A Historical Sociology of Childhood

Developmental Thinking, Categorization and Graphic Visualization
Author: André Turmel
Publisher: Cambridge University Press
ISBN: 113947250X
Category: Social Science
Page: N.A
View: 9616

Continue Reading →

What constitutes a 'normal' child? Throughout the nineteenth century public health and paediatrics played a leading role in the image and conception of children. By the twentieth century psychology had moved to the forefront, transforming our thinking and understanding. André Turmel investigates these transformations both from the perspective of the scientific observation of children (public hygiene, paediatrics, psychology and education) and from a public policy standpoint (child welfare, health policy, education and compulsory schooling). Using detailed historical accounts from Britain, the USA and France, Turmel studies how historical sequential development and statistical reasoning have led to a concept of what constitutes a 'normal' child and resulted in a form of standardization by which we monitor children. He shows how western society has become a child-centred culture and asks whether we continue to base parenting and teaching on a view of children that is no longer appropriate.

Kinder unter Beobachtung

Kulturanalytische Studien zur pädiatrischen Entwicklungsdiagnostik
Author: Helga Kelle
Publisher: Verlag Barbara Budrich
ISBN: 3866497172
Category: Education
Page: 287
View: 2855

Continue Reading →

Zur kindlichen Entwicklung Wie wird die Entwicklung von Kindern von ihrer Geburt bis zum Schulbeginn medizinisch beobachtet und diagnostiziert? Erforscht wird, wie sich bei diesen medizinischen Untersuchungen die praktische Umsetzung gestaltet, kulturelle Normen entwickelt werden und wie die Zuständigkeit für die kindliche Entwicklung aufgeteilt wird. Gegenstand der acht Einzelstudien dieses Bandes sind zwei differente Formen der staatlich institutionalisierten Entwicklungsbeobachtung (in Deutschland), die sich an alle Kinder richten: die Vorsorgeuntersuchungen (U1 bis U9), die bei Kindern von der Geburt bis zum Alter von fünf Jahren von niedergelassenen Kinderärzten durchgeführt werden, und die amtsärztlichen Schuleingangsuntersuchungen, die vor Schuleintritt der Kinder erfolgen. Ziel der Studien ist es zu erforschen, wie sich in beiden Varianten entwicklungsdiagnostischer Verfahren die Logik ihrer praktischen Durchführung darstellt; wie dabei kulturelle Normen kindlicher Entwicklung prozessiert werden; welches Wissen und welche Wissensordnungen dafür in Anspruch genommen werden und wie Zuständigkeiten für die kindliche Entwicklung zwischen den beteiligten medizinischen, therapeutischen und pädagogischen Professionen sowie den Eltern aufgeteilt werden.

Pränatale Zeiten

Das Ungeborene und die Humanwissenschaften (1800-1950)
Author: Caroline Arni
Publisher: mbassador GmbH
ISBN: 3757400127
Category: Medical
Page: 307
View: 5132

Continue Reading →

Im späten 19. Jahrhundert machten französische Psychiater eine alarmierende Beobachtung: Bei Kindern, die während der preussischen Belagerung und der blutigen Revolten in Paris 1870/71 gezeugt worden waren, zeigten sich gehäuft körperliche und psychische Anomalien. Das liess aufhorchen: Wie hatten die turbulenten Ereignisse jener Zeit eine solch fatale Wirkung über Generationen hinweg entfaltet? Als mögliche Faktoren wurden neben den schwierigen Lebensumständen vor allem die traumatischen Erfahrungen der Schwangeren in Betracht gezogen. Ausgehend von dieser Episode untersucht Caroline Arni, wie Physiologen, Mediziner und Psychologen im 19. Jahrhundert ihren Blick auf das Geschehen vor der Geburt richteten, indem sie das "Leben" des Fötus zum Gegenstand von Experiment und Beobachtung machten. Aus diesen Forschungen ging zum einen das gesundheitspolitisch brisante Konzept der pränatalen Prägung hervor. Zum andern warf die Ergründung fötaler Entwicklung eine gewichtige Frage auf: Beginnt menschliche Subjektivität vor oder nach der Geburt? Pränatale Zeiten leistet einen wichtigen Beitrag zur Geschichte der Wissenschaften und der Schwangerschaft. Als sich im 19. Jahrhundert die Wissenschaften vom Leben und jene vom Menschen herausbildeten, wurde das Ungeborene nicht nur als "Embryo" Gegenstand biologischen Wissens, sondern forderte als "Vorgeburtliches" auch die Humanwissenschaften heraus. Indem das Buch diesen bisher wenig bekannten Aspekt in der Geschichte des Ungeborenen ausleuchtet, eröffnet es neue Blickwinkel auf heute virulente Fragen: Es verleiht den bioethischen Debatten um den Beginn menschlichen Lebens eine historische Dimension und skizziert die Anfänge aktueller Forschungen zur pränatalen Prägung, die heute neben genetischen und sozialen Faktoren als dritte eigenschaftsbildende Kraft gilt.

Handbuch Frühe Kindheit


Author: Rita Braches-Chyrek,Heinz Sünker,Charlotte Röhner,Michaela Hopf
Publisher: Verlag Barbara Budrich
ISBN: 3847403117
Category: Education
Page: 746
View: 2742

Continue Reading →

Wie vollzieht sich kindliches Aufwachsen - Leben und Erleben - von Geburt an hin zu selbständig handelnden, gesellschaftsfähigen Personen? Zu dieser für Forschung, Ausbildung und professionellen Praxis relevanten Problemstellung leisten deutsche wie international renommierte Autori_innen (von Bohleber-Leuzinger bis Tomasello) wichtige Beiträge, die den state of the art zu Früher Kindheit repräsentieren. Sowohl theoretische als auch empirische bedeutsame Forschungsfelder und Fragestellungen werden vorgestellt. Die vielfältigen Beiträge ermöglichen einen interdisziplinären (Ein-)Blick. Es entsteht so eine systematische Zusammenfassung wesentlicher analytischer Ansätze und Felder der Pädagogik, der Frühen Kindheit und der Kindheitsforschung insgesamt.

Vergleich und Leistung in der funktional differenzierten Gesellschaft


Author: Christopher Dorn,Veronika Tacke
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658179163
Category: Social Science
Page: 285
View: 3765

Continue Reading →

Die moderne Gesellschaft übertrifft hinsichtlich ihrer ausgeprägten Leistungs- und Vergleichsorientierung alle ihre Vorläufer. Dabei ist jedoch zu prüfen, ob dies gleichermaßen für alle gesellschaftlichen Bereiche gilt, welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten sich beobachten lassen. Die Beiträge des Bandes beschreiben Leistungsvergleiche bzw. Verhältnisse von Leistung und Vergleich in verschiedenen gesellschaftlichen Teilsystemen und beleuchten es zugleich an ausgewählten sozialen Strukturbildungen wie Staaten, Organisationen oder Professionen. Gefragt wird neben den jeweiligen Funktionen und Folgen auch nach Brüchen, Konflikten und Grenzen der leistungsbezogenen Vergleichslogik.

Baby Meets World

Suck, Smile, Touch, Toddle: A Journey Through Infancy
Author: Nicholas Day
Publisher: St. Martin's Press
ISBN: 1250038618
Category: Family & Relationships
Page: 368
View: 9629

Continue Reading →

A dynamic new story about how babies make their way in the world—and how grown-ups have tried to make sense of these tiny inscrutable beings. As a new parent, Nicholas Day had some basic but confounding questions: Why does my son find the straitjacket of his swaddling blanket comforting and not terrifying? How can he never meet a developmental norm and still be OK? And when will he stop sucking my finger? So he went digging for answers. They were not what he expected. Drawing on a wealth of perspectives—scientific, historical, cross-cultural, personal—Baby Meets World is organized around the mundane activities that dominate the life of an infant: sucking, smiling, touching, toddling. From these everyday activities, Day weaves together an account that is anything but ordinary: a fresh, surprising story, both weird and wondrous, about our first experience of the world. Part hidden history of parenthood, part secret lives of babies, Baby Meets World steps back from the moment-to-moment chaos of babydom. It allows readers to see infancy anew in all its strangeness and splendor.

Rethinking Children's Citizenship


Author: T. Cockburn
Publisher: Springer
ISBN: 1137292075
Category: Political Science
Page: 262
View: 3890

Continue Reading →

This book explores the relationship between children and citizenship, analyzing international perspectives on citizenship and human rights and developing new methods for facilitating the recognition of children as participating agents within society.

Kindheiten in der Moderne

Eine Geschichte der Sorge
Author: Meike S. Baader,Florian Eßer,Wolfgang Schröer
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593422980
Category: History
Page: 514
View: 615

Continue Reading →

Seit der epochalen »Geschichte der Kindheit« (1960) des französischen Historikers Philippe Ariès ist keine umfassende Geschichte der Kindheit mehr erschienen, die zu internationalen Debatten geführt hat. Dieser Sammelband gibt Impulse, sich heute wieder mit diesem spannenden Thema zu befassen und der Geschichtsvergessenheit innovative Sichtweisen entgegenzusetzen. Chronologisch geordnete Einzelbeiträge erzählen, auf der Grundlage epochenspezifischer Zuordnungen und eingebettet in sozialhistorische Zusammenhänge, eine Geschichte der Kindheit unter dem Aspekt der sorgenden Verhältnisse von der frühen Neuzeit bis heute. Was bedeutete es etwa, wenn die Sorge um das spirituelle Heil von Kindern im Vordergrund stand? Wie wurde Kindheit im 18. Jahrhundert zur Familienkindheit? Welche Veränderungen brachten wohlfahrtsstaatliche Regelungen mit sich und welche Implikationen hatte eine wissenschaftliche Sicht auf das Kind? Was wissen wir über Kinder im Holocaust und wie gestalten sich Sorgeverhältnisse in einer globalisierten Welt?

Childhoods at the Intersection of the Local and the Global


Author: Afua Twum-Danso Imoh,R. Ame
Publisher: Springer
ISBN: 1137283343
Category: Social Science
Page: 207
View: 6117

Continue Reading →

Childhoods at the Intersection of the Local and the Global examines the imposition of the modern Western notion of childhood, which is now deemed as universal, on other cultures and explores how local communities react to these impositions in various ways such as manipulation, outright rejection and acceptance. The book discusses childhoods in different regions of the world and boasts a range of contributors from several academic disciplines such as Sociology, Social Work, Education, Anthropology, Criminology and Human Rights, who are experts on the regions they discuss. The book argues against the notion of a universal childhood and illustrates that different societies around the world have different notions of childhood. This book is recommended reading for students, scholars and practitioners working with children in the Global South as well as internationally.

Choice

Publication of the Association of College and Research Libraries, a Division of the American Library Association
Author: N.A
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Academic libraries
Page: N.A
View: 8382

Continue Reading →

Visualize This!


Author: Nathan Yau
Publisher: John Wiley & Sons
ISBN: 3527760229
Category: Statistics / Graphic methods / Data processing
Page: 422
View: 9945

Continue Reading →

A guide on how to visualise and tell stories with data, providing practical design tips complemented with step-by-step tutorials.

Das beratene Selbst

Zur Genealogie der Therapeutisierung in den 'langen' Siebzigern
Author: Sabine Maasen,Jens Elberfeld,Pascal Eitler,Maik Tändler
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839415411
Category: Medical
Page: 318
View: 3400

Continue Reading →

Orgasmusschwierigkeiten, Familienleben oder Personalführung - überall findet sich das Subjekt aufgefordert, unter Rückgriff auf ein hoch diversifiziertes Therapie- und Beratungsangebot an sich zu arbeiten, Kompetenzen zu entwickeln, Potenziale zu aktivieren. Doch wie erklärt sich der Aufstieg dieser Selbsttechnologien? Aus genealogischer Perspektive gehen die sozial- und geschichtswissenschaftlichen Beiträge dieses Bandes der These nach, dass der »Psychoboom« als eine der strukturellen Veränderungen »nach dem Boom« in der Bundesrepublik Deutschland anzusehen ist - als Institutionalisierung einer »Krisenbewältigungsanstrengung«.

Kompendium Kinder- und Jugendhilfe


Author: Karin Böllert
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531190962
Category: Social Science
Page: 1684
View: 958

Continue Reading →

Das ‚Kompendium Kinder- und Jugendhilfe‘ erfüllt alle Erfordernisse und Bedürfnisse derer, die in Theorie und Praxis, Forschung und Lehre, Organisation und Politik Kinder- und Jugendhilfe denken, machen und verantworten, eine aktuelle, umfassende und verlässliche Informationsbasis brauchen. In seinem umfassenden Zugang zu den Strukturen der Kinder- und Jugendhilfe, ihren Aufgaben, Funktionen, den Fachkräften und Kooperationsbeziehungen und mit weiterführenden Erörterungen der Lebenslagen und Lebensorte der Adressaten und Adressatinnen und ihrer Rechte spiegelt dieses neue Handbuch den Bedeutungszuwachs der Kinder- und Jugendhilfe für das Aufwachsen junger Menschen und deren Familien. Der Expansion und Ausdifferenzierung der Kinder- und Jugendhilfe wird konsequent Rechnung getragen, indem die einzelnen Beiträge in der Summe vielfältige Analysen zu Interventionsanlässen, Handlungsgrundlagen und Verfahren vorstellen. Mit einer grundlegenden Fundierung ihrer theoretischen Ansätze und empirischen Untersuchungen und aus einer interdisziplinären Perspektive zu Grundlagen, Herausforderungen und politischen Rahmenbedingungen der Kinder- und Jugendhilfe nimmt das ‚Kompendium‘ Kinder- und Jugendhilfe als unverzichtbaren sozialstaatlichen Akteur ernst – herausgegeben und verfasst von den aktuell maßgeblichen Fachvertretern und Fachvertreterinnen, Experten und Expertinnen aus Wissenschaft und Praxis der Kinder- und Jugendhilfe.

Bildung und Teilhabe

Zwischen Inklusionsforderung und Exklusionsdrohung
Author: Ingrid Miethe,Anja Tervooren,Norbert Ricken
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658137711
Category: Education
Page: 317
View: 7290

Continue Reading →

Wie kaum eine andere soziale Kategorie gilt insbesondere Bildung als Bedingung der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben schlechthin. Nur wer gebildet ist, sei in der Lage, den Anforderungen moderner Lebensverhältnisse Rechnung zu tragen und sie nicht nur aufzunehmen, sondern ihrerseits auch mitzugestalten. Wenn aber Bildung auf (soziale) Teilhabe zielt, dann ist auch Teilhabe an Bildung selbst unverzichtbar und ein systemisches Erfordernis – bedeutete doch der Ausschluss aus Bildung unweigerlich den Ausschluss aus der Gesellschaft. Spätmodern aber sind beide Momente der Teilhabe als Implikationen der Bildung in Zweifel geraten: Weder vermag Bildung noch angemessen gesellschaftliche Teilhabe zu garantieren, noch gilt, dass Bildung allen gleichermaßen offen steht. In dem Band wird die Verbindung von Bildung und Teilhabe grundlagen- und gesellschaftstheoretisch sowie empirisch beleuchtet und die (Un)Möglichkeit von Bildungsgerechtigkeit thematisiert.

Eine kurze Geschichte der Menschheit


Author: Yuval Noah Harari
Publisher: DVA
ISBN: 364110498X
Category: History
Page: 528
View: 6804

Continue Reading →

Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.

The Design of Everyday Things

Psychologie und Design der alltäglichen Dinge
Author: Norman Don
Publisher: Vahlen
ISBN: 3800648105
Category: Business & Economics
Page: 320
View: 7826

Continue Reading →

Apple, Audi, Braun oder Samsung machen es vor: Gutes Design ist heute eine kritische Voraussetzung für erfolgreiche Produkte. Dieser Klassiker beschreibt die fundamentalen Prinzipien, um Dinge des täglichen Gebrauchs umzuwandeln in unterhaltsame und zufriedenstellende Produkte. Don Norman fordert ein Zusammenspiel von Mensch und Technologie mit dem Ziel, dass Designer und Produktentwickler die Bedürfnisse, Fähigkeiten und Handlungsweisen der Nutzer in den Vordergrund stellen und Designs an diesen angepasst werden. The Design of Everyday Things ist eine informative und spannende Einführung für Designer, Marketer, Produktentwickler und für alle an gutem Design interessierten Menschen. Zum Autor Don Norman ist emeritierter Professor für Kognitionswissenschaften. Er lehrte an der University of California in San Diego und der Northwest University in Illinois. Mitte der Neunzigerjahre leitete Don Norman die Advanced Technology Group bei Apple. Dort prägte er den Begriff der User Experience, um über die reine Benutzbarkeit hinaus eine ganzheitliche Erfahrung der Anwender im Umgang mit Technik in den Vordergrund zu stellen. Norman ist Mitbegründer der Beratungsfirma Nielsen Norman Group und hat unter anderem Autohersteller von BMW bis Toyota beraten. „Keiner kommt an Don Norman vorbei, wenn es um Fragen zu einem Design geht, das sich am Menschen orientiert.“ Brand Eins 7/2013 „Design ist einer der wichtigsten Wettbewerbsvorteile. Dieses Buch macht Spaß zu lesen und ist von größter Bedeutung.” Tom Peters, Co-Autor von „Auf der Suche nach Spitzenleistungen“

Das Bild der Stadt


Author: Kevin Lynch
Publisher: Birkhäuser
ISBN: 3035602166
Category: Architecture
Page: 215
View: 3733

Continue Reading →

Wie orientieren wir uns in einer Stadt? Woher rühren unsere ganz fest umrissenen visuellen Vorstellungen? Um diese Fragen beantworten zu können, studierte Kevin Lynch die Erfahrungen von Menschen und zeigt damit, wie man das Bild der Stadt wieder lebendiger und einprägsamer machen könnte.