21st-Century Yokel


Author: Tom Cox
Publisher: Unbound Publishing
ISBN: 178352457X
Category: Biography & Autobiography
Page: 416
View: 2751

Continue Reading →

21st-Century Yokel explores the way we can be tied inescapably to landscape, whether we like it or not, often through our family and our past. It’s not quite a nature book, not quite a humour book, not quite a family memoir, not quite folklore, not quite social history, not quite a collection of essays, but a bit of all six. It contains owls, badgers, ponies, beavers, otters, bats, bees, scarecrows, dogs, ghosts, Tom’s loud and excitable dad and, yes, even a few cats. It’s full of Devon’s local folklore – the ancient kind, and the everyday kind – and provincial places and small things. But what emerges from this focus on the small are themes that are broader and bigger and more definitive. The book’s language is colloquial and easy and its eleven chapters are discursive and wide-ranging, rambling even. The feel of the book has a lot in common with the country walks Tom Cox was on when he composed much of it: it’s bewitched by fresh air, intrepid in minor ways, haunted by weather and old stories and the spooky edges of the outdoors, restless, sometimes foolish, and prone to a few detours... but it always reaches its intended destination. The book is illustrated with Tom’s own landscape photographs and linocuts by his mother.

Help the Witch


Author: Tom Cox
Publisher: Unbound Publishing
ISBN: 1783526718
Category: Fiction
Page: 256
View: 3773

Continue Reading →

Inspired by our native landscapes, saturated by the shadows beneath trees and behind doors, listening to the run of water and half-heard voices, Tom Cox’s first collection of short stories is a series of evocative and unsettling trips into worlds previously visited by the likes of M. R. James and E. F. Benson. Railway tunnels, the lanes and hills of the Peak District, family homes, old stones, shreds fluttering on barbed wire, night drawing in, something that might be an animal shifting on the other side of a hedge: Tom has drawn on his life-long love of weird fiction, folklore and nature’s unregarded corners to write a collection of stories that will delight fans old and new, and leave them very uneasy about turning the reading lamp off.

Anleitung zum Müßiggang


Author: Tom Hodgkinson
Publisher: Kein & Aber AG
ISBN: 3954030403
Category: Psychology
Page: 382
View: 6620

Continue Reading →

Tom Hodgkinson weiß, warum selbstvergessene Angler die größten Karpfen fangen. Er weiß, wie sich die Bürotoilette umfunktionieren läßt, um einen kurzen Mittagsschlaf zu ermöglichen. Und er weiß, dass René Descartes sein »cogito ergo sum« nicht am Schreibtisch, sondern im Bett erdacht hat. Hodgkinson ist nämlich Chefredakteur der Zeitschrift »The Idler« und damit Experte für alles, was mit dem Schlaraffenleben zu tun hat. »Anleitung zum Müßiggang« ist gleichzeitig eine liebevoll recherchierte Kulturgeschichte und eine praktische Anleitung zum Müßiggang. Und natürlich ist ein Buch, das zur Faulheit aufruft, unweigerlich politisch: Eine Gesellschaftskritik, die, obgleich amüsant und ironisch überspitzt, durchaus ernstgenommen werden will. Hodgkinson tritt für mehr Produktivität durch entspanntere Arbeit ein und plädiert für einen gelassenen Umgang mit der Arbeitslosigkeit. Er hat ein Herz für Streiks, für Träumer, Absinth und Walter Benjamin. Von Konsumkapitalismus, Weckern und protestantischer Pflichtethik á la Thomas Edison hingegen hält er nichts. Hodgkinsons Buch ist eine Fundgrube für kuriose Zitate und Anekdoten aus der Geistesgeschichte. Er führt Lessing und Dr. Johnson ebenso ins Feld wie vergessene viktorianische Humoristen und obskure Punkmusiker, und das alles, ohne je die chronologische Struktur des Buchs aus den Augen zu verlieren. Die folgt nämlich den Stunden des Tages, die, eine jede für sich, besondere Herausforderungen an den Faulenzer stellen: Das morgendliche Aufstehen (oder Nicht-Aufstehen), die Frühstückspause, das lange Mittagessen, das Pfeiferauchen, das Trinken - sogar Mond und Sternen ist ein eigenes Kapitel gewidmet, bis dann im Morgengrauen der letzten Kapitel wieder die Vögel zwitschern.

Als die Tage nach Zimt schmeckten

Roman
Author: Donia Bijan
Publisher: Ullstein Buchverlage
ISBN: 3843717966
Category: Fiction
Page: 320
View: 1917

Continue Reading →

Ein Lesegenuss so sinnlich wie Vanillekuchen mit Zimt Teheran im Frühling: Jeden Tag wartet der alte Zod im Glyzinienhof vor dem Café Leila auf den Postboten. Bringt er einen Brief von seiner geliebten Tochter Noor? Endlich hat sie geschrieben. Nach 30 Jahren wird sie aus den USA in ihre verlorene Heimat zurückkehren. In die Stadt der Widersprüche, in der Schönheit und Gewalt nebeneinander existieren. In das Café Leila, in dem Noors Vater früher alles zauberte, was die persische Küche an himmlischen Köstlichkeiten hergab. Zu ihrer Familie, die trotz aller Wärme und Liebe zerrissen wurde. Eine berührende Geschichte über eine persische Familie, die endlich wieder zusammenfindet.

Die Liebe, das Glück und ein Todesfall

Roman
Author: Kerry Fisher
Publisher: Goldmann Verlag
ISBN: 3641161630
Category: Fiction
Page: 416
View: 5983

Continue Reading →

Maia stellt keine hohen Ansprüche ans Leben, aber etwas mehr als eine Sozialwohnung und ein Couchpotato-Mann wäre schön. Mit diversen Putzstellen versucht sie, ihre kleine Familie über Wasser zu halten – umso tiefer sitzt der Schock, als sie erfährt, dass ihre Lieblingskundin, eine nette Professorin, verstorben ist. Doch dann die Überraschung: Maia wurde im Testament bedacht, vielmehr: Maias Kinder. Aus dem Nachlass soll das Geld für eine teure Privatschule bestritten werden. Und plötzlich finden sich Maia und ihre Kinder in einer Welt wieder, in der ein Leben ohne Bio-Obst und Geigenunterricht undenkbar ist – und in der ein hinreißender Lehrer Maias Herz höher schlagen lässt ...

Das geheime Leben der Kühe

Mit einem Vorwort von Alan Bennett
Author: Rosamund Young
Publisher: btb Verlag
ISBN: 3641222311
Category: Social Science
Page: 176
View: 7217

Continue Reading →

Wie fühlt es sich an, eine Kuh zu sein? Ziemlich ähnlich wie ein Mensch. Davon ist Rosamund Young, britische Ökobäuerin der ersten Stunde, überzeugt: Kühe haben Gefühle und gehen persönliche Beziehungen ein. Sie sprechen miteinander, geben ihre Weisheit weiter, kümmern sich um den Nachwuchs, spielen Verstecken, sind beleidigt, verärgert, traurig oder aufgekratzt. Young, die auf ihrer Farm Kite‘s Nest in den Cotswolds im Herzen Englands seit vielen Jahren biologische Landwirtschaft betreibt, hat zu ihren Kühen ein ganz besonderes Verhältnis. »Ich bin keine Schriftstellerin, ich bin Ghostwriter für meine Kühe«, sagt sie. Youngs ebenso warmherziges wie charmantes Plädoyer für einen Umgang mit den Tieren auf Augenhöhe verändert unseren Blick und lässt uns staunen. »Niemand, der dieses Buch gelesen hat, wird Kühe so sehen wie zuvor.« The Guardian »Das Tierbuch des Jahres 2018.« Literaturspiegel »Dieses Buch wird Ihren Blick auf die Welt verändern.« Alan Bennett Sunday-Times-Bestseller, Times Book of the Year Die bejubelte Wiederentdeckung eines Klassikers: über 100.000 verkaufte Exemplare allein in England. Heiß umkämpfter Titel: In über 25 Länder verkauft! Wunderschön gestaltet mit zahlreichen ganzseitigen Illustrationen. »Warmherzig, bewegend und absolut lesenswert.« Lydia Davis »Ein perfektes Buch voller überraschender Erkenntnisse.« Sunday Telegraph

Mein Leben als Schäfer


Author: James Rebanks
Publisher: C. Bertelsmann Verlag
ISBN: 3641183235
Category: Biography & Autobiography
Page: 288
View: 2070

Continue Reading →

Das Leben auf dem Land – packend und authentisch erzählt James Rebanks’ Familie lebt seit Generationen im englischen Hochland, dem Lake District. Die Lebensweise ist seit Jahrhunderten von den Jahreszeiten und Arbeitsabläufen bestimmt. Im Sommer werden die Schafe auf die kahlen Berge getrieben und das Heu geerntet; im Herbst folgen die Handelsmessen, wo die Herden aufgestockt werden, im Winter der Kampf, dass die Schafe am Leben bleiben, und im Frühjahr schließlich die Erleichterung, wenn die Lämmer geboren und die Tiere wieder in die Berge getrieben werden können. James Rebanks erzählt von einer archaischen Landschaft, von der tiefen Verwurzelung an einen Ort. In eindrucksvoll klarer Prosa schildert er den Jahresablauf in der Arbeit eines Hirten, bietet uns einen einzigartigen Einblick in das ländliche Leben. Er schreibt auch von den Menschen, die ihm nahe stehen, Menschen mit großer Beharrlichkeit, obwohl sich die Welt um sie herum vollständig verändert hat.

Die geheime Sprache der Katzen


Author: Susanne Schötz
Publisher: Ecowin
ISBN: 3711052479
Category: Science
Page: 256
View: 4396

Continue Reading →

Kann man die Katzensprache lernen? Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, was Ihnen Ihre Katze genau sagen möchte? Die Autorin ist der Frage mit den Methoden der Sprachwissenschaft auf den Grund gegangen. Sie stellt die ganze Bandbreite der kätzischen Lautäußerungen vor und erklärt, was sie in unterschiedlichen Situationen bedeuten können. Neben einem Schnellkurs in Katzen-Phonetik gibt sie dem Katzenfreund ganz praktische Tipps an die Hand, die er zu Hause im Umgang mit der eigenen Katze anwenden kann. Da kann es durchaus zu Überraschungen kommen. Oder auch zum besseren Verständnis. Auf jeden Fall zu einer besseren Beziehung.

Der Garten der Erinnerung

Roman
Author: Rachel Hore
Publisher: BASTEI LÜBBE
ISBN: 3838707168
Category: Fiction
Page: 448
View: 4998

Continue Reading →

Mel hat genug von London, ihren Studenten und ihrem Exfreund. Die Lösung: eine Auszeit in Cornwall, in einem verwunschenen Cottage. Als sie dort ankommt, ist es kalt und dunkel, doch das Cottage macht einen zauberhaften Eindruck. Ebenso das wunderschöne Bild mit der unleserlichen Signatur, das Mel sofort gefangen nimmt. Wer es wohl einst gemalt hat? Und wer hat den inzwischen verwilderten Garten angelegt, der zum Cottage gehört? Mel und ihr Vermieter Patrick wollen ihn zu neuem Leben erwecken. Sie stoßen unter dem Dickicht auf Relikte aus längst vergangenen Zeiten, auf eine Geschichte von Liebe und Leid und verbotener Leidenschaft. Und kommen sich wie verzaubert langsam näher.

Fallstudien

Die dunklen Fälle des Harry Dresden: Anthologie
Author: Jim Butcher
Publisher: Feder & Schwert
ISBN: 3867623341
Category: Fiction
Page: 392
View: 7762

Continue Reading →

Harry Dresden, Chicagos einziger professioneller Magier, bewohnt eine Welt voller Intrigen und übernatürlicher Kreaturen aller Art. Machen Sie in dieser neuen Anthologie Bekanntschaft mit diesen seltsamen Wesen, während Harry die dunkle Seite der Wahrheit, der Gerechtigkeit und des American Way of Life erforscht. Vom Wilden Westen bis hin zum Baseballstadion Wrigley Field – überall lauern in dieser Kurzgeschichtensammlung Menschen, Zombies, Dämonen und sogar Mitglieder der Feenhöfe, die eine Unterscheidung zwischen Freund und Feind schwierig machen. In der hier erstmals veröffentlichten Novelle "Ein Tag im Zoo" betritt Harry als Vater Neuland, während liebgewonnene Charaktere wie Molly Carpenter und Anastasia Luccio, seine einstige Schülerin und nun Wächterin des Weißen Rates, klassischere Abenteuer erleben. Diese Sammlung enthält neun erstmals ins Deutsche übersetzte Geschichten aus dem Harry-Dresden-Universum, die sowohl Fans der ersten Stunde als auch neuen Leserinnen und Lesern spannende Unterhaltung und neue Einblicke in Harrys düsteres und gleichzeitig einmalig komisches Universum bieten. Hinweis: Geschichten, die bereits in Im Auftrag des Yeti publiziert wurden, sind in dieser Sammlung nicht enthalten.

Calypso


Author: David Sedaris
Publisher: Karl Blessing Verlag
ISBN: 3641234050
Category: Fiction
Page: 272
View: 2453

Continue Reading →

#1-Bestseller der New York Times Den betörend geheimnisvollen Namen Calypso teilen sich unter anderem eine griechische Meeresnymphe, ein afrikanisch-karibischer Tanzrhythmus und ein Saturnmond. Fragt man David Sedaris, ist Calypso ein besonders bescheuerter Name für eine Katze. Aber auch ein betörend geheimnisvoller Titel für die lang erwartete neue Geschichtensammlung eines der erfolgreichsten Humoristen unserer Zeit, der es wie kein anderer versteht, zarte Schönheit im Hässlichen zu entdecken und die banale Komik des schönen Scheins zu entlarven. Die autobiografischen Geschichten in Calypso kreisen um das solare Zentrum der Familie. In den Ferien und an Feiertagen kommt der Sedaris-Clan zusammen, im elterlichen Strandhaus, später in David Sedaris' eigener Zuflucht mit Meerblick, und flickt am generationsübergreifenden Quilt aus gescheiterten Beziehungen, tragischen Toden, späten Einsichten - und hartnäckiger Liebe zu den Freunden, die man sich nicht aussuchen kann.

Und sie fliegt doch

Eine kurze Geschichte der Hummel
Author: Dave Goulson
Publisher: Carl Hanser Verlag GmbH Co KG
ISBN: 3446440674
Category: Science
Page: 320
View: 6906

Continue Reading →

Die Hummel ist nicht nur ein pelziges Geschöpf, an dessen Anblick wir uns erfreuen, sie ist auch ein Wunder der Natur, das die Gesetze der Schwerkraft überlistet, und ein Nutztier, das jährlich Abermillionen Tomaten und Johannisbeeren bestäubt. Doch die Hummel ist vom Aussterben bedroht. Ihr Verschwinden hätte gravierende Folgen für unsere Gesellschaft. Dave Goulson, Englands führender Hummelforscher, öffnet uns die Augen für ungeahnte Zusammenhänge zwischen Hummeln und Menschen. Sein Buch ist eine Liebeserklärung an die wahre Königin der Lüfte, eine hinreißend humorvolle Schilderung eines großen Abenteuers, der Rettung der Erdbauhummel – und ein furioses Plädoyer für die Bewahrung der Natur.

Nichts, was man fürchten müsste


Author: Julian Barnes
Publisher: Kiepenheuer & Witsch
ISBN: 3462305239
Category: Literary Collections
Page: 336
View: 9646

Continue Reading →

»Ich glaube nicht an Gott, aber ich vermisse ihn.« Julian Barnes, brillant, geistreich und witzig wie immer, setzt sich mit einem Thema auseinander, das jeden ein Leben lang betrifft. Es geht um unsere Sterblichkeit, um provozierende Gedanken und aufrüttelnde Ereignisse auf dem Weg zum Ende. Eigentlich müsste man sich nicht davor fürchten. Wirklich nicht?»Was soll eigentlich dieses ganze Tamtam um den Tod?«, fragt nüchtern Julian Barnes’ Mutter. Aber ihr Sohn kann deshalb oft nicht schlafen: »Ich erklärte ihr, mir widerstrebe eben der Gedanke daran.« Die Angst vor dem Tod treibt Julian Barnes seit seiner Jugend um, immer wieder umkreist er das Thema in seiner ganzen Unerbittlichkeit und Hoffnungslosigkeit, denn er glaubt nicht an Gott, vermisst ihn aber. Neugierig und um Erkenntnis bemüht sucht er in der Kunst und in der Literatur, in den Naturwissenschaften und in der Musik nach Antworten. Doch Julian Barnes ist Romancier, deshalb entwickelt er seine Gedanken aus Personen und Handlung. Und so erzählt er auch die anekdotenreiche Geschichte vom Leben und Sterben der sehr britisch zugeknöpften Familie Barnes – von den originellen Großeltern, der herrischen Mutter, dem in sich gekehrten Vater, dem besserwisserischen Philosophen-Bruder und dem belesenen, an den Künsten interessierten Julian. Seine wahren Angehörigen und Vorfahren sind für Julian Barnes allerdings nicht die Mitglieder einer englischen Lehrerfamilie, sondern Schriftsteller und Komponisten wie Stendhal, Flaubert und Strawinsky. Mit ihnen erörtert er scharfsinnig und verängstigt, flapsig und tröstlich, ironisch und ernsthaft die Angst vor dem Treppenlift, den Blick in den Abgrund, das Wie und Wo und Wann. Und hat ein aufregendes Buch geschrieben.

Was wir getan haben

Roman
Author: Karen Perry
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 3104036446
Category: Fiction
Page: 384
View: 8648

Continue Reading →

Psycho-Spannung made in Irland - der neue Roman von Bestseller-Autorin Karen Perry Irgendwann kannst du nicht mehr davonlaufen. Irgendwann musst du dich stellen. Deiner Vergangenheit. Deiner Schuld. Dem Tag, der dein Leben verändert hat. Damals, als du gerade acht Jahre alt warst. Masai Mara, Kenia 1982. In der sengenden Mittagssonne spielen drei Kinder am Fluss. Ihr Spiel hat keinen Namen, sie haben es sich selbst ausgedacht. Sie lachen und wetteifern, doch dann herrscht plötzlich Stille. Bis der erste Schrei ertönt. Dublin 2013. Katie Walsh arbeitet als Journalistin bei einer Tageszeitung und soll ausgerechnet über Luke Yates, einen erfolgreichen Unternehmer, ein Porträt schreiben. Katie und Luke kennen sich seit Kindertagen, sie haben gemeinsam mit Lukes jüngerem Bruder Nick einen Sommer in Kenia verbracht. Doch seit jener Zeit ist der Kontakt zwischen ihnen abgebrochen. Zu schrecklich ist die Erinnerung an jenen heißen Nachmittag am Fluss, das Gefühl der Schuld, dass sie seither nur eines wollen: vergessen. Katie trifft Luke schließlich bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung wieder und erfährt am nächsten Morgen, dass er noch in derselben Nacht verschwunden ist. Niemand weiß, wo er sein könnte, sein Büro ist ein Ort der Verwüstung, alle Bilder wurden von den Wänden gerissen und es finden sich Blutspuren. Auf dem Schreibtisch liegt ein Foto: Luke gemeinsam mit Katie und Nick 1982 in Kenia. Katie ist sofort klar, dass das kein Zufall sein kann. Es muss einen Zusammenhang zwischen Lukes Verschwinden und den Ereignissen von damals geben. Aber wer weiß etwas darüber? Als Katie kurz darauf mit der Post einen toten Vogel erhält, begreift sie, dass sie nicht länger davonlaufen kann. Denn die Vergangenheit hat bereits unerbittlich begonnen sie einzuholen, und jemand sinnt auf späte Rache ... »›Was wir getan haben‹ wirft die packende Frage auf, wer wir tief im Herzen sind, wie sehr uns Schuld beeinflusst und ob und vor allem wie wir Vergebung finden können.« Tana French