtum am Göbekli Tepe am Rande des Fruchtbaren Halbmonds begegnen. In dieser Weltregion gelingt bald darauf zum ersten Mal in der Menschheitsgeschichte der Schritt zur dauerhaften Sesshaftwerdung, die mit der Domestikation von Wildtieren und Wildgetreide einhergeht. Der Wildbeuter wird zum Bauern, der sich mit seinesgleichen in Dörfern zusammenschließt, die er das ganze Jahr über bewohnt. Vom Anwachsen der Siedlungen und der beginnenden sozialen Differenzierung der Bevölkerung bis zur Entstehung großer urbaner Zentren, deren Organisationsbedarf schließlich auch die Erfindung der Schrift notwendig macht, ist es dann nur noch ein kleiner Schritt. In dem spannenden Buch Hermann Parzingers verbinden sich die zahllosen kleinen Schritte unserer Vorfahren zu der eindrucksvollen Wegstrecke, die der Mensch durch Jahrmillionen seiner Entwicklung zurückgelegt hat – und mit der verglichen die Zeit der Schriftkultur nur als ein Wimpernschlag der Evolution erscheint.

Afrikanische Felsenbilder

Malereien und Gravuren auf Stein
Author: David Coulson,Alec Campbell
Publisher: N.A
ISBN: 9783817025480
Category:
Page: 256
View: 3615

Continue Reading →

The Divine Feminine in Ancient Europe

Goddesses, Sacred Women and the Origins of Western Culture
Author: Sharon Paice MacLeod
Publisher: McFarland
ISBN: 0786471387
Category: Religion
Page: 252
View: 5624

Continue Reading →

"This book is an exploration of the spiritual traditions of ancient Europe, focusing on the numinous presence of the divine feminine in Russia, Central Europe, France, Britain, Ireland and the northern regions. The book shows how the power of European goddesses and holy women evolved through the ages"--

A Cultural History of Climate


Author: Wolfgang Behringer
Publisher: Polity
ISBN: 0745645291
Category: Science
Page: 295
View: 7888

Continue Reading →

Explores the latest historical research on the development of the earth's climate, showing how even minor changes in the climate could result in major social, political, and religious upheavals.

The Solar Revolution

One World. One Solution. Providing the Energy and Food for 10 Billion People.
Author: Steve McKevitt,Tony Ryan
Publisher: Icon Books Ltd
ISBN: 1848317875
Category: Technology & Engineering
Page: 320
View: 8745

Continue Reading →

It’s an astonishing fact that capturing all the energy in just one hour’s worth of sunlight would enable us to meet the planet’s food and energy needs for an entire year. The Solar Revolution tells the story of how scientists are working to reconnect us to the ‘solar economy’, harnessing the power of the sun to provide sustainable food and energy for a global population of 10 billion people: an achievement that would end our dependence on ‘fossilised sunshine’ in the form of coal, oil and gas and remake our connection with the soil that grows our food. Steve McKevitt and Tony Ryan describe the human race’s complex relationship with the sun and take us back through history to see how our world became the place it is today – chemically, geologically, ecologically, climatically and economically – before moving on to the cutting-edge science and technology that will enable us to live happily in a sustainable future.

A Humanitarian Past

Antiquitys Impact on Present Social Conditions
Author: Adele Änggård
Publisher: AuthorHouse
ISBN: 1496993349
Category: Social Science
Page: 310
View: 2217

Continue Reading →

This book opens a window on our historical past. We find antiquity has drawn a blind over earlier and more humanitarian cultures, writing off their artistic and egalitarian practices – while antiquity’s social habits escalated stress. Psychologists have recently made us aware that stress has very negative results for community life. Simultaneously, archaeologists have uncovered information about Neolithic cultures and art that makes no sense seen beside ancient Greek descriptions. The more we learn about Old Europe, the more staggering and distorted the policies conveyed in ancient Greek myths, dramas, and epic poems become. Surprisingly, the Achaeans also show an intimate knowledge about their predecessor’s social values. Sadly, the Renaissance uncritically fell for the ancient Greek’s version of history, seeing it as the cradle of civilisation and our cultural heritage. They have even passed on these ideas to us today. Discovering A Humanitarian Past pitches us into an exciting and previously unexplored part of the human story.

Home

A Time Traveller's Tales from Britain's Prehistory
Author: Francis Pryor
Publisher: Penguin UK
ISBN: 0141971339
Category: Social Science
Page: 352
View: 3329

Continue Reading →

In Home Francis Pryor, author of The Making of the British Landscape, archaeologist and broadcaster, takes us on his lifetime's quest: to discover the origins of family life in prehistoric Britain Francis Pryor's search for the origins of our island story has been the quest of a lifetime. In Home, the Time Team expert explores the first nine thousand years of life in Britain, from the retreat of the glaciers to the Romans' departure. Tracing the settlement of domestic communities, he shows how archaeology enables us to reconstruct the evolution of habits, traditions and customs. But this, too, is Francis Pryor's own story: of his passion for unearthing our past, from Yorkshire to the west country, Lincolnshire to Wales, digging in freezing winters, arid summers, mud and hurricanes, through frustrated journeys and euphoric discoveries. Evocative and intimate, Home shows how, in going about their daily existence, our prehistoric ancestors created the institution that remains at the heart of the way we live now: the family. 'Under his gaze, the land starts to fill with tribes and clans wandering this way and that, leaving traces that can still be seen today . . . Pryor feels the land rather than simply knowing it' - Guardian Former president of the Council for British Archaeology, Dr Francis Pryor has spent over thirty years studying our prehistory. He has excavated sites as diverse as Bronze Age farms, field systems and entire Iron Age villages. He appears frequently on TV's Time Team and is the author of The Making of the British Landscape, Seahenge, as well as Britain BC and Britain AD, both of which he adapted and presented as Channel 4 series.

Vom Paläolithikum zur Postmoderne

die Genese unseres Epochen-Systems
Author: Andreas Kamp
Publisher: John Benjamins Publishing
ISBN: 9060323831
Category: Philosophy
Page: 309
View: 4956

Continue Reading →

Dies ist der erste Teil einer zweibändigen Studie zur Genese unseres heutigen, vom Anspruch her den chronologischen Verlauf der gesamten Menschheitsgeschichte strukturierenden „Epochen“-Systems. Der Band skizziert zunächst die geistesgeschichtlichen Prämissen. Von der rudimentären paläolithischen Zeiteinteilung führt er über die ältesten schriftlich dokumentierten Ordnungsversuche in den sumerischen bzw. ägyptischen „Königlisten“, griechische und römische Autoren, Petrarca, Bruni und Vasari bis zu Cellarius, der am Ende des 17. Jahrhunderts die Drei-Zeitalter-Distinktion „Antike-Mittelalter-Neuzeit“ zum zentralen chronologischen Gliederungsprinzip der Weltgeschichte erhob. Anschließend stehen die drei klassischen, von Pyrrhon, Polybios bzw. Ptolemaios entwickelten „Epoché“-Konzepte sowie deren Auftauchen und Rezeption im lateinischen Europa im Fokus. Sodann wird die erstaunlich spät, nämlich erst nach Mitte des 16. Jahrhunderts einsetzende Transformation der „Epoché“ zur fundamentalen historiographischen Ordnungskategorie thematisiert. Schließlich verfolgen wir anhand zahlreicher Autoren sowie der kontemporären Lexikographie ihren auf Latein wie in den relevanten europäischen „Volkssprachen“ (Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch, Portugiesisch, Italienisch) stattfindenden Divulgationsprozeß. Dabei erweist sich der Ausgang des 17. Jahrhunderts erneut als Wasserscheide. Der erste Band endet deshalb an dieser Stelle, der zweite wird dann die weitere Entwicklung von 1700 bis zur Gegenwart analysieren. This is the first part of a two-volume study of the genesis of our modern-day system of epochs, which claims to structure the chronology of the entire history of mankind. The volume sets out by sketching the intellectual premises. It leads from the rudimentary Palaeolithic division of time via the oldest attempts at structuring to have been documented in written form, through to the Sumerian and Egyptian “King Lists”, to Greek and Roman authors, to Petrarch, Bruni, and Vasari, and finally to Cellarius, who in the late 17th century introduced the distinction between the three epochs of “Antiquity, the Middle Ages and the Modern Era” as the basic chronological principle of organising the history of the world. This is followed by a closer look at the three classical concepts of “Epoché” as defined by Pyrrhon, Polybios and Ptolemaios, respectively, as well as their surfacing and reception in Latin Europe. Not until the second half of the 16th century, which is an astonishingly late point in time, can the transformation of “Epoché” into a fundamental category of historiographic structuring be detected. Finally, by studying numerous writers as well as the contemporary lexicography, we will outline the process of divulgation that took place both in Latin as well as in the relevant European “vernaculars” (English, French, German, Spanish, Portuguese, Italian). In the process, the late 17th century again proves to be a kind of divide. As a consequence, volume one ends here; a second volume (forthc.) will analyse the further development to the present day.

Architecture of First Societies

A Global Perspective
Author: Mark M. Jarzombek
Publisher: John Wiley & Sons
ISBN: 1118421051
Category: Architecture
Page: 672
View: 3877

Continue Reading →

“This book is the most comprehensively global andcritically sensitive synthesis of what we now know of the materialand socio-cultural evolution of the so-called First Societies.Written by a distinguished architectural historian and theorist,this truly remarkable and indispensable study shows how thematerial culture of our forebears, from building to clothing, food,ritual and dance, was inextricably bound up with the mode ofsurvival obtained in a particular place and time…It is astudy that will surely become required reading for every student ofmaterial culture.”—Kenneth Frampton Starting with the dawn of human society, through earlycivilizations, to the pre-Columbian American tribes,Architecture of First Societies: A Global Perspective tracesthe different cultural formations that developed in various placesthroughout the world to form the built environment. Looking throughthe lens of both time and geography, the history of earlyarchitecture is brought to life with full-color photographs, maps,and drawings. Drawing on the latest research in archaeological andanthropological knowledge, this landmark book also looks at howindigenous societies build today in order to help inform the past.

Migrationsregime vor Ort und lokales Aushandeln von Migration


Author: Jochen Oltmer
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658189452
Category: Social Science
Page: 376
View: 4071

Continue Reading →

Der Band nimmt die für die Migrationsforschung grundlegende Frage auf, wer auf welche Weise vor dem Hintergrund welcher Interessen aus welchen Gründen Einfluss auf räumliche Bewegungen und Prozesse der Niederlassung von Migrantinnen und Migranten gewonnen hat und gewinnen kann. Die Beiträge unternehmen den Versuch, Untersuchungsebenen unterhalb des Nationalstaates zu entwerfen und damit auf Arenen der Aushandlung von Wanderungs- und Niederlassungsvorgängen zu blicken, die durch je spezifische lokale, nationale, imperiale, supranationale oder globale Migrationsregime gerahmt sind.

Project Sunshine

How science can use the sun to fuel and feed the world
Author: Steve McKevitt,Tony Ryan
Publisher: Icon Books Ltd
ISBN: 1848315627
Category: Technology & Engineering
Page: 320
View: 3976

Continue Reading →

It’s an astonishing fact that capturing all the energy in just one hour’s worth of sunlight would enable us to meet the planet’s food and energy needs for an entire year. Project Sunshine tells the story of how scientists are working to reconnect us to the ‘solar economy’, harnessing the power of the sun to provide sustainable food and energy for a global population of 10 billion people: an achievement that would end our dependence on ‘fossilised sunshine’ in the form of coal, oil and gas and remake our connection with the soil that grows our food. Steve McKevitt and Tony Ryan describe the human race’s complex relationship with the sun and take us back through history to see how our world became the place it is today – chemically, geologically, ecologically, climatically and economically – before moving on to the cutting-edge science and technology that will enable us to live happily in a sustainable future.

Is the Planet Full?


Author: Ian Goldin
Publisher: OUP Oxford
ISBN: 0191017450
Category: Business & Economics
Page: 264
View: 7710

Continue Reading →

What are the impacts of population growth? Can our planet support the demands of the ten billion people anticipated to be the world's population by the middle of this century? While it is common to hear about the problems of overpopulation, might there be unexplored benefits of increasing numbers of people in the world? How can we both consider and harness the potential benefits brought by a healthier, wealthier and larger population? May more people mean more scientists to discover how our world works, more inventors and thinkers to help solve the world's problems, more skilled people to put these ideas into practice? In this book, leading academics with a wide range of expertise in demography, philosophy, biology, climate science, economics and environmental sustainability explore the contexts, costs and benefits of a burgeoning population on our economic, social and environmental systems.

Die Mühlen der Zivilisation

Eine Tiefengeschichte der frühesten Staaten
Author: James C. Scott
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518761528
Category: Social Science
Page: 400
View: 7786

Continue Reading →

Uns modernen Menschen erscheint die Sesshaftigkeit so natürlich wie dem Fisch das Wasser. Wie selbstverständlich gehen wir und auch weite Teile der historischen Forschung davon aus, dass die neolithische Revolution, in deren Verlauf der Mensch seine nomadische Existenz aufgab und zum Ackerbauer und Viehzüchter wurde, ein bedeutender zivilisatorischer Fortschritt war, dessen Früchte wir noch heute genießen. James C. Scott erzählt in seinem provokanten Buch eine ganz andere Geschichte. Gestützt auf archäologische Befunde, entwickelt er die These, dass die ersten bäuerlichen Staaten aus der Kontrolle über die Reproduktion entstanden und ein hartes Regime der Domestizierung errichteten, nicht nur mit Blick auf Pflanzen und Tiere. Auch die Bürger samt ihrer Sklaven und Frauen wurden der Herrschaft dieser frühesten Staaten unterworfen. Sie brachte Strapazen, Epidemien, Ungleichheiten und Kriege mit sich. Einzig die »Barbaren« haben sich gegen die Mühlen der Zivilisation gestemmt, sich der Sesshaftigkeit und den neuen Besteuerungssystemen verweigert und damit der Unterordnung unter eine staatliche Macht. Sie sind die heimlichen Helden dieses Buches, das unseren Blick auf die Menschheitsgeschichte verändert.

Basiswissen Archäologie

Theorien, Methoden, Praxis
Author: Colin Renfrew,Paul G. Bahn
Publisher: Philipp Von Zabern Verlag Gmbh
ISBN: 9783805339483
Category: History
Page: 304
View: 4941

Continue Reading →

Mit mehr als 150.000 verkauften Exemplaren gilt der Band Archaeology: Theories, Methods and Practice im englischsprachigen Raum bereits jetzt als Standardwerk im Fach Archaologie. Diese jetzt erstmals auf Deutsch vorliegende sorgfaltig uberarbeitete und zum Teil vollig neu geschriebene Fassung ist eine ausserst gut lesbare Einfuhrung fur alle, die sich fur Archaologie interessieren und eine kompakte Darstellung der Methoden und Praxis archaologischer Arbeit suchen. Beruhmte Archaologen und Ausgrabungsstatten passieren Revue. Inhaltlich ist das Buch auf der Hohe der Forschung, auch die neuesten technischen Methoden und Technologien werden behandelt. (Philipp von Zabern 2009)

Gewalt

Eine neue Geschichte der Menschheit
Author: Steven Pinker
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 310401616X
Category: History
Page: 1216
View: 7696

Continue Reading →

Die Geschichte der Menschheit – eine ewige Abfolge von Krieg, Genozid, Mord, Folter und Vergewaltigung. Und es wird immer schlimmer. Aber ist das richtig? In einem wahren Opus Magnum, einer groß angelegten Gesamtgeschichte unserer Zivilisation, untersucht der weltbekannte Evolutionspsychologe Steven Pinker die Entwicklung der Gewalt von der Urzeit bis heute und in allen ihren individuellen und kollektiven Formen, vom Verprügeln der Ehefrau bis zum geplanten Völkermord. Unter Rückgriff auf eine Fülle von wissenschaftlichen Belegen aus den unterschiedlichsten Disziplinen beweist er zunächst, dass die Gewalt im Laufe der Geschichte stetig abgenommen hat und wir heute in der friedlichsten Epoche der Menschheit leben. Diese verblüffende Tatsache verlangt nach einer Erklärung: Pinker schält in seiner Analyse sechs Entwicklungen heraus, die diesen Trend begünstigt haben, untersucht die Psychologie der Gewalt auf fünf innere Dämonen, die Gewaltausübung begünstigen, benennt vier Eigenschaften des Menschen, die den inneren Dämonen entgegenarbeiten und isoliert schließlich fünf historische Kräfte, die uns heute in der friedlichsten Zeit seit jeher leben lassen. Pinkers Darstellung revolutioniert den Blick auf die Welt und uns Menschen. Und sie macht Hoffnung und Mut. »Pinkers Studie ist eine leidenschaftliche Antithese zum verbreiteten Kulturpessimismus und dem Gefühl des moralischen Untergangs der Moderne.« Der Spiegel »Steven Pinker ist ein Top-Autor und verdient all die Superlative, mit denen man ihn überhäuft« New York Times» Die Argumente von Steven Pinker haben Gewicht [...]. Die Chance, heute Opfer von Gewalt zu werden, ist viel geringer als zu jeder anderen Zeit. Das ist eine spannende Nachricht, die konträr zur öffentlichen Wahrnehmung ist." Deutschlandfunk »Steven Pinker ist ein intellektueller Rockstar« The Guardian »Der Evolutionspsychologe Steven Pinker gilt als wichtigster Intellektueller« Süddeutsche Zeitung »Verflucht überzeugend« Hamburger Abendblatt

Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur


Author: Andrea Wulf
Publisher: C. Bertelsmann Verlag
ISBN: 3641195500
Category: Biography & Autobiography
Page: 560
View: 2302

Continue Reading →

Was hat Alexander von Humboldt, der vor mehr als 150 Jahren starb, mit Klimawandel und Nachhaltigkeit zu tun? Der Naturforscher und Universalgelehrte, nach dem nicht nur unzählige Straßen, Pflanzen und sogar ein »Mare« auf dem Mond benannt sind, hat wie kein anderer Wissenschaftler unser Verständnis von Natur als lebendigem Ganzen, als Kosmos, in dem vom Winzigsten bis zum Größten alles miteinander verbunden ist und dessen untrennbarer Teil wir sind, geprägt. Die Historikerin Andrea Wulf stellt in ihrem vielfach preisgekrönten – so auch mit dem Bayerischen Buchpreis 2016 – Buch Humboldts Erfindung der Natur, die er radikal neu dachte, ins Zentrum ihrer Erkundungsreise durch sein Leben und Werk. Sie folgt den Spuren des begnadeten Netzwerkers und zeigt, dass unser heutiges Wissen um die Verwundbarkeit der Erde in Humboldts Überzeugungen verwurzelt ist. Ihm heute wieder zu begegnen, mahnt uns, seine Erkenntnisse endlich zum Maßstab unseres Handelns zu machen – um unser aller Überleben willen.